logo

ALKOHOL FÜR DIE SKLEROTHERAPIE

"Ich habe ein Anfangsstadium einer chronischen Veneninsuffizienz. Sie boten an, sich einer Sklerotherapie zu unterziehen. Sollte ich diesem Verfahren zustimmen?" Elena Zueva, Zheleznovodsk

Der Arzt der 1. Kategorie der Zentralen Poliklinik des Literaturfonds von Moskau, der Gefäßchirurg Andrei Gennadievich Yakovlev, berät.

- Heute ist Sklerotherapie eine beliebte, wirksame und wenig traumatische Behandlungsmethode:

  • Krampfadern
  • und Besenreiser.

Ihnen wird ein spezielles Medikament, Sklerosierungsmittel, in Ihre erkrankte Vene injiziert. Es ist absolut sicher und hat eine betäubende Wirkung. Er "versiegelt" eine große Ader. Und bald verschwindet sie vollständig.

Diese Methode bewahrt Sie für eine sehr lange Zeit und manchmal ein Leben lang vor "Sternen". Sklerotherapie ist ein schmerzloses Verfahren. Es besteht aus speziellen dünnen Nadeln oder Mikrokathetern - Röhrchen mit Nadeln, die dünner als ein Haar sind.

Für die meisten Menschen führt die Sklerotherapie zu hervorragenden Ergebnissen. Bei etwa 10 Prozent der Menschen funktioniert es jedoch auch nach wiederholter Verabreichung einer sklerosierenden Substanz nicht. Aber die Manifestationen der Krankheit nehmen immer noch ab.

Ursachen von Besenreisern

Was verursacht "Sternchen"? Aufgrund einer Verletzung der normalen Funktion der Ventile der Venen. Es kann provoziert werden durch:

  • Einnahme hormoneller Verhütungsmittel
  • körperliche Bewegung
  • Kraftsport
  • Verstopfung
  • Fettleibigkeit
  • Stoffwechselstörungen
  • Vererbung.

Besenreiser können aufgrund anhaltender Beinverletzungen und Mehrlingsschwangerschaften auftreten. Frauen werden übrigens 4-6 mal häufiger krank als Männer. Die Krankheit tritt normalerweise bei Menschen auf, deren Arbeit mit einem längeren Stehen auf den Füßen verbunden ist:

  • Verkäufer
  • Friseure
  • Chirurgen
  • Köche.

Große Menschen sind anfälliger für venöse Insuffizienz. Darüber hinaus tritt auf langen Reisen eine Stagnation des venösen Blutes auf:

  • Bus
  • Mit dem Flugzeug
  • oder mit dem Auto.

Wie viele Injektionen sind für die Sklerotherapie erforderlich? Die Anzahl der Injektionen, die erforderlich sind, um die Venen vollständig zu verschwinden, variiert von Patient zu Patient. Dies hängt von den Merkmalen der Venenläsion und der Art des sklerosierenden Arzneimittels ab.

Während einer Sklerotherapie kann Ihr Arzt Ihnen 3 bis 10 Injektionen geben. Besser alle 3 Tage. Die durchschnittliche Anzahl der Eingriffe liegt zwischen 1 und 5. Ist ein Krankenhausaufenthalt erforderlich? Das Verfahren wird ambulant durchgeführt und erfordert keine Anästhesie oder Krankenhauseinweisung.

Vor und nach der Sklerotherapie

Informieren Sie vor der Sklerotherapie unbedingt Ihren Arzt, wenn Sie hormonelle Medikamente einnehmen. Wenn du akzeptierst:

  • Aspirin
  • trental
  • Ibuprofen

oder andere entzündungshemmende Medikamente, dann müssen Sie sie zwei Tage vor der Behandlung aufgeben. Immerhin können diese Medikamente:

  • Erhöhen Sie die Gewebeblutung
  • Erhöhen Sie das Risiko von Blutergüssen.

Sie können zwei Tage vor und nach der Sklerotherapie keinen Alkohol trinken und rauchen. Am Vorabend des Verfahrens nicht epilieren, keine Lotionen oder Cremes verwenden. Essen Sie 1,5 Stunden vor dem Eingriff leicht.

Am Ende der Beinsklerotherapie:

  • Legen Sie einen speziellen elastischen Verband an
  • Tragen sie einen Kompressionsstrumpf?.

Sie müssen es rund um die Uhr tragen. Und Sie können es nicht ohne die Erlaubnis des Arztes abnehmen. Nachdem der Arzt den Eingriff beendet hat, müssen Sie 10 bis 30 Minuten laufen. Da das Medikament Alkohol enthält, sollten Sie nach einer Sklerotherapie nicht fahren..

Beschränken Sie die körperliche Aktivität nicht. Sie müssen jeden Tag eine Stunde laufen. Vermeiden Sie nur langes Stehen oder Sitzen.

Und in den ersten 3 Tagen nach der Sklerotherapie nicht tun:

  • Gymnastik
  • Aerobic
  • auf einem stationären Fahrrad.

Nehmen Sie zwei Wochen lang kein heißes Bad. Besuchen Sie die Sauna und das Badehaus 1,5 bis 2 Monate lang nicht. Tragen Sie nach dem Eingriff zwei Wochen lang Kompressionsstrumpfhosen und Strümpfe. Es wäre schön, 1,5 bis 2 Monate lang ein präventives Trikot zu tragen.

Nebenwirkungen der Sklerotherapie

Nach dem Eingriff können Sie fühlen:

  • das Unbehagen
  • und Empfindlichkeitsstörungen an Injektionsstellen.

Aber das wird in ein paar Tagen von alleine verschwinden. Eine kleine oberflächliche Wunde kann an der Injektionsstelle verbleiben. Es wird in 2-4 Wochen spurlos heilen.

In den Bereichen der sklerosierten Venen kann sich eine Gewebeverdichtung bilden. Was Sie auch nicht erschrecken sollte - es verschwindet nach ein paar Monaten. Bei verhärteten Venen im Fuß und in den Gelenken kann es zu einer kurzfristigen Schwellung der Gelenke kommen.

Und auch wenn Sie während der Behandlung Schuhe tragen:

  • High Heels
  • oder mit einem schmalen Schuh.

Bei körperlicher Anstrengung kann an den Injektionsstellen ein ziehender Schmerz auftreten, der nach 3-9 Tagen vergeht.

Unmittelbar nach der Behandlung kann die Pigmentierung entlang der Vene zunehmen. Es kann zu leichten Rötungen und Schwellungen des Gewebes kommen, die nach 1-2 Stunden von selbst verschwinden. Bei einigen Patienten tritt eine vorübergehende Verdunkelung der Haut entlang der sklerosierten Vene auf.

Etwa 10 Prozent der Patienten entwickeln eine Hyperpigmentierung, die innerhalb von 4 bis 12 Monaten von selbst verschwindet. Sie sollten sich bewusst sein, dass Sklerotherapie keine lebenslange Genesung bietet. Möglicherweise müssen Sie auch erneut behandelt werden.

Als vorbeugende Maßnahme wird die ständige Verwendung spezieller prophylaktischer oder therapeutischer Strumpfhosen und Strümpfe empfohlen. Die Verwendung von Physiotherapie-Übungen, die die Venen von stehendem Blut entlasten.

Darüber hinaus können Sie nicht:

  • mit gekreuzten Beinen sitzen
  • heiße Bäder nehmen
  • trage enge Schuhe
  • trage enge Kleidung.

Wenn Sie längere Zeit an einem Tisch sitzen, stellen Sie Ihre Füße auf eine kleine Bank. Wenn Sie sich ausruhen, legen Sie ein Kissen so unter Ihre Füße, dass Ihre Füße und Beine leicht über Ihrem Herzen liegen. Wenn Sie gezwungen sind, längere Zeit zu stehen, wechseln Sie von Fuß zu Fuß. Und wenn Sie lange sitzen - in einem Zug, Flugzeug oder Auto - stampfen Sie mit den Fersen am Boden auf Ihre Füße.

Lesen Sie auch:

Betten Sie Pravda.Ru in Ihren Informationsstrom ein, wenn Sie operative Kommentare und Neuigkeiten erhalten möchten:

Abonnieren Sie unseren Kanal in Yandex.Zen oder in Yandex.Chat

Fügen Sie Pravda.Ru zu Ihren Quellen in Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Twitter, Odnoklassniki zu sehen.

Erholung nach Sklerotherapie

Vorbehaltlich der entsprechenden Regeln ist es möglich, ein gutes visuelles Ergebnis zu erzielen und sich von Krampfadern zu erholen. Nach der Sklerotherapie ist es wichtig, die Anweisungen des Arztes zu befolgen. Dies minimiert das Risiko eines Fortschreitens der Komplikationen..

Was tun nach Sklerotherapie??

Das entsprechende Verfahren ist eine der Methoden zur Beseitigung von Krampfadern. Die Essenz der Behandlung besteht in der Injektion eines speziellen Arzneimittels, das die Wände der Gefäße zusammenkleben lässt. Aufgrund dessen ist es möglich, einen unangenehmen pathologischen Zustand ohne Operationen loszuwerden..

Die Patienten sollten wissen, wie sie sich nach einer Venensklerotherapie verhalten sollen. Dadurch wird die Bildung einer Vielzahl von Klumpen, Blutergüssen und anderen damit verbundenen Komplikationen vermieden..

Der erste Aspekt einer erfolgreichen Rehabilitationsphase ist das Tragen eines elastischen Verbandes und spezieller Strümpfe. Sie sorgen für eine ausreichende Kompression der behandelten Venen. In der ersten Nacht nach dem entsprechenden Eingriff sollte der Patient in einem elastischen Verband und Strümpfen schlafen. Dann müssen Sie nur noch Kompressionsstrümpfe tragen.

Es handelt sich um eine spezielle Art von Kleidung, die aus einem speziellen elastischen Stoff hergestellt ist und eine gleichmäßige Kompression der Gefäße ermöglicht, um den Resorptionsprozess der behandelten Venen zu beschleunigen. Solche Strümpfe werden jeden Tag morgens angezogen und vor dem Schlafengehen ausgezogen..

Wie viel Bandagen und Kompressionsstrümpfe müssen nach einer Mikrosklerotherapie getragen werden? Spezielle Strümpfe werden 14 Tage lang verwendet. Bandagen werden nur am ersten Tag verwendet.

Wichtige Empfehlungen nach Sklerotherapie:

  • Am Ende des Verfahrens müssen Sie eine halbe Stunde laufen. Dies sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen..
  • Nach der Sklerotherapie können Sie Sport treiben. Jeden Tag müssen Sie in regelmäßigen Abständen bis zu 3-4 km laufen.
  • Wenn Kopfschmerzen auftreten, müssen Sie ein geeignetes Mittel einnehmen, das vorab von einem Spezialisten empfohlen wird..
  • Nach einer Woche muss sich der Patient einer Routineuntersuchung durch einen Arzt unterziehen. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Vorgang nach 14 Tagen, jedoch nach Absprache mit dem Arzt.

Das Fortschreiten von Schmerzen und Schwellungen in den Beinen sollte den Patienten alarmieren und ihn zwingen, einen Arzt aufzusuchen. Andernfalls werden die Auswirkungen der Sklerotherapie verstärkt..

Was nicht zu tun?

Um das günstigste Ergebnis zu erzielen, muss der Patient am Ende des entsprechenden Verfahrens eine Anzahl von Punkten begrenzen. Eine qualitativ hochwertige Rehabilitation nach Sklerotherapie verbietet Folgendes:

  • Nehmen Sie innerhalb der nächsten zwei Wochen heiße Bäder, Dampfbäder oder Saunen.
  • Sonnenbaden. In den ersten 14 Tagen sollten die Injektionsstellen sorgfältig vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Das Bräunen hemmt den Wiederherstellungsprozess.
  • Fliegen Sie in einem Flugzeug.
  • Übung bei übermäßiger körperlicher Aktivität.
  • Tragen Sie eine Vielzahl von Cremes und Gelen auf. Die Anwendung von Heparinsalbe nach Sklerotherapie ist aufgrund des hohen Risikos von Blutergüssen und Hämatomen kontraindiziert.


Kann ich nach Sklerotherapie Alkohol trinken? Es gibt keine strengen Verbote für die Verwendung von alkoholischen Getränken. Verwenden Sie jedoch in den ersten 2-3 Tagen kein Ethanol. Unmittelbar nach dem Verkleben der Venen dürfen Sie nicht fahren. Spezialpräparate enthalten Alkohol.

Um die Erholungsphase zu beschleunigen, müssen Sie ein längeres Sitzen oder Stehen an einem Ort vermeiden. Dies verhindert eine Stagnation des Blutes in den Gefäßen und ermöglicht es Ihnen, schnell das gewünschte Ergebnis zu erzielen..

Erholungsphase

Sklerotherapie ist eine der gefragtesten Methoden im Umgang mit Krampfadern. Die Patienten sollten verstehen, dass der Behandlungsprozess nicht aus einem Schritt besteht. Um das richtige Ergebnis zu erzielen, müssen Sie eine bestimmte Rehabilitationsphase durchlaufen.

Es ist für jeden Patienten individuell und hängt von den Eigenschaften eines bestimmten Organismus und seinen Regenerationsfähigkeiten ab. Die Hauptbedingung für die Wiederherstellung der Qualität ist die Selbstkontrolle und Disziplin des Patienten. Die Einhaltung dieser Regeln und Empfehlungen des Arztes garantiert die Minimierung des Komplikationsrisikos.

Bei der Sklerosierung der Venen tritt eine lokale aseptische Entzündung auf. Dies geht oft mit Ödemen, leichten Blutungen und Schmerzen einher. Nach der Sklerotherapie treten im Verlauf des Gefäßes häufig Klumpen und Beulen (Koagula) auf. Sie zeigen den normalen Verlauf des Venenklebevorgangs an. Koageln sind kleine Blasen mit Flüssigkeit im Inneren. Um sie zu entfernen, verwenden Ärzte dünne Nadeln und entfernen den Inhalt.

Blutergüsse und Schwellungen nach der Sklerotherapie sind häufig. Die ersteren werden zuerst an den Injektionsstellen gebildet. Sie haben eine charakteristische bläuliche Farbe. Mit der Zeit werden sie gelb. Nach ca. 7-10 Tagen nimmt die Haut eine normale Farbe an. So entfernen Sie einen Sehfehler, wenn während dieser Zeit blaue Flecken bestehen?

Sie sollten weiterhin Kompressionsstrümpfe verwenden und Ihren Arzt konsultieren. Manchmal entwickelt sich vor dem Hintergrund des Verfahrens eine Venenentzündung. In 5-10% der Fälle tritt an den Injektionsstellen der Arzneimittel eine Hyperpigmentierung der Haut auf, die nach 2-3 Monaten von selbst verschwindet.

Komplikationen

Die Sklerotherapie ist eine sichere Methode zur Beseitigung erweiterter Gefäße, die in der Praxis weit verbreitet ist. Gegenwärtig wird die Technik zur Durchführung des geeigneten Verfahrens das Risiko minimieren, eine Vielzahl unerwünschter Konsequenzen zu entwickeln. Die Patienten vertragen die entsprechende Intervention gut. Die Komplikationsrate bleibt niedrig.

Es gibt jedoch eine Reihe möglicher Nebenwirkungen, die einer Person Unbehagen bereiten können. Diese sind:

  • Juckreiz der Haut im Injektionsbereich. Es bleibt die Reaktion des Körpers auf die Verabreichung der geeigneten Medikamente. Dieser Zustand erfordert nicht die Verwendung von Spezialmedikamenten nach einer Sklerotherapie. Es verschwindet von selbst in 1-2 Stunden.
  • Hautverfärbung. Die Auskleidung des Körpers entlang des Gefäßverlaufs kann braun werden. Eine solche Pigmentierung wird bei 5-10% der Patienten beobachtet und erfordert keine spezielle Behandlung..
  • Haut schälen. Passiert bei weniger als 2% der Patienten.
  • Allergische Reaktionen. Sie entwickeln sich äußerst selten.
  • Das Auftreten eines kurzfristigen Ödems. Wenn das Bein geschwollen ist, weh tut und seine Farbe ändert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Solche Symptome können auf die Entwicklung einer Venenentzündung hinweisen..
  • Schmerzsyndrom.

Die oben genannten Situationen sind meist kurzfristiger Natur und bereiten dem Patienten keine besonderen Probleme. Es ist jedoch notwendig, die gefährlicheren Folgen des Verfahrens hervorzuheben..

Komplikationen nach Sklerotherapie:

  • Extravasation ist die Verabreichung eines Arzneimittels über eine Vene hinaus. Das Medikament gelangt in Weichteile. Die Infiltration schreitet im entsprechenden Bereich voran, begleitet von Schmerzen, Rötungen und der Bildung von Verhärtung. Im pathologischen Bereich entwickelt sich eine lokale Entzündung. Im Laufe der Zeit verschwindet es von selbst.
  • Thrombophlebitis ist eine Entzündung einer Vene. Eine seltene Komplikation, die hauptsächlich vor dem Hintergrund eines falschen Verfahrens oder der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion auftritt. Mehr zur Thrombophlebitis →

Phlebitis nach Sklerotherapie ist in der Praxis immer seltener. Seine Verbreitung in der Vergangenheit wurde durch die Einführung flüssiger Zubereitungen vorangetrieben. Jetzt verwenden sie schaumige Substanzen. Sie berühren besser die Gefäßwand und minimieren das Risiko einer Venenentzündung..

Die Verwendung der Ultraschallsteuerung der Manipulation ermöglicht ultrapräzise Injektionen. Diese Kontrolle liefert ein gutes therapeutisches Ergebnis. Venenentzündung und andere Komplikationen sind äußerst selten..

Die Sklerotherapie ist eine moderne und wirksame Methode zur Beseitigung erweiterter Venen. Jedes Jahr verwenden immer mehr Menschen es, um Krampfadern oder Besenreiser zu beseitigen..

Kann ich während der Sklerotherapie Alkohol trinken?

Vorbehaltlich der entsprechenden Regeln ist es möglich, ein gutes visuelles Ergebnis zu erzielen und sich von Krampfadern zu erholen. Nach der Sklerotherapie ist es wichtig, die Anweisungen des Arztes zu befolgen. Dies minimiert das Risiko eines Fortschreitens der Komplikationen..

Das entsprechende Verfahren ist eine der Methoden zur Beseitigung von Krampfadern. Die Essenz der Behandlung besteht in der Injektion eines speziellen Arzneimittels, das die Wände der Gefäße zusammenkleben lässt. Aufgrund dessen ist es möglich, einen unangenehmen pathologischen Zustand ohne Operationen loszuwerden..

Die Patienten sollten wissen, wie sie sich nach einer Venensklerotherapie verhalten sollen. Dadurch wird die Bildung einer Vielzahl von Klumpen, Blutergüssen und anderen damit verbundenen Komplikationen vermieden..

Der erste Aspekt einer erfolgreichen Rehabilitationsphase ist das Tragen eines elastischen Verbandes und spezieller Strümpfe. Sie sorgen für eine ausreichende Kompression der behandelten Venen. In der ersten Nacht nach dem entsprechenden Eingriff sollte der Patient in einem elastischen Verband und Strümpfen schlafen. Dann müssen Sie nur noch Kompressionsstrümpfe tragen.

Es handelt sich um eine spezielle Art von Kleidung, die aus einem speziellen elastischen Stoff hergestellt ist und eine gleichmäßige Kompression der Gefäße ermöglicht, um den Resorptionsprozess der behandelten Venen zu beschleunigen. Solche Strümpfe werden jeden Tag morgens angezogen und vor dem Schlafengehen ausgezogen..

Wie viel Bandagen und Kompressionsstrümpfe müssen nach einer Mikrosklerotherapie getragen werden? Spezielle Strümpfe werden 14 Tage lang verwendet. Bandagen werden nur am ersten Tag verwendet.

Wichtige Empfehlungen nach Sklerotherapie:

  • Am Ende des Verfahrens müssen Sie eine halbe Stunde laufen. Dies sollte unter Aufsicht eines Arztes erfolgen..
  • Nach der Sklerotherapie können Sie Sport treiben. Jeden Tag müssen Sie in regelmäßigen Abständen bis zu 3-4 km laufen.
  • Wenn Kopfschmerzen auftreten, müssen Sie ein geeignetes Mittel einnehmen, das vorab von einem Spezialisten empfohlen wird..
  • Nach einer Woche muss sich der Patient einer Routineuntersuchung durch einen Arzt unterziehen. Falls erforderlich, wiederholen Sie den Vorgang nach 14 Tagen, jedoch nach Absprache mit dem Arzt.

Das Fortschreiten von Schmerzen und Schwellungen in den Beinen sollte den Patienten alarmieren und ihn zwingen, einen Arzt aufzusuchen. Andernfalls werden die Auswirkungen der Sklerotherapie verstärkt..

Um das günstigste Ergebnis zu erzielen, muss der Patient am Ende des entsprechenden Verfahrens eine Anzahl von Punkten begrenzen. Eine qualitativ hochwertige Rehabilitation nach Sklerotherapie verbietet Folgendes:

  • Nehmen Sie innerhalb der nächsten zwei Wochen heiße Bäder, Dampfbäder oder Saunen.
  • Sonnenbaden. In den ersten 14 Tagen sollten die Injektionsstellen sorgfältig vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Das Bräunen hemmt den Wiederherstellungsprozess.
  • Fliegen Sie in einem Flugzeug.
  • Übung bei übermäßiger körperlicher Aktivität.
  • Tragen Sie eine Vielzahl von Cremes und Gelen auf. Die Anwendung von Heparinsalbe nach Sklerotherapie ist aufgrund des hohen Risikos von Blutergüssen und Hämatomen kontraindiziert.

Kann ich nach Sklerotherapie Alkohol trinken? Es gibt keine strengen Verbote für die Verwendung von alkoholischen Getränken. Verwenden Sie jedoch in den ersten 2-3 Tagen kein Ethanol. Unmittelbar nach dem Verkleben der Venen dürfen Sie nicht fahren. Spezialpräparate enthalten Alkohol.

Um die Erholungsphase zu beschleunigen, müssen Sie ein längeres Sitzen oder Stehen an einem Ort vermeiden. Dies verhindert eine Stagnation des Blutes in den Gefäßen und ermöglicht es Ihnen, schnell das gewünschte Ergebnis zu erzielen..

Sklerotherapie ist eine der gefragtesten Methoden im Umgang mit Krampfadern. Die Patienten sollten verstehen, dass der Behandlungsprozess nicht aus einem Schritt besteht. Um das richtige Ergebnis zu erzielen, müssen Sie eine bestimmte Rehabilitationsphase durchlaufen.

Es ist für jeden Patienten individuell und hängt von den Eigenschaften eines bestimmten Organismus und seinen Regenerationsfähigkeiten ab. Die Hauptbedingung für die Wiederherstellung der Qualität ist die Selbstkontrolle und Disziplin des Patienten. Die Einhaltung dieser Regeln und Empfehlungen des Arztes garantiert die Minimierung des Komplikationsrisikos.

Bei der Sklerosierung der Venen tritt eine lokale aseptische Entzündung auf. Dies geht oft mit Ödemen, leichten Blutungen und Schmerzen einher. Nach der Sklerotherapie treten im Verlauf des Gefäßes häufig Klumpen und Beulen (Koagula) auf. Sie zeigen den normalen Verlauf des Venenklebevorgangs an. Koageln sind kleine Blasen mit Flüssigkeit im Inneren. Um sie zu entfernen, verwenden Ärzte dünne Nadeln und entfernen den Inhalt.

Blutergüsse und Schwellungen nach der Sklerotherapie sind häufig. Die ersteren werden zuerst an den Injektionsstellen gebildet. Sie haben eine charakteristische bläuliche Farbe. Mit der Zeit werden sie gelb. Nach ca. 7-10 Tagen kehrt die Haut zu ihrer normalen Farbe zurück. So entfernen Sie einen Sehfehler, wenn während dieser Zeit blaue Flecken bestehen?

Sie sollten weiterhin Kompressionsstrümpfe verwenden und Ihren Arzt konsultieren. Manchmal entwickelt sich vor dem Hintergrund des Verfahrens eine Venenentzündung. In 5-10% der Fälle tritt an den Injektionsstellen der Arzneimittel eine Hyperpigmentierung der Haut auf, die nach 2-3 Monaten von selbst verschwindet.

Die Sklerotherapie ist eine sichere Methode zur Beseitigung erweiterter Gefäße, die in der Praxis weit verbreitet ist. Gegenwärtig wird die Technik zur Durchführung des geeigneten Verfahrens das Risiko minimieren, eine Vielzahl unerwünschter Konsequenzen zu entwickeln. Die Patienten vertragen die entsprechende Intervention gut. Die Komplikationsrate bleibt niedrig.

Es gibt jedoch eine Reihe möglicher Nebenwirkungen, die einer Person Unbehagen bereiten können. Diese sind:

  • Juckreiz der Haut im Injektionsbereich. Es bleibt die Reaktion des Körpers auf die Verabreichung der geeigneten Medikamente. Dieser Zustand erfordert nicht die Verwendung von Spezialmedikamenten nach einer Sklerotherapie. Es verschwindet von selbst in 1-2 Stunden.
  • Hautverfärbung. Die Auskleidung des Körpers entlang des Gefäßverlaufs kann braun werden. Eine solche Pigmentierung wird bei 5-10% der Patienten beobachtet und erfordert keine spezielle Behandlung..
  • Haut schälen. Passiert bei weniger als 2% der Patienten.
  • Allergische Reaktionen. Sie entwickeln sich äußerst selten.
  • Das Auftreten eines kurzfristigen Ödems. Wenn das Bein geschwollen ist, weh tut und seine Farbe ändert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Solche Symptome können auf die Entwicklung einer Venenentzündung hinweisen..
  • Schmerzsyndrom.

Die oben genannten Situationen sind meist kurzfristig und bereiten dem Patienten keine besonderen Probleme. Es ist jedoch notwendig, die gefährlicheren Folgen des Verfahrens hervorzuheben..

Komplikationen nach Sklerotherapie:

  • Extravasation ist die Verabreichung eines Arzneimittels über eine Vene hinaus. Das Medikament gelangt in Weichteile. Die Infiltration schreitet im entsprechenden Bereich voran, begleitet von Schmerzen, Rötungen und der Bildung von Verhärtung. Im pathologischen Bereich entwickelt sich eine lokale Entzündung. Im Laufe der Zeit verschwindet es von selbst.
  • Thrombophlebitis ist eine Entzündung einer Vene. Eine seltene Komplikation, die hauptsächlich vor dem Hintergrund eines falschen Verfahrens oder der Hinzufügung einer bakteriellen Infektion auftritt. Mehr zur Thrombophlebitis →

Phlebitis nach Sklerotherapie ist in der Praxis immer seltener. Die Verbreitung in der Vergangenheit wurde durch die Einführung flüssiger Zubereitungen vorangetrieben. Jetzt verwenden sie schaumige Substanzen. Sie berühren besser die Gefäßwand und minimieren das Risiko einer Venenentzündung..

Die Verwendung der Ultraschallsteuerung der Manipulation ermöglicht ultrapräzise Injektionen. Diese Kontrolle liefert ein gutes therapeutisches Ergebnis. Venenentzündung und andere Komplikationen sind äußerst selten..

Die Sklerotherapie ist eine moderne und wirksame Methode zur Beseitigung erweiterter Venen. Jedes Jahr verwenden immer mehr Menschen es, um Krampfadern oder Besenreiser zu beseitigen..

Autor: Denis Volynsky, Arzt,
speziell für xVarikoz.ru

Die Sklerotherapie der Venen der unteren Extremitäten ist eine der beliebtesten und wirksamsten Methoden zur Behandlung von Krampfadern und anderen Erkrankungen des Gefäß- und Lymphsystems. Die Manipulation ist schmerzlos und atraumatisch, daher ist sie in vielen Kliniken weit verbreitet.

Heutzutage wird Sklerotherapie hauptsächlich von Phlebologen bei der Behandlung von Lymphangiomen, Hämangiomen (vaskulären gutartigen Neoplasien), Krampfadern, Hämorrhoiden und Teleangiektasien bei Erwachsenen praktiziert..

Bei dieser Art der Behandlung wird eine sklerosierende Wirkung auf die Gefäßwand ausgeübt, indem eine Nadel mit einem speziellen Arzneimittel eingeführt wird.

Der Hauptvorteil der Sklerotherapie besteht darin, dass durch die Operation Schmerzen, Gewebetrauma und Narben vermieden werden.

Eine Sklerotherapie-Sitzung ist eine einzelne Injektion des Arzneimittels, nach der das normale Bindegewebe ersetzt wird. In diesem Fall tritt zuerst eine Schädigung der Venenwand auf, dann eine Vernarbung und Verformung, die eine Verengung des Gefäßlumens und eine vollständige Unterbrechung des Blut- oder Lymphflusses durch das Gefäß verursacht.

Die Sklerotherapie ist eine relativ junge Behandlungsmethode, aber die ersten erfolglosen Versuche wurden bereits im 17. Jahrhundert unternommen. Zu dieser Zeit injizierten Ärzte Säure in das Gefäß, um eine Thrombose (Blockade) des Gefäßes zu erreichen.

Später im 19. Jahrhundert wurde das Verfahren mit dem Medikament "Perchlor" durchgeführt. Solche Versuche verursachten jedoch schwerwiegende Nebenwirkungen bei Patienten, so dass diese Behandlungsmethode lange Zeit nicht angewendet wurde..

1946 entdeckten Wissenschaftler "Tetradecylsulfat", diese Substanz wird bis heute verwendet. Heute wird das Verfahren mit den neuesten Geräten und Forschungsmethoden durchgeführt, beispielsweise mit Ultraschall der Gefäße.

Die Hauptarten der Sklerotherapie werden unterschieden. Jeder von ihnen hat einen bestimmten Zweck:

  1. Die Mikrosklerotherapie ist das einfachste Behandlungsverfahren, wenn sich Sterne oder Maschen auf der Haut der Beine befinden. Die Abmessungen der pathologischen Formationen sollten weniger als 2 mm betragen. Während des Eingriffs injiziert der Arzt ein Sklerosierungsmittel in eine Vene.
  2. Schaumsklerotherapie (Schaumformtherapie) - Mit dieser Technik werden große Vena saphena entfernt. Die Besonderheit dieser Art der Behandlung besteht darin, dass der Wirkstoff (Waschmittel) in Form von Schaum in das Gefäß eingeführt wird.

Die Schaumformtherapie hat einige Vorteile gegenüber anderen Methoden der Sklerotherapie:

  • Es ist möglich, eine Therapie für ziemlich große Gefäße durchzuführen, zum Beispiel für oberflächliche große Venen in den Beinen.
  • der Kontaktbereich des Wirkstoffs mit der inneren Membran der Venenwand wird verbessert;
  • Aufgrund des schaumigen Zustands kann die Dosis des verabreichten Arzneimittels unter Umgehung der Abnahme der Wirksamkeit verringert werden.

Echosklerotherapie - Das Verfahren wird in Verbindung mit Ultraschall-Duplex-Scannen durchgeführt. Die Hinzufügung einer diagnostischen Studie hilft dabei, die Lokalisation tiefer großer Venen zu bestimmen, die während einer Routineuntersuchung schlecht sichtbar gemacht werden. In diesem Fall wird die sklerosierende Substanz definitiv nicht "am Gefäß vorbei" verschüttet.

Die Sklerotherapie wird ambulant mit oder ohne Lokalanästhesie durchgeführt. Die Operationsdauer beträgt durchschnittlich 20 Minuten. Vor der Manipulation führt der Phlebologe eine gründliche Untersuchung durch, schreibt obligatorische Tests und notwendige diagnostische Tests vor.

Vor der Sklerotherapie ist keine spezielle Vorbereitung erforderlich, es gibt jedoch einige allgemeine Empfehlungen, vor denen der behandelnde Arzt warnen sollte. In Einzelfällen können vor der Operation entzündungshemmende, empfängnisverhütende, blutdrucksenkende und andere Medikamente verschrieben werden..

Am Tag vor der Sklerotherapie ist es besser, alle Methoden zur Entfernung von Beinhaaren (Epilation, Rasur) abzulehnen. Sie können kurz vor dem Eingriff eine warme Dusche nehmen und frühstücken..

Während der Sklerotherapie liegt der Patient auf der Couch, nach der antiseptischen Behandlung der Haut injiziert der Arzt mit einer Spritze und einer dünnen Nadel spezielle Präparate für die Sklerotherapie (Fibrovan, Thrombovar, Ethoxyclerol) in die betroffenen Venen.

Es können nicht mehr als 12 solcher Injektionen in einer Sitzung durchgeführt werden. Ihre Anzahl hängt von der Schwere des Problems ab. In einigen Fällen wird das Verfahren unter Verwendung der Venovisor-Vorrichtung durchgeführt. Es hilft dem Spezialisten, die kleinen intradermalen Gefäße besser zu sehen.

Nach der Operation zieht der Arzt sofort die Kompressionsunterwäsche des Patienten an, damit die aktive Oberflächenblutung die zusammenklebende Venenwand nicht beeinträchtigt. Stattdessen kann ein elastischer Verband verwendet werden..

Der Arzt wird Ihnen genau sagen, wie viel Kompressionsstrümpfe nach dem Eingriff zu tragen sind. Dies hängt davon ab, auf welchen Gefäßen der Eingriff durchgeführt wurde. Normalerweise müssen Kompressionskleidung auch nach einer Erholungsphase noch einen Monat lang getragen werden..

Nach der Sklerotherapie kann der Patient sofort nach Hause gehen, sollte jedoch einen halbstündigen Spaziergang machen, um eine tiefe Venenthrombose zu vermeiden. Meistens reicht eine Sitzung nicht aus, um die Krankheit vollständig loszuwerden. Der gesamte Behandlungsverlauf umfasst ca. 2-6 Sitzungen.

Die Indikationen für das Verfahren sind unter Fachleuten nach wie vor umstritten. Die meisten Ärzte glauben, dass Sklerotherapie bei folgenden Erkrankungen wirksam ist:

  • Retikuläre Venen sind kleine Vena saphena, die normalerweise in Form von Gefäßnetzwerken hervorstehen. Sie sind oft das erste Symptom für Krampfadern. Sklerotherapie in diesem Stadium ist am effektivsten.
  • Behandlung von Besenreisern, den kleinsten spinnennetzartigen, subkutanen Gefäßen, roten oder blauen Linien. Dieses Stadium der Krankheit erhielt den Namen aufgrund der Tatsache, dass das Kapillarnetzwerk in Form von Sternstrahlen vom Zentrum abweicht. Oft ist die Ursache solcher Formationen eine endokrine Störung im Körper..
  • Krampfadern der Hauptvenen, große Venen der Extremitäten werden durchgeführt, beispielsweise Sklerotherapie der Vena saphena major. Nicht alle Stadien sind für diese Art der Behandlung geeignet. Die Durchführbarkeit der Therapie wird von einem Phlebologen bestimmt.
  • Hämorrhoiden
  • Hämangiome und Lymphangiome (vaskuläre Neoplasien unter der Haut).

Die Sklerotherapie von Venen der unteren Extremitäten im Vergleich zu anderen Therapiemethoden hat eine Reihe unwiderlegbarer Vorteile:

  • Die Manipulation ist schmerzlos, nur ein leichtes Brennen ist möglich (viel hängt von der Schmerzempfindlichkeit ab).
  • Absolute Sicherheit - moderne Geräte, die für das Verfahren verwendet werden, haben keine schädlichen Auswirkungen auf den Körper.
  • Die Sklerotherapie wird ambulant durchgeführt und eine stationäre Therapie ist nicht erforderlich. Das positive Ergebnis ist bereits nach dem ersten Eingriff zu spüren.
  • Der Behandlungsverlauf dauert relativ kurz.
  • Das Verfahren hinterlässt keine Narben auf der Haut.

Nach der Sklerotherapie werden manchmal verschiedene Konsequenzen festgestellt, sie sind nicht pathologisch und verschwinden ziemlich schnell. Diese sind:

  • Blutergüsse, Blutergüsse;
  • kurzer Juckreiz an der Injektionsstelle;
  • Ichor nach Sklerotherapie;
  • Pigmentierung der Haut über der sklerosierten Vene;
  • Beine schmerzen nach Sklerotherapie;
  • Schälen oder Anschwellen;
  • Lymphostase (gestörte Lymphzirkulation);
  • kleines Gefäßnetz (wiederkehrende Teleangiektasien);
  • Schmerzen im Bereich der Injektion und Schmerzen in der Vene nach Sklerotherapie.

Schwerwiegendere, aber eher seltene Komplikationen des Verfahrens sind Verbrennungen, Entzündungen der tiefen Venen und Thrombosen, die entstehen, wenn das Arzneimittel über die Gefäßgrenzen hinaus eindringt. Eine Thrombophlebitis ist auch nach einer Sklerotherapie möglich - dies ist eine Entzündung der Venenwand, die in großen Gefäßen auftritt, wenn die Empfehlungen des Phlebologen nach dem Eingriff nicht befolgt werden.

Nach der Sklerotherapie können Sie nicht lange an einem Ort sitzen oder stehen. Es wird empfohlen, sich regelmäßig zu bewegen und die Position zu ändern. Eine halbe Stunde Wandern hilft, die Entwicklung von Komplikationen nach dem Eingriff zu vermeiden. Alle Termine sollten eingehalten werden, bis sich der Körper an die eingetretenen Veränderungen gewöhnt hat und seine Funktionen normalisiert.

Viele aktive Patienten haben auch die Frage, ob es möglich ist, nach einer Sklerotherapie Sport zu treiben. Jeder Arzt wird Ihnen raten, die körperliche Aktivität (Training, Fitnessstudio, Tanzen usw.) nach der Operation um 4 Tage zu verschieben. Für diejenigen, die regelmäßig Saunen und Bäder besuchen, ist es besser, 2 Monate zu warten, bis der Körper vollständig rehabilitiert ist..

Wann Sie sich nach der Sklerotherapie waschen können, hängt davon ab, an welchen Gefäßen die Sklerotherapie durchgeführt wurde. Wenn es sich um kleine handelt, ist es möglich, am 3. Tag mit den Wasserprozeduren zu beginnen. In anderen Fällen ist es besser, 5 Tage zu warten.

Wenn Sie überlegen, was Sie nach einer Sklerotherapie nicht tun sollten, können Sie trinken, rauchen, sich sonnen und vieles mehr. Um negative Folgen zu vermeiden, können Empfehlungen nach Sklerotherapie daher von einem Arzt ergänzt werden und müssen genau befolgt werden..

Eine Sklerotherapie der Venen an den unteren Extremitäten ist nicht bei jedem möglich, da es bestimmte Kontraindikationen für eine solche Therapie gibt:

  • orale Kontrazeptiva einnehmen;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Sklerotherapie bei Thrombophlebitis und Thrombose wird nicht durchgeführt;
  • Allergie gegen Medikamente, die während der Manipulation verwendet werden;
  • Herzfehler;
  • diabetische Angiopathie oder Atherosklerose obliterans;
  • Fettleibigkeit;
  • schwere atherosklerotische Störung;
  • lokale oder allgemeine Infektion;
  • entzündliche Erkrankungen der Haut über der pathologischen Vene.

Viele Frauen sind besorgt darüber, ob Sklerotherapie kostenlos durchgeführt werden kann. Leider wird dieses Verfahren in Krankenhäusern und Kliniken nicht praktiziert. Die Kosten selbst sind auf die Art der Manipulation und den Arbeitsaufwand zurückzuführen, dh auf den Durchmesser der zu härtenden Vene.

Ungefähr eine Schaumformtherapie kostet 5-10 Tausend Rubel. in einer Sitzung. Eine vollständige Therapie kann 30.000 oder mehr kosten. Der Preis in Moskau ist etwas höher als in anderen Städten Russlands. Die Echosklerotherapie großer Vena saphena beträgt 8.000 bis 20.000 Rubel und bei "Besenreisern" 1 bis 10.000 Rubel pro Sitzung.

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Vinilin - Gebrauchsanweisung, Analoga, Bewertungen, Preis

Verhütung Die Website bietet Hintergrundinformationen nur zu Informationszwecken. Die Diagnose und Behandlung von Krankheiten muss unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

Pulsation im Anus: Ursachen und Behandlungen

Verhütung Die gesamte Schleimhaut des unteren Darms ist von einem Netzwerk von Nervenenden durchdrungen. Sie reagieren scharf auf Irritationen, Schmerzen, Brennen oder Pochen.

Krämpfe

Verhütung Allgemeine InformationKrampfanfälle sind unwillkürliche Muskelkontraktionen, die sich in Ursache, Ort und Dauer unterscheiden. Nach dem Entwicklungsmechanismus sind Anfälle epileptisch und nicht epileptisch.