logo

Was kann Warfarin ersetzen, um INR nicht zu kontrollieren?

Die Thrombusbildung ist die älteste Evolutionsfähigkeit eines Organismus. Akademiker A. I. Vorobiev nannte es eine "Homöostase-Katastrophe". Und die Anzahl der provozierenden Faktoren, die zu seiner Entstehung beitragen, hat heute ihr Maximum erreicht: Bewegungsmangel, Rauchen, Alkohol, Unterernährung, chirurgische Eingriffe.

Überall wird eine antithrombotische Therapie angewendet, die darauf abzielt, die Bildung eines Blutgerinnsels zu verhindern. Es basiert auf der Einnahme eines Medikaments wie Warfarin. Zusammen mit seinen Vorteilen hat es jedoch einen wesentlichen Nachteil: die Notwendigkeit, die INR zu steuern. Viele interessieren sich für die Frage, wie Warfarin ersetzt werden kann, um die INR nicht zu kontrollieren. Wir werden dieses Problem im Artikel ausführlich behandeln..

Kurz über Warfarin und was ist INR

Dieses Medikament wird als indirektes Antikoagulans eingestuft. Es blockiert die Blutgerinnungsfaktoren, deren Synthese von Vitamin K abhängt. Es beginnt innerhalb weniger Tage nach Beginn der Verabreichung zu wirken. Das Originalarzneimittel wird von Nycomed, Dänemark, hergestellt. Das Arzneimittel wird in Form von Tabletten hergestellt, eine Tablette enthält 2,5 mg des Wirkstoffs.

Die wichtigsten Indikationen für seine Ernennung:

  • Prävention von Blutgerinnseln nach der Operation;
  • Zustände nach Schlaganfällen und Herzinfarkten;
  • Venenthrombose, Thromboembolie;
  • Prävention von Blutgerinnseln bei Menschen mit künstlichen Herzklappen;
  • verschiedene Arten von Arrhythmien, einschließlich Flimmern.

Das Medikament ist bei Patienten mit erhöhtem Blutungsrisiko kontraindiziert: Blutgerinnungsstörungen, niedrige Thrombozytenzahl, Magengeschwür, hämorrhagischer Schlaganfall, Aneurysmen, Zustand vor der Operation, ausgedehnte Wunden. Das Mittel wird auch nicht während der Schwangerschaft und bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen seine Bestandteile angewendet..

Wichtig! Die Dosis des Arzneimittels wird vom behandelnden Arzt individuell festgelegt. Die Therapiedauer kann ebenfalls variieren. Es ist wünschenswert, das Arzneimittel gleichzeitig anzuwenden, um eine konstante Konzentration im Blut aufrechtzuerhalten. Vor Beginn der Behandlung wird die INR untersucht.

Internationales normalisiertes Verhältnis oder INR, ein Parameter, der den Zustand des Blutgerinnungssystems widerspiegelt. Der optimale Wert vor dem Hintergrund der Einnahme von Warfarin halten Experten für 2-3. Eine Abnahme des Indikators ist geringer, was darauf hinweist, dass die Dosis nicht ausreicht und das Risiko einer Thrombusbildung bestehen bleibt..

Ein höherer Wert, insbesondere wenn er 3,5 überschreitet, weist auf ein hohes Blutungsrisiko und sogar auf die Notwendigkeit hin, das Arzneimittel vollständig abzusetzen. Zu Beginn der Behandlung wird der Indikator einmal pro Woche bestimmt. Wenn mehrere stabile Ergebnisse erzielt werden, wechseln sie nach Auswahl der Dosis alle 2 Wochen zur Kontrolle im Modus.

Lesen Sie den Link für Symptome und Behandlung von Lungenembolien.

Der Hauptnachteil von Warfarin ist die Komplexität der Dosisauswahl, die ständige Notwendigkeit, die INR zu kontrollieren, die sich unter dem Einfluss vieler Faktoren ändern kann:

  • Verletzung der Ernährung: Die Verwendung von Aspirin enthaltenden Konserven führt zu einer Erhöhung der Ernährung. Umgekehrt trägt das Vorhandensein von vitamin K-reichen Lebensmitteln in der Ernährung zu deren Abnahme bei;
  • Alkohol und Zigaretten;
  • unsachgemäße venöse Blutentnahme: Temperatur, Zeit im Reagenzglas, versehentliche Einnahme eines Antikoagulans;
  • Alter. Bei Kindern und älteren Menschen kann sich aufgrund der Besonderheiten des Leberstoffwechsels eine Überdosis entwickeln.
  • Nierenerkrankung;
  • Schilddrüsenerkrankung;
  • infektiöse Komplikationen.

Interessant! In den letzten Jahren ist die INR-Kontrolle etwas einfacher geworden. Es sind tragbare Geräte erschienen, die Sie zu Hause selbst verwenden können. Mit Hilfe spezieller Teststreifen wird das Ergebnis sofort angezeigt. Blut wird kapillar verwendet, dh von einem Finger. Die Ärzte sind sich jedoch noch nicht einig über ihre Richtigkeit..

Aufgrund solcher Schwierigkeiten in der Therapie haben viele Patienten die Frage, wie Warfarin ersetzt werden kann, um das Blut zu verdünnen.?

Warfarin-Analoga und Ersatzstoffe

Warfarin hat keine vollständigen Analoga. Ein Spezialist kann nur dann einen Ersatz anbieten, wenn es Beweise gibt für:

  1. Aspirin in niedrigen Dosierungen.
  2. Heparin.
  3. Fondaparinux.

Heute ist eine neue Generation von Warfarin-Ersatzstoffen auf dem Markt erschienen: Pradax und Ksarelto. Diese Medikamente benötigen keine INR-Kontrolle und haben eine kleinere Liste möglicher Nebenwirkungen. Sie werden sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung eingesetzt. Sie zeichnen sich durch hohe Kosten und die Tatsache aus, dass sie nicht immer auf dem Markt präsent sind..

Mit Herzklappenprothesen und Vorhofflimmern

Bis zu 79% der Patienten mit Herzfehlern leiden an Arrhythmien, am häufigsten Vorhofflimmern. Was kann Warfarin bei Vorhofflimmern ersetzen? Neue orale Antikoagulanzien sind herausgekommen, nämlich:

  1. Dabigatran.
  2. Apixaban.

Sie sind mit Warfarin vergleichbar und übertreffen es in einigen Fällen in Bezug auf Effizienz und Sicherheit. Ihre Anwendung ist jedoch bei Herzklappenerkrankungen begrenzt. Bei Patienten mit einem installierten Cava-Filter wurden keine Studien durchgeführt (ein spezieller Filter in der Hohlvene verhindert die Entwicklung einer Thromboembolie im Falle einer Thrombusruptur)..

Sie zeichnen sich durch ein festes Dosierungsschema, eine vorhersehbare Wirkung, keine diätetischen Einschränkungen und die Notwendigkeit einer ständigen Laborüberwachung aus..

Fazit

Das Blutgerinnungssystem ist ein empfindlicher Mechanismus, eine Störung seiner Arbeit kann einerseits zu Blutungen und andererseits zu Thrombosen führen. Daher ist für die Durchführung eine ständige Überwachung und Einhaltung aller Therapieanforderungen erforderlich..

Das Medikament sollte nur von einem Arzt auf der Grundlage von Anamnese und Toleranz gegenüber Geldern ausgewählt werden, und ein unabhängiger Ersatz eines Medikaments durch ein anderes ist in jedem Fall unmöglich!

Warfarin-Analoga

Diese Seite enthält eine Liste aller Warfarin-Analoga nach Zusammensetzung und Anwendungshinweisen. Liste der billigen Analoga, und Sie können auch Preise in Apotheken vergleichen.

  • Die billigste Alternative zu Warfarin: Phenilin
  • Das beliebteste Analogon von Warfarin: Phenilin
  • ATC-Klassifizierung: Warfarin
  • Wirkstoffe / Zusammensetzung: Warfarin-Natrium

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Fenilin Fenindion
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
60 rblUAH 9
2Warfarin Nikomed Warfarin
Analog in Zusammensetzung und Indikation
89 rbl72 UAH
3Acenocoumarol-Syndrom
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
615 rbl--
4Sincumar acenocoumarol
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
823 rbl42 UAH

Bei der Berechnung der Kosten für billige Warfarin-Analoga wurde der Mindestpreis berücksichtigt, der in den von Apotheken bereitgestellten Preislisten enthalten war.

#NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
1Fenilin Fenindion
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
60 rblUAH 9
2Sincumar acenocoumarol
Analog nach Indikation und Art der Anwendung
823 rbl42 UAH
3Warfarin Nikomed Warfarin
Analog in Zusammensetzung und Indikation
89 rbl72 UAH
4Warfarin-FS Warfarin
Analog in Zusammensetzung und Indikation
--UAH 38
fünfWarfarex Warfarin
Analog in Zusammensetzung und Indikation
--UAH 15

Diese Liste von Arzneimittelanaloga basiert auf den Statistiken der am häufigsten nachgefragten Arzneimittel.

Alle Warfarin-Analoga

Zusammengesetzte Analoga und Anwendungshinweise

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Warfarex Warfarin--UAH 15
Warfarin Nikomed Warfarin89 rbl72 UAH
Warfarin Orion Warfarin--58 UAH
Warfarin-FS Warfarin--UAH 38

Die obige Liste von Analoga von Arzneimitteln, die auf Warfarin-Ersatzstoffe hinweist, ist am besten geeignet, da sie die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen aufweisen und in den Indikationen zur Verwendung übereinstimmen.

Analoga nach Indikation und Art der Anwendung

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Fenilin Fenindion60 rblUAH 9
Phenylin-Health Phenindion--UAH 9
Sincumar acenocoumarol823 rbl42 UAH
Acenocoumarol-Syndrom615 rbl--

Unterschiedliche Zusammensetzung kann in Indikation und Art der Anwendung zusammenfallen

NamePreis in RusslandPreis in der Ukraine
Blutegelpulver Blutegel medizinisch1600 rbl--
Heparin Heparin Natrium45 rblUAH 30
Heparin-Biolek-Heparin-Natrium--191 UAH
Heparin-Indar-Heparin-Natrium--44 UAH
Heparin-Novopharm Heparin-Natrium--22 UAH
Heparin-Pharmex-Heparin-Natrium--160 UAH
Heparin-Natrium-Braun-Heparin-Natrium----
Thrombogel 1000 Heparin-Natrium146 rbl--
Thrombogel Heparin Natrium99 rbl--
Antithrombin III menschliches Dextrose-Monohydrat, Natriumchlorid, Natriumcitrat-Dihydrat, Trishydroxymethylaminomethan17900 rbl--
Fragmin Dalteparin Natrium236 rbl126 UAH
Flenox-Enoxaparin-Natrium893 rbl64 UAH
Clexan-Enoxaparin-Natrium167 rblUAH 81
Novoparin-Enoxaparin-Natrium--142 UAH
Enoxaparin-Pharmex-Enoxaparin-Natrium--64 UAH
Anfibra Enoxaparin Natrium1723 rbl--
Enixum Enoxaparin Natrium812 rbl--
Gemapaxan-Enoxaparin-Natrium--1050 UAH
Clexan 4000 Enoxaparin-Natrium2301 rbl--
Clexan 6000 Enoxaparin Natrium562 rbl--
Clexan 2000 Enoxaparin-Natrium1530 rbl--
Clexan 8000 Enoxaparin-Natrium4353 rbl--
Fraxiparin-Nadroparin-Calcium255 rbl96 UAH
Fraxiparine Forte7200 rbl--
Fluxum Parnaparin Natrium1065 rbl--
Wessel Douai F Sulodexid2192 rbl122 UAH
Angiofluxsulodexid1572 rbl1250 UAH
Cybor bemiparin Natrium----
Cybor bemiparin Natrium--UAH 16
Agrenox Acetylsalicylsäure und Dipyridamol993 rbl650 UAH
Aspimag----
Monafram-Antikörper von monoklonalen FRaMon F (ab) 2-Fragmenten23750 rbl--
Agri Aconitum napellus, Aconit, Arsenum iodatum48 rbl123 hry
Atherocard--UAH 17
Atrogrel--UAH 18
Zylt Clopidogrel383 rblUAH 312
Clopidogrel-Ratiopharm--238 UAH
Clopidogrel Clopidogrel--UAH 19
Listab 75 Clopidogrel807 rbl--
Lopirel Clopidogrel192 rblUAH 37
Pingel--188 UAH
Plavix Clopidogrel750 rblUAH 200
Posaunen-Clopidogrel--UAH 30
Toradiv Torasemid--UAH 61
Gridoklein Clopidogrel----
Deplat Clopidogrel--320 UAH
Karum-Sanovel Clopidogrel----
Clodia clopidogrel--57 UAH
Clopidal Clopidogrel----
Clopidogrel-Apotex Clopidogrel----
Clopidogrel-Richter Clopidogrel395 rbl--
Clopidogrel-Teva Clopidogrel488 rblUAH 23
Clopidogrel-Zentiva Clopidogrel--UAH 68
Clopidogrel-Pharmex Clopidogrel--47 UAH
Klopikor Clopidogrel----
Lopigrol Clopidogrel--192 UAH
Medogrel Clopidogrel--71 UAH
Nugrel Clopidogrel--74 UAH
Oneclapz Clopidogrel--UAH 63
Plavigrel Clopidogrel----
Plagril Clopidogrel362 rblUAH 37
Platogril Clopidogrel--59 UAH
Tesiron Clopidogrel----
Flamogrel Clopidogrel--22 UAH
Gendogrel----
Aggregales Clopidogrel280 rbl--
Egithrombus clopidogrel714 rbl723 UAH
Clopidogrel Canonpharma Clopidogrel192 rbl--
Kormoran Clopidogrel----
Tromborel Clopidogrel----
Clopidex Clopidogrel250 rbl--
Deplatt-75 Clopidogrel372 rbl--
Clopidogrel-SZ Clopidogrel102 rbl--
Deplatt Clopidogrel484 rbl--
Listab Clopidogrel807 rbl--
Ipaton Ticlopidin--90 UAH
Tiklid Ticlopidin3000 rbl550 UAH
Aklotin Ticlopidin----
Aspecard----
Aspirin Cardio Acetylsalicylsäure66 rblUAH 19
Acecardin--UAH 15
Godasale Acetylsalicylsäure--22 UAH
Herzacetylsalicylsäure26 rbl--
Polocard-Acetylsalicylsäure--52 UAH
Acecor Cardio--UAH 30
Thrombolisches Cardio--UAH 25
Lospirinacetylsalicylsäure--UAH 16
Thrombotische ACC-Acetylsalicylsäure37 rbl--
Thrombolek-Cardio-Acetylsalicylsäure--UAH 30
Aspenorm--UAH 24
Ecorin----
Acard Acetylsalicylsäure--UAH 21
ASS-Acetylsalicylsäure----
Aspicoracetylsalicylsäure48 rbl--
Cardiomagnumacetylsalicylsäure----
Dipyridamol Dipyridamol228 rblUAH 2
Curantil Dipyridamol491 rbl74 UAH
Curantil N Dipyridamol514 rbl630 UAH
Curantil N 25 Dipyridamol577 rbl--
Curantil N 75 Dipyridamol711 rbl--
Epoprostenol-Teva----
Ventavis iloprost7500 rbl32575 UAH
Ilomedin iloprost7250 rbl2100 UAH
Integrilin Eptifibatid--1571 UAH
Disgren triflusal--96 UAH
Effizientes Prasugrel3500 rblUAH 1500
Plestazol Cilostazol--71 UAH
Gewebtes Cilostazol6200 rbl1834 UAH
Pletax Cilostazol945 rbl--
Brilinta Ticagrelor2000 rbl426 UAH
Combi-Ask Acetylsalicylsäure, Magnesiumhydroxid----
Coplavix Acetylsalicylsäure, Clopidogrel529 rbl600 UAH
Aspigrel----
Trombitales Magnesiumhydroxid, Acetylsalicylsäure40 rbl250 UAH
Thrombomag-Acetylsalicylsäure, Magnesiumhydroxid29 rbl--
Plagril A Clopidogrel, Acetylsalicylsäure519 rbl--
Cardiomagnet Forte Acetylsalicylsäure179 rblUAH 39
Kardiomagnet Acetylsalicylsäure93 rblUAH 39
Magnikoracetylsalicylsäure, Magnesiumhydroxid--UAH 7
Distreptase Streptodornase, Streptokinase--231 UAH
Tobarpin Batroxobin----
Fortelisin forteplase15362 rbl--
Streptokinase Streptokinase2849 rbl--
Pharmacinase--679 UAH
Streptokinase-Biopharma-Streptokinase--1702 UAH
Thromboflux-Streptokinase----
Altelase aktivieren18900 rbl5895 UAH
Rekombinante Hämase-Prourokinase826 rbl590 UAH
Urokinase Medak Urokinase14490 rbl5643 UAH
Fibrinolysin Fibrinolysin (Mensch)----
Seprotin Protein C Mensch60.027 rbl12009 UAH
Tenecteplaza metallisieren47405 rblUAH 25.000
Biostrepta-Streptodornase, Streptokinase--260 UAH
Angiox Bivalirudin----
Pradaxa DabigatranetexilatRUB 500623 UAH
Eliquis apixaban695 rbl423 UAH
Pentosanpolysulfat sp 54 Natriumpentosanpolysulfat8600 rbl507 UAH
Arixtra3217 rbl432 UAH
Xarelto Rivaroxaban1234 rblUAH 2

Wie man ein billiges Analogon eines teuren Arzneimittels findet ?

Um ein kostengünstiges Analogon zu einem Arzneimittel, einem Generikum oder einem Synonym zu finden, empfehlen wir zunächst, auf die Zusammensetzung zu achten, nämlich auf dieselben Wirkstoffe und Indikationen zur Verwendung. Identische Wirkstoffe des Arzneimittels zeigen an, dass das Arzneimittel gleichbedeutend mit dem Arzneimittel, einem pharmazeutisch äquivalenten oder einer pharmazeutischen Alternative ist. Vergessen Sie jedoch nicht die inaktiven Bestandteile ähnlicher Arzneimittel, die die Sicherheit und Wirksamkeit beeinträchtigen können. Vergessen Sie nicht den Rat von Ärzten, Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit schädigen. Fragen Sie daher immer Ihren Arzt, bevor Sie Medikamente einnehmen.

Warfarin Preis

Auf den folgenden Websites finden Sie Preise für Warfarin und Informationen zur Verfügbarkeit in einer nahe gelegenen Apotheke

Warfarin-Anweisung

Warfarin Nycomed

Tabletten 2,5 mg; Flasche (Flasche) Plastik 100, Karton 1; EAN-Code: 5903263900450; Nr. P N013469 / 01, 25.12.2007 von Takeda Pharma A / S (Dänemark); Hersteller: Takeda Pharma Sp.Z.o, o, (Polen)

lateinischer Name

Aktive Substanz

Pharmakologische Gruppe

Lagerbedingungen des Arzneimittels Warfarin Nycomed

Von Kindern fern halten.

Haltbarkeit der Droge Warfarin Nycomed

Nicht nach dem auf der Verpackung angegebenen Verfallsdatum verwenden.

MED-anketa.ru

Medizinisches Portal über Gesundheit und Schönheit

Warfarin-Analoga - eine Überprüfung der Medikamente der neuen Generation mit Preisen

Das Medikament ist ein Antikoagulans, verhindert die Blutgerinnung, kann für eine lange Zeit verwendet werden. Warfarin kommt in Form von Tabletten mit dem gleichnamigen Wirkstoff. Wenn es aufgrund von Allergien oder mangelnder Wirkung nicht für den Patienten geeignet ist, wird es durch Analoga ersetzt. Der behandelnde Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl eines Arzneimittels.

Allgemeine Informationen zu Warfarin

Das Medikament hat eine indirekte gerinnungshemmende Wirkung, hemmt die Synthese von Substanzen in der Leber, die die Blutgerinnung sicherstellen. Es verhindert die Bildung neuer Blutgerinnsel, verhindert eine Zunahme der bereits gebildeten. Komposition:

Warfarin-Natriumkonzentration, mg

Magnesiumstearat, Lactose, Povidon, Maisstärke, Indigokarmin, Calciumhydrogenphosphatdihydrat

Verpackung und Preis, Rubel

95 für 50 Tabletten 2,5 mg

Das Medikament wird zur Vorbeugung und Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Anwendungshinweise:

  • tiefe Venenthrombose;
  • Vorhofflimmern;
  • Lungenthromboembolie;
  • Herzinfarkt;
  • Herzklappenersatz.

Die Tabletten werden einmal täglich gleichzeitig oral eingenommen. Die Dosis hängt von der Schwere der Erkrankung und dem Ergebnis der Blutgerinnungskontrolle ab (Laborindikator - INR). Ändern Sie die Dosierung nicht und beenden Sie die Behandlung nicht selbst. Nehmen Sie in den ersten 2 Tagen 2,5-5 mg Warfarin ein, dann wird die Dosis abhängig von der INR angepasst.

Mit einem Indikator von 2-4,5 Einheiten wird eine Erhaltungsdosis verschrieben

Älteren, geschwächten Risikopatienten wird zunächst eine niedrigere Dosis verschrieben.

Zu Beginn der Behandlung wird die INR täglich für einen Monat - 1-2 Mal pro Woche, später - alle 1-4 Wochen überwacht.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Die Zulassung des Werkzeugs mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung ist verboten. Andere Kontraindikationen:

  • inneren Blutungen;
  • bakterielle Endokarditis;
  • Leberversagen, Nierenversagen;
  • Verschlussikterus;
  • akutes disseminiertes intravaskuläres Gerinnungssyndrom;
  • Proteinmangel;
  • Thrombozytopenie;
  • hämorrhagische Diathese;
  • Verschlimmerung von Magengeschwüren;
  • Alkoholismus;
  • Hirnblutung;
  • Kindheit;
  • Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung;
  • schwerer Bluthochdruck;
  • kürzlich übertragene oder zukünftige komplexe Operationen, Diagnoseverfahren;
  • Es gibt keine Möglichkeit, das Blutgerinnungssystem im Labor zu beurteilen.

Nebenwirkungen sind selten, wenn sie mit Warfarin behandelt werden. Möglich:

  • erhöhte Blutung;
  • Anämie;
  • Erbrechen, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen;
  • Eosinophilie;
  • Hautausschlag, Urtikaria, juckende Haut, Ekzeme, Nekrose;
  • Vaskulitis;
  • Gelbsucht;
  • Haarausfall;
  • Nephritis, Urolithiasis;
  • tubuläre Nekrose;
  • Palmoplantar-Syndrom.

Merkmale der Rezeption

Das International Normalized Ratio (INR) bezieht sich auf den Standard zur Bestimmung der Aktivität der Blutgerinnung. Wenn Sie Warfarin einnehmen, müssen Sie den Indikator überwachen. Seine Normalisierung ist umgekehrt proportional zur Koagulation. Bei hohen INR-Werten verlangsamt es sich, die Hypokoagulation nimmt zu.

Unter verschiedenen Körperbedingungen ändert sich die Rate des Indikators:

  • gesunder Körper - 0,85-1,25;
  • chronisches Vorhofflimmern - 2-3;
  • mechanische Klappenprothese - 2–3;
  • Thromboembolie der Lungenarterie, Herzfehler - 2-3;
  • Prävention der tiefen Venenthrombose nach der Operation, Behandlung der Venenthrombose - 2–3.

Bei einer INR von weniger als 2 wird das Blut als dick angesehen, das Arzneimittel ist unwirksam, daher wird seine Dosierung erhöht.

Wenn der Wert mehr als 3 beträgt, das Blut flüssig ist, kann es zu Blutungen kommen, die Dosierung wird reduziert.

Viele Faktoren beeinflussen den Wert des Indikators. Das:

  • Verletzung der Ernährung - eine Zunahme von Konserven, die reich an Acetylsalicylsäure sind, erhöht den INR-Wert, Vitamin K nimmt ab;
  • Alkohol, Rauchen;
  • Unsachgemäße venöse Blutentnahme - Der Indikator kann durch die Temperatur, die Zeit, in der sich das Blut im Reagenzglas befindet, und die versehentliche Einnahme von Arzneimitteln beeinflusst werden.
  • Alter - bei Kindern und älteren Menschen wird der Indikator häufig unterschätzt;
  • Erkrankungen der Nieren, der Schilddrüse, infektiöse Komplikationen.

Warfarin-Analoga einer neuen Generation

Die Einnahme der Pille ist mit vielen Komplexitäten verbunden, einschließlich der ständigen Messung des Werts des international normalisierten Verhältnisses. Neue Blutverdünner wurden entwickelt. Es ist nicht immer möglich, ein Analogon von Warfarin ohne INR-Kontrolle zu nehmen. Die Medikamente haben weniger Nebenwirkungen, werden zur Behandlung und Vorbeugung eingesetzt.

Nachteile - hohe Kosten, sie werden selten zum Verkauf angeboten.

Pradaxa

Der antithrombotische Ersatz für Warfarin der neuen Generation wird zur Vorbeugung von venösen Thromboembolien, Schlaganfällen, systemischen Thromboembolien und Vorhofflimmern eingesetzt. Pradax Kapseln nehmen 1 Stk. 1-2 mal am Tag, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Dabigatranetexilat.
  2. Arbeitsmechanismus: gerinnungshemmende Wirkung, hemmt die Thrombinaktivität.
  3. Nebenwirkung im Vergleich zum Analogon: Thrombozytopenie, Urtikaria, Bronchospasmus, intrakranielle Blutungen, Hämatome, Hämoptyse, Dyspepsie, Dysphagie, Gastroösophagitis, Hyperbilirubinämie, Hämarthrose, Hämaturie, Arrhythmie, Hypertonie.
  4. Gegenanzeigen: Nierenversagen, aktive Blutung, hämorrhagische Diathese, beeinträchtigte Leber- und Nierenfunktion, Alter bis zu 18 Jahren.
  5. Preis, Rubel: 3175 für 60 Kapseln.

Xarelto

Ein direktes Antikoagulans ist zur Vorbeugung von venösen Thromboembolien nach größeren chirurgischen Eingriffen angezeigt. Xarelto wird unabhängig von der Nahrungsaufnahme 10 mg einmal täglich über einen Zeitraum von 2-5 Wochen oral eingenommen. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Rivaroxaban.
  2. Arbeitsmechanismus: Verlängert die Zeit der Blutgerinnselbildung und schützt vor inneren Koronarblutungen.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zum Analogon: Anämie, hämorrhagische Komplikationen, Schwäche, Schwindel, Atemnot, Angina pectoris, Hämatome, Dyspepsie, Kopfschmerzen, allergische Dermatitis, Fieber, Gelbsucht.
  4. Gegenanzeigen: innere Blutungen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 18 Jahren, Arteriosklerose, Herz-Kreislauf-Insuffizienz.
  5. Preis, Rubel: 9475 für 100 Tabletten.

Drogen mit einer ähnlichen Wirkung

Die Wahl eines Ersatzes für Warfarin erfordert ärztliche Überwachung, Untersuchung der Anamnese des Patienten und ständige Überwachung der INR-Indikatoren. Es ist wichtig, Kontraindikationen und Nebenwirkungen zu berücksichtigen, die Zusammensetzung richtig einzuschätzen und die Dosierung zu berechnen.

Warfarex

Das Antikoagulans ist für die Langzeitanwendung vorgesehen. Es ist für tiefe Venenthrombosen, Lungenthromboembolien, Myokardinfarkt, Vorhofflimmern und Herzklappenersatz angezeigt. Die Tabletten werden einmal täglich in einer Anfangsdosis von 2,5-5 mg eingenommen. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Warfarin.
  2. Der Arbeitsmechanismus: Verhindert die Blutgerinnung, hemmt die Synthese der an diesem Prozess beteiligten Faktoren, verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und eine Zunahme bestehender Faktoren.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zum Analogon: dunkelrote Zehen, Juckreiz, Dermatitis, Urtikaria, Übelkeit, Erbrechen, Gelbsucht, Fieber, Schwäche, Alopezie.
  4. Gegenanzeigen: innere Blutungen, Gelbsucht, bakterielle Endokarditis, Diabetes mellitus, hämorrhagische Diathese, Thrombozytopenie, Alkoholismus, Bluthochdruck, Kindheit, Schwangerschaft, Stillzeit, Magengeschwür.
  5. Preis, Rubel: 125 für 100 Tabletten.

Marevan

Das indirekte Antikoagulans wirkt bereits am 2-7. Tag der Verabreichung, Akkumulation im Plasma. Die Indikationen sind tiefe Venenthrombose, Prävention von Myokardinfarkt und Thromboembolie, Behandlung vorübergehender ischämischer Anfälle und Schlaganfälle. Die Anfangsdosis von Marevan beträgt 10,5 mg. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Natriumwarfarin.
  2. Arbeitsmechanismus: Blockiert die Synthese von Vitamin K-abhängigen Blutgerinnungsfaktoren in der Leber.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zum Analogon: Blutungen, Übelkeit, Erbrechen, Hepatitis, Durchfall, Priapismus, Vaskulitis, Hautnekrose, Trachealverkalkung.
  4. Kontraindikationen: von-Willebrand-Krankheit, Hämophilie, Thrombozytopenie, hämorrhagische Diathese, Gelbsucht, infektiöse Endokarditis, exsudative Perikarditis, Diabetes mellitus, Verschlimmerung von Magengeschwüren, Divertikulose, bösartige Tumoren, Demenz, Psychose, Alkoholismus, 1. Schwangerschaft und 3. Schwangerschaft.
  5. Preis, Rubel: 150 pro 100 Stück.

Clopidogrel

Ein spezifischer aktiver Inhibitor der Blutplättchenaggregation hat eine koronardilatierende Wirkung. Eine Hemmung der Adhäsion von Blutzellen wird innerhalb von 2 Stunden nach der Einnahme beobachtet. Das Mittel ist zur Vorbeugung von thrombotischen Komplikationen indiziert. Clopidogrel wird unabhängig von der Nahrung 75 mg pro Tag über einen Zeitraum von 1–24 Wochen oral eingenommen. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Clopidogrel.
  2. Arbeitsmechanismus: Reduziert die Bindung von Adenosintriphosphat an Thrombozytenrezeptoren und schwächt deren Aggregation.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zum Analogon: Purpura, Hämatome, Leukopenie, Agranulozytose, Halluzinationen, Parästhesien, Vaskulitis, Hypotonie, Bronchospasmus, Durchfall, Dyspepsie, Gastritis, Kolitis, Arthralgie, Glomerulonephritis, Ekzeme, Urtikaria.
  4. Gegenanzeigen: schweres Leberversagen, akute Blutungen, Schwangerschaft, Stillen, unter 18 Jahren.
  5. Preis, Rubel: 465 für 14 Tabletten.

Sincumar

Ein indirektes Antikoagulans enthält ein Alkaloid, dessen Peak an den Tagen 1–2 nach der Verabreichung auftritt. Syncumar ist zur Behandlung und Vorbeugung von Thrombosen und Embolie-Schlaganfällen indiziert. Die Dosis wird individuell verschrieben, am ersten Tag sind es 4–8 Tabletten, die tägliche Erhaltungsdosis beträgt 1–6 mg. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Acenocoumarol.
  2. Arbeitsmechanismus: Antagonistische Wirkung auf Vitamin K, stört die Synthese von Prothrombin, Blutgerinnungsfaktoren.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zu Analog: Übelkeit, Durchfall, Kopfschmerzen, Hautausschlag, Blutungen.
  4. Gegenanzeigen: hämorrhagische Diathese, beeinträchtigte Leber- und Nierenfunktion, maligne Neoplasien, körperliche Erschöpfung, Hypovitaminose K und C, diabetische Retinopathie, Schwangerschaft, Stillzeit.
  5. Preis, Rubel: 775 für 50 Tabletten.

Lopirel

Das Thrombozytenaggregationshemmer hat eine koronardilatierende Wirkung, die sich 2 Stunden nach der Verabreichung manifestiert. Lopirel wird zur Vorbeugung von Atherothrombose nach Myokardinfarkt und ischämischem Schlaganfall angewendet. Das Arzneimittel wird unabhängig von der Nahrung einmal täglich mit 75 mg eingenommen. Der Kurs dauert 7 Tage bis sechs Monate. Beschreibung:

  1. Wirkstoff: Clopidogrel.
  2. Arbeitsmechanismus: hemmt die Blutplättchenaggregation, verhindert die Entwicklung von Atherothrombose.
  3. Nebenwirkungen im Vergleich zum Analogon: Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Durchfall, Kolitis, Hepatitis, Leukopenie, Anämie, Purpura, Hämarthrose, Lichen planus, bullöser Ausschlag, Urtikaria, Vaskulitis, Bronchospasmus, Arthritis, Glomerulonephritis, Fieber.
  4. Gegenanzeigen: Leberversagen, hämorrhagisches Syndrom, akute Blutungen, Schwangerschaft, Stillzeit, Alter bis zu 18 Jahren, Laktasemangel.
  5. Preis, Rubel: 270 für 14 Tabletten.

Warfarin-Analoga, die keine INR-Kontrolle erfordern. Gebrauchsanweisung, Preis, Bewertungen

Warfarin ist das am häufigsten verschriebene Antikoagulans. Ärzte wählen jedoch häufig Analoga für Patienten mit der gleichen therapeutischen Wirkung aus, die jedoch keine regelmäßige Überwachung der INR oder des international normalisierten Verhältnisses in Form der Prothrombinmenge erfordern.

Das Tool zeichnet sich durch eine gesteigerte Effizienz aus und hilft, den Zustand von Patienten mit Herz-, Blut- und anderen Erkrankungen zu verbessern. Das Medikament wird erst nach einer Studie verschrieben, bei der das Blutbild im Labor überwacht wird.

Form der Freisetzung, Zusammensetzung und Eigenschaften des Arzneimittels

Das Arzneimittel wird in Form kleiner, blauer, bikonvexer runder Tabletten verkauft. Sie werden in Plastikflaschen von 50 oder 100 Stück gefüllt. Jede Flasche wird von einer Gebrauchsanweisung begleitet. Sie befindet sich in einem individuellen Karton.

Die Tabletten haben keinen bestimmten Geschmack, was die Verwendung erleichtert. Das Produkt ist auch in Blistern von 10, 25 oder 50 Stück erhältlich. In der Regel werden die Platten zusammen mit Anweisungen zur korrekten Verwendung in Pappkartons gelegt. Als Hauptwirkstoff in der Zusammensetzung des Arzneimittels gibt es eine Substanz Warfarin-Natrium in einer Menge von 2,5 mg.

Die Tabletten enthalten auch Hilfskomponenten:

  • Magnesiumstearat.
  • Laktose.
  • Maisstärke.
  • Povidon.

Zusätzliche Inhaltsstoffe haben keine therapeutischen Eigenschaften. Tabletten werden von verschiedenen Pharmaunternehmen hergestellt, daher können sie unterschiedliche Hilfsstoffe enthalten..

Warfarin (Analoga, die keine INR-Kontrolle erfordern, können eine andere Zusammensetzung haben) hat ausgeprägte gerinnungshemmende Eigenschaften. Der Wirkstoff der Zusammensetzung beeinflusst den Produktionsprozess spezieller Gerinnungsfaktoren in der Leber, was zu einer Verlangsamung der Blutgerinnung führt und deren Viskosität verringert.

Infolge dieser Aktion kommt es zu einer Entlastung des Myokards und zu einer Verbesserung seiner Kontraktilität. Vor dem Hintergrund dieser Veränderungen verbessert sich der Zustand von Patienten mit chronischen Formen der Herzinsuffizienz und ischämischen Herzerkrankungen..

Das Medikament hat angioprotektive Eigenschaften, die schwach exprimiert werden, aber den Zustand von Patienten mit Läsionen peripherer Gefäße und kleiner Kapillaren etwas verbessern. Das Medikament reduziert den Druck auf die Wände der Blutgefäße, verhindert die Dehnung ihrer Muskelschicht und stimuliert die Zellregeneration.

Die pharmakokinetischen Eigenschaften des Medikaments unterscheiden sich bei verschiedenen Patienten. Nach Einnahme der Tabletten im Inneren wird deren schnelle Auflösung im Verdauungstrakt und Absorption der aktiven Komponente im Blut beobachtet.

Dann finden andere Prozesse statt:

  • Die Absorption des Inhaltsstoffs erfolgt im Dünndarm, danach wird er im ganzen Körper verteilt und bietet eine therapeutische Wirkung.
  • Das Medikament reichert sich in Blut und Geweben an. Dies ist auf den langfristigen Beginn der therapeutischen Wirkung zurückzuführen. Das erste Therapieergebnis wird frühestens 2-3 Tage nach Kursbeginn beobachtet.
  • Die maximale und konstante Konzentration des Inhaltsstoffs im Blut wird nur 5-7 Tage nach Beginn der Verwendung der Tabletten beobachtet.
  • Die Substanz bindet sehr gut an Plasmaproteine, daher liegt ihre Bioverfügbarkeit bei etwa 97-98%, was als hoher Indikator angesehen wird.
  • Die Verarbeitung der Inhaltsstoffe der Zusammensetzung erfolgt in der Leber, danach gelangen sie in den Verdauungstrakt zurück und werden wiederholt verarbeitet.
  • Das Mittel wird teilweise in Form inaktiver Metaboliten ausgeschieden, der Rest wird in Form von aktiven Zerfallsprodukten des Wirkstoffs evakuiert.
  • Die Wartezeit beträgt je nach Körpermerkmalen des Patienten 3 bis 5 Tage.
  • Der Hauptteil wird mit Hilfe der Nieren ausgeschieden, eine kleine Menge mit Kot.

Bei Patienten mit Erkrankungen des Verdauungstrakts kommt es zu einer Verschlechterung der Absorption des Wirkstoffs im Blut. Wenn in der Vergangenheit Nierenerkrankungen aufgetreten sind, verlangsamt sich die Ausscheidung von Bestandteilen aus dem Körper.

Anwendungshinweise

Warfarin wird Patienten mit verschiedenen Krankheiten wie seinen Analoga verschrieben, die keine ständige Überwachung der INR erfordern.

Die Hauptindikationen für die Verwendung des Arzneimittels:

  • Verdickung des Blutes infolge des Fortschreitens bestimmter Krankheiten.
  • Die Rehabilitationsphase nach einem Myokardinfarkt. Das Medikament wird verschrieben, um Blutgerinnsel und die Entwicklung eines zweiten Anfalls zu verhindern.
  • Tendenz zur Thrombusbildung vor dem Hintergrund angeborener oder erworbener Erkrankungen.
  • Vorübergehende ischämische Anfälle oder ischämischer Schlaganfall im akuten Stadium. Das Mittel kann zum primären und erneuten Auftreten von Symptomen sowie während der Erholungsphase verwendet werden, um die Belastung der Gefäße zu verringern..
  • Genesung des Patienten nach der Operation zur Installation einer Herzklappe.
  • Schwere Herzerkrankungen, begleitet von Schädigung der Vorhöfe, Herzrhythmusstörungen.
  • Akute Thrombose peripherer Gefäße. Das Medikament wird im akuten Stadium, während der Erholungsphase oder im Falle eines Rückfalls der Krankheit verschrieben.

Mit dem Tool können Präventionskurse durchgeführt werden, um verschiedene Komplikationen zu vermeiden.

Kontraindikationen

Das Medikament wird nicht an Patienten verschrieben, die an einer Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung leiden oder zu ähnlichen Störungen neigen.

Weitere Kontraindikationen sind folgende Verstöße:

  • Eine Tendenz zur Blutung bei Verwendung von Antikoagulanzien oder bei erblichen Blutkrankheiten wie hämolytischer Anämie in der Vorgeschichte.
  • Interne und externe Blutungen, die selbst mit speziellen Medikamenten nur schwer zu stoppen sind.
  • Thrombozytopenie in jedem Stadium.
  • Akute und schwere chronische Leber- und Nierenerkrankungen. Im Falle eines Organversagens kann die Verwendung eines Arzneimittels zu Komplikationen führen..
  • Koronaraneurysma mit Durchblutungsstörungen.
  • Diagnose von Krampfadern des Verdauungstraktes.
  • Ulzerative Läsionen des Darms, des Magens oder des Zwölffingerdarms.
  • Akute Gastritis mit erhöhtem Säuregehalt des Magensaftes.
  • Langzeitanwendung anderer Antikoagulanzien.
  • Bakterielle Endokarditis.
  • Hämorrhagischer Schlaganfall oder intrakranielle Blutung im Zusammenhang mit einem Kopftrauma.
  • Schwere arterielle Hypertonie.
  • Schwangerschaftszeit. Während der Stillzeit ist das Arzneimittel nicht kontraindiziert, es ist jedoch eine obligatorische Überwachung des Blutbildes erforderlich.
  • Kinder und Jugendliche. Es gibt nicht genügend Daten über die Wirkung des Arzneimittels auf den Körper von Kindern.

Das Mittel wird älteren Patienten mit Vorsicht verschrieben, da sie in den meisten Fällen an chronischen neurologischen, gastroenterologischen oder urologischen Erkrankungen leiden.

Gebrauchsanweisung, Dosierung

Warfarin (Analoga, die keine INR-Kontrolle erfordern, können nach einem anderen Schema verwendet werden) wird nach einer vorläufigen Untersuchung und dem Nachweis eines Prothrombinindikators verschrieben. Das Mittel wird oral in der vorgeschriebenen Dosierung eingenommen.

  • Das Therapieprogramm umfasst normalerweise die Einnahme des Medikaments für 2 bis 4 Wochen, abhängig vom Zustand des Patienten.
  • Während der ersten 5 Tage nimmt der Patient 2 Tabletten pro Tag ein. Es ist besser, dies gleichzeitig zu tun. Danach wird das Blutbild erneut überwacht..
  • Wenn sich der Zustand verbessert hat, wird eine Erhaltungsdosis verschrieben, die in den nächsten Tagen eingenommen wird. Die Erhaltungsdosis beträgt 2,5 mg des Arzneimittels, dh 1 Tablette.

Bei Bedarf wird die Dosierung angepasst, da das Blut im Verlauf der Therapie mehrmals untersucht wird. Die Behandlung kann verlängert oder reduziert werden, was jeweils individuell ist. Es gibt kein Standardschema, das für absolut alle Patienten geeignet wäre..

Vorsichtsmaßnahmen

Das Medikament wird nicht in Kombination mit anderen Antikoagulanzien verwendet, auch wenn keine therapeutische Wirkung vorliegt. Wenn die Ernennung eines anderen Arzneimittels erforderlich ist, muss Warfarin abgesagt und nach einigen Tagen ein anderes Medikament eingenommen werden, jedoch erst nach Überwachung des Blutbilds.

Da sich die Wirkung des Arzneimittels über mehrere Tage entwickelt, sollte bei akuten Störungen kein schnelles Ergebnis erwartet werden. Normalerweise wird das Medikament bei chronischen Erkrankungen eingesetzt, bei denen die Verzögerung des Beginns des therapeutischen Ergebnisses keine große Rolle spielt.

Wenn das Arzneimittel älteren Patienten verschrieben wird, besteht der Spezialist auf dem Aufenthalt des Patienten im Krankenhaus, da eine ständige Überwachung erforderlich ist. Zu Hause ist es ziemlich schwierig, negative Veränderungen sofort zu bemerken..

Nebenwirkungen und Überdosierung

Warfarin (Analoga, die keine INR-Kontrolle erfordern, gelten für Patienten nicht als sicherer) führt häufig zu Komplikationen, selbst wenn alle Empfehlungen befolgt werden.

Die häufigsten Komplikationen

Organe und Systeme
BlutsystemSeitens des Blutsystems kommt es zu einer Abnahme des Blutplättchen- und Gerinnungsfaktors, was zu Blutungen und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands führt. Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels sind die Symptome ausgeprägt, aber bei kurzen Kursen normalisiert sich der Zustand nach einigen Tagen.
Herz und BlutgefäßeUnter Therapie kann das Medikament Arrhythmien, Tachykardie und Schmerzen im Herzen entwickeln. Störungen können mit einer Abnahme der Blutdruckindikatoren einhergehen. Wenn der Patient an Bluthochdruck leidet, verschlechtert eine solche Komplikation seinen Zustand erheblich..
VerdauungstraktBei längerer Anwendung von Pillen werden das Auftreten von Magenschmerzen und eine Verschlechterung des Verlaufs chronischer Erkrankungen beobachtet. Der Zustand wird von häufigen losen Stühlen, Blähungen, Blähungen, Übelkeit und Appetitlosigkeit begleitet.
HautAuf der Haut wird eine allergische Reaktion beobachtet, die sich in Form von Hautausschlag, Juckreiz, Peeling und Reizung äußert. In diesem Fall können sich die Symptome verschlimmern, wenn der Patient das Medikament weiterhin einnimmt..
NervensystemReizbarkeit, Müdigkeit, Schwäche und Schläfrigkeit sind seltener. Manchmal geht der Zustand mit Apathie oder depressiven Störungen einher.

Ohne Behandlung verschlimmert sich der Zustand bei Nebenwirkungen. Bei längerer Anwendung hoher Dosen des Arzneimittels entwickelt sich eine Überdosis. Es ist begleitet von äußeren und inneren Blutungen, häufigem Erbrechen während des Tages.

Überdosierung kann sich in Form von starken Kopfschmerzen und Bewusstseinsstörungen äußern. Quincke-Ödeme oder akute Urtikaria entwickeln sich häufig bei Patienten. Das Auftreten negativer Reaktionen oder Symptome einer Überdosierung erfordert einen sofortigen Abbruch der Therapie und einen Arztbesuch.

Inländische und importierte Fonds, für die keine INR-Kontrolle erforderlich ist

Warfarin (Analoga, die keine INR-Kontrolle erfordern, häufig andere therapeutische Eigenschaften haben) hat mehrere Ersatzstoffe, die eine ähnliche Wirkung haben, jedoch nicht immer eine strikte und häufige Überwachung des Blutbilds erfordern.

Dabigatran

Das Arzneimittel in Tablettenform, das den gleichnamigen Wirkstoff in der Zusammensetzung enthält, weist ausgeprägte gerinnungshemmende Eigenschaften auf. Das Medikament hilft, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern, macht das Blut weniger viskos, was die Belastung des Herzens und der Blutgefäße verringert.

Die Patienten nehmen Tabletten für 1-3 Wochen ein, abhängig von der Schwere der Störungen. Die tägliche Dosierung beträgt 1-2 Tabletten, kann jedoch jeweils unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Organismus eines bestimmten Patienten angepasst werden.

Das Medikament hat Kontraindikationen:

  • Alter unter 18 Jahren.
  • Schwangerschaft und Stillzeit.
  • Das Vorhandensein einer künstlichen Klappe im Herzen des Patienten.
  • Schwere Erkrankungen der Nieren und der Leber.
  • Akute Erkrankungen des Verdauungstraktes.
  • Verwendung anderer Antikoagulanzien oder Arzneimittel auf der Basis von Ketoconazol.
  • Akute äußere oder innere Blutung.

Das Medikament erfordert keine strikte Überwachung der Laborblutparameter, dies wird jedoch nicht als Grund für seine unkontrollierte Verwendung ohne vorherige Untersuchung angesehen.

Rivaroxaban

Ein wirksames Antikoagulans, das den gleichnamigen Wirkstoff in der Zusammensetzung enthält und in Tablettenform erhältlich ist. Das Tool ist hochwirksam und wird zur Behandlung von Patienten mit Thrombose und verschiedenen Pathologien bei gleichzeitig erhöhter Blutgerinnung eingesetzt.

Die tägliche Dosierung des Arzneimittels für Patienten beträgt 10 mg, in einigen Fällen wird sie jedoch auf 20 mg erhöht. Die Anwendung dauert 2 bis 6 Wochen, abhängig von der Schwere der Symptome der Grunderkrankung und dem Vorhandensein gleichzeitiger Abweichungen.

Das Medikament erfordert keine ständige Überwachung der Laborblutparameter, aber Spezialisten verschreiben normalerweise eine Analyse vor der Verschreibung von Pillen und nach einem therapeutischen Kurs.

Das Mittel ist kontraindiziert:

  • Kinder;
  • Jugendliche;
  • schwangere Frau;
  • stillende Frauen.

Es wird nicht verschrieben bei Blutungsneigung, akuten Pathologien des Verdauungstrakts sowie bei einem hämorrhagischen Schlaganfall in irgendeinem Stadium. Mit äußerster Vorsicht wird das Medikament Patienten mit Leber- und Nierenerkrankungen verschrieben..

Edoxaban

Antikoagulans in Tablettenform, das den gleichen Bestandteil in der Zusammensetzung enthält. Das Mittel wird Patienten verschrieben, die an kardiovaskulären Erkrankungen leiden, begleitet von einer erhöhten Blutgerinnung.

Lixiana (Edoxaban) - Analogon von Warfarin

In diesem Fall hilft das Arzneimittel, die Verschlimmerung von Symptomen vor dem Hintergrund der Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern. Nach Abschluss des Therapieverlaufs kommt es zu einer Verbesserung des Zustands, ein Stopp des Fortschreitens der Pathologie.

Die Tabletten werden oral mit 60 mg pro Tag eingenommen. Normalerweise reicht diese Dosis aus, um ein therapeutisches Ergebnis zu erzielen. In Abwesenheit einer Wirkung verlängert der Spezialist den Verlauf oder erhöht die Dosis, jedoch erst nach Überwachung des Blutbildes.

Wenn der Patient keine Komplikationen entwickelt, ist keine Überwachung der Indikatoren erforderlich, was als Vorteil gegenüber der Verwendung anderer Mittel angesehen wird. Der Therapieverlauf dauert bis zu 4 Wochen.

Das Medikament hat weniger Kontraindikationen als andere Antikoagulanzien. Es wird nicht für stillende und schwangere Frauen sowie für Patienten mit schweren äußeren oder inneren Blutungen verschrieben. Wenn Pathologien der Nieren oder der Leber festgestellt werden, wird das Mittel mit Vorsicht verschrieben.

Pradaxa

Ein wirksames und sehr beliebtes Antikoagulans in Form von Kapseln zur oralen Anwendung, das Eexilat als Hauptwirkstoff in Dabigatran enthält. Bei Verwendung erfordert das Medikament keine strikte und häufige Überwachung der Prothrombinzeitindikatoren, dies macht es jedoch nicht sicherer als Warfarin.

Kapseln werden in Kursen von 2-4 Wochen eingenommen. Die Behandlungsdauer wird jeweils individuell festgelegt. Die tägliche Dosierung für den Patienten beträgt 1-2 Kapseln, abhängig von der Schwere der Symptome. Sie werden während des gesamten Therapieverlaufs gleichzeitig eingenommen..

Das Medikament weist Kontraindikationen auf, die vor Beginn der Anwendung berücksichtigt werden sollten:

  • Das Vorhandensein einer künstlichen Klappe im Herzen des Patienten.
  • Akute oder chronisch schwere Nieren- oder Leberfunktionsstörung.
  • Blutungsneigung.
  • Akute Periode eines hämorrhagischen Schlaganfalls oder Erholung von einer solchen Störung.
  • Gefäßaneurysma.
  • Ulzerative Läsionen des Magens, Zwölffingerdarms.
  • Maligne Neubildungen des Verdauungssystems.
  • Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung.
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Das Medikament wird nicht zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen eingesetzt. Bei Bedarf werden ihnen andere Medikamente verschrieben.

Xarelto

Ein Produkt auf Basis von Rivaroxaban, das in Tablettenform erhältlich ist. Dieses Medikament erfordert keine so sorgfältige Überwachung der INR, aber wenn es verwendet wird, überwacht der Arzt den Zustand des Patienten und verschreibt gegebenenfalls eine Labordiagnostik.

Das Medikament hat ausgeprägte Eigenschaften, reduziert die Blutviskosität durch Unterdrückung der Bildung von Gerinnungsfaktoren in der Leber. Patienten werden Pillen verschrieben, um die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern und den Zustand zu verbessern.

Die Tagesdosis für Patienten beträgt 10 mg, bei Bedarf wird sie verdoppelt. Nehmen Sie die Pillen morgens oder abends ein, es wird jedoch empfohlen, sie zu einer bestimmten Zeit einzunehmen. Die Behandlung dauert 2 bis 4 Wochen, abhängig vom Grad der Vernachlässigung der Erkrankung.

Das Medikament wird nicht für Blutungen mit unterschiedlichem Ausmaß an Vernachlässigung, Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben. Verwenden Sie keine Medikamente zur Behandlung von Patienten unter 18 Jahren sowie zur Diagnose von intrakraniellen Blutungen und Koagulopathien. Während der Behandlung wird das Blutbild bei Komplikationen überwacht.

Vergleich der Kosten des Arzneimittels und seiner Analoga

Der Preis von Warfarin ist ziemlich erschwinglich, da 1 Flasche Pillen etwa 120-190 Rubel kostet.

Die Gegenstücke sind jedoch viel teurer:

  • Die Kosten für Dabigatran betragen ungefähr 1300-1700 Rubel.
  • Sie können Rivaroxaban für etwa 900-1600 Rubel kaufen.
  • Der Preis für Edoxaban beginnt bei 10.000 Rubel, was ziemlich teuer ist.
  • Pradaxa kann für 3500-6000 Rubel gekauft werden.
  • Die Kosten für Ksarelto betragen ca. 1500 Rubel.

Die Kosten für Warfarin sind recht niedrig, aber die ständige Überwachung der INR lässt Patienten nach Analoga suchen. Sie sind viel teurer, aber die Therapie erfordert keine strikte Überwachung des Blutbildes.

Warfarin gilt als sehr wirksames Antikoagulans mit geringen Kosten. Trotzdem bevorzugen Patienten die Verwendung von Arzneimittelanaloga, die keine regelmäßige und strenge INR-Überwachung erfordern. Sie gelten als sicherer, erfordern jedoch eine ärztliche Überwachung, die die Verschlechterung unverzüglich bemerkt.

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Warum Kapillaren im Gesicht platzen und wie man sie entfernt

Struktur Wie entferne ich Kapillaren, wenn ein Gefäß im Gesicht platzt? Viele Menschen haben es nicht eilig, sich an Spezialisten zu wenden, und erkennen nicht einmal, dass erweiterte Kapillaren im Gesicht die Ursache für die Pathologie der Blutgefäße sind.

Trental

Struktur KompositionTrental Tabletten enthalten den Wirkstoff Pentoxifyllin 100 mg sowie weitere Substanzen: Siliziumdioxid, Stärke, Talk, Laktose und Magnesiumstearat. Die Hülle besteht aus Talk, Titandioxid, Natriumhydroxid, Methacrylsäure-Copolymer und Macrogol 8000.

Medikamente für das Herz: eine Liste von Pillen gegen Schmerzen, Angina pectoris, Ischämie, um zu stärken

Struktur Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems stehen unter allen Todesursachen in der Bevölkerung an erster Stelle.