logo

Welche Anästhesietypen werden für die Koloskopie verwendet und welche?

Eine endoskopische Untersuchung des Darms ist beängstigend, unangenehm und sogar sehr schmerzhaft. Daher denken Patienten bei der Verschreibung von Diagnosen ernsthaft darüber nach, wie negative Gefühle vermieden werden können. Die Anästhesie für die Koloskopie erfolgt auf drei verschiedene Arten. Jedes unterscheidet sich in der Effizienz und anderen Nuancen.

Es sollte beachtet werden, dass sie in jedem Fall betäubt werden, aber hier ist, wie es von der Einrichtung, den Wünschen des Patienten und der Verfügbarkeit von Indikationen und Einschränkungen abhängt.

Diese Methode wird in öffentlichen Kliniken im Rahmen der Krankenversicherungspflicht kostenlos angewendet. Der Anus und das Koloskop werden mit speziellen "Gefrier" -Vorbereitungen behandelt. Zu diesem Zweck werden folgende Medikamente auf Lidocain-Basis verwendet:

  • Xylocain;
  • Luan;
  • Catejel;
  • Dikainovaya Salbe.

Solche Maßnahmen helfen nicht viel, außer dass die Empfindlichkeit im Anus verschwindet. Die Darmwände reagieren jedoch aktiv auf Dehnung beim Pumpen von Gas und auf die Berührung des Geräts.

Anästhesie-Injektionen von No-shpa oder Ketorol werden ebenfalls praktiziert, oder dem Patienten wird empfohlen, die gleichnamigen Pillen zu trinken. Sie beseitigen Krämpfe, die oft zur Ursache von Qualen werden, aber sie retten nicht vor den oben genannten Empfindungen..

Beachtung! Wie schmerzhaft es während der Koloskopie ist, hängt von der psychischen Stimmung der Person, der Erfahrung des Arztes, dem Zustand des Darms und den individuellen Eigenschaften des Nervensystems ab.

Eine einzigartige Art der Anästhesie, die Schmerzrezeptoren vollständig deaktiviert. In anderer Weise wird die Technik als Medikamentenschlaf bezeichnet. Der Patient wird tatsächlich mit starken Beruhigungsmitteln eingeschläfert. Es gibt keine Sensibilität und das Bewusstsein arbeitet im Hintergrund, sodass Sie eine Person bitten können, sich bei Bedarf umzudrehen. Der Speicher der Prozedur fehlt teilweise oder vollständig.

Verwenden Sie Midazolam oder Propofol, um während der Koloskopie mit Medikamenten zu schlafen. Sedierungsmittel sind relativ sicher. Als intravenöse Injektion verabreicht. Sie wirken für kurze Zeit für 20-40 Minuten, verursachen danach keine Krankheit und haben auch eine kleine Liste von Kontraindikationen und Risiken. Die Genesung des Patienten dauert bis zu 2 Stunden.

Die Koloskopie unter Sedierung wird in vielen Kliniken gegen eine zusätzliche Gebühr durchgeführt. Normalerweise entsprechen die Kosten für die Anästhesie in etwa den Kosten für die Diagnose selbst. Eine freie Sedierung wird in Situationen verschrieben, in denen eine Darmuntersuchung ohne Anästhesie nicht möglich ist:

  • Wenn ein Kind oder eine Person mit geistigen Behinderungen das Verfahren durchläuft. Solche Patienten können nicht für ihre Handlungen verantwortlich sein, sie reagieren aktiv auf Schmerzen, die zu einer Schädigung der Darmwand führen;
  • Menschen mit schweren Organschäden leiden unter Schmerzen während der Manipulation, was an sich ein gefährlicher Schockzustand ist.
  • Nach der Operation ist es auch während der Bildung von Adhäsionen im Darm unmöglich, eine Untersuchung ohne Anästhesie durchzuführen.

Interessante Tatsache! Die Koloskopie unter Sedierung wird in Verbindung mit der Gastroskopie durchgeführt.

Tiefschlaf, der durch Betäubungsmittel bereitgestellt wird, wird nur in einem öffentlichen Krankenhaus für strenge Indikationen praktiziert. In der Regel wird eine solche Anästhesie für die schwierigsten Patienten gewählt. Wenn der Zustand des Darms sehr bedauerlich ist, mit mehreren Polypen, die entfernt werden müssen, für Kinder unter 12 Jahren, wenn eine Operation erforderlich ist.

Der Eingriff wird im Operationssaal unter Beteiligung eines ganzen Ärzteteams durchgeführt. Neben dem Endoskopiker und den Assistenten überwachen Reanimatoren und Anästhesisten den Fortschritt der Koloskopie. Nach der Diagnose wird der Patient auf die Intensivstation gebracht und einige Tage im Krankenhaus belassen. Nach einer Vollnarkose kann eine Person einen Tag lang nicht aufstehen. Es ist ihr verboten, die ersten Stunden zu trinken und zu essen.

Da die Vollnarkose äußerst selten angewendet wird und die Lokalanästhesie nicht besonders bemerkenswert ist, werden wir die Merkmale des Medikamentenschlafes erörtern. Unter der Wirkung des Arzneimittels können die folgenden Komplikationen auftreten:

  • Erbrechen;
  • Kritischer Druckabfall;
  • Allergische Reaktion auf Lungenödem und anaphylaktischen Schock;
  • Atem anhalten;
  • Herzfrequenzversagen.

Es ist zu beachten, dass dies selten vorkommt. Dafür muss ein Anästhesist während einer Koloskopie anwesend sein, er kann angemessene und wirksame Maßnahmen ergreifen, um gefährliche Folgen zu beseitigen.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://polips.ru/wp-content/themes/marafon/images/expert.png "alt =" ">

Bei der Koloskopie unter Vollnarkose ist das Risiko realer Komplikationen hauptsächlich mit allergischen Reaktionen verbunden. Der Rest existiert nur theoretisch, in der Praxis treten Übelkeit und Erbrechen jedoch selten nach dem Aufwachen auf. Der Tod durch solche Drogen ist unmöglich.

Schwangere Frauen tauchen nicht in den Drogenschlaf ein, aber die Koloskopie wird nur in extremen Fällen durchgeführt. Die restlichen Einschränkungen sind entweder vorübergehend oder relativ:

  1. Herzkrankheit. Die Auswirkungen von Sedierungsmitteln auf die Herzfrequenz können schwerwiegend sein. Treffen Sie eine Entscheidung zusammen mit einem Kardiologen.
  2. Lungeninsuffizienz. Anästhesie verursacht Atemstillstand.
  3. Psychische Störungen, Epilepsie. Die Sedierung wirkt direkt auf das Nervensystem, einschließlich des Gehirns. Der Gebrauch von Medikamenten führt zu Anfällen, Anfällen, Verschlechterung der Erkrankung.
  4. Allgemeine Schwäche. Verminderte Vitalfunktionen in Verbindung mit Anästhesie können zu einer kritischen Hypotonie führen.
  5. Nach einem Schlaganfall ist die Sedierung gefährlich.

Bei Kindern wird ab dem 3. Lebensjahr eine leichte Anästhesie angewendet. Das Medikament und die Dosierung werden jedoch sorgfältig entsprechend der Größe, dem Gewicht und dem Zustand des kleinen Patienten ausgewählt. Ältere Menschen brauchen auch weniger Beruhigung.

Bei der Vorbereitung des Materials fanden wir diametral entgegengesetzte Meinungen zur Verwendung von Sedierung während der Koloskopie. Dennoch befürworten die meisten Ärzte eine Anästhesie in dieser Form. Sie stärken ihre Position mit den unbestreitbaren Vorteilen des Medikamentenschlafes:

  • Der Arzt wird durch die Schreie, das Stöhnen und das Zucken des Patienten nicht gestört.
  • Der Darm ist entspannt, was die Sichtbarkeit und Bewegung des Geräts verbessert.
  • Es besteht keine Möglichkeit, versehentlich die Wand zu durchbohren.
  • Sie können den Polypen sicher entfernen und eine Biopsie durchführen.
  • Das Risiko von Sedierungsmitteln ist minimal, ebenso wie die Nebenwirkungen.
  • Der Patient erholt sich schnell;
  • Es besteht keine Gefahr eines Schmerzschocks für Kinder und Menschen mit einer schweren Vorgeschichte.

Überraschenderweise gibt es viele Patienten, die während der Koloskopie gegen Anästhesie sind. Sie haben das Verfahren ohne Anästhesie gut überstanden und betrachten die Anwendung der Anästhesie als eine Laune und unnötigen Gesundheitsschaden. Die meisten freuen sich jedoch immer noch über die Möglichkeit einer schmerzfreien Koloskopie, weshalb eine Sedierung bevorzugt wird. Nach den Bewertungen derjenigen, die sich dem Eingriff unterzogen hatten, wurden bei den Nebenwirkungen nur Schläfrigkeit und leichte Verwirrung beobachtet.

Beachtung! Auch auf der Website finden Sie einen Überblick über die Koloskopie mit oder ohne Anästhesie, was besser ist.

Die Koloskopie unter milder Anästhesie wird auch in Regierungsbehörden nur für Geld durchgeführt. Ausnahme für diejenigen Patienten, die von der Krankenversicherung des Arbeitgebers gedeckt sind und diesen Service in die Liste aufgenommen haben.

Die Koloskopie in verschiedenen Regionen und Kliniken kostet 1 bis 7 Tausend Rubel. Der Preis für die Sedierung liegt zwischen 3 und 10 Tausend. Entfernung eines Polypen - 1500-3000. Infolgedessen beträgt der Betrag für die Diagnose unter Narkose 5 bis 20.000 Rubel.

Nur Sedierung kann Schmerzen effektiv und sicher lindern. Ein solcher Service wird ausschließlich in Kliniken angeboten, in denen es einen Anästhesisten gibt. Der Endoskopiker hat nicht das Recht, Medikamente unabhängig für den Schlaf von Medikamenten zu verwenden. In Europa und den USA wird die Koloskopie ausschließlich unter Sedierung durchgeführt..

Anästhesiehilfe (Narkose) während der Koloskopie

Die Koloskopie ist ein Verfahren zur Untersuchung des Dickdarms sowie des Endteils des Dünndarms unter Verwendung eines dünnen, flexiblen Glasfasergeräts, das aus einer Lichtquelle und einer Kamera besteht, die ein Bild auf einem Fernsehbildschirm erzeugt.

Anästhesie während der Koloskopie

Verschiedene Kliniken in unserem Land verwenden unterschiedliche Anästhesietypen für die Koloskopie. Es ist nicht ungewöhnlich, dass eine Koloskopie überhaupt ohne Anästhesie durchgeführt wird, obwohl dieses medizinische Verfahren ziemlich unangenehm und schmerzhaft ist. Manchmal wird eine Koloskopie unter örtlicher Betäubung durchgeführt, wenn die Spitze des Koloskops mit einem Lokalanästhetikum geschmiert wird. Eine Lokalanästhesie während der Koloskopie bietet jedoch keinen ausreichenden Komfort für das Verfahren..

Die in europäischen Ländern optimalste und am häufigsten verwendete Art der Anästhesie für die Koloskopie ist die Sedierung. Sedierung führt zu einem traumähnlichen Zustand, während Angst und Furcht verschwinden und alle Empfindungen so weit wie möglich abgestumpft sind. Die am häufigsten verwendete Sedierung für die Koloskopie ist Midazolam oder Propofol. Beide Anästhetika haben ihre eigenen Vor- und Nachteile. Der Vorteil von Midazolam liegt in der Tatsache, dass seine Verwendung keine Erinnerungen an das vorherige Verfahren beim Patienten hervorruft. Der Nachteil von Midazolam ist, dass es nach der Einnahme eine längere Weckzeit hat. Propofol bietet ein schnelles Erwachen nach der Sedierung auf Kosten eines gewissen Risikos, Erinnerungen an die vergangene Koloskopie zu bewahren..

Eine andere Art der Schmerzlinderung in der Koloskopie ist die Vollnarkose (Anästhesie), die das Bewusstsein des Patienten vollständig ausschaltet. Während die Sedierung in 95-99% der Fälle Komfort bietet, garantiert die Koloskopieanästhesie 100% Komfort. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, dass die Anästhesie während der Koloskopie mit einem höheren Risiko für Komplikationen der Anästhesie verbunden ist als bei Verwendung von Sedierungstechniken. Zur Anästhesie während der Koloskopie können verschiedene Medikamente aus der Gruppe der Anästhetika eingesetzt werden. Die Anästhesie während der Koloskopie sollte nur in einem Operationssaal durchgeführt werden, der über alle erforderlichen Geräte verfügt, um die vollständige Sicherheit des Verfahrens zu gewährleisten..

Daher ist die Durchführung einer Anästhesie während der Koloskopie nicht rational, da das Risiko aus ihrer Durchführung die mit dem Koloskopieverfahren selbst verbundenen Risiken übersteigt. Daher ist es am optimalsten, eine Koloskopie unter Sedierung durchzuführen..

Indikationen für die Koloskopie

Die Koloskopie wird am häufigsten bei gastrointestinalen Blutungen sowie bei Verdacht auf entzündliche oder bösartige Neubildungen des Dickdarms durchgeführt. Eine weitere Indikation für die Koloskopie ist eine unmotivierte Abnahme des Hämoglobins bei älteren Patienten..

Bei der Koloskopie wird eine Sonde durch den Anus in den Dickdarm eingeführt, um das Innere des Darms visuell zu untersuchen. Eine Koloskopie kann einen chirurgischen Eingriff beinhalten, beispielsweise das Entfernen eines Polypen oder das Entnehmen (Biopsieren) eines kleinen Teils einer Probe von Dickdarmgewebe. Am häufigsten wird jedoch eine Koloskopie zu diagnostischen Zwecken durchgeführt..

Die Dauer des Verfahrens beträgt 15 bis 60 Minuten.

Im Allgemeinen ist das Risiko, während der Koloskopie Komplikationen zu entwickeln, äußerst gering und beträgt nur etwa 0,35%. Mögliche Komplikationen der Koloskopie sind Perforation, Blutung, Post-Polypektomie-Syndrom, Anästhesiereaktion und Infektion. Von den möglichen Komplikationen der Anästhesie während der Koloskopie ist die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Anästhetika sowie das Auftreten von Atemproblemen häufiger.

Schmerzlinderungsmethoden für die Koloskopie

Ursachen für schmerzhafte Empfindungen während der Koloskopie

Wenn das Verfahren zur Untersuchung des Dickdarmlumens mit einem Koloskop ohne Anästhesie und Sedierung durchgeführt wird, ist eine Person mit einer ganzen Kaskade unangenehmer und schmerzhafter Empfindungen konfrontiert. Sehr oft klagen Patienten während der Diagnose über ein brennendes Gefühl. Schmerzempfindungen stören eine Person, die sich bereits im Stadium befindet, Luft in das Lumen eines Organs zu drücken, um dessen Visualisierung zu verbessern. Ein weiterer Faktor für das Auftreten von Schmerzen ist das Vorrücken der koloskopischen Sonde entlang des Darmlumens.

In der Regel verlassen Beschwerden und schmerzhafte Empfindungen die Person nach dem Ende des Eingriffs. Die Schwere der Schmerzen hängt direkt vom individuellen Tonus der glatten Magen-Darm-Muskulatur des Patienten ab. Je höher der Ton, desto stärker ist der Widerstand der Muskeln, wenn Luft gepumpt wird. Eine Zunahme der Schmerzen tritt auch auf, wenn die koloskopische Sonde die physiologischen Kurven des Darms überwindet. Faktoren wie das niedrige Körpergewicht des Patienten, das zuvor diagnostizierte Reizdarmsyndrom und eine niedrige Schmerzschwelle können die Zunahme der Schmerzintensität beeinflussen..

Schmerzlinderungsmethoden

Viele Patienten, die sich einer Koloskopie unterziehen, haben eine ausgeprägte Angst vor möglichen Schmerzen. Es ist die Angst, die die Menschen dazu zwingt, nach verschiedenen Optionen für schmerzlose Darmuntersuchungen zu suchen. Um Angstzuständen, Beschwerden und Schmerzen während der Koloskopie entgegenzuwirken, wurden die Hauptarten der Schmerzlinderung entwickelt, die Beschwerden teilweise oder vollständig lindern, während eine Person sowohl bewusst als auch bewusstlos sein kann.

Medikamente schlafen

Eine der häufigsten Methoden zur Beseitigung von Beschwerden und Beschwerden während dieses Diagnoseverfahrens ist der Schlaf oder die Sedierung von Medikamenten. Die Hauptvorteile dieser Methode sind:

  1. Beseitigung von Stressfaktor, Angst und Angst vor Manipulationen.
  2. Geeignet für Kinder unterschiedlichen Alters.
  3. Möglichkeit der schmerzlosen und unblutigen Entfernung von Polypen sowie der Beseitigung von Blutungsherden.
  4. Völlige Abwesenheit von Beschwerden während der Untersuchung des Darmlumens.
  5. Vollständige Entspannung der glatten Muskeln, wodurch traumatische Schäden an der Darmschleimhaut durch ein Koloskop vermieden werden.

Ein wichtiger Vorteil des Medikamentenschlafes besteht darin, dass bei Verwendung dieser Technik die Untersuchungszeit des Darmlumens verkürzt wird, da keine Hindernisse auf dem Weg des Koloskops vorhanden sind. Die Sedierungstechnik kann nicht auf die Anästhesiemöglichkeiten zurückgeführt werden, da mit der Einführung von Medikamenten die Wirkung eines kurzfristigen oberflächlichen Schlafes erreicht wird. Zusammen mit den Vorteilen gibt es Nachteile beim Medikamentenschlaf. Diese Nachteile umfassen:

  1. Bewusstseinsverwirrung nach dem Verlassen des Medikamentenschlafes.
  2. Die toxische Wirkung der verwendeten Medikamente auf Leber und Nieren.
  3. Hohes Risiko für Nebenwirkungen aufgrund der Verabreichung von Medikamenten.

Im Gegensatz zur Vollnarkose hat der Medikamentenschlaf eine relativ geringe Auswirkung auf das Herz-Kreislauf-System sowie eine kurze Dauer der Wirkung. Deshalb weist diese Anästhesiemethode im Gegensatz zur Anästhesie weniger Kontraindikationen auf..

Anästhesie

Um jegliche Empfindungen während der Koloskopie vollständig zu beseitigen, kann dem Patienten empfohlen werden, eine Anästhesie durchzuführen. Die Wirkung der Anästhesie kann durch Inhalation oder intravenöse Verabreichung eines Anästhetikums erreicht werden. Bei der intravenösen Anästhesie werden Medikamente wie Diprivan oder Propofol injiziert. Nach der Verabreichung von Medikamenten ist der Patient bei Bewusstsein, fühlt aber nichts. Bei der Koloskopie bei Kindern wird häufiger eine inhalative Anästhesie angewendet.

Das Anästhetikum wird durch eine spezielle Maske abgegeben. Der Patient atmet die Dämpfe der Anästhesiesubstanz ein und geht nach 5-6 vollen Atemzügen in den Schlafzustand über. Der Vorteil dieser Technik der Schmerzlinderung ist nicht nur das völlige Fehlen jeglicher Empfindungen, sondern auch das Fehlen von Erinnerungen an die durchgeführte Manipulation. Zusätzlich wird die Dauer einer visuellen Untersuchung eines Organs mit Anästhesie um durchschnittlich 25% reduziert. Wenn Anästhesie verwendet wurde, um den Darm eines Kindes zu untersuchen, wird dieses Ereignis in Zukunft das Auftreten von Angst vor Ärzten und Schmerzen beseitigen.

Anästhetika, die inhalativ oder intravenös verabreicht werden, stimulieren die Entspannung der glatten Muskulatur und erleichtern gleichzeitig den Durchgang des Koloskopschlauchs durch den Darm. Trotz der offensichtlichen Vorteile geht diese Methode der Schmerzlinderung nicht spurlos durch den Körper des Patienten. Die verwendeten Medikamente sind hart für den Körper und belasten Leber, Nieren und Herz-Kreislauf-System verstärkt. Die Technik der Vollnarkose ist unverzichtbar, wenn der Patient schmerzlos eine Biopsie durchführen oder Polypen entfernen muss.

Lokale Betäubung

Eine weitere Option zur Minimierung unangenehmer und schmerzhafter Empfindungen bei der Durchführung dieser Studie ist die Lokalanästhesie. Diese Technik besteht aus dem Auftragen von Lokalanästhesiesalben oder -gelen auf den Analbereich sowie einer koloskopischen Sonde. Mit fortschreitendem Koloskop wird das Lokalanästhetikum gleichmäßig über das Darmlumen verteilt, was zu einem sogenannten Gefriereffekt führt..

Lokalanästhetika entlasten eine Person nicht von Angst und Furcht vor dem diagnostischen Verfahren, verringern jedoch die Beschwerden beim Einführen und Vorschieben der koloskopischen Sonde erheblich. Die meisten Arten von Lokalanästhetika enthalten Lidocain, das die Übertragung von Schmerzimpulsen blockiert. Als Vorteile dieser Methode zur Schmerzlinderung kann festgestellt werden, dass die Arzneimittel nicht in den systemischen Kreislauf aufgenommen werden, keine schädlichen Auswirkungen auf Organe und Systeme haben und keine Arzneimittelvergiftung des Körpers verursachen..

Bei der Verwendung von Lokalanästhetika bleibt die Person bei Bewusstsein und hat keine Gedächtnisprobleme.

Anästhesiemittel

Die moderne Pharmaindustrie stellt eine große Anzahl von Arzneimittelnamen her, die bei der Durchführung von Koloskopien erfolgreich für verschiedene Arten der Schmerzlinderung eingesetzt werden. Abhängig von der Art der gewählten Anästhesie werden die folgenden Namen von Arzneimitteln verwendet:

  1. Allgemeine Inhalationsanästhesie (Morphin, Noradrenalin, Fentanyl, Midazolam, Thiopental).
  2. Allgemeine intravenöse Anästhesie (Alurat, Thiamilal, Butisol, Phenobarbital, Midazolam, Alprazolam, Diazepam).
  3. Lokalanästhesie (Dicain-Salbe, Katejel, Luan-Gel, Xylocain-Gel).

Psychologische Vorbereitung

Viele Patienten, denen eine visuelle Untersuchung des Darmlumens mittels Koloskopie zugewiesen wurde, leiden unter Angst und psycho-emotionalen Beschwerden, die auf die Angst vor unangenehmen Empfindungen und Schmerzen, Schüchternheit und anderen Faktoren zurückzuführen sind. Die psychologische Vorbereitung hilft, psychische Beschwerden zu reduzieren und den Patienten für diese diagnostische Manipulation zu positionieren..

Diese Aktivität umfasst ein Arzt-Patient-Gespräch, bei dem der Facharzt die Person über die Bedeutung der Koloskopie, die Vorteile und Ziele der Methode informiert. Der Patient erhält Informationen über die Stadien der Studie sowie über die Verhaltensregeln vor der Studie, während der Diagnose und danach. Die Hauptaufgabe des Arztes besteht darin, dem Patienten Informationen über die Sicherheit dieser Art von Diagnose zu vermitteln und ihn davon zu überzeugen, dass keine Gründe für Angst und Verlegenheit vorliegen..

Eine schmerzlose Alternative zur Koloskopie

Wenn eine Person keine direkten Indikationen für die Durchführung einer koloskopischen Untersuchung hat, kann ihr eine der Optionen für eine diagnostische Alternative angeboten werden. Andere Methoden zur Beurteilung des Darmzustands werden angewendet, wenn der Patient direkte Kontraindikationen für die Koloskopie hat oder keine Biopsie durchgeführt und Polypen entfernt werden müssen. Alternative Methoden der Darmuntersuchung werden nachfolgend vorgestellt..

Magnetresonanztomographie

Die Magnetresonanztomographie ist keine vollständige Alternative zur Koloskopie. Meistens wird diese Methode als Zusatz verschrieben. Mit Hilfe der MRT ist es unmöglich, den Zustand der Schleimhaut des Darmlumens detailliert zu beurteilen. Mit der MRT ist es in der Regel möglich, die Beckenregion, den Mitteldarm und die Endabschnitte des Dickdarms zu untersuchen..

Wenn die Magnetresonanztomographie unter Einführung eines Kontrastmittels durchgeführt wird, können Fachärzte die Lokalisation von gutartigen und bösartigen Neoplasmen, Entzündungsherden, Polypen sowie erosiven und ulzerativen Läsionen identifizieren.

Wenn die Schleimhautdefekte mild sind, kann die MRT sie nicht identifizieren..

CT-Scan

Wenn Ärzte dem Patienten aus irgendeinem Grund keine Koloskopie verschreiben können, bevorzugen sie die Verwendung der Computertomographie als Alternative. Diese Technik gehört zu den Röntgendiagnosemethoden. Mit Hilfe der Computertomographie können viele pathologische Veränderungen in der Darmschleimhaut nicht identifiziert werden. Darüber hinaus ist der Körper des Patienten während des Eingriffs einer Strahlenexposition ausgesetzt. Um den Informationsgehalt zu erhöhen, kann dem Patienten empfohlen werden, eine Computertomographie mit einer röntgendichten Substanz durchzuführen.

Irrigoskopie

Röntgenstrahlung wird auch verwendet, um eine irrigoskopische Untersuchung durchzuführen. Um die Sichtbarkeit des untersuchten Organs zu verbessern, wird dem Patienten ein Einlauf mit Bariumsulfat gegeben, das als röntgendichte Komponente wirkt. Bei der Irrigoskopie können Fachärzte den Funktionszustand der Darmfalten, die Elastizität des Darms sowie die Struktur der Schleimhaut des Organs beurteilen. Vor Durchführung der Studie wird dem Patienten eine Reihe von Maßnahmen verschrieben, um das Darmlumen von den Resten verdauter Nahrung und Schleim zu reinigen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, mehrere Tage lang eine Proteindiät zu befolgen und am Vorabend des Studientages einen reinigenden Einlauf durchzuführen. Vor einer Reihe von Vermessungsaufnahmen wird eine Lösung von Bariumsulfat in das Rektum injiziert.

Kapselendoskopie

Die Technik der Kapselendoskopie hat viel mit der klassischen Technik der Koloskopie gemeinsam, aber im Gegensatz zur Koloskopie wird eine visuelle Untersuchung des Darmlumens nicht mit einer Sonde, sondern mit einer kleinen Kapsel durchgeführt. Jede dieser Kapseln verfügt über eine eingebaute Videokamera und einen Sensor, mit dem das Bild in Echtzeit auf den Monitor übertragen werden kann. Bei der Kapselendoskopie beurteilen Fachärzte erfolgreich den Zustand des Jejunums und Ileums sowie des oberen und distalen Teils des Organs. Damit die Miniaturkapsel 24 Stunden vor Beginn der Diagnose auf kein Hindernis stößt, wird dem Patienten empfohlen, keine rauen und schwer verdaulichen Lebensmittel mehr zu essen und die Darmreinigung mit dem Arzneimittel Fortrans oder einem Einlauf zu verschreiben.

Während der Untersuchung wird an der Kleidung des Patienten ein spezielles Gerät angebracht, das die von der Kapsel erzeugten Signale registriert. Ferner wird der Person empfohlen, das Diagnosegerät mit einer kleinen Menge Wasser zu schlucken. Nach solch einfachen Manipulationen darf der Patient die medizinische Einrichtung verlassen und mit der Ausführung alltäglicher Aufgaben beginnen. Die Entfernung der diagnostischen Kapsel aus dem Körper erfolgt spontan während des Stuhlgangs. Nachdem die Kapsel herausgekommen ist, muss sie einem Facharzt übergeben werden und auf die Ergebnisse der Studie warten..

Die Nachteile dieser Diagnosetechnik sind die hohen Kosten und die Möglichkeit, sie nicht in allen Kliniken durchzuführen..

Ultraschall

Die Ultraschalluntersuchung des Darms kann als eine der sichersten und bequemsten angesehen werden. Während der diagnostischen Manipulation befindet sich der Patient in horizontaler Position auf der Couch, und der Facharzt führt Organuntersuchungen mit einem Ultraschallwandler durch. Falls angezeigt, kann dem Patienten empfohlen werden, die transrektale Ultraschalltechnik zu verwenden. Bei dieser Methode wird eine längliche Ultraschallsonde direkt in das Rektum eingeführt. Bei Verdacht auf Darmkrebs wird in der Regel transrektaler Ultraschall verschrieben..

Patientenbewertungen

Die Meinungen von Patienten, die sich koloskopischen Darmuntersuchungen mit und ohne Anästhesie unterziehen, sind gemischt. Patienten mit einer individuellen niedrigen Schwelle der Schmerzempfindlichkeit befürworten aktiv die Verwendung von Schmerzlinderungstechniken, während diejenigen, die schmerzresistenter sind, empfehlen, keine Anästhesie anzuwenden.

Evgeniy, 28 Jahre alt:

„Ich habe eine niedrige Empfindlichkeitsschwelle, daher wurde mir empfohlen, einen Anästhesisten zu konsultieren, gefolgt von einer Einführung in den Medikamentenschlaf. Der behandelnde Arzt versprach mir, dass ich nach der Verabreichung von Schmerzmitteln keine Beschwerden oder Schmerzen verspüren würde. Während des Studiums fühlte ich praktisch nichts, sondern nur, wie der Arzt einige Handlungen durchführte. Vielleicht ist diese Anästhesiemethode für mich zu einem Allheilmittel geworden, da ich seit meiner Kindheit keine Schmerzen mehr ertragen und keine Angst vor medizinischen Eingriffen haben kann. ".

Olga, 49 Jahre alt:

„Mein behandelnder Arzt teilte mir mit, dass ich nicht nur eine Darmspiegelung, sondern auch ein Verfahren zur Entfernung eines Polypen im Dickdarm benötige. Um Beschwerden während der Operation zu vermeiden, wurde mir geraten, auf eine Anästhesie zurückzugreifen. Da die Entfernung des Polypen während der Koloskopie ein unkompliziertes Verfahren ist, wurde beschlossen, Sedierung als Schmerzlinderung zu verwenden. Ich war mit dieser Option der Anästhesie zufrieden. Als Nachteil kann ich Schwindel und Kopfschmerzen im Moment des Schlafens aus dem Medikamentenschlaf erwähnen. ".

Höhere medizinische Ausbildung.
FGBOU VO Staatliche Medizinische Universität Rostow, medizinische und präventive Fakultät. Praktizierender Arzt im medizinischen Diagnosezentrum.

Wie wird die Koloskopie mit Anästhesie durchgeführt - 3 Methoden zur Schmerzlinderung

Die Koloskopie mit Anästhesie ist eine progressive Richtung für die komfortable Diagnose aller Teile des Darms. Komfort ist auf die Abwesenheit von Schmerzen und Beschwerden zurückzuführen. Für den Arzt und den Patienten ist die Anwendung der Anästhesie einerseits ein Ausweg und andererseits die Ursache für Schwierigkeiten zum Zeitpunkt der Diagnose und mögliche Komplikationen.

Notwendigkeit einer Anästhesie während der Koloskopie

Das Darmspiegelungsverfahren des Darms wird für Patienten mit Verdacht auf Tumoren, Polyposis-Neoplasien und dem Auftreten atypischer Symptome verschrieben, die für Erkrankungen des Darmtrakts charakteristisch sind.

Die Verwendung der Anästhesie ist auf folgende Faktoren zurückzuführen:

  • Möglichkeit der ungehinderten Einführung eines Koloskops und Untersuchung von Schleimstrukturen;
  • Mangel an Angst, maximale Entspannung der Darmschließmuskeln;
  • Stille: Mangel an emotionalen Reaktionen des Patienten:
  • Absolute Unbeweglichkeit.

All diese Faktoren ermöglichen es, den medizinischen Manipulationsprozess vollständig umzusetzen..

Während einer koloskopischen Untersuchung mit Anästhesie kann der Arzt ein diagnostisches Verfahren ohne Ablenkung durchführen und jeden Teil des Darms sorgfältig auf die erforderliche Zeit untersuchen.

Zusätzlich zum eigentlichen Verfahren tritt beim Einspritzen von Luftatmosphäre ein unangenehmes Gefühl auf..

Eine Luftinjektion ist aus folgenden Gründen erforderlich:

  1. Verbesserte Visualisierung;
  2. Glättung kleiner Falten;
  3. Biopsiefähigkeit.

Zur Luftinjektion wird eine Sonde verwendet, die 2-3 cm vom Anus entfernt eingetaucht ist. Nach der Injektion wird eine neue Spitze in die Darmhöhle eingeführt, die mit einer Videokamera, einer Beleuchtung und einer Vergrößerungsoptik ausgestattet ist.

Aufgrund der Beschwerden durch die Koloskopie ziehen es die Patienten vor, die Manipulation unter Narkose durchzuführen. Der Wunsch der Patienten allein reicht jedoch nicht aus, um eine Anästhesie durchzuführen.

Wie man Koloskopie entlastet?

Die Durchführbarkeit der Einführung einer Anästhesie hängt vom Zweck der diagnostischen Studie, von allgemeinen klinischen Kriterien und der Schwere der pathologischen Situation ab..

Es gibt verschiedene Hauptarten der Schmerzlinderung:

  • Lokalanästhesie - Auftragen von Salbe oder Gelen mit Lidocain, Novocain auf die Spitze;
  • Sedierung oder Medikamentenschlaf - Bewahrung des Bewusstseins vor dem Hintergrund des Einsatzes starker Beruhigungsmittel (hier erfahren Sie, was Schlaf während der Koloskopie ist);
  • Vollnarkose - Anästhesie mit einer Sauerstoffmaske oder einem intravenösen Medikament (siehe wie eine Koloskopie unter Narkose hier verläuft).

Ärzte bevorzugen die Verwendung einer Lokalanästhesie, trotz der Einfachheit der Manipulation unter Sedierung oder Vollnarkose.

Dies wird durch eine Reihe von Faktoren verursacht:

  1. Mangel an Kontakt mit dem Patienten;
  2. Unfähigkeit, die Reaktion auf Manipulationen zu bewerten;
  3. Die Wahrscheinlichkeit einer Schädigung der Darmwand.

Die Anwendung der Anästhesie erfordert den entsprechenden Status der Klinik, in der Folgendes vorhanden ist:

  • Reanimator-Anästhesist,
  • Stationen der Patienten bleiben rund um die Uhr, um die Erholung von der Anästhesie zu kontrollieren,
  • spezialisiertes medizinisches Personal.

Nach diagnostischen Manipulationen beurteilt der Arzt die Notwendigkeit einer Anästhesie.

Wann ist eine Koloskopie mit Schmerzlinderung angezeigt??

Der Wunsch des Patienten, einzuschlafen und nichts zu fühlen, reicht nicht aus, um eine vollwertige Manipulation durchzuführen.

Indikationen für die Ernennung einer Koloskopie mit Vollnarkose sind folgende Zustände, Merkmale und Krankheiten:

  • Kinder bis 12-14 Jahre;
  • Das Vorhandensein von Adhäsionen im Darm in jeder Lokalisation seiner Länge;
  • Strikturen oder ausgeprägte Verengung des Darmlumens an jedem Ort und in jeder Natur;
  • Verschlimmerung von Hämorrhoiden, akuten Entzündungsreaktionen, fokalen ulzerativen Läsionen der Schleimhaut (einschließlich Notfallkoloskopie);
  • Psychische Störungen, spontane Anfälle von psychoemotionaler Instabilität, Epilepsie;
  • Geringe Schmerztoleranz, wenn Patienten selbst bei einer routinemäßigen Blutprobe eines Fingers beim Anblick von "weißen Kitteln" einen Schock verspüren..

Eine Vollnarkose oder Sedierung kann auch nach Überzeugung des behandelnden Arztes angezeigt sein, wenn der Patient psychisch nicht für den Eingriff bereit ist oder unerwartete Reaktionen von ihm erwartet, die den Eingriff beeinträchtigen können.

Haltebeschränkungen

In Anbetracht der Tatsache, dass Beruhigungsmittel und Vollnarkotika eine enorme Belastung für den Körper darstellen, können solche Anästhesiemethoden eine Reihe von Kontraindikationen haben:

  • Schwere Pathologien des Herzens und der Blutgefäße;
  • Funktionsmangel lebenswichtiger Organe;
  • Adhäsionsprozesse mit der Tendenz, in die Membranen des Dickdarms hineinzuwachsen;
  • Akute Peritonitis;
  • Aszites oder freie Flüssigkeit im Bauchraum;
  • Schwangerschaft (Koloskopie bei schwangeren Frauen wird normalerweise nur in Notsituationen durchgeführt);
  • Zustand nach Schlaganfall;
  • Colitis ulcerosa, schwer.

Wenn der Zustand des Patienten keine dringende Intervention erfordert, wird ein günstigerer Zeitraum für die Koloskopie mit Anästhesie erwartet, oder es wird das aussagekräftigste Analogon der Koloskopie verschrieben.

Merkmale der Koloskopie ohne Anästhesie

Trotz der Möglichkeit einer Manipulation ohne Anästhesie halten es Ärzte für vorzuziehen, eine koloskopische Untersuchung ohne Anästhesie oder unter örtlicher Betäubung durchzuführen..

Somit kann ein erweitertes klinisches Bild von pathologischen Veränderungen in irgendwelchen Teilen des Darms erhalten werden:

  1. Bewertung der Reaktion des Patienten auf das Vorrücken der Sonde durch verschiedene Teile des Darms;
  2. Die Fähigkeit, den Empfehlungen des Arztes während der Manipulation zu folgen (Änderung der Haltung);
  3. Die Möglichkeit, unmittelbar nach der Manipulation eine Beschreibung zu erhalten und zusätzliche Diagnosen durchzuführen (eine Funktion für den Patienten).

Die Koloskopie wird unter örtlicher Betäubung bei Menschen mit einer stabilen Psyche durchgeführt. Ideales Porträt eines Patienten: eine Frau im Alter von 30-45 Jahren. Männer sind anfangs voreingenommen gegenüber Koloskopie, daher benötigen sie meistens Hilfe bei Schmerzmitteln.

Verfahrensfortschritt

Vor der koloskopischen Untersuchung wird der Patient einer geeigneten Diagnose unterzogen, die die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Darmerkrankungen anzeigt.

Am Vorabend der Studie wird eine obligatorische Schulung vorgeschrieben, die weitgehend den Informationsgehalt der Studie bestimmt:

  • Der Übergang zu einem diätetischen Lebensmittel - eine schlackenfreie Diät 3-5 Tage vor der Manipulation. Diät am Tag zur Vorbereitung auf die Koloskopie hier;
  • Darmreinigung - Medikamente oder Einlauf.

Wenn eine Anästhesie erforderlich ist, spricht der Anästhesist mit dem Patienten über allergische Reaktionen und frühere Operationen. Gleichzeitig wird die Krankengeschichte des Patienten beurteilt.

Beachten Sie! Für den Anästhesisten ist es wichtig zu verstehen, welches Medikament zu verabreichen ist und was zum Zeitpunkt der Anästhesie vom Patienten zu erwarten ist, um das Risiko möglicher unvorhergesehener Reaktionen zu vermeiden. Einige Stunden vor der Koloskopie können milde Beruhigungsmittel wie Relanium, Seduxen, Midazolam verabreicht werden.

Schmerzfreier Koloskopiealgorithmus

Der Patient wird auf einer geeigneten Seite auf eine Couch in der Nähe des Arztes gelegt. In diesem Fall sollten die Beine an den Knien gebeugt und zur Brust gebracht werden. Als nächstes wird eine Anästhesie verabreicht.

Dann beginnt der Vorgang selbst:

  1. Antiseptische Behandlung des Anus;
  2. Einführung einer Sonde in den Anus zum Pumpen von Luftatmosphären;
  3. Einführung einer Sonde mit einem optischen Gerät zur weiteren Untersuchung der Teile des Darmtrakts;
  4. Entfernung der Sonde und Übergabe des Patienten an die Station zur weiteren Entfernung und Anästhesie.

Bei Bedarf werden während des Eingriffs die Blutungsherde kauterisiert, polypöse Neoplasien herausgeschnitten und eine Biopsie der veränderten Gewebe zur histologischen Untersuchung durchgeführt.

Wenn bei Kindern eine Koloskopie durchgeführt wird, werden sie nach dem Eingriff 1-2 Tage im Krankenhaus gelassen, um langfristige Komplikationen der Anästhesie auszuschließen. Erwachsene hingegen können nach dem Aufhören der Wirkstoffe von Beruhigungsmitteln nach Hause gehen..

Komplikationen und grundlegende Empfehlungen

Wenn nach einer Koloskopie ohne Anästhesie selten Komplikationen auftreten, werden bei Vollnarkose die Reaktionen des Körpers auf zur Sedierung verabreichte Arzneimittel als Hauptkomplikationen angesehen..

Die folgenden Manifestationen werden als die wichtigsten angesehen:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Hohes Fieber;
  • Schüttelfrost, vermehrtes Schwitzen;
  • Bewusstseinsstörung;
  • Allergische Reaktionen jeglicher Intensität.

Beachtung! Von der Seite des Darms kann das Auftreten eines blutigen Ausflusses aus dem Anus festgestellt werden. Ärzte betrachten dieses Symptom jedoch als normal mit schwachem Fleckenausfluss. Scharlachroter intensiver Ausfluss kennzeichnet innere Blutungen, die einen Notruf erfordern.

Eine weitere Komplikation ist eine Gewebeinfektion, beispielsweise ohne normale Hygiene. Grundsätzlich treten Komplikationen auf, wenn die Empfehlungen des Arztes und das Schutzregime in den ersten Tagen nach der Manipulation nicht befolgt werden, insbesondere wenn der Zweck der Studie ein chirurgischer Eingriff von beliebigem Umfang war.

Nach der Anästhesie ist es nicht akzeptabel, sich ans Steuer zu setzen, zur Arbeit zurückzukehren und zum normalen Geschäft zurückzukehren. Es wird empfohlen, den ganzen Tag nach der Fibrokolonoskopie des Darms im Bett zu liegen, in kleinen Portionen zu essen und viel zu trinken. Wenn der Zustand des Körpers schwach genug ist, ist es besser, 1-2 Nächte in den Wänden des Krankenhauses zu verbringen, wo sie helfen, die notwendige medizinische Hilfe zu leisten.

Erfahren Sie in diesem Video mehr über Sedierung für Gastroskopie und Koloskopie:

Die Koloskopie mit Anästhesie ist eine schwerwiegende minimalinvasive Untersuchung des Darms, die nur in spezialisierten Zentren mit allen erforderlichen Geräten und Aufenthaltsorten für Patienten durchgeführt werden muss. Wenn nach der Manipulation atypische verschlimmernde Symptome auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Wie oft Sie eine Darmspiegelung durchführen können, lesen Sie unseren Artikel.

Sie können einen Termin mit einem Arzt direkt auf unserer Ressource vereinbaren.

Koloskopie des Darms unter Narkose: Bewertungen, Medikamente Schlaf, Sedierung

Schlafkoloskopie: Vor- und Nachteile

Die Koloskopie ist ein Verfahren zur internen Untersuchung des Dickdarms mit einer speziellen Sonde mit einer Videokamera. Mit diesem Ansatz können Sie schwerwiegende Pathologien in der Anfangsphase der Entwicklung identifizieren. Es wird zum Zweck der visuellen Untersuchung und qualitativen Untersuchung von Geweben durchgeführt, während des Verfahrens wird biologisches Material von der beschädigten Stelle zur Untersuchung entnommen (Biopsie). Mit diesem Verfahren können Sie gutartige Neubildungen entfernen - Polypen, bei denen das Risiko einer bösartigen Degeneration des Gewebes besteht.
Die interne Untersuchung des Darms mit einem Koloskop aufgrund mechanischer Auswirkungen auf den Darm ist mit unangenehmen Empfindungen für den Patienten verbunden. Die Öffnung des Darmlumens wird mit einem kleinen Luftstrom erreicht. Darüber hinaus hängt der Grad des Unbehagens von einer Reihe von Faktoren ab:

  • individuelle Manifestation des Schmerzsyndroms in Verbindung mit den Merkmalen des Nervensystems;
  • psychische Spannung und emotionaler Zustand des Patienten;
  • das Vorhandensein von Darmkrankheiten, die zu einer Zunahme der Schmerzen beitragen.

Angesichts der Besonderheiten wird eine Koloskopie mit unterschiedlich starker Schmerzlinderung durchgeführt, wobei Folgendes verwendet wird:

  • Gelanästhetika, die während der Bewegung der Sonde lokal auf das Darmepithel aufgetragen werden;
  • Sedierung, die den Patienten in einen kontrollierten Zustand des oberflächlichen Schlafes versetzt, in dem die schmerzhaften Empfindungen keine körperlichen Beschwerden verursachen;
  • Vollnarkose, die häufig angewendet wird, wenn komplexe endoskopische Eingriffe erforderlich sind und wenn große Bereiche des Darms beschädigt sind, wenn die Wahrscheinlichkeit einer unzureichenden Schmerzlinderung während der Sedierung besteht.

Die Sedierung wird als die beste Option für die Koloskopie angesehen. Junge Patienten tolerieren die Studie unter örtlicher Betäubung frei und sprechen von minimalen Beschwerden.

Wenn nach Ansicht des Diagnostikers das Verfahren von Angstzuständen des Patienten begleitet wird, wird auf jeden Fall eine Anästhesie empfohlen. Es ist notwendig, nicht nur einen angenehmen Zustand des Patienten zu gewährleisten, sondern auch ruhige Bedingungen für seine eigene Arbeit zu schaffen, in denen nicht durch Beschwerden abgelenkt werden muss. Durch Sedierung und Vollnarkose wird eine vollständige Entspannung der Muskelschicht des Darms erreicht, das Risiko einer mechanischen traumatischen Schädigung und einer Perforation der Wände ist viel geringer.

Wenn während der Untersuchung im Zentrum eine Sedierung dringend empfohlen wurde, sollten Sie dieser Option des Verfahrens trotz der erhöhten Kosten für den Service zustimmen. Menschen mit einer niedrigen Schmerzschwelle befinden sich in der Regel in einem oberflächlichen Schlafzustand..

Die Meinung der Ärzte

Viele Patienten interessieren sich dafür, wie eine Koloskopie im Schlaf durchgeführt wird. Bewertungen helfen nicht, den Algorithmus der Aktionen des medizinischen Personals zu verstehen. Die Koloskopie ist ein umstrittenes Verfahren, und viele Ärzte sind sich nicht einig, wie sie durchgeführt werden soll. Einige Spezialisten ziehen es vor, Patienten vom Bewusstsein fernzuhalten und daher mit Lokalanästhetika zu arbeiten. Andere hingegen glauben, dass Sedierung dazu beiträgt, den Informationsgehalt der Untersuchung zu maximieren..

Unabhängig von der Art der Anästhesie wird den Patienten empfohlen, sich sorgfältig auf den Eingriff vorzubereiten und alle ärztlichen Vorschriften einzuhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Sedierung während der Koloskopie und Anästhesie?

Die Anästhesiemethode während einer Koloskopie wird vor dem Eingriff von einem Anästhesisten anhand der Merkmale der körperlichen Verfassung des Patienten ausgewählt. Bei allen endoskopischen Untersuchungen wird eine Lokalanästhesie durchgeführt. Für diese Zwecke werden Novocain und Ledocain verwendet. Auf ihnen basierende teurere Gelpräparate können verwendet werden, die sich entlang der Darmwände im Bereich der Koloskoppassage ausbreiten und eine wirksame Blockade des Schmerzsyndroms bewirken.

Um die Wirkung zu verbessern, werden vor dem Eingriff intramuskuläre Injektionen von Analgin und Baralgin verabreicht. Darüber hinaus empfehlen sie, das Beruhigungsmittel Novopassit und Antazida einige Tage vor der Studie mit Anästhetika einzunehmen, z. B. Rennie und Almagel A. Erstens versuchen sie auf diese Weise, eine negative psychosomatische Muskelreaktion zu verhindern, und zweitens wird eine zusätzliche Vorbereitung der Darmwände für das zukünftige Verfahren durchgeführt.

Eine tiefe Entspannung des Patienten wird während der Sedierung erreicht, dem Verfahren zur Einführung von Medikamenten in den Schlaf mit Hilfe der intravenösen Medikamente Midazolam und Propofol. Infolge der Wirkung der Anästhesie befindet sich der Patient in einem oberflächlichen Schlafzustand, die Empfindungen bei der Untersuchung sind stumpf. Sie können nach dem Aufwachen in Erinnerungen auftauchen, haben aber keine negative Farbe, die mit starken Beschwerden verbunden ist..

Wenn Sie sich nach den Besonderheiten der Übertragung der Sedierung durch Patienten erkundigen möchten, erkundigen Sie sich im medizinischen Zentrum nach dem verwendeten Medikament. Midazolam bietet ein tieferes Eintauchen in den Schlaf, die überwiegende Mehrheit der Patienten hat keine Erinnerungen an den Moment des Eingriffs. Mit der Einführung von Propofol wird es nicht länger als 15 bis 30 Minuten dauern, bis es vollständig erwacht ist, aber es wird ganz klare Erinnerungen an den Forschungsprozess geben.

Die Wahl des Arzneimittels trifft der Arzt in der Regel auf der Grundlage eines Gesprächs mit dem Patienten. Auch individuelle physiologische Eigenschaften werden berücksichtigt. Erfahrene Ärzte empfehlen die Verwendung von Propofol. Das Vorhandensein einer leichten Empfindlichkeit hilft dem Arzt zu verstehen, ob das Endoskop ein mechanisches Trauma verursacht hat. Dies ist besonders wichtig, wenn eine Stenose (Verengung) des Darmkanals oder andere Probleme mit den Darmwänden festgestellt werden.

Der Zustand der Vollnarkose beinhaltet das Eintauchen des Patienten in einen tiefen Schlaf, in dem keine Empfindungen auftreten. Da der Patient nicht alleine atmen kann, wird eine Sauerstoffmaske zur Unterstützung der Atemfunktion verwendet. Eine solche Anästhesie wird bei schweren Bauchoperationen angewendet, um das Erwachen des Patienten auf dem Operationstisch vollständig zu verhindern..

Die Zeit des Erwachens nach Vollnarkose hängt von der individuellen Reaktion des Patienten ab. Normalerweise dauert es mehrere Stunden, um das Bewusstsein wiederzugewinnen..

Apropos

Es gibt andere Methoden zur Untersuchung des Darms, zum Beispiel:

Sigmoidoskopie - Untersuchung nur des Rektums mit einem Rektoskop: Ein 30 cm langes starres Metallinstrument mit einem größeren Durchmesser als das Endoskop und einer schlechteren Optik als das Endoskop. Die Methode war in unserem Land in den 80er und 90er Jahren weit verbreitet.

Irrigoskopie - eine Röntgenaufnahme des Darms, nachdem Barium mit einem Einlauf injiziert wurde. Die Bewertung der Ergebnisse ist zu subjektiv, je nachdem, welche Interpretation der jeweilige Radiologe den Schatten gibt, die er auf den Bildern sieht.

Die Kapselkoloskopie ist eine Studie, bei der eine verschluckte Kapsel mit einer Kamera im Inneren verwendet wird, die alles erfasst, was sie im Darm sieht. Diese Methode hat mehrere Nachteile: Die Kapsel ist sehr teuer; Während des Durchgangs durch den Darm gibt es keine Funktion, ihn mit Luft aufzublasen, so dass die Kamera möglicherweise die in den Falten verborgenen Formationen nicht sieht. Sie können keine Biopsie durchführen - nehmen Sie ein Stück Gewebe für eine Probe. Infolgedessen ist die Methode nicht sehr informativ..

Indikationen für das Verfahren

Es gibt absolute und relative Empfehlungen für die Koloskopie mit Sedierung. Die Entscheidung kann vom Patienten auf Empfehlung des Arztes getroffen werden, wenn die Möglichkeit einer schmerzlosen Koloskopie ohne Sedierung besteht, dies ist jedoch aus irgendeinem Grund wünschenswert.

Die folgenden Fälle gelten als absolute Indikationen für eine Vollnarkose:

  • Bei Kindern unter 12 Jahren müssen Sie die Wahl des Sedierungsmittels für Kinder überwachen oder eine Studie unter Vollnarkose durchführen.
  • bei der Bestimmung von Adhäsionen bei einer Voruntersuchung. Die Fixierung des Darms mit Adhäsionen ist mit mechanischen Verletzungen verbunden, wenn das Koloskop den Darm passiert, was scharfe Schmerzen mit Krämpfen verursacht, was für Patienten schwierig ist.
  • emotionale Patienten mit einer niedrigen Empfindlichkeitsschwelle;
  • bei psychischen Störungen, wenn es unmöglich ist, das ruhige Verhalten des Patienten während der Untersuchung zu gewährleisten;
  • ältere Menschen, die aufgrund des Alters und schwerer Beschwerden nach dem Eingriff durch ausgeprägtere Schmerzempfindungen gekennzeichnet sind.

Bitte beachten Sie, dass der Anästhesist vor einer sedierten Koloskopie einen Allergietest durchführen und sich nach früheren Verfahren und Operationen unter Anästhesie erkundigen sollte.

Zusätzliche Vorteile

Eine Untersuchung des Körpers auf diese Weise wird insbesondere Personen empfohlen, die der sogenannten Risikogruppe angehören. Dazu gehören Menschen, bei deren nahen Verwandten bereits Krebs, Polypen oder andere Formationen diagnostiziert wurden..

Die Koloskopie unter Vollnarkose ist für die Erkennung bösartiger Läsionen im Frühstadium unverzichtbar. Dies ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung.

Mit dem beschriebenen Verfahren können Sie außerdem:

  • Entnahme biologischer Proben von Polypen, Tumoren und anderen pathologischen Formationen im Darm;
  • Blutungen im Rektum beseitigen;
  • Fremdkörper entfernen;
  • Tumor entfernen.

All dies ist nur möglich, wenn eine Darmkoloskopie unter Vollnarkose durchgeführt wird. Das Feedback der Patienten zur Wirksamkeit der Behandlung lässt keinen Zweifel offen.

Es ist zu beachten, dass für Frauen, die ein Kind tragen, sowie für Jugendliche unter 14 Jahren das beschriebene Verfahren nicht vorgeschrieben ist, um Schäden an inneren Organen und die Gefahr einer Unterbrechung der Schwangerschaft zu vermeiden.

Vorbereitung auf ein sediertes Verfahren

Die Vorbereitung für das Verfahren mit Sedierung und örtlicher Betäubung ist dieselbe und umfasst:

  • Untersuchung, um eine detaillierte Anamnese herauszufinden;
  • Durchführung therapeutischer und prophylaktischer Maßnahmen, unter anderem Einnahme von Beruhigungsmitteln, Analgetika und entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • eine leichte Gemüsediät mindestens eine Woche vor der Untersuchung;
  • Entleerung des Darms aus dem Kot.

Nach endoskopischen Eingriffen ist es wichtig, die Nahrungsaufnahme zu reduzieren, eine Diät einzuhalten, Almagel A als Lokalanästhetikum und Probiotika einzunehmen, um die Darmflora wiederherzustellen, um posttraumatische Schmerzen zu vermeiden.

Empfehlungen

Am häufigsten sind Patienten besorgt darüber, wie sie sich richtig auf ein Verfahren wie eine Darmspiegelung im Traum vorbereiten können. Bewertungen enthalten normalerweise alle Informationen, die Sie benötigen. Nicht weniger wichtig ist jedoch das Stadium der Erholung vom Sedierungszustand. Nach dem ersten Aufwachen ist es wichtig, im Bett zu bleiben und reichlich warme Getränke zu sich zu nehmen. Die Mahlzeiten sollten leicht und diätetisch sein. Wenn möglich, sollten Sie auch die Einnahme von Medikamenten ausschließen. In einigen Fällen wird der Patient 1-2 Nächte in einem Krankenhaus gelassen, um sich vollständig zu stabilisieren. Außerdem sollte man nach der Sedierung zunächst auf Fahren und Arbeiten verzichten, die eine hohe Konzentration erfordern..

Verfahrensfortschritt

Der endoskopische Eingriff zur Darmuntersuchung ohne Sedierung dauert etwa 40 Minuten, die Sedierung 15 bis 20 Minuten. Anästhetika werden 15 Minuten vor der Untersuchung intramuskulär injiziert.

Normalerweise benötigt ein Patient 15 bis 90 Minuten, um sich von der Anästhesie zu erholen, und Sie können sich in einem separaten Raum ausruhen. Bei der Verwendung von intramuskulären Analgetika und Lokalanästhetika auf Empfehlung eines Arztes fühlen sich die Patienten in den meisten Fällen nicht unwohl und können die Klinik unmittelbar nach einer Koloskopie verlassen.

Medizinische Kliniken bieten häufig Sedierung an, um die Behandlungszeit und Komplikationen zu reduzieren. Gleichzeitig können Patienten mit relativen Indikationen die Art der Studie nach eigenem Ermessen auswählen. Anästhesisten empfehlen in 100% der Fälle einen Medikamentenschlaf für alle Arten von Bauchuntersuchungen.

Wo wird gehalten?

Wie wird Gastroskopie und Schlafkoloskopie durchgeführt? Die heutigen Bewertungen zu diesem Verfahren sind überwiegend positiv. Diese Studie kann jedoch nur von einem Proktologen verschrieben werden. Bei einem unsicheren Krankheitsbild sind in der Regel noch Konsultationen solcher Spezialisten erforderlich:

  • Kardiologe;
  • Nephrologe;
  • Gastroenterologe;
  • Hepatologe.

Es ist auch wichtig, dass der Arzt das richtige Schmerzmittel auswählt..

Wo wird eine Schlafkoloskopie durchgeführt? Kliniken, die dieses Verfahren anbieten, sollten über Intensivstationen sowie Räumlichkeiten für den vorübergehenden Aufenthalt des Patienten nach dem Eingriff verfügen. Dies ist für die medizinische Notfallversorgung bei Komplikationen erforderlich..

Mögliche Komplikationen nach Koloskopie

Medikamentenschlaf ist die bevorzugte Anästhesiemethode während der Koloskopie, da hiermit der Zustand des Patienten bei möglichen Verletzungen überwacht werden kann.

Nach der Koloskopie können folgende Symptome auftreten:

  • Schmerzen im Darm;
  • mechanisches Trauma und Schädigung der Darmwände durch das Koloskop, die zu einer Entzündungsquelle werden;
  • leichte Blutung beim Entfernen der Bewässerung;
  • Verdauungsstörungen für 3-10 Tage.

Bei starken Schmerzen nach dem Eingriff empfehlen wir, einen Krankenwagen zu rufen.

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Merkmale der Ernährung bei Krampfadern: Was Sie essen sollten und was nicht?

Kliniken Aus dem Artikel lernen Sie die Merkmale der Diät für Krampfadern verschiedener Arten, zulässige und verbotene Lebensmittel, ein ungefähres Diätmenü.

Rektale entzündungshemmende Zäpfchen

Kliniken Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung.

Fitnessstudio für Krampfadern - die Meinung von Ärzten und nützliche Tipps

Kliniken Krampfadern und das Fitnessstudio widersprechen sich entgegen weit verbreiteter Missverständnisse nicht, und selbst umgekehrt kann Krafttraining für Krampfadern einen guten Beitrag zur Bewältigung der Krankheit leisten.