logo

Die Wirksamkeit von Angioprotektoren bei der Behandlung von schwangeren Frauen mit Plazenta-Insuffizienz

L.S. Logutova, V.A. Petrukhin, K.N. Akhvlediani, J.Yu. Pyrsikova, S.A. Vitushko, T.S. Kovalenko, E.V. Magilevskaya

Wirksamkeit von Angioprotektoren bei der Behandlung von Plazentainsuffizienz

L.S. Logutova, V.A. Petrukhin, K.N. Akhvlediani, ZH.YU. Pyrsikova, S.A. Vitushko, T.S. Kovalenko, E.V. Magilevskaya

Moskauer Regionalforschungsinstitut für Geburtshilfe und Gynäkologie (Direktor - Korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften Prof. V. I. Krasnopolsky) Die Merkmale des intraplazentaren Blutflusses und der hormonellen Funktion des fetoplazentaren Komplexes bei 115 schwangeren Frauen mit Plazenta-Insuffizienz (PN) vor und nach der Behandlung wurden untersucht. Die 1. Gruppe umfasste 75 schwangere Frauen, die 2. Gruppe (Vergleichsgruppe) bestand aus 40 Patienten. Alle schwangeren Frauen erhielten eine komplexe PN-Therapie, einschließlich Thrombozytenaggregationshemmern und Antihypoxika. Patienten der Gruppe 1 wurden zusätzlich in die Therapie mit Phlebodia 600, einem angioprotektiven Medikament, eingeschlossen. Die erhaltenen Ergebnisse zeigten, dass die Verwendung dieses Arzneimittels einen positiven Effekt auf die uteroplazentare Durchblutung, die mütterliche und fetale Hämodynamik hat..

Der intraplazentare Blutfluss und die hormonelle Funktion des Fetoplazentakomplexes wurden bei 115 schwangeren Frauen mit Plazentainsuffizienz (PI) vor und nach der Behandlung untersucht. Gruppe 1 bestand aus 75 schwangeren Frauen; Gruppe 2 (eine Kontrollgruppe) umfasste 40 Patienten. Alle schwangeren Frauen erhielten eine komplexe Therapie für PI, die antiaggregatorische und antihypoxische Stoffwechselmedikamente umfasste; Phlebodia 600 wurde zusätzlich in die Therapie bei Patienten der Gruppe 1 aufgenommen. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass Phlebodia 600 einen positiven Effekt auf den mütterlich-plazentaren Blutfluss sowie die mütterliche und fetale Hämodynamik ausübt.

Plazentainsuffizienz (PN) ist ein dringendes Problem der Geburtshilfe und Perinatologie und äußert sich in einer Verletzung der Transport-, trophischen, endokrinen, metabolischen und anderen wichtigen Funktionen der Plazenta, was zu einer Verringerung ihrer Fähigkeit führt, einen angemessenen Austausch zwischen Mutter und Fötus aufrechtzuerhalten [11]. PN tritt ziemlich häufig auf: In 3–46% der Fälle liegt die perinatale Mortalität zwischen 24,2 und 177,4 ‰ und die Inzidenz bei 700 ‰ [9]. Die Plazenta-Insuffizienz jeglicher Ätiologie beruht auf Störungen der Plazenta-Zirkulation, einschließlich der Mikrozirkulation, und Stoffwechselprozessen, die eng miteinander verbunden und häufig voneinander abhängig sind [8]. Basierend auf der Pathogenese von PN werden zur Verhinderung seiner Entwicklung und zum Zweck der Behandlung Maßnahmen ergriffen, um die uteroplazentare Durchblutung und Mikrozirkulation zu verbessern, den Gasaustausch im Mutter-Plazenta-Fötus-System zu normalisieren, die Stoffwechselfunktion der Plazenta, die Funktion hormonproduzierender Systeme des Fetoplazentakomplexes (FPK) und zu verbessern Beseitigung des hormonellen Ungleichgewichts im Mutter-Fötus-System [5, 9].

Unter den wenigen Methoden zur Beurteilung des FPC-Zustands ist die Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) derzeit von großer praktischer Bedeutung. Im gegenwärtigen Stadium der Entwicklung der Echographie wurde es mit dem Aufkommen der dreidimensionalen (3D) Rekonstruktion der Farbdoppler-Kartierung von Uterus- und Plazentablutströmen möglich, den Zustand des intravaskulären Netzwerks der Plazenta zu visualisieren und zu bewerten [6, 12, 13]. Isolierte Studien widmen sich jedoch der Untersuchung der Merkmale des intraplazentaren Blutflusses bei PN und der Anwendung der oben genannten Methode während der Therapie [10]..

Eine weitere moderne und diagnostisch bedeutsame Methode zur Früherkennung von Störungen im Mutter-Plazenta-Fötus-System besteht darin, die Konzentration von Plazentahormonen im Blut einer schwangeren Frau zu bestimmen, um Funktionsstörungen der FPK rechtzeitig zu erkennen, die Reserve ihrer kompensatorisch-adaptiven Reaktionen zu bestimmen und vorbeugende Maßnahmen zu optimieren [1]..

Phlebodia 600 (internationaler nicht geschützter Name - Diosmin; Hersteller: Innotera Laboratory, Frankreich) ist eines der Medikamente, die das Gefäßsystem beeinflussen. Das Medikament gehört zur pharmakologischen Gruppe der Angioprotektoren und wird erfolgreich bei schwangeren Frauen mit Krampfadern eingesetzt [1]. Es gibt isolierte Studien zur Möglichkeit der Verwendung dieses Arzneimittels bei der Behandlung von PN [2, 3].

Basierend auf dem Vorstehenden bestand der Zweck unserer Arbeit darin, die Wirksamkeit dieses Arzneimittels bei der komplexen Therapie von PN unter Verwendung einer 3D-Studie des uteroplazentaren Blutflusses und der FPK-Hormone zu bewerten.

Wir untersuchten 115 Patienten im dritten Schwangerschaftstrimester mit PN, deren Anzeichen eine fetale Wachstumsverzögerung (FGR), hohe Resistenzraten im Gefäßbett der Plazenta, Nabelschnur, fetale Aorta, strukturelle Veränderungen der Plazenta in Form von frühem Altern und Verkalkung waren; strukturelle Merkmale der Nabelschnur; Wassermangel.

Die schwangeren Frauen wurden in 2 Gruppen eingeteilt. Die 1. Gruppe umfasste 75 schwangere Frauen, die 2. Gruppe (Vergleichsgruppe) bestand aus 40 Patienten. Alle schwangeren Frauen erhielten eine komplexe PN-Therapie, einschließlich Thrombozytenaggregationshemmern, Antihypoxika und Stoffwechselmedikamenten. Patienten der 1. Gruppe nahmen jedoch zusätzlich 600 Phlebodien in die Therapie auf. Das Medikament wurde 30 Tage lang zweimal täglich 1 Tablette (600 mg) vor den Mahlzeiten verschrieben kontinuierlicher Modus.

Die Untersuchung des Uterus-Plazenta-Fötus-Blutflusses wurde vor der Verwendung dieses Arzneimittels und am 15. und 30. Tag seiner Verwendung an einem mit einem speziellen Wandler (RAB 4-8p) ausgestatteten Voluson-730-Ultraschallgerät unter Verwendung von Farbdoppler-Kartierung und gepulstem Doppler durchgeführt Arterien der Nabelschnur, Brustaorta des Fötus und Gefäße der Plazenta. Eine qualitative Analyse der Blutflussgeschwindigkeitskurven umfasste die Bestimmung des systolisch-diastolischen Verhältnisses (S / D) in den aufgeführten Gefäßen (die Standard-S / D-Indizes in der Aorta bis 5,6, in der Nabelarterie bis 2,8, in den Spiralarterien 1,6-1,8)..

Die Untersuchung des Blutflusses in der Plazenta wurde in der zentralen, in zwei peripheren und parazentralen Zonen durchgeführt. So erhielt praktisch jede untersuchte schwangere Frau 5 Histogramme, die eine Vorstellung vom Zustand der Gefäßkomponente der Plazenta gaben. Bei der visuellen Beurteilung der Ergebnisse einer 3D-Untersuchung des ausgewählten Plazentabereichs wurde auf die Art der Verteilung der Gefäßkomponente und die Organisation der Gefäße geachtet. Die folgenden Parameter wurden durch Computerverarbeitung von Plazentogrammen berechnet: VI - Vaskularisierungsindex, FI - Blutflussindex. Die in der Abteilung für perinatale Diagnostik des MONIIIAH entwickelten normativen Indikatoren für den uteroplazentaren Blutfluss lauten wie folgt: zentrale Zone - VI 4.0-8.1; FI 42.0-45.0; parazentral - VI 3,8-7,6; FI 40,5-43,7; Peripherie - VI 2,8-5,9; FI 37.5-42.1 (Abb. 1).

Zahl: 1.Dynamischer 3D-Energiedoppler.

Während der dynamischen Überwachung des Zustands der FPK wurden funktionelle Indikatoren bestimmt: der Gehalt an Plazenta-Lactogen (PLH), freiem Östriol, Alpha-Fetoprotein (AFP) unter Verwendung von ELISA-Kits. Die Indikatoren der Hormone FPK wurden in Abhängigkeit von den Werten der Perzentile (P) wie folgt verteilt:

  • normale Indikatoren - vom 25. bis zum 75. P;
  • erhöht - mehr als 75. P;
  • niedrig - weniger als 25th P..

    Für eine integrierte Bewertung der FPK-Funktion wurden 4 Arten der fetalen hormonellen Anpassung berücksichtigt. Der erste Typ ist eine Stressreaktion der fetalen hormonellen Anpassung, die durch einen Anstieg des Spiegels eines Hormons FPK oder mehr gekennzeichnet ist. Der zweite Typ ist die Reaktion auf die Instabilität der hormonellen Anpassung des Fetus, die durch eine Kombination von erhöhten und verringerten Konzentrationen von FPK-Hormonen gekennzeichnet ist. Der dritte Typ ist die Reaktion der Erschöpfung der hormonellen Anpassung des Fötus, die durch eine Abnahme des Hormonspiegels gekennzeichnet ist. Der vierte Typ ist die normale hormonelle Anpassung des Fötus.

    Das Alter der Patienten lag zwischen 22 und 37 Jahren. 37 (49,6%) Patienten der 1. Gruppe und 21 (52,5%) der 2. Gruppe hatten ihre ersten Geburten, 38 (50,4%) und 19 (47,5%) - wiederholt. Von den Merkmalen der geburtshilflichen und gynäkologischen Vorgeschichte bei schwangeren Frauen beider Gruppen sollten Menstruationsstörungen bei 17 (22%) bzw. 16 (40%) spontanen Fehlgeburten festgestellt werden - bei 18 (24%) bzw. 10 (25%). Perinatale Verluste hatten eine Vorgeschichte von 5 (7%) und 6 (15%) Patienten. Bei 88,6% der schwangeren Frauen beider Gruppen wurden verschiedene extragenitale Erkrankungen festgestellt: Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems bei 12 (18,5%) schwangeren Frauen der 1. Gruppe, bei 6 (20%) - der 2.; Krampfadern der unteren Extremitäten und chronische Veneninsuffizienz bei 12 (16%) bzw. 7 (17,5%) Patienten; Typ-1-Diabetes mellitus bei 8 (11%) und 9 (22,5%) schwangeren Frauen; Schilddrüsenpathologie bei 10 (13,3%) bzw. 7 (17,5%) Frauen.

    Die aufgeführten somatischen Erkrankungen und Komplikationen der geburtshilflichen und gynäkologischen Vorgeschichte bildeten einen ungünstigen Hintergrund für die Entwicklung der Schwangerschaft und verursachten Abweichungen während der Schwangerschaft..

    Bei Patienten der Gruppe 1 wurde diese Schwangerschaft durch die Gefahr einer Fehlgeburt in 38 (51%) Fällen und durch Polyhydramnion in 17 (23%) Fällen erschwert. Eine leichte Präeklampsie erschwerte den Schwangerschaftsverlauf bei 13 (17,3%) schwangeren Frauen, eine mäßige Präeklampsie bei 6 (8%), bei 2 Patienten wurde eine schwere Gestose diagnostiziert. Bei 43 (57,3%) schwangeren Frauen wurde eine leichte Anämie festgestellt. In Gruppe 2 wurde die Gefahr einer Fehlgeburt in 17 (42,5%) Fällen, Polyhydramnion - bei 4 (10%) Frauen beobachtet. Bei 17 (42,5%) Patienten wurde eine leichte Gestose festgestellt, bei 2 (5%) schwangeren Frauen eine schwere Gestose, bei 21 (52,5%) eine Anämie..

    Die Indizes des volumetrischen uteroplazentaren Blutflusses, die während der Untersuchung schwangerer Frauen vor Beginn der Behandlung erhalten wurden, zeigten eine Abnahme der Plazentavaskularisation (Hypovaskularisation) bei Patienten beider Gruppen (Abb. 2, a). In allen Zonen wurden zuverlässig niedrige Werte aufgezeichnet, die durch Gefäßkrämpfe und beginnende rheologische Störungen im Zwischenraum verursacht wurden. Die Ergebnisse der Untersuchung der intraplazentaren Hämodynamik bei Patienten mit PN sind in der Tabelle dargestellt. 1.

    Zahl: 2. Doppler. Schwangerschaft 37 Wochen. Gestose.
    a - vor der Behandlung: Hypovaskularisation der Plazenta aufgrund einer Erschöpfung des uteroplazentaren Blutflusses; Einzelne Spiralarterien sind durch Pfeile gekennzeichnet.
    b - derselbe Patient nach der Behandlung. Eine Zunahme der Gefäßkomponente in der uteroplazentaren Zone.

    Tabelle 1. Indikatoren für den intraplazentaren Blutfluss bei schwangeren Frauen mit PN vor der Behandlung

    Was sind Angioprotektoren? Einführende Informationen

    Angioprotektoren - was sind sie? Eine natürliche Frage stellt sich bei der Mehrheit der Bevölkerung, die die medizinische Terminologie nicht kennt. Übersetzt aus dem Griechischen Angio - Gefäß, Beschützer - Beschützer. Diese Gruppe von Arzneimitteln hat einen signifikanten Einfluss auf den Zustand der Blutgefäße. In Russland hat der pharmakologische Index Mittel mit Mikrozirkulationskorrektoren kombiniert.

    allgemeine Informationen

    Das Herz-Kreislauf-System arbeitet ohne anzuhalten. In dieser Position benötigt jede Verbindung eines einzelnen Komplexes eine ununterbrochene Versorgung mit Nährstoffen, Energieressourcen und Schutz vor schädlichen Verbindungen, die in den Blutkreislauf gelangen..

    Die Enden der Prozesse der Nervenfasern verbinden die Gefäße mit dem Nervensystem. Bei der Übertragung von Informationen in Form eines Nervenimpulses verkrampfen oder dehnen sich die Gefäße aus. Die innere Oberfläche der röhrenförmigen Formationen erzeugt Komponenten, die die Mikrozirkulation des Blutes stimulieren, um die kleinsten Gefäße mit biologischer Flüssigkeit zu versorgen.

    Wenn der kapillare Blutfluss gestört ist - übermäßige oder unzureichende Füllung der Kapillaren mit Blut - entwickelt sich eine Gewebehypoxie. Angioprotektoren werden verschrieben, um Gefäßstörungen zu beseitigen.

    Eigenschaften

    Angioprotektive Mittel sind mit einem komplexen Mechanismus der kombinierten Wirkung ausgestattet:

      krampflösende Wirkung haben; Blutgefäße erweitern; Verbesserung der Mikrozirkulation in kleinen Gefäßen; Verbesserung der rheologischen Eigenschaften von Blut - Verhinderung der Thrombusbildung; wirken sich günstig auf die Durchlässigkeit der Gefäßwände aus - verringern die Zerbrechlichkeit und Zerbrechlichkeit der Kapillaren; die Synthese von Hyaluronidase hemmen, die die Wände von Blutgefäßen zerstört; Aktivierung der Stoffwechselmechanismen (Diffusion und Filtration-Reabsorption) in den Gefäßwänden, wodurch Ödeme und Stauungen beseitigt werden; Gefäßtonus normalisieren; verhindern die Entwicklung von oxidativem Stress.

    Es gibt drei Hauptstadien, mit denen Angioprotektoren fertig werden - sie lindern Schmerzen, lindern Entzündungen und wirken gegen Bradykinin..

    Gebrauchsanweisung

    Die vielfältige Wirkung von Arzneimitteln in dieser Gruppe zeichnet sich durch ihre Wechselwirkung mit verschiedenen Rezeptoren im Körper aus..

    Dies definiert eine große Liste verschiedener Krankheiten, bei denen der Einsatz von Angioprotektoren angebracht ist:

      Angiopathie, Retinopathie, Nephropathie; Atherosklerose; Herz-Kreislauf-Erkrankungen; Verhinderung der Thrombusbildung; Phlebeurysmus; Rheuma; Vaskulitis; Schädigung von Gehirn- und Herzkranzgefäßen; trophische Geschwüre; Defekt in der Schleimhaut des Analkanals; Hämorrhoiden.

    Wir empfehlen zu lesen: wenn der Termin von Dexalgin vorgeschrieben ist.

    Liste der populären Drogen, unterteilt nach Gruppen

    Die Auswahl der Medikamente basiert auf den symptomatischen Manifestationen der Krankheit und den Ergebnissen diagnostischer Studien. Bestehende Angioprotektoren werden in bestimmte Gruppen eingeteilt.

    Mikrozirkulationskorrektoren - verbessern die rheologischen Eigenschaften von Blut, verringern die Viskosität, verringern den Widerstand der inneren Oberfläche von Blutgefäßen während des Blutflusses und beseitigen mikrozirkuläre Störungen.

    Pentoxifyllin - verhindert das Zusammenkleben von Blutplättchen bei ihrer anschließenden Bildung zu Blutgerinnseln und erweitert die Herzkranzgefäße. Es ist zur Anwendung bei ischämischen Herzerkrankungen, trophischen Geschwüren, peripheren Durchblutungsstörungen, Problemen mit der Durchblutung der Netzhaut und der Aderhaut indiziert. Analoga - Pentylin, Trental, Vasonite.

    Die neueste Generation von Medikamenten - Prostaglandine Vasaprostan, Alprostan, Ilomedin. Eine Besonderheit des neuen pharmakologischen Produkts ist eine mehrfach erhöhte vasodilatatorische Wirkung. Nachteil - hohe Kosten für Medikamente.

    Spender der Nitrogruppe. Die Zusammensetzung der kombinierten Produkte umfasst die Aminosäure Arginin und ihre Derivate. Hilft bei der verstärkten Bildung von N-Synthetase, einem Katalysator für die Synthese von Stickoxid in Gefäßzellen. Sie senken den Blutdruck, beseitigen den Sauerstoffmangel in den Gewebestrukturen und stabilisieren das Säure-Base-Gleichgewicht. Berühmte Vertreter einer Reihe - Tivomax, Tivortin - werden intravenös tropfenweise verabreicht.

    Stoffwechselmittel - regulieren intrazelluläre Stoffwechselprozesse. Sie stellen die Mikrozirkulation des Blutkreislaufs wieder her. Erhöht den Sauerstoffgehalt im Gewebe.

    Aescusan. Enthält Kastanienfruchtextrakt und Vitamin B1. Erhält den Tonus der Gefäßwände, aktiviert die Filtration und lindert Ödeme. Stimuliert die Produktion von Hormonen, wodurch der Stoffwechsel in Kapillaren und Geweben normalisiert werden kann. Die Pflanzenbasis ist der Schlüssel zu einer guten Absorption im Verdauungstrakt ohne Nebenwirkungen.

    Cytoflavin. Die Bestandteile des Präparats (Bernsteinsäure, Vitamin B2, Vitamin PP, Inosin) sind natürliche Metaboliten des Körpers. Bieten Sie Energiekorrektur, antihypoxische und antioxidative Aktivität.

    Ascorutin. Als Teil des Vitaminmittels Ascorbinsäure und Rutin. Eine sorgfältig angepasste Dosierung ermöglicht es Ihnen, den Verlust dieser Nährstoffe vollständig auszugleichen. Das Produkt schützt die Wände großer und kleiner Gefäße, stabilisiert die Durchlässigkeit von Zellmembranen und verhindert das Austreten von Plasma.

    Phlebotonics - schützen und stärken schlaffe Gefäßwände.

    Detralex. Erhöht den Tonus von Blut und Lymphgefäßen, verbessert die Kapillardurchblutung, unterdrückt die Manifestation von Entzündungsreaktionen, beseitigt Schwellungen und Müdigkeit in den Beinen.

    Phlebodia. Ausgestattet mit venotonischer, entzündungshemmender Wirkung. Beseitigt venöse Insuffizienz, erhöht den Widerstand kleiner Gefäße. Das Medikament wird bei Vorhandensein von Hämorrhoiden und akutem Schmerzsyndrom konsultiert.

    Venoruton. Es wirkt phlebotonisierend, lindert Entzündungen und wirkt sich positiv auf den Widerstand der Gefäßwände aus. Reduziert die Schwere von trophischen Störungen, Schmerzsyndrom und Krampfanfällen. Lindert die Symptome von Hämorrhoiden, verlangsamt die Entwicklung von Retinopathie und retinaler Mikrothrombose.

    Antikoagulanzien. Sie hemmen die Aktivität des Blutgerinnungssystems. Das bekannteste Medikament in dieser Serie ist Aspirin. Das in Tablettenform hergestellte Werkzeug wird manchmal lange verwendet. Medikamente der neuen Generation - thrombotisches ACC, Kardiomagnet, Posaune.

    Der am schnellsten wirkende Wirkstoff ist Heparin. Das Medikament der ersten Generation ist mit einer kurzen Wirkdauer ausgestattet. Die neuesten Entwicklungen (Kleksan, Fraksiparin) machten den Mangel wieder wett.

    Lesen Sie auch: Wie Sie Schmerzen durch die Einnahme von Artoxan lindern können.

    Angioprotektoren und ihre Verwendung. Liste der Drogen

    Vorwort

    Die Gefäße sind durch Nervenenden neben der Basalmembran mit dem Nervensystem verbunden. Wenn bestimmte Impulse die Gefäße beeinflussen, verkrampfen sie sich oder dehnen sich aus..

    Endothelzellen sind auch an dem Prozess der Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln beteiligt, indem sie gerinnungshemmende Komponenten absondern, die die Mikrozirkulation aktivieren und das Blut verdünnen. Und die Mikrozirkulation liefert die kleinsten Gefäße.

    Wenn die Kapillaren mit Blut überfüllt sind oder im Gegenteil fehlen, treten Gewebehypoxie und eine beeinträchtigte kapillare Durchblutung auf. Bei solchen Gefäßstörungen werden Angioprotektoren verschrieben. Was ist das, wie werden solche Mittel verwendet und wie wirken sie sich aus??

    pharmachologische Wirkung

    Gefäßpathologien werden durch eine große Gruppe von Krankheiten dargestellt. Statistischen Schätzungen zufolge werden diese Störungen häufiger zur direkten Todesursache von Patienten (zum Beispiel führt ein Schlaganfall oder Herzinfarkt als solcher zum Tod, aber der Provokateur ist eine Stenose oder Blockade des Gefäßes, das die Herz- oder Gehirnstrukturen versorgt)..

    Angioprotektoren sind Medikamente zur Korrektur der Bluteigenschaften, zur Stärkung der Gefäßwände, zur Erhöhung ihrer Elastizität und zur Geweberegeneration.

    Es gibt viele Gruppen dieser Medikamente und noch spezifischere Namen. Die Einflussmechanismen sind unterschiedlich, daher ist die Wirkung immer unterschiedlich.

    Es ist zulässig, mehrere pharmazeutische Arten von Arzneimitteln zu kombinieren, um ein besseres therapeutisches Ergebnis zu erzielen. Es wird jedoch nicht möglich sein, das System selbst auszuarbeiten. Vielmehr wird die Person den gegenteiligen Effekt erzielen und den Prozess erschweren..

    Die Notwendigkeit, Medikamente dieser großen Gruppe zu verwenden, ist auf den Verlauf der Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems zurückzuführen. Es ist auch zulässig, Medikamente zu vorbeugenden Zwecken zu verwenden..

    Die Aufnahme in die postoperative Zeit ist unbedingt erforderlich. Es gibt viele Fragen, die Antwort kann nur von einem Spezialisten für Gefäßchirurgie oder Kardiologie gegeben werden (oft ist ein ganzer Rat von Ärzten erforderlich)..

    Angioprotektoren sollen trophische Störungen im menschlichen Körper beseitigen. Einmal im Körper, beeinflussen sie verschiedene Systeme. Betrachten wir den Wirkungsmechanismus im Detail:

    • Angioprotektoren können die Konzentration von Substanzen im Blut reduzieren, die den Entzündungsprozess verursachen.
    • diese Mittel unterdrücken die Bildung von Hyaluronsäure;
    • Eine Gruppe solcher Medikamente trägt zur Verringerung der Viskosität des Blutes bei und verhindert die Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen.
    • Aufgrund ihrer Zusammensetzung verbessern sie die Struktur des Gefäßmaterials und stärken die Kapillaren und Venen.
    • Angioprotektive Mittel verbessern die Durchblutung und verringern das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

    Die Mittel dieser Gruppe werden zur Bekämpfung vieler Krankheiten einschließlich Kardiologie und Augenheilkunde verwendet..

    Alle angioprotektiven Mittel werden je nach therapeutischer Wirkung und Art der Anwendung in mehrere Gruppen eingeteilt:

    1. Kräuterpräparate. Ihre Liste enthält Mittel, die auf Diosmin, Hesperidin, Troxerutin und Rosskastanie basieren. In anderer Weise werden sie "Bioflavonoide" genannt. Diese Wirkstoffe stammen aus Pflanzen.
    2. Synthetische Präparate auf Basis von Calciumdobesylat, Tribenosid. Sie gehören zu den letzten Generationen.

    In jeder Abteilung gibt es externe und interne Einrichtungen. Die äußeren haben eine lokale Kurzwirkung, die inneren stellen den Blutfluss und die Struktur des Gefäßes von innen wieder her. Ärzte empfehlen einen umfassenden Behandlungsansatz.

    Diese Medikamente haben völlig unterschiedliche chemische Strukturen und Wirkmechanismen, aber sie vereinen sich durch gemeinsame pharmakologische Eigenschaften und das Endergebnis - eine Verbesserung des Blutflusses durch die Arterien und Venen. Die Wirkung von Angioprotektoren auf Blutgefäße zeigt sich folgendermaßen:

    • die Arterien dehnen sich aus;
    • die Gefäßwand ist gestärkt;
    • der Stoffwechsel in glatten Muskelfasern ist normalisiert;
    • der Entzündungsprozess in der Innenschale wird entfernt;
    • die Fähigkeit von Blutplättchen, zu haften (Aggregation) und an der Wand zu haften (Adhäsion), nimmt ab;
    • Kollagenzerstörung verhindern;
    • krampfhafte Gefäße entspannen sich;
    • Mikrozirkulation verbessert sich;
    • Wiederherstellung der normalen Durchlässigkeit.

    Die pharmakologische Wirkung von Angioprotektiva ist nicht vollständig geklärt. Durch die Normalisierung der Mikrozirkulation dehnen sich die Blutgefäße aus und die Blutzusammensetzung wird wiederhergestellt. Es hilft, Schwellungen zu beseitigen, den Stoffwechsel zu verbessern und den Gefäßtonus zu erhöhen..

    Die Gruppe der Angioprotektoren umfasst viele Medikamente mit unterschiedlichen therapeutischen Wirkungen:

    1. Hemmen Sie die Biosynthese des Enzyms Hyaluronidase oder hemmen Sie die Aktivität seiner Derivate,
    2. Sind Antagonisten von biologisch aktiven Substanzen - Prostaglandine,
    3. Anti-Bradykinin-Wirkung haben,
    4. Thrombozytenaggregation unterdrücken,
    5. Stimuliert die Bildung von Mucopolysacchariden in der Kapillarwand,
    6. Normalisieren Sie die Durchlässigkeit der Gefäßwände,
    7. Reduziert die Adhäsion von Blutzellen an den Wänden von Blutgefäßen.

    Angioprotektoren hemmen die Hauptverknüpfungen bei der Pathogenese von Gefäßerkrankungen: Dysregulation des Gefäßtonus, endotheliale Dysfunktion, oxidativer Stress, Entzündungsreaktionen.

    Angioprotektoren sind Substanzen, die zur Beseitigung trophischer Störungen in Form von Geschwüren eingesetzt werden. Lassen Sie uns genauer betrachten, um welche Art von Medikamenten es sich handelt und welche anderen therapeutischen Wirkungen sie auf den Körper haben können. Der Wirkungsmechanismus dieser Wirkstoffgruppe zielt ab auf:

    1. Unterdrückungsmediatoren (Serotonin, Histamin, Bradykinin) unterdrücken.
    2. Ein angioprotektives Mittel hat die Fähigkeit, die Aktivität von Hyaluronsäurederivaten zu verringern.
    3. Normalisieren Sie die Durchlässigkeit der Gefäßwände.
    4. Es ist zuverlässig bekannt, dass Angioprotektoren die Mikrozirkulation verbessern, indem sie die Blutzusammensetzung verbessern: Verringerung ihrer Viskosität, Verringerung der Adhäsion von Blutzellen an den Wänden von Blutgefäßen.
    5. Einige Medikamente aus der pharmakologischen Gruppe der Angioprotektoren können das Blutgerinnungssystem beeinflussen.

    Angioprotektive Arzneimittel haben ein ziemlich breites Wirkungsspektrum und werden zur Behandlung einer großen Anzahl von Gefäß- und Venenerkrankungen eingesetzt..

    Medikamente der Untergruppe sind ausgeschlossen. Aktivieren

    Aus dem Artikel erfahren Sie mehr über Medikamente aus der Gruppe der Angioprotektoren, den Wirkmechanismus von Medikamenten, Indikationen und Kontraindikationen zum Termin, Nebenwirkungen.

    Es ist zulässig, mehrere pharmazeutische Arten von Arzneimitteln zu kombinieren, um ein besseres therapeutisches Ergebnis zu erzielen. Es wird jedoch nicht möglich sein, das System selbst auszuarbeiten. Vielmehr wird die Person den gegenteiligen Effekt erzielen und den Prozess erschweren..

    Angioprotektoren sind Arzneimittel, deren Essenz darin besteht, die Mikrozirkulation des Blutes zu korrigieren und die Gefäßwand zu regenerieren. Der Mechanismus ihres Einflusses auf Arterien, Venen umfasst drei Stufen:

    • Anästhesie;
    • Linderung von Entzündungen in allen Stadien des pathologischen Prozesses;
    • Bradykinin-Blockade: Unterdrückung der vaskulären endothelialen Pastiness, Verhinderung des Bruchs interendothelialer Fissuren vor atherosklerotischen Veränderungen.

    Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren verlangsamen die Synthese von Hyaluronidase und Prostaglandinen. Im Detail wird dieser Prozess praktisch nicht untersucht, da es viele Medikamente gibt, die in dieser Gruppe zusammengefasst sind, deren Wirkung auf die Elemente des Blutkreislaufs unterschiedlich ist. Die Haupteigenschaften von Angioprotektoren:

    • erhöhte spasmolytische Aktivität, Erweiterung des Lumens von Blutgefäßen, Verbesserung der Mikrozirkulation;
    • Korrektur der rheologischen Eigenschaften von Blut unter Verhinderung der Thrombusbildung;
    • Verringerung der Zerbrechlichkeit von Kapillaren;
    • Normalisierung des Stoffwechsels in glatten Muskeln;
    • Ausgleich des Gefäßtonus, der Kapillarwandpermeabilität bei gleichzeitiger Aktivierung der Diffusion, Filtration, Reabsorptionsprozesse, Linderung von Ödemen, Stagnationsphänomenen;
    • Prävention von oxidativem Stress.

    Die im Angioprotektor enthaltenen Medikamente beginnen, die Hauptverknüpfungen pathologischer Formationen venöser Erkrankungen zu hemmen:

    • Verletzung der Regulation des Gefäßtonus. Angioprotektoren fördern die Aktivierung der adrenergen Übertragung, indem sie die Erhaltung und Freisetzung von Neurotransmittern in den synaptischen Spalt beeinflussen. Die Medikamente wirken direkt auf die adrenergen Rezeptoren der postsynaptischen Membranen der glatten Muskelzellen der Gefäßwände.
    • Die WFF-Inhaltsstoffe modulieren den Stickstoffmonoxidstoffwechsel, ein wichtiger Faktor bei der Regulierung des Gefäßtonus. Die Bildung von Stickoxid im Endothel kann während entzündlicher Prozesse, Stagnation und Sauerstoffmangel gestört werden.

    Ein Versagen beim Austausch von Stickoxid beruht auf einer Zunahme der Exsudation in den Venolen und der Bildung von Schwellungen.

  • Störung des Endothels. Angioprotektoren reduzieren die Adhäsion weißer Blutkörperchen am Endothel, beeinflussen die Produktion chemotaktischer Faktoren, die diese Körper an die Gefäßwände ziehen, normalisieren die Permeabilität.
  • Oxidativen Stress. Reaktive Sauerstoffspezies können nach dem "Trap" -Prinzip neutralisiert werden: durch ihre direkte Wechselwirkung mit Flavonoiden.
  • Zusätzlich zu dem Obigen tragen bestimmte Flavonoide zu einer Abnahme der enzymatischen Aktivität bei, während deren Funktion viele aktive Radikale auftreten, können sie den Gehalt des Tumortodfaktors modulieren.

    • Entzündungsprozesse. Mehr als 20 an Entzündungsprozessen beteiligte Enzyme und Mediatoren können in Gegenwart von Flavonoiden ihre eigene Aktivität verändern. Darauf beruhen die entzündungshemmenden und analgetischen Wirkungen dieser Medikamente..

    Die meisten Daten deuten darauf hin, dass Angioprotektoren zielgerichtete Medikamente sind, die eine komplexe positive Wirkung auf Blutgefäße haben..

    Es gibt Hinweise auf unerwünschte Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten:

    • Erythromycin;
    • Clarithromycin;
    • Ketoconazol;
    • Itraconazol;
    • Ritonavir.

    In einer ähnlichen Situation wurde festgestellt, dass diese Gruppe von Arzneimitteln Konkurrenten anderer Arzneimittel sind, die versuchen, im Körper Kontakt mit den Enzymoxidationszentren des P450-Systems aufzunehmen.

    Bei Lebererkrankungen, bei der zusätzlichen Verabreichung von Inhibitoren und Enzymaktivatoren der Leber, ist besondere Vorsicht geboten: In einer solchen Situation ist die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen hoch.

    Eine ähnliche Gruppe von Arzneimitteln wird anhand der Liste der Krankheiten, bei denen sie angewendet werden (verschiedene pathologische Prozesse des Herzens), und der Auswirkungen bestimmt:

    • krampflösende Wirkung;
    • Vasodilatation;
    • erhöhte Mikrozirkulation;
    • Normalisierung der rheologischen Eigenschaften von Blut;
    • erhöhter Kapillarwiderstand;
    • Reduktion von Gewebeödemen;
    • Aktivierung des Stoffwechsels in den Gefäßwänden.

    Die Diagnose der Zusammensetzung und Struktur von Wirkstoffen ermöglicht es, das Konzept der Angioprotektoren ausgehend von ihrem chemischen Ursprung zu beschreiben, wie eng sie mit den Zielen zusammenhängen: Diese Informationen werden benötigt, um die Selektivität des Effekts und die wahrscheinlichen Einflusspunkte auf pathologische Veränderungen zu bestimmen.

    Die meisten Angioprotektoren enthalten Flavonoide als Hauptstrukturkomponenten. Unbedeutende chemische Veränderungen in ihrer Struktur erklären den Unterschied im Spektrum der therapeutischen Wirkung..

    Wie Angioprotektoren funktionieren

    Angioprotektoren gehören laut pharmazeutischem Leitfaden zu verschiedenen Gruppen, werden jedoch durch die endgültige Anwendung der Wirkung - die Gefäßwand - vereint. Eine verbesserte Durchblutung wird erreicht durch:

    • Ausdehnung (Dilatation) des Arterienlumens;
    • eine Zunahme des Tons der Muskelschicht von Venen und Arterien;
    • Wiederherstellung des Stoffwechsels in Zellen;
    • Entfernung von Entzündungen, Synthese von Mucopolysacchariden;
    • Verbesserung der Blutzirkulation durch das Gefäßbett aufgrund der korrekten Funktion des Endothels, Stoppen der erhöhten Adhäsion von Blutplättchen und ihrer Adhäsion an der Gefäßwand;
    • Blockieren der Synthese des Enzyms Hyaluronidase, das Kollagenfasern zerstört;
    • Verstärkung der Verbindung von Antagonisten aktiver biologischer Substanzen von Prostaglandinen, Bradykininen;
    • Normalisierung des Permeabilitätsprozesses.

    Angioprotektives Mittel - was ist das? Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die die Blutgefäße und das Herz unterstützen und stärken. Solche Medikamente unterdrücken die pathologischen Prozesse, die venöse Erkrankungen verursachen. Sie normalisieren den Gefäßtonus, regulieren nämlich den Stickoxidaustausch. Angioprotektoren verbessern auch die Gefäßpermeabilität und verhindern die Entwicklung von oxidativem Stress..

    Angioprotektive Mittel haben auch eine Anti-Bradykinin-Wirkung, aber was ist das? Der Effekt beruht auf einer Vasodilatation, wodurch die Blutdruckindikatoren gesenkt werden. Darüber hinaus wirken Angioprotektoren analgetisch und entzündungshemmend. Andere medizinische Eigenschaften von Arzneimitteln sind:

    • Aktivierung der Mikrozirkulation;
    • Beseitigung von Krämpfen;
    • verbesserter Kapillarwiderstand;
    • Vasodilatation;
    • Stimulierung des Stoffwechsels in den Wänden von Blutgefäßen;
    • Vorbeugung von Schwellungen.

    Was sind diese Angioprotektoren, eine Liste der Medikamente der neuesten Generation, welche am besten einzunehmen sind, wo mehr pflanzlichen Ursprungs sind. Erste Hilfe bei Krampfadern, Hämorrhoiden, Diabetes mellitus und Lymphostase. Welche Venotonika sind unter den beliebtesten am besten zu kaufen: Detralex, Flebodia 600, Askorutin, Eskuzan. Detaillierte Informationen in unserem Artikel.

    Kontraindikationen

    Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren, die die Durchblutung verbessern, werden in folgenden Fällen verschrieben:

    • Krampfadern und venöse Insuffizienz (chronisch);
    • verschiedene Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße;
    • Versagen der koronaren und zerebralen Hämodynamik;
    • Thrombose;
    • Gefäßpathologien durch Diabetes und Rheuma;
    • Atherosklerose;
    • Analfissuren, Hämorrhoiden.

    Gegenanzeigen zur Verwendung von Angioprotektionsmitteln:

    • individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels;
    • Magen-Darm-Erkrankungen;
    • Alter unter 16 Jahren;
    • Schwangerschaft und Stillzeit.

    Bei äußerlicher Anwendung werden Arzneimittel nicht bei ulzerativen Formationen, Allergien, Entzündungen der Weichteile und Hautschäden verschrieben.

    Finden Sie in diesem Artikel heraus, ob Waschseife dabei hilft, Krampfadern loszuwerden.

    Warum sind die Venen an den Beinen stark sichtbar und was tun? Lesen Sie den Link.

    Angioprotektive Medikamente werden zur Behandlung von Venenerkrankungen verschrieben. Die Indikationen für die Verwendung solcher Mittel umfassen die folgenden Krankheiten:

    • Phlebeurysmus;
    • Thrombophlebitis;
    • Hämorrhoiden;
    • Atherosklerose;
    • Retinopathie;
    • Angiopathie;
    • Nephropathie;
    • Prävention von Blutgerinnseln;
    • Durchblutungsstörungen.

    Die Behandlung verschiedener Krankheiten beinhaltet die Verwendung von internen und externen Angioprotektoren, die eine lokale oder resorptive Wirkung auf den Körper haben..

    Venenprobleme treten häufig während der Schwangerschaft aufgrund des fetalen Drucks auf große Gefäße auf, der den Blutfluss beeinträchtigt.

    Angioprotektoren für den internen Gebrauch haben wie alle Medikamente eine Reihe von Kontraindikationen:

    • Kinder bis 18 Jahre;
    • Schwangerschaft, Stillen;
    • Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts;
    • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.

    Externe Formen haben auch Kontraindikationen:

    • offene Wunden, Verbrennungen, Geschwüre;
    • Hautinfektionen, eitrige Herde;
    • Allergie gegen Arzneimittelbestandteile;
    • lange heilende Wunden.

    Angioprotektoren fördern die Blutverdünnung, was bedeutet, dass sie eine Bedrohung für Menschen darstellen können, die an einer schlechten Blutgerinnung leiden.

    Zu den unbestrittenen Vorteilen von Venotonika und Mikrozirkulationskorrektoren natürlichen Ursprungs zählen ihre Sicherheit und gute Verträglichkeit. Eine allgemeine Kontraindikation ist daher die individuelle Empfindlichkeit..

    Da sie jedoch bei längerem Gebrauch die Blutgerinnung verringern können, ist bei Blutungsneigung Vorsicht geboten. Um eine solche Nebenwirkung zu vermeiden, wird empfohlen, mindestens einmal im Monat eine Koagulogrammstudie durchzuführen..

    Troxevasin wird nicht bei Magenschmerzen, Gastritis und Ulkuskrankheiten empfohlen. Corvitin wird nicht bei niedrigem Blutdruck verschrieben.

    Antioprotektoren haben eine Reihe von Kontraindikationen und Zuständen, bei denen Arzneimittel mit Vorsicht angewendet werden sollten:

    • Schwangerschaft,
    • Stillzeit,
    • Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile,
    • Allergische Reaktionen auf das Medikament,
    • Erkrankungen des Verdauungssystems,
    • Personen unter 16-18 Jahren.

    Cremes, Salben und Gele sind für Personen mit infektiösen Weichteilläsionen, allergischen Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels, Hautläsionen mit Verletzung seiner Integrität und langfristig nicht heilenden trophischen Geschwüren verboten.

    Präparate aus der Angioprotektorgruppe weisen eine Reihe von Kontraindikationen für die Aufnahme auf:

    1. Kann nicht bei individueller Unverträglichkeit gegenüber aktiven oder Hilfskomponenten verwendet werden.
    2. Bei Verstößen gegen die normale Funktion des Magen-Darm-Trakts: mit entzündlichen Erkrankungen in der akuten Phase.
    3. Nicht zur Behandlung von Patienten verwenden, die das Alter von 16 bis 18 Jahren noch nicht erreicht haben.
    4. Einige Medikamente dieser Gruppe werden nicht für die Anwendung im 1. oder 2. Schwangerschaftstrimester oder während der gesamten Schwangerschaftsperiode sowie während des Stillens empfohlen.

    Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung werden nicht verwendet für:

    1. Verletzungen der Unversehrtheit der Haut.
    2. Bei infektiösen Läsionen von Weichteilen.
    3. Allergische Reaktion auf die Wirkstoffe einer Salbe, eines Gels, eines Zäpfchens oder einer Creme.
    4. Für die langfristige Heilung trophischer Störungen, die nicht auf eine medikamentöse Therapie ansprechen.

    Vor Beginn der Einnahme von Pillen oder Kapseln sollte der Patient die Anweisungen sorgfältig lesen und das Arzneimittel gemäß den Empfehlungen des Herstellers und seines behandelnden Arztes anwenden.

    Arzneimittel aus dieser Gruppe zeichnen sich durch bestimmte Kontraindikationen für die Anwendung aus:

    • Kann nicht mit Anfälligkeit für Wirkstoffe oder zusätzliche Inhaltsstoffe verwendet werden.
    • Im Prozess der gastrointestinalen Dysfunktion: während der Periode von entzündlichen Erkrankungen während Exazerbationen.
    • Zum Zeitpunkt der Therapie bei Patienten unter 16 Jahren nicht angewendet.
    • Bestimmte Angioprotektor-Medikamente werden nicht zur Anwendung im 1. oder 2. Schwangerschaftstrimester oder während des gesamten Zeitraums zum Zeitpunkt der Stillzeit empfohlen.

    Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung werden nicht angewendet während:

    1. Verletzung der Unversehrtheit der Haut.
    2. Infektiöse Weichteilverletzungen.
    3. Allergie gegen die Wirkstoffe von Salben, Gelen oder Cremes.
    4. Während der Zeit langer nicht heilender trophischer Störungen, die einer medikamentösen Behandlung nicht zugänglich sind.

    Vor der Verwendung von Tabletten oder Kapseln studiert der Patient die Anweisungen sorgfältig und verwendet das Produkt gemäß den Anweisungen des Herstellers und des Spezialisten..

    Orale Angioprotektoren

    Oft verschriebene Medikamente in dieser Gruppe sind genau die inneren Formen, die die vollständigste therapeutische Wirkung erzielen. Die bekanntesten sind: Detralex, Venarus, Doxy-Chem, Troxevasin, Troxerutin, Askorutin, Ginkor Fort, Venoruton, Escuzan.

    Die bekanntesten und wirksamsten Medikamente sind Angioprotektoren, die die richtige therapeutische Wirkung haben und in Form von Tabletten und Kapseln zur internen Verabreichung hergestellt werden:

    • Vasoket.
    • Detralex.
    • Phlebodia 600.
    • Aescusan.
    • Ascorutin.
    • Venoruton.
    • Pentoxifyllin.
    • Troxevasin.
    • Venarus.

    Fazit

    Patienten mit eingeschränkter normaler Funktion von Venen und Blutgefäßen sollten sich daran erinnern, dass ein Arzneimittel wie ein Angioprotektor nicht zur Selbstmedikation bestimmt ist. Ein Phlebologe, Angiosurge oder Kardiologe muss die optimale Dosis, Häufigkeit und Dauer eines bestimmten Arzneimittels auswählen. Berücksichtigen Sie bei der Verschreibung die pharmakologische Wirkung des Arzneimittels, die begleitende Therapie und die Eigenschaften des Körpers des Patienten.

    Die Medikamente sind in verschiedenen Formen erhältlich (Tabletten, Gele, Salben, Cremes, Kapseln), was die Bequemlichkeit ihrer Verwendung erklärt. Trotz einer Reihe von Vorteilen und vielen therapeutischen Maßnahmen können solche Mittel nur für medizinische Zwecke verwendet werden, da sie wie alle Arzneimittel Kontraindikationen und Nebenwirkungen haben.

    Angioprotektoren nehmen seit vielen Jahren einen führenden Platz bei der Behandlung von Gefäßerkrankungen ein. Jedes Jahr erscheinen neue Analoga und verbesserte Mittel mit einer verbesserten Zusammensetzung, die zu einer komfortablen Behandlung sowie zu einer stabilen therapeutischen Wirkung auf dem Gebiet der Kardiologie und Phlebologie beitragen. Was sind Angioprotektoren und welche Wirkung haben sie??

    Angioprotektoren zur äußerlichen Anwendung

    Die Liste der Arzneimittel sollte durch Angioprotektoren ergänzt werden, die bei der lokalen Behandlung von Krankheiten die richtige pharmakologische Wirkung haben. Angioprotektive Präparate in Form von Salben, Gelen und Cremes zur äußerlichen Anwendung:

    • Heparinsalbe.
    • Procto-Glivenol.
    • Hepatrombin.
    • Proctosan.
    • Venitan.
    • Lioton Gel.
    • Venorutinol.
    • Proctosedil.
    • Essaven.
    • Troxevasin.

    Zur Behandlung von Hämorrhoiden und Analfissuren kann folgender Angioprotektor verschrieben werden:

    • Anestezol.
    • Posterisan.
    • Nigepan.
    • Linderung.
    • Proctosan.
    • Ultraprojekt.
    • Procto-Glivenol.
    • Proctosedil.

    Wenn Krampfadern nur die oberflächlichen Venen betreffen, wird eine externe Behandlung mit Salben- und Gelformen von Arzneimitteln empfohlen. Im Anfangsstadium kann dies ausreichen, in Zukunft werden lokale Heilmittel mit der internen Aufnahme von Venotonika kombiniert.

    Bei der Behandlung von Venen sind häufig externe Mittel gefragt. Sie sind die Medikamente der Wahl, wenn Kunden in die Apotheke gehen. Beliebte externe Angioprotektoren sind:

    • Hepatrombin. Es wirkt abschwellend und entlastet die Beine unnötig. Es gibt eine Form für die rektale Anwendung, die hilft, die Symptome von Hämorrhoiden zu beseitigen;
    • Lyoton. Erhältlich in Form eines Gels mit unterschiedlichen Volumina. Es enthält Heparin, das für seine Resorptionseigenschaften bekannt ist. Aufgrund dessen nimmt die Schwellung der Beine ab, Müdigkeit und Schwere verschwinden. Während der Schwangerschaft erlaubt, da es keine allgemeine Wirkung auf den Körper hat;
    • Indovazin. Ein komplexes Präparat, das eine entzündungshemmende Komponente enthält - Indomethacin sowie venotonisches Troxerutin. Dank seiner gemeinsamen Wirkung lindert das Medikament Schmerzen und Brennen in den Beinen. Verhindert die Bildung von Ödemen und Krampfanfällen. Verbessert die Elastizität und Durchblutung der Blutgefäße.
    • Essaven Gel. Es wird bei Krampfadern in verschiedenen Stadien sowie zur Prophylaxe eingesetzt. Es ist zulässig, das Gel bei Hämorrhoiden und Prostatitis zu verwenden. Wirkt schnell und lokal gegen Ödeme. Hinterlässt nach Absetzen keine bleibende Wirkung.

    Diese Liste externer Angioprotektoren wird ständig mit Medikamenten ergänzt.

    Salben und Gele hinterlassen keine Langzeitwirkung, tragen jedoch zur sicheren Beseitigung von Ödemen bei und hinterlassen praktisch keine Nebenwirkungen. Die externe Behandlung von Krampfadern reicht oft nicht aus, daher wäre es korrekter, einen integrierten Ansatz zu verwenden, bei dem externe Verfahren mit einer Pillentherapie kombiniert werden.

    Angioprotectants können dazu beitragen, die Gesundheit von Menschen mit einer Vielzahl von Gefäßerkrankungen zu erhalten. Bei der Behandlung müssen jedoch Geduld und Sorgfalt angewendet werden. Ein integrierter Behandlungsansatz beseitigt Gefäßprobleme oder schützt den Körper vor möglichen Herzproblemen.

    Klassifizierung von Drogen

    In der Medizin wird der Einsatz von Angioprotektoren und Korrektoren der Durchblutung in Kapillaren praktiziert, davon gibt es etwa 150. Alle diese Medikamente gehören zu einer Untergruppe von Medikamenten zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen..

    Die am häufigsten verwendete Klassifizierung, die sie in zwei Kategorien unterteilt.

    Alle Angioprotektoren werden in Abhängigkeit von den Krankheiten, für die sie verwendet werden können, in Gruppen eingeteilt.

    Die erste Gruppe enthält Arzneimittel gegen Hämorrhoiden und Analfissuren. Es kombiniert (zusätzlich zu Gefäßmedikamenten) Hormone, Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente. Sie werden alle ausschließlich zur lokalen Behandlung verwendet, daher kann die Form der Freisetzung ein Gel, eine Salbe oder ein Zäpfchen sein. Beliebte Handelsnamen: Relief, Proctosedil M, Ultraprokt, Anuzol.

    Die zweite Gruppe ist nicht weniger umfangreich, sie umfasst auch nur äußere Formen von Arzneimitteln zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten. Die meisten von ihnen enthalten Heparin als einzigen Wirkstoff oder in Kombination mit anderen Inhaltsstoffen. Salben- oder Gelnamen:

    • Lyoton 1000,
    • Heparoid,
    • Lavenum,
    • Trombless,
    • Hepatrombin,
    • Venitan.

    Natriumpentosan ist neben Heparin ein Bestandteil der Heilmittel zur Behandlung von Krampfadern der Extremitäten. Das Medikament heißt Thrombocid.

    Auch bei Krampfadern wurden gute Ergebnisse bei der Einführung von sklerosierenden Substanzen in die Vene erzielt. Sie können das Lumen des Gefäßes einfrieren und blockieren und es vom Blutfluss trennen. Dies sind Medikamente wie Sklerovein, Fibrowane.

    Für den internen Gebrauch wird eine große Gruppe verwendet, die als Kapillarstabilisierungsmittel bezeichnet wird. Tatsächlich können sie nicht nur einen bereits gebildeten Thrombus oder ein verengtes Gefäß betreffen, sondern auch die Hauptfunktion des Schutzes der Gefäßwand erfüllen. Dazu gehören Bioflavonoide (Venotonika) und andere Mikrozirkulationskorrektoren.

    Die allgemeine Liste der Angioprotektoren umfasst die Verwendung von Arzneimitteln auf der Basis von Sulodexid, Troxerutin, Pentoxifyllin und Calciumdobesylat. Angioprotektive Medikamente auf pflanzlicher Basis können ebenfalls verwendet werden - dies sind Wirkstoffe, zu denen Hesperidin und Diosmin gehören.

    Die Liste der Arzneimittel mit angioprotektiver Wirkung besteht aus Arzneimitteln, die sowohl systemische als auch lokale Auswirkungen auf eine bestimmte Krankheit haben.

    • Lyoton 1000,
    • Heparoid,
    • Lavenum,
    • Trombless,
    • Hepatrombin,
    • Venitan.

    In einer klinischen Umgebung werden Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren (ca. 150 Stück) verwendet: Diese Medikamente gehören zur 1. Untergruppe der kardiovaskulären Medikamente.

    Die beliebteste Klassifikation ist in zwei Kategorien von Angioprotektoren unterteilt:

    • Monopräparationen. Arzneimittel der Untergruppe 1 können Monopräparate enthalten, die auf einem Wirkstoff basieren:
      • pflanzliche Angioprotektoren;
      • halbsynthetische Drogen;
      • synthetische Produkte.
    • Kombinierte Drogen. 2 Untergruppe - kombinierte Arzneimittel mit einer komplexen Zusammensetzung von Komponenten:
      • Produkte basierend auf der mikronisierten gereinigten Flavonoidfraktion. Diosmin, Hesperidin sind die Wirkstoffe dieser Fonds. Arzneimittel von MOFF gelten als die wirksamsten Arzneimittel in verschiedenen Stadien venöser Erkrankungen.
      • Produkte, die Flavonoide aus Weinblättern enthalten. Die Herstellung mit einem wässrigen Extrakt macht das Präparat optimal für die Aufnahme in den Magen-Darm-Trakt.
      • Proanthocyanide.
      • Gesamtanteil der Triterpensäuren.
      • Metzgerbesenextrakt.
      • Dinkotyledoner Ginkgo-Extrakt.

    Unterschiedlich im Wirkungsmechanismus werden die Mittel solcher Gruppen in verschiedenen Stadien venöser Erkrankungen eingesetzt. Die am meisten untersuchten Angioprotektoren sind Arzneimittel aus der MOFF-Gruppe. Sie zeigen eine hohe klinische Wirkung bei der Behandlung von Patienten aller Formen und Stadien pathologischer Venenprozesse..

    Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren

    Lese jetzt

    Entzündungshemmendes Dermatotropikum.

    Heute werden wir über Erythromycin Salbe sprechen. Was ist das Mittel, wie wirkt es sich auf den Körper aus? Was sind die Indikationen und Kontraindikationen? Wie und in welchen Dosen wird es angewendet? Was kann ersetzt werden? Welche Art von Salbe und was hilft Erythromycin Salbe bezieht sich auf antibakterielle Mittel und hat eine starke bakteriostatische Wirkung auf den Körper. Die Gebrauchsanweisung informiert ausführlich über das Präparat Erythromycin Salbe. […]

    Regeneratives Medikament. Anwendung: Wunden, Verbrennungen, Dekubitus, Geschwüre. Preis ab 111 RUR.

    Werbung

    Lese jetzt

    Natürliche erweichende Hygienemedizin. Anwendung: trockene Haut, rissige Brustwarzen, Dermatitis. Preis ab 612 RUR Analoga:

    Nicht-hormonelles antiseptisches antimikrobielles Medikament.

    Nicht-hormonelles angioprotektives abschwellendes Medikament.

    Werbung

    Bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems werden Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren verschrieben. Diese Medikamente verbessern die Durchblutung in kleinen Gefäßen, reduzieren den Wandton und beseitigen Schwellungen. Arzneimittel haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen, sie können nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

    Charakteristisch

    Arzneimittel mit angioprotektiven Eigenschaften - was sind sie? Dies ist eine Gruppe von Medikamenten zur Beseitigung venöser Stauungen, zur Verbesserung der Durchblutung und zur Wiederherstellung des normalen Zustands von Gefäßwänden und Kapillaren.

    Was ist enthalten:

    • Substanzen der mikronisierten gereinigten Fraktion von Flavonoiden;
    • Extrakte aus Weinblättern, Rosskastanie, Ginkgo und Metzgerei;
    • Vitamine;
    • Glukokortikosteroide;
    • Tannine - starke Antioxidantien;
    • Triterpensäuren.

    Einige moderne Angioprotektoren enthalten entzündungshemmende und antimikrobielle Komponenten.

    pharmachologische Wirkung

    Angioprotektoren sind Arzneimittel mit komplexer Wirkung, sie eliminieren mehrere pathologische Prozesse gleichzeitig und verhindern die Entwicklung gefährlicher Prozesse.

    • die Durchlässigkeit der Gefäßwände normalisieren;
    • Faktoren beseitigen, die Entzündungsreaktionen im Herz-Kreislauf-System verursachen;
    • die Synthese von Histamin, Bradykinin, Serotonin unterdrücken;
    • die Aktivität von Hyaluronsäurederivaten verringern;
    • die strukturelle Zusammensetzung des Blutes normalisieren;
    • Blutgefäße erweitern, was zu einer Abnahme der Blutdruckindikatoren führt;
    • die Blutviskosität verringern, die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln verringern;
    • haben eine analgetische Wirkung.

    Die Gruppe der Angioprotektoren umfasst Arzneimittel zur externen und internen Anwendung.

    Arten und Gruppen von Angioprotektoren

    Angiporotektoren und Durchblutungskorrektoren gehören zur Untergruppe der Arzneimittel zur Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie unterscheiden sich im Wirkmechanismus, die Wahl des Arzneimittels hängt von Art und Schwere der Erkrankung ab..

    Monopräparate zuordnen - enthält 1 Wirkstoff. Und kombinierte Medikamente - die Zusammensetzung besteht aus mehreren Komponenten.

    1. Regulatoren der Mikrozirkulation und Blutrheologie - Pentoxifyllin, Ilomedin;
    2. Phlebotonics - Troxevasin.
    3. Vasodilatator Medikamente - Tivomax.
    4. Antikoagulanzien - Clopidogrel.
    5. Medikamente zur Verbesserung des Stoffwechsels - Actovegin.

    Vasoprotektive Medikamente sind natürlich - sie enthalten Extrakte aus Pflanzen, Vitamine. Die Zusammensetzung von synthetischen und halbsynthetischen Arzneimitteln enthält Sulodexid, Troxerutin, Pentoxifyllin, Calciumdobesylat. Diese Substanzen verbessern die Mikrozirkulation, unterdrücken entzündliche Prozesse.

    Anwendungshinweise

    Vasoprotektoren werden für Gefäßerkrankungen, Venen verschrieben.

    • Krampfadern;
    • venöse Insuffizienz;
    • Abnahme der Gefäßpermeabilität bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
    • Thrombophlebitis;
    • Atherosklerose;
    • Ischämie, Durchblutungsstörungen im Gehirn;
    • Erkrankungen des Rektums - Analfissuren, Hämorrhoiden und Knoten.

    Die Medikamente werden verschrieben, um pathologische Prozesse in den Gefäßen zu eliminieren, die vor dem Hintergrund von Diabetes mellitus und rheumatologischen Pathologien auftreten.

    Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit

    Die meisten Angiprotektoren können während der Schwangerschaft, im I, II-Trimester und während des Stillens nicht angewendet werden.

    Der sicherste Angioporotektor während der Schwangerschaft ist Phlebodia. Es wird bei Krampfadern und Plazenta-Insuffizienz verschrieben.

    Allgemeine Kontraindikationen zur Anwendung

    Angioprotektoren werden von einem Phlebologen, Kardiologen und Angiosurgen verschrieben. Der Arzt muss den Allgemeinzustand der Person und das Vorliegen chronischer Krankheiten berücksichtigen.

    Die Medikamente sollten nicht angewendet werden, wenn:

    • individuelle Unverträglichkeit, Überempfindlichkeit gegen Arzneimittelbestandteile;
    • entzündliche Prozesse des Magen-Darm-Trakts im akuten Stadium;
    • Für Kinder unter 18 Jahren werden keine Medikamente verschrieben.

    Externe Heilmittel können nicht bei infektiösen dermatologischen Pathologien und Allergien eingesetzt werden. Die Medikamente werden nicht bei Wunden, Verbrennungen und trophischen Geschwüren angewendet, die lange Zeit nicht heilen.

    Angioprotektoren sollten nicht gleichzeitig mit Ritonavir, Erythromycin, Itraconazol, Ketoconazol, Clarithromycin eingenommen werden.

    Beliebte orale Medikamente

    Orale Präparate in Form von Kapseln und Tabletten werden bei schweren und chronischen Erkrankungen eingesetzt. Sie müssen sie zweimal täglich einnehmen..

    Nameeine kurze Beschreibung von
    DetralexTabletten verbessern den Zustand der Blutgefäße, verbessern die Mikrozirkulation und beseitigen Manifestationen entzündlicher Prozesse.

    Bei regelmäßiger Anwendung nehmen die Schmerzen ab, Schwellungen und Schweregefühle in den Gliedmaßen verschwinden und der Allgemeinzustand verbessert sich..

    AscorutinDas Medikament füllt den Mangel an Vitamin C, P wieder auf, stärkt die Gefäßwände und verringert deren Durchlässigkeit. Das Medikament stärkt das Immunsystem.
    TanakanEin Medikament zur Verbesserung der zerebralen Durchblutung basierend auf Ginkgo biloba. Verschrieben für Koordinations- und Hörstörungen, Schwindelanfälle, Beinarteriopathie.
    PhlebodiaVerbessert die Durchblutung, erhöht den Kapillarwiderstand, beseitigt Entzündungen. Das Arzneimittel hilft bei Krampfadern, akuten Hämorrhoiden und einer beeinträchtigten Mikrozirkulation in den Kapillaren.

    Bekannte Arzneimittel zur äußerlichen und lokalen Anwendung

    Topische Medikamente haben eine schnelle, aber oft kurzlebige Wirkung. Es ist ratsam, sie in den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit und zu vorbeugenden Zwecken zu verwenden..

    Nameeine kurze Beschreibung von
    HepatrombinAntiödematöses, regenerierendes Antikoagulans verhindert Blutgerinnsel.

    Oft für Hämorrhoiden verschrieben, um Stauungen, Schmerzen und Juckreiz zu beseitigen.

    LyotonDas Gel bekämpft effektiv Schwellungen und Schweregefühle in den Beinen und wirkt schnell. Das Medikament fördert die Resorption von Blutgerinnseln, beseitigt die Manifestationen des Entzündungsprozesses.
    Essaven-GelEntzündungshemmend, abschwellend, hilft bei Krampfadern.
    HeparinsalbeEs hat eine entzündungshemmende, analgetische und absorbierende Wirkung. Verschrieben für Thrombose, Hämatome.

    Angioprotektoren und Mikrozirkulationskorrektoren müssen in die komplexe Therapie bei der Behandlung von Erkrankungen des Herzens, der Blutgefäße, des Gehirns und der venösen Insuffizienz einbezogen werden. Die Medikamente wirken als krampflösend, analgetisch, entzündungshemmend.

    Medikamente erweitern Blutgefäße und Kapillaren, erhöhen ihre Kapazität und verbessern die Blutqualität.

    Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

    Trophische Geschwüre der unteren Extremitäten - Behandlung mit Salben zu Hause

    Verhütung Überlegen Sie, welche Salben zur Behandlung von trophischen Geschwüren verwendet werden. Wir werden die effektivsten Rezepte analysieren.

    Natalsid während der Schwangerschaft

    Verhütung Medizinische FachartikelÄrzte verschreiben Natalsid oft während der Schwangerschaft. Wofür ist dieses Medikament? Sein Hauptzweck ist es, durch Hämorrhoiden verursachte Risse im Anus zu heilen.

    Krampfadern an den Beinen nach der Geburt: Ursachen des Auftretens und wirksame Kampfmethoden

    Verhütung Krampfadern sind häufiger als Sie sich vorstellen können. Laut Statistik leiden fast 55% der Frauen an Krampfadern, beginnend im Anfangsstadium - dem Auftreten eines Venennetzes und endend mit Thrombophlebitis oder Thrombose.