logo

Apitherapie von Krampfadern Bewertungen


Bienenstöcke: Liegen 16-24 Rahmen mit Geschäften
Bienenrasse: Karpaten
Bienenerfahrung: 40-50 Jahre
Bienenvölker: 10-20
Bienenstandort: Russland, Region Moskau.

Gruppe: Vollmitglieder
Beiträge: 5.071
Hochgeladene Dateien:
Downloads: 137
Anmeldung: 13.02.2004
Aus: Region Protvino Südmoskau

Honig gegen Krampfadern
Tragen Sie eine Schicht Honig auf die Leinwand auf, tragen Sie sie auf den Bereich der Krampfadern auf, schließen Sie sie oben mit Plastikfolie und sichern Sie sie mit einem Verband. Lassen Sie die Kompresse am ersten Tag 2 Stunden, am zweiten und dritten 4 Stunden und dann über Nacht. Honig hat eine antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung und fördert die Heilung von Krampfadern.

Hopfen gegen Krampfadern
. 2 EL. Löffel trockener, zerkleinerter Hopfenzapfen gießen 0,5 Noppen, 15 Minuten in einem kochenden Wasserbad einweichen, 30-40 Minuten Infusion trinken, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten dreimal täglich 1 Glas abseihen und trinken. Befeuchten Sie die Gaze zusätzlich mit Hopfeninfusion. • Tragen Sie sie im Bereich der Krampfadern auf. Nehmen Sie 2-3 mal täglich 1 / 2-1 Teelöffel Pollen gleichzeitig ein.

Infusion von Kräutern, Heilung von Krampfadern
Sammlung vorbereiten:
Johanniskraut, Gras 20
Calendula officinalis, Blüten 20
Kamille officinalis, Blüten 20
Eiche, Gras 10
Feld Schachtelhalm, Gras 10
Violette Trikolore, Gras 10 Schafgarbe, Gras 10
2 EL. Gießen Sie Löffel trockener, zerkleinerter Sammlung in eine Thermoskanne mit 2 Tassen kochendem Wasser, lassen Sie sie 1-2 Stunden einwirken und verwenden Sie sie für Kompressen, die bei trophischen Geschwüren des Beins angewendet werden, sowie zum Waschen. Nehmen Sie dreimal täglich gleichzeitig einen halben Teelöffel Pollen ein.

Infusion von Kräutern gegen Krampfadern
Sammlung vorbereiten:
Süßholz nackt, Wurzel 20
Dreiteilige Folge, Gras 20
Johanniskraut, Gras 20
Koriandersamen, Obst, 15
Wegerich groß, Blatt 15
Sumpfdesserts, Gras 10
2-3 st. Esslöffel trocken zerkleinerte Mischung gießen 0,5 Liter kochendes Wasser in eine Thermoskanne, bestehen 2-3 Stunden bei geschlossenem Korken, abseihen und in 1/3 Tasse warm trinken, Honig nach Geschmack hinzufügen, 3 mal täglich nach den Mahlzeiten bei Krampfgeschwüren aufgrund von Thrombophlebitis... Verwenden Sie äußerlich zur Heilung von Krampfgeschwüren 15% Propolis-Salbe. (Aus dem Buch von A.F.Sinyakov "Bee Pharmacy")

Die chirurgische Behandlungsmethode besteht in der Entfernung der vergrößerten Venenknoten. Es gibt auch eine Methode: Sklerotherapie von erweiterten Venen mit Medikamenten, die eine scharfe innere Entzündung verursachen! seine Schicht von Venen, dann kleben sie.
Beide Methoden bieten keine langfristige Wiederherstellung der Durchblutung der Venen. Krampfadern treten normalerweise nach 3-4 Jahren wieder auf.
Patienten heilen seit Jahren, Jahrzehnten nicht mehr “! mit medizinischen Mitteln und Methoden in medizinischen Einrichtungen "des Landes.
Heute haben Patienten mit Läsionen der Venengefäße über "; ny Methode der Apitherapie "Apix-Vita".
In der Mitte unseres 20. Jahrhunderts befassten sich Wissenschaftler verschiedener Bereiche der Biologie, Biochemiker, Physiologen und Pharmakologen in der Sowjetunion mit der biochemischen Zusammensetzung, den medizinischen Eigenschaften von Bienengift, Pro] polis, Gelée Royale, Pollen und Honig.
Ärzte testeten die entwickelten Medikamente in Kliniken zur Behandlung von Patienten mit verschiedenen Krankheiten. Ich schlage dich vor "! wirksamer medizinischer Komplex der Apitherapie "Apix-Vita".
Ärzte, die eine kombinierte Methode anwenden, die alle medizinischen Apitherapeutika umfasst: Bienengift, Bienenkönigin! Milch, Propolis, Honig, Pollen und unspezifische Therapeutika und Methoden erhalten bei Patienten eine klinische Genesung! kürzere Laufzeiten.
Wir werden dies bei der Analyse sicherstellen - Bekanntschaft mit den Geschichten von Patienten mit Krampfadern, die sich einer komplexen Behandlung unterzogen haben! Apitherapie-Methode "Apix-Vita".
Patient K. P. I. b.: Nr. 220. Poliklinik des Ministerrates der RSFSR. Gaudreau "! Denia 1911.
Im November 1966 wurde sie von einem Chirurgen in ein Apitherapie-Büro geschickt! Akupunktur mit der Diagnose von Krampfadern der richtigen * Faulheit. Beschwerden über Schmerzen im rechten Bein. Große Schwellung des rechten Beins. Der Patient kann die Straße nicht überqueren, ohne mitten auf dem Weg eine Pause einzulegen, da das Bein stark schmerzt und schwer ist.
Leiden seit über 6 Jahren. Die Behandlung verbesserte den Patienten nicht.
Eine umfassende Behandlung der Apitherapie "Apix-Vita" wurde verschrieben: jeden zweiten Tag Bienengift (Stiche). Täglich heiße Schienbeinwickel 2-3 mal am Tag. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Bein während des Eingriffs 10-15 Minuten lang in einem Winkel von 45 Grad aufstellen. Am Ende der ersten Behandlung wurden innerhalb eines Monats 12 Bienenstichsitzungen durchgeführt. Der Schmerz im Bein hörte auf, die Schwellung des Beines verschwand und ich fühlte mich beim Gehen nicht mehr müde.
1967, 6 Monate später, wurde die vorbeugende Erhaltungstherapie wiederholt. Bein stört nicht.
Im Januar 1968 wurde der 3. unterstützende komplexe Verlauf der Apitherapie durchgeführt. Keine Schmerzen im Bein.
Schlussfolgerung: Das Ergebnis der Behandlung sollte als klinische Genesung des Patienten bewertet werden.
(FD Karneev "Apitherapie gestern, heute, morgen")

CHIRURGISCHE KRANKHEITEN / trophische Geschwüre, Thrombophlebitis, Endarteritis /.
Krampfadern werden behandelt, indem man direkt auf den "Knoten", auf die Höhe des "Knotens m" sticht. Und wie eine rechtshändige Person nach nur einem Stich beobachtet werden kann, wie der Knoten vom größten abfällt / wenn ein großer Knoten, dann verschwindet er nach 2 - 3.
Was ist der Hauptvorteil von Bienengift? Bei der Behandlung von Krampfadern ra

SHRENING THE VINS Bienengift stellt beschädigte Blutgefäße wieder her und stärkt die Muskeln der Blutgefäße. Es ist zu beachten, dass die chirurgische Behandlung dieser Krankheit, wenn die beschädigten Gefäße vollständig entfernt sind, nur von kurzer Dauer ist: Nach 3 bis 4 Jahren tritt die Krankheit auf neuen, zuvor gesunden Gefäßen auf und erfordert wiederholte chirurgische Eingriffe. Bei der Behandlung mit Bienengift therapeutisch

Der Effekt ist länger.
Zum Beispiel wurde ein ojn bo.noy, der an dieser Krankheit litt, Ende der 60er Jahre einer Behandlung unterzogen, und bis heute hat er keine Anzeichen der Krankheit. Behandlung von Krampfadern przh helfen Bienenstich prosh-! Hunderttausende von Patienten mit positiver Wirkung, daher ist es weniger wahrscheinlich, dass dies mit Sicherheit empfohlen wird.
Behandlungsmethode: Bienenstiche jeden zweiten Tag. Es ist notwendig, von der Spitze der erkrankten Vene zu beginnen und nach unten zu gehen. Behandlungsdauer bis zum Zeitpunkt der Dosierung. therapeutische Wirkung, p.pus zwei Tage lzhppzhh.
(Aus einem Vortrag von F.D. Karneev)

Apitherapie von Krampfadern Bewertungen

1. Ist es möglich? Ja, die Apitoxin-Therapie ist die beste Behandlung für Multiple Sklerose.
2. Die Auswahl von Punkten zum Stechen ist nicht die einfachste und wichtigste Aufgabe, die häufig den Erfolg der Behandlung bestimmt. Jeder Apitoxin-Therapeut hat seine eigene Erfahrung, sein eigenes Wissen, seine eigene Intuition und seine Fähigkeit, den Patienten zu "fühlen". Ebenso kennt jeder seinen Körper besser als jeder Arzt, so dass ich nur die allgemein anerkannten Behandlungsschemata erwähnen kann: Beispielsweise werden im ersten Jahr der MS-Behandlung zwei Kurse mit insgesamt bis zu 200 Stichen durchgeführt und Stiche zwischen den Kursen einmal pro Woche unterstützt.
Wenn der Körper durch die Krankheit stark geschwächt wird, nimmt natürlich die Anzahl der Bienenstiche pro Kurs ab, und die Sitzungen finden nicht jeden zweiten Tag, sondern seltener statt.
3. Wir haben noch keine Informationen über Nizhnys Apitoxin-Therapeuten.

Liebe Natalia, danke für die Frage; Multiple Sklerose verdient ein besonderes Thema. Ich denke, dass wir im Laufe der Zeit ein solches Thema in den Diskussionen eröffnen werden..

Anton, ich würde mich gerne mit dir behandeln lassen!

Wie wird es möglich sein, es zu tun. und wie hoch sind die Preise für den Kurs.

Vasily, hallo. Die Methode der Bienenstiche wird traditionell und sehr erfolgreich bei der Behandlung von Polyarthritis eingesetzt. Dies ist ein ziemlich gut recherchiertes und daher nur ein sehr breites Thema. Die Behandlung wird normalerweise in Kursen mit insgesamt 120-200 Bienen durchgeführt. Die Wiederholung von Kursen ist normalerweise sehr wünschenswert. Zusammen mit den Kursen der Apitoxin-Therapie ist die Einnahme von Gelée Royale erforderlich. Bei Bienenstichen werden spezielle Punkte verwendet, Punkte der lumbalen und zervikalen Sympathikuszone sowie der Bereich der betroffenen Gelenke. Manchmal wird die Yorish-Methode angewendet - Bienen stechen in die Außenflächen der Schultern und Oberschenkel.

Propolis gegen Polyarthritis wird in einer Vielzahl von Formen verwendet - Aufbringen von propolierten Runden, Reiben mit einer Wasser-Alkohol-Emulsion, topisches Auftragen von erhitzten Propolisplatten und die Einnahme einer mit Wasser gemischten alkoholischen Propolis-Tinktur (letztere erfolgt zwischen den Apitoxin-Therapien)..

Es werden auch Zubereitungen von Bienenpodmore verwendet, oft mit beachtlichem Erfolg. Beispielsweise wird das Liniment von Bienenpodmore in die Gelenke gerieben (ein Esslöffel Podmore-Pulver wird mit 200 ml heißem Olivenöl gemischt und im Kühlschrank aufbewahrt)..

Die betroffenen Gelenke werden morgens und abends mit Honig behandelt und mit mit Wodka, Zellophan und einem Wollschal angefeuchteter Gaze umwickelt.
Mikomelessig wird von einigen Patienten äußerlich als Anästhesiekompresse verwendet, die mit Wasser 1:50 verdünnt ist.

Apitherapie - Stichpunkte bei Wirbelsäulenhernien, Krampfadern und Multipler Sklerose

Die Apitherapie ist eine Behandlungsmethode, für die Bienen oder Bienenprodukte verwendet werden. Es werden verschiedene Elemente verwendet: Honig, Pollen, Gelée Royale, Bienenbrot, Propolis und sogar Bienengift und tote Bienen! Diese Art der Therapie impliziert nicht immer einen Komplex von Heilungsmaßnahmen - manchmal ist es die Verwendung von Pillen oder einigen Medikamenten, die auf der Grundlage der oben genannten Inhaltsstoffe hergestellt werden. Trotz der Tatsache, dass diese Art von Medizin experimentell ist, hat sie viele Fans und regelmäßige Benutzer, die zahlreiche Krankheiten behandeln. Welche und wie? Überlegen Sie weiter.

Das Wesen und die Merkmale der Technik

Seltsamerweise hat diese Methode zur Beeinflussung des Körpers ihre eigenen Grenzen und Feinheiten. Da der Schwerpunkt der Aktivität dennoch auf Bienenstichen liegt, werden wir weiter darauf eingehen. Abhängig von der Krankheit besteht der erste Schritt darin, die Dauer des Behandlungsverlaufs zu wählen:

Die Dauer und Intensität der Behandlung wird von einem Spezialisten festgelegt.

  • Abgekürzter Kurs. 10 bis 15 Tage. Es wird empfohlen, die Verfahren mit einer Pause von 2 Monaten zu wiederholen. Beim ersten Besuch verwendet der Spezialist 2 bis 6 Bienen - dann steigt die Anzahl.
  • Erhöhter Kurs. Es kann bis zu anderthalb Monate dauern. Darüber hinaus werden die Verfahren etwa zweimal pro Woche an streng im Voraus festgelegten Tagen durchgeführt. Wiederholte Stiche sind auch nach einer Mindestpause von 2 Monaten erforderlich..

In beiden Fällen darf die gesamte Behandlungsdauer insgesamt nicht mehr als 15 Tage betragen. Die Therapie selbst sieht folgendermaßen aus: Die Bienen stechen an den vom Arzt bestimmten Schmerzpunkten und halten den Stich dort bis zu 10 Minuten lang. Der Arzt findet die Punkte selbst und spürt zuerst den wunden oder betroffenen Bereich. Die zweite Option ist nicht weniger bekannt: Bisse an biologisch aktiven Punkten. Übrigens ist es schmerzhafter, aber auch effektiver. Unangenehme und schmerzhafte Empfindungen werden durch zusätzliche Massage gelindert. Zur Überprüfung können Sie das Video mit Apitherapie ansehen, das auf youtube leicht zu finden ist.

Die Essenz dieser Methoden liegt in der Tatsache, dass Bienengift in den Körper gelangt und eine heilende und revitalisierende Wirkung hat. Alles geschieht absolut steril und hygienisch: Die Haut wird gründlich gereinigt und mit Seife gewaschen. Dann wird die Biene mit Fingern oder einer Pinzette hinter den Rücken genommen und mit dem Bauch auf eine vorbestimmte Stelle aufgetragen. Bis zu 10 Minuten halten - es wird angenommen, dass diese Zeit ausreicht, damit das Gift eindringen kann.

Kosten und Bewertungen

Wie viel kostet es, gestochen zu werden?.

Lohnt es sich? Die skeptische Haltung wird in den meisten Fällen von Menschen gezeigt, die nicht auf diese Behandlungsmethode zurückgreifen mussten. Benutzer hingegen stellen am häufigsten deutliche Verbesserungen und Zugänglichkeit des Verfahrens fest. Es gibt aber auch Nachteile, die am besten vor der Teilnahme an einer Sitzung berücksichtigt werden:

  • Möglichkeit einer allergischen Reaktion. Wenn Sie nicht sicher sind, ob der Körper eine solche Behandlung sicher vertragen kann, ist es besser, sie ganz abzubrechen oder das Problem vorher mit einem Spezialisten für allergische Reaktionen zu besprechen.
  • Schmerzen. Wurdest du jemals von einer Biene gebissen? Und sechs auf einmal? Sicher sind die Empfindungen nicht die angenehmsten. Wenn Ihre Schmerzschwelle nicht Ihr Freund ist, ist es daher besser, sich im Voraus auf den erwarteten Schmerz einzustellen..
  • Eine Reihe von Kontraindikationen. Wir listen nur einen Teil davon auf: Schwangerschaft, Alter bis zu 5 Jahren, Morbus Addison, Typ-I-Diabetes mellitus, Versagen eines der inneren Organe, bösartige Formationen.

Anwendungshinweise

Für jede Krankheit wird eine bestimmte Behandlung verschrieben. Eine der Optionen ist die Apitherapie. Die folgenden Krankheiten sind direkte Indikatoren für ihre Verwendung:

Indikationen für die Verwendung von Bienengift.

  1. Verschiedene Störungen im Nervensystem: Neuropathien, Neuritis, Neurosen und Neurasthenie, verschiedene Ängste und Phobien, Parkinson, Depressionen, übermäßiges Schwitzen und Angstzustände, Multiple Sklerose, Epilepsie.
  2. Probleme des Urogenitalsystems: Prostatitis, Impotenz, gestörter oder gestörter Menstruationszyklus, pathologische Wechseljahre, hormonelle Unfruchtbarkeit, chronische Adnexitis.
  3. Störungen im Kreislaufsystem: Bluthochdruck, chronische Herzerkrankungen, Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Folgen eines Herzinfarkts, Arrhythmien, Krampfadern.
  4. Behandlung des Verdauungstraktes in folgenden Bereichen: Magengeschwür, Gastritis, Cholelithiasis, Hämorrhoiden, Gastroduodenitis.
  5. Und auch: Wirbelsäulenhernie, Asthma bronchiale, Bronchitis, Gicht, Arthritis, Fettleibigkeit, Diabetes, Bindehautentzündung, Dermatitis, Pruritus, Allergien und Anämie.
Wie Sie sehen können, enthält die Liste ziemlich häufige Krankheiten. Wenn Sie eine Apitherapie als vorrangige Option betrachten, können Sie sich daher sicher an einen Spezialisten auf diesem Gebiet wenden, um Hilfe zu erhalten. Höchstwahrscheinlich können Sie Ihr Problem auch mit dieser Methode beseitigen. Als nächstes schauen wir uns den Einsatz der Therapie bei ausgewählten Erkrankungen genauer an..

Bienen gegen Kopfzittern

Apitherapie hilft bei Parkinson.

  • Stiche wirken sich positiv auf das Nervensystem aus - zentral und peripher. Stimuliert ihre harmonische und stabile Leistung.
  • Erhöhen Sie die Geschwindigkeit des Nervenimpulses, der sich mit der Entwicklung der Krankheit erheblich verlangsamt.
  • Die betroffenen Bereiche des Gehirns werden während der Behandlung mit Bienen regeneriert.
  • Die ersten spürbaren Auswirkungen sind das Verschwinden der Hauptsymptome des Parkinsonismus, z. B. Schluckstörungen und Bewegungsverlust.
  • Dank der Wiederherstellung der normalen Blutversorgung in den Zellen werden die Blutgefäße des Gehirns gestrafft und die langsamen Prozesse im Körper wiederhergestellt.
  • Da die Thrombusbildung eine der unangenehmsten Folgen der Krankheit ist, ist es notwendig, eine stabile Blutkonsistenz aufrechtzuerhalten (wenn sie viskos wird). Dies ist eine weitere Wirkung der Stichtherapie.

Um das Ergebnis vollständig zu erleben, benötigen Sie einen vollständigen Kurs, der ziemlich lange dauert. Die Wirkung wird allmählich spürbar sein, da eine solche Krankheit derzeit nicht geheilt werden kann. Eine gute Option wäre ein Komplex aus Stichen, Massage und verschiedenen Imkereiprodukten - Honig, Gelée Royale, Bienenbrot usw..

Prostatitis loswerden

Bienengift lindert Prostatitis.

Tatsache ist, dass es mehr als 240 Arten verschiedener Elemente und Substanzen enthält, die für die menschliche Gesundheit nützlich sind. Insbesondere lohnt es sich, auf die Peptide zu achten, die im Kampf gegen Krankheiten am wirksamsten sind. Dies sind hauptsächlich Cardiopeptid, Adolapin, Melittin. Sowie anorganische Säuren wie Ameisensäure, Salzsäure, Orthophosphorsäure.

Es gibt zwei Behandlungsschemata, von denen eines vom Apitherapeuten aufgrund der Analyse Ihrer Krankheit bevorzugt wird:

  1. Beißt direkt. Bienen beißen direkt in den Fokus des Problems - die Vorhaut (aber nicht den Kopf des Penis). Sie beginnen mit 3 Stichen und erhöhen schrittweise die Anzahl der Bienen auf 35, manchmal sogar mehr. Nach den Bissen gelangt das heilende Apitoxin sofort in die Prostata, wo es die Infektion zerstört und tatsächlich die Grundursachen für die Entwicklung der Krankheit zerstört.
  2. Akupunktur verwenden. Das heißt, spezielle Punkte befinden sich am Körper. Jeden Tag gibt es einen neuen Punkt und eine neue Anzahl von Bienen, die zuerst zunehmen und dann abnehmen. Es wird empfohlen, die Verfahren während der Honigsammlung bis zu dreimal zu wiederholen.

Behandlung von Wirbelsäulenhernien

Bienenstich - von Bandscheibenvorfall.

Das Verfahren für einen Leistenbruch ist wie folgt: Bienen werden auf die Teile der Wirbelsäule angewendet, an denen pathologische Veränderungen festgestellt werden. Die Methode arbeitet nach dem Prinzip der Akupunktur - das heißt, bestimmte Punkte werden im betroffenen Bereich verwendet. Der Schmerz verschwindet aufgrund der wärmenden Wirkung und der krampflösenden Wirkung - aufgrund der Funktionsblockade an der Stelle der Hernie.

Im Allgemeinen können die folgenden Auswirkungen der Apitherapie auf die Hernie festgestellt werden:

  • Beseitigung des Entzündungsprozesses.
  • Deutliche Steigerung des Mobilitätsniveaus und Verbesserung in diese Richtung.
  • Beschleunigung der Regenerationsprozesse und der Durchblutung.
  • Stimulation von Stoffwechselprozessen im behandelten Bereich.
  • Das Knorpelgewebe im Wirbel wird elastischer.

Apitherapie - Indikationen zur Anwendung bei Krampfadern

Biene im Kampf gegen Krampfadern.

  1. Wirkt vasodilatatorisch.
  2. Die Mikrozirkulation im Blut verbessert und stabilisiert sich.
  3. Das Schmerzsyndrom verschwindet.
  4. Nach einigen Tagen verschwinden die Knoten und Schmerzen fast spurlos.

Je früher sich die Krankheit entwickelt, desto wahrscheinlicher ist es natürlich, dass sie vollständig vergeht. Aber auch in schwierigen Situationen bemerken die Patienten im Gegensatz zu verschiedenen Medikamentenmethoden oder Salben und Cremes einen deutlichen Effekt.

Bienentherapie bei Multipler Sklerose

Apitoxin stoppt die Sklerose.

  • Die zerstörte Nervenscheide wird Myelinscheide genannt. Die Wirkung von Apitoxin stoppt seine Zerstörung mit Hilfe von Substanzen wie Peptiden, Phospholipasen und Melittin.
  • Aufgrund von Melittin wird auch der Tod von Axonen (dh lange Prozesse von Nervenzellen) gestoppt. Dieser Effekt wird als Antihypoxant bezeichnet..
  • Verlorene physische Fähigkeiten werden wiederhergestellt - bis hin zur Fähigkeit, sich unabhängig zu bewegen.
  • Die natürliche Bewegungskoordination wird verbessert.
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit, Störungen des Nervensystems und Beendigung der chronischen Müdigkeit.
  • Normalisierung der Funktionen des Urogenitalsystems.
  • Stabilisierung der Schutz- und Reservekräfte des Körpers.

Apitherapie bei Krampfadern

Die medizinische Gemeinschaft erkennt, dass Biotherapeutika eine erschwingliche und sichere Alternative zu chemischen Arzneimitteln sind. Das wachsende Interesse an der Behandlung mit Bienenprodukten hat der Forschung auf diesem Gebiet starke Impulse gegeben. Jetzt stehen dem Patienten nicht nur dankbare, freudige Übersichten über die Apitherapie bei Krampfadern zur Verfügung, sondern auch moderne Vorstellungen über die Wirkmechanismen biologisch aktiver Substanzen. Die hohe pharmakologische Aktivität von natürlichen Bestandteilen und Bienengift ermöglicht es, sie sowohl in der Zusammensetzung von Arzneimitteln als auch direkt zu verwenden.

Die Bienenbehandlung kann grundlegend oder ergänzend zu chirurgischen Eingriffen und Medikamenten sein. Es wurde festgestellt, dass mit der Apitherapie die Behandlungsdauer abnimmt und sich die Prognose der Krankheit verbessert, Komplikationen seltener auftreten. Viele Patienten berichten von einer größeren Wirkung als bei routinemäßigen medizinischen Methoden.

Anwendung von Bienenabfällen mit Krampfadern der Beine

Um den Wirkungsmechanismus bioaktiver Substanzen zu verstehen, muss die Pathogenese der Krankheit selbst analysiert werden. Krampfadern sind nicht nur ein kosmetischer Defekt, sondern auch eine geschwächte Gefäßwand. An dieser Stelle nimmt die Blutgerinnung zu und die Aggregation gebildeter Elemente führt zur Bildung von Blutgerinnseln. Wenn der Krankheitsverlauf aufgrund einer schwachen Mikrozirkulation auf der Haut nicht sofort beeinflusst wird, bilden sich trophische Geschwüre, die äußerst schwer zu heilen sind.

Welche Imkereiprodukte wirken sich auf Krampfadern aus und wie werden sie richtig angewendet??

Bienengift (Apitoxin) mit Krampfadern

Stellt den Venentonus aufgrund der myotonischen Wirkung auf das Gefäßbett von Melittin (dem Hauptbestandteil des Giftes) wieder her. Es reduziert auch die Aktivität von Thromboplastin und das Risiko einer Thrombophlebitis (eine der gefährlichsten Komplikationen). Melittin und MSD wirken entzündungshemmend, indem sie Glukokortikosteroide aus der Nebennierenrinde freisetzen. Adolapin verstärkt die entzündungshemmende Wirkung, da es die Synthese entzündungsfördernder Enzyme hemmt. Bienengift ist auch ein häufiges Adaptogen und Antioxidans.

Die effektivste Methode zur Verwendung von Apitoxin ist die Methode der Bienenstiche an bioaktiven Stellen des Körpers. Bienen beginnen, Krampfadern mit 1-2 Stichen pro Eingriff zu behandeln, wobei die Anzahl in Abhängigkeit von der individuellen Empfindlichkeit gegenüber Apitoxin allmählich erhöht wird. Insgesamt werden täglich oder jeden zweiten Tag 10-15 Sitzungen für den Kurs durchgeführt. Frequenz - zweimal im Jahr, um den erzielten Effekt aufrechtzuerhalten. Die ersten Bisse sind normalerweise schmerzhaft, dann passt sich der Körper an und hört auf, sich unwohl zu fühlen.

Vor der Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen untersucht der Arzt sorgfältig die Krankheitsgeschichte und sammelt eine allergische Vorgeschichte, um Komplikationen zu vermeiden. Es ist ratsam, Allergene pro Tag von Lebensmitteln (Schokolade, Zitrusfrüchte, starker Kaffee und Tee) auszuschließen. Die Biene wird zum reflexogenen Punkt oder zum betroffenen Bereich gebracht, dann vorsichtig entfernt und der Stich bleibt weitere 10-15 Sekunden in der Haut. Die Bissstelle ist mit einem Eiswürfel vorgekühlt, sodass die Schmerzen minimal sind. Nach einer Minute bleibt nur ein Gefühl von Wärme und Taubheit im Hautbereich zurück. Nach den ersten Sitzungen ist eine allgemeine Reaktion des Körpers möglich: Schwindel, Übelkeit, Temperaturanstieg. Seien Sie darauf vorbereitet und machen Sie keine dringenden Pläne für den Rest des Tages..

Verwenden Sie die Behandlung von Bienenkrampfadern nicht alleine, ohne die Aufsicht eines Apitherapeuten! Auch wenn in der Vergangenheit Bisse von diesen Insekten aufgetreten sind, ist das Risiko einer reaktiven allergischen Reaktion nicht ausgeschlossen. Wenn Sie den Stich direkt in den Krampfadern bekommen, droht außerdem eine Thrombose der betroffenen Vene. Wenden Sie sich an einen erfahrenen Spezialisten. Er führt einen Bioassay zur Empfindlichkeit gegenüber Apitoxin durch und erstellt ein vollständiges Behandlungsprogramm.

Es ist praktisch und sehr effektiv, die Creme mit Bienengiftextrakt - Varikrem - zu verwenden. Die Creme wird 2-3 mal täglich auf intakte Haut auf den Bereich der betroffenen Venen aufgetragen. Empfohlen als Ergänzung zur Apitherapie-Behandlung.

  • Allergie gegen Bienengift;
  • Diabetes mellitus;
  • Leberzirrhose, Tuberkulose;
  • Geisteskrankheit

Honig gegen Krampfadern

Während der Lagerung entsteht durch Oxidation von Glucose Wasserstoffperoxid. Zusammen mit Phytonciden hat es eine starke antimikrobielle Wirkung, dank derer Honig häufig zur Wundheilung verwendet wird. Enthält viele Vitamine und aktive Mikroelemente, wirkt antihypoxisch, stellt den Trophismus und die Ernährung geschädigter Gewebe wieder her.

Es wird topisch als Wickel und Kompressen zur Behandlung von trophischen Geschwüren des Beins verwendet. Dauer: am ersten Tag - 2 Stunden, am zweiten und dritten - 4, dann die Kompresse über Nacht stehen lassen. Um den Effekt zu verstärken, werden der Kompresse andere Imkereiprodukte hinzugefügt:

  • Gelée Royale: Stellt die Mikrozirkulation wieder her, wirkt gegen Ödeme und Regeneration, ist ein starkes Adaptogen und Antioxidans;
  • Pollen (Bienenbrot): antioxidative und adaptogene Eigenschaften aufgrund des hohen Flavonoidgehalts. Es ist reich an Vitaminen und Mikroelementen, beschleunigt Stoffwechselprozesse in ischämischen Geweben. Membranstabilisator.

Propolis gegen Krampfadern

Dies sind enzymmodifizierte Klebstoffe, die von Bienen aus Frühlingsbaumknospen gesammelt werden. Propolis ist mit Bioflavonoiden (Acacetin, Tocopherol, Carotin) angereichert und eine echte Antioxidansbombe mit desinfizierender und regenerierender Wirkung. Natürliches Analgetikum, hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und blutplättchenhemmende Wirkung auf Blutgefäße. Heilt Hautgeschwüre gut und stärkt die Venenwand an den Stellen, an denen sich Krampfadern bilden.

  1. Alkohol oder Wasser 10-30% Tinktur im Inneren;
  2. Als Teil von Honig komprimiert und wickelt;
  3. Cremes und Salben mit Propolis auf den betroffenen Stellen (in der Apotheke erhältlich).

Die empfohlene Kursdauer beträgt 1-1,5 Monate. Wiederholen Sie diesen Vorgang 2-3 Mal im Jahr, um einen Rückfall zu vermeiden.

Heute ist die Apitherapie ein sich erfolgreich entwickelndes Gebiet der Medizin, das die Wirksamkeit und Sicherheit von Methoden in Bezug auf die menschliche Gesundheit kombiniert. Schnelle Fortschritte und umfangreiche Forschung eröffnen neue Anwendungsfelder für Imkereiprodukte. Vielleicht werden Spezialisten sehr bald synthetische Drogen nur ausnahmsweise verwenden..

Die Geschichte von Channel One über die Behandlung von Krampfadern mit Apitherapie:

Behandlung zu Hause mit Bienenstichen, Überprüfung des Bienenstichs

Indikationen zur Behandlung durch Bienenstich

Ich habe einen Apitherapeuten aus einer Zeitungsanzeige gefunden.

Sein Büro befand sich in einem Geschäft, in dem medizinische Produkte verkauft wurden. Das Zimmer ist klein, eine Couch, eine Kiste mit Bienen...

Als er eine Biene mit einer Pinzette aufhob, wurde ich fast ohnmächtig. Irgendwie wird es beängstigend, wenn Sie wissen, dass Sie gleich gebissen werden. Seltsamerweise ertrug ich Blutegel mit einem Knall, aber ich hatte Angst vor Bienen, die in Ungnade fallen könnten.

Natürlich war die Angst vor einem Biss schlimmer als der Biss selbst, aber die Handlung selbst kann auch nicht als angenehm bezeichnet werden. Und dies war für mich, um die individuelle Reaktion zu überprüfen, sie setzten eine Biene und nach 15 Sekunden zogen sie auch den Stich heraus.

Der Ort schmerzte ungefähr 40 Minuten lang und brannte vor Feuer. Nach ein paar Stunden bildete sich eine ziemlich große Infiltration mit Juckreiz, Rötung und einem lokalen Temperaturanstieg.

Ich wartete tapfer drei Tage, bis die Reaktion nachließ und wieder zum Stechen kam.

Mein Imker schüttelte den Kopf und sagte, dass er heute auch nur eine Biene einsetzen und den Stich für eine Minute in seinem Körper halten werde.

Diese Minute war genug für mich, um mein Bein fast zweimal im Durchmesser zu spreizen, und am Abend gab es eine allgemeine Temperaturreaktion.

Wahrscheinlich können Sie nicht weitermachen, Sie haben festgestellt, dass ich eine allergische Reaktion auf Bienenstiche entwickelt habe!

Das dritte Mal habe ich nicht riskiert, ein Netz zu werfen... Ich hatte immer noch nicht genug, um den "Fisch" in Form eines anaphylaktischen Schocks herauszuziehen.

Wie mir später erklärt wurde, entwickelt sich eine allergische Reaktion auf Bienenstich nur in 2 von 100 Fällen. Da ich jedoch bereits an einer saisonalen Pollenallergie leide, ist es nicht verwunderlich, dass diese Behandlungsmethode nicht bei mir angewendet wurde.

Hier ist meine Bewertung zu Bienenstich.

Im Allgemeinen ist eine Reaktion in Form eines allgemeinen Temperaturanstiegs nicht so selten. Wenn Sie Krämpfe hätten, würde der Druck, wie der Apitherapeut sagte, stark abfallen, es würde Übelkeit, Erbrechen und sogar Bewusstlosigkeit geben, ja hätte gedacht, es sei eine schwere Reaktion auf Bienengift.

Im Allgemeinen ist es natürlich schade, Arthritis, Gelenkerkrankungen im Allgemeinen, Wirbelhernien, Osteochondrose, Krampfadern, Schilddrüsenerkrankungen, Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Prostatitis werden mit Bienenstich behandelt.

Unter dem Einfluss von Bienengift lösen sich Narben auf, Wunden heilen schneller.

Bienengift wirkt antibakteriell, krampflösend, nootrop, kardiostimulierend.

Es ist auch interessant, dass bei Verwendung von 1 Biene ein tonischer Effekt auftritt und bei 4 oder mehr im Gegenteil ein Beruhigungsmittel.

Therapeutische Wirkung

Die Apitherapie bei Krampfadern garantiert:

  • Schmerzlinderung. Wenn die Krankheit läuft, leiden die Patienten unter Beschwerden nach körperlicher Arbeit, statischer Belastung (Stehen, Sitzen). Krampfanfälle erschweren das Einschlafen oder Konzentrieren. Um genügend Schlaf zu bekommen, nehmen die Patienten gefährliche Cocktails aus Schlaftabletten und Schmerzmitteln. Die Behandlung von Krampfadern mit Bienen beseitigt Schmerzen mit natürlichen Mitteln. Das Ergebnis ist schnell zu spüren;
  • Entfernung von Ödemen. Die aktiven Bestandteile von Honig, Wachs oder Bienengift verbessern die Durchblutung und den Trophismus der tiefen Schichten von Venen und Haut. Biologische Substanzen beseitigen die Stagnation von interstitieller Flüssigkeit und Lymphe. Die Linderung erfolgt nach 2 Wochen Apitherapie zu Hause.
  • Wiederherstellung der Durchblutung. Die Behandlung von Venen mit Honig oder Wachs löst das Problem online. Bei einer fortgeschrittenen Krankheit hängen die Wände der Gefäße durch, Blut sammelt sich in den Taschen an. Die Endprodukte des Stoffwechsels werden nicht rechtzeitig aus dem Gewebe entfernt und vergiften eine Person, was die Effizienz verringert. Apitherapie löst dieses Problem. Der Komplex bioaktiver Substanzen verdünnt das Blut. Bei Beschwerden sind häufig Blutgerinnsel an den Wänden der Venen angebracht, die die Durchgängigkeit beeinträchtigen. Natürliche Antikoagulanzien sind Teil des Giftes und des Podmor. Sie lösen Blutgerinnsel auf, verbessern die Durchblutung. Die Gefäßpermeabilität wird in 2-3 Wochen wiederhergestellt. Eine solche Effizienz wird durch synthetische Drogen nicht garantiert.
  • Beseitigung von Blutergüssen und Besenreisern. Frauen leiden an einem Hautfehler. Sie sind komplex und verstecken schmerzende Beine unter Röcken. Durch Reiben mit Honig, Gift und Wachs wird die Helligkeit der betroffenen erweiterten Gefäße verringert, Schwellungen und Volumen werden entfernt.

Behandlung zu Hause mit Bienenstichen

Krampfadern treten nach Therapie mit Bienengift zurück. Hersteller von Arzneimitteln zur topischen Anwendung fügen ein Imkereiprodukt hinzu: Cremes, Gele, Reiben, um die Blutgefäße zu stärken, die Elastizität der Wände zu erhöhen und Ödeme zu beseitigen..

Es ist schwierig, zu Hause reines Bienengift zu bekommen. Es verschlechtert sich schnell, benötigt Konservierungsstoffe.

Wie behandelt man Kreislauferkrankungen? Experten der traditionellen Medizin empfehlen die Verwendung von Bienentoten.

Tote Bienen sind leichter zu finden. Sie können mit einem Imker, den Sie kennen, verhandeln oder ein Produkt in einem Fachgeschäft oder einer Apotheke für traditionelle Medizin kaufen. Tote Bienen sind tote Bienen. Sie enthalten viel Gift, das natürlich erhalten bleibt und sich nicht verschlechtert..

Für die Herstellung von Mitteln gegen Krampfadern werden folgende Rezepte verwendet:

  • Biene tot auf Alkohol. Bienen schlafen in einem Glas oder einer Flasche ein. Gießen Sie medizinischen Alkohol oder starken Wodka ein und bestehen Sie 14 Tage lang an einem dunklen Ort. Schütteln Sie das Geschirr alle 2-3 Tage, um besser kochen zu können. Wischen Sie nach dem resultierenden Produkt die Problembereiche 3-4 Mal am Tag ab. Anzeichen von Krampfadern und Ödemen verschwinden nach einem Monat. Wenn der Zustand vernachlässigt wird, ist eine Pause von 2 Wochen und dann eine wiederholte Behandlung erforderlich;
  • Die Kombination von Bienengift mit Honig ist bekannt für seine Wirksamkeit. Nehmen Sie zur Vorbereitung des Mahlguts 200 ml alkoholische Podmore-Tinktur und mischen Sie sie mit der gleichen Menge Honig. 10 Minuten in einem Wasserbad erhitzen, nicht kochen. Reiben Sie die betroffenen Gliedmaßen und Krampfadern zweimal täglich morgens und vor dem Schlafengehen. Schwellungen und Blutergüsse lassen nach 3 Wochen Therapie nach. Wiederholen Sie gegebenenfalls den Kurs für Kreislaufpathologie.
  • Gift und Bienenwachs durch Krämpfe und Schwellungen der Beine helfen sehr. Sogar Patienten mit fortgeschrittenen Stadien spüren eine Verbesserung. 200 g Wachs in einem Wasserbad schmelzen. 50 g Bienengift hinzufügen. Schmieren Sie die betroffenen Venen nach dem Abkühlen zweimal täglich.

Behandlung von Krampfadern durch Bienen (Apitherapie)

Krampfadern sind eine häufige Erkrankung, insbesondere bei Frauen. Obwohl die Medizin viele verschiedene Salben und andere Medikamente zur Behandlung einer Krankheit entwickelt hat, ist es nicht immer möglich, Krampfadern mit ihrer Hilfe loszuwerden.

Dann kommt die alte, aber bewährte Volksmedizin zur Hilfe: Apitherapie oder Bienenbehandlung. Diese Technik besteht in der Verwendung von Bienen und Abfallprodukten: Bienengift, Bienenbrot, Gelée Royale, Propolis und andere nützliche Substanzen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Behandlung von Krampfadern mit Apitherapie und welche Wirkung mit ihrer Hilfe erzielt werden kann..

Wie man Krampfadern heilt

Abhängig vom Grad der Erkrankung gibt es verschiedene Methoden zur Behandlung von Krampfadern. Apitherapie bezieht sich auf konservative Methoden. Meistens greifen sie darauf zurück, wenn teure Medikamente nicht die gewünschte Wirkung erzielt haben..

Sie können Krampfadern behandeln mit:

  1. Honig;
  2. Königliche Milch;
  3. Propolis;
  4. Blütenpollen;
  5. Perga;
  6. Wachs.

Das folgende Rezept trägt zu einer guten Wirkung bei: Kombinieren Sie Honig, Propolis und die Reste von Resten zu gleichen Teilen mit Pollen. Ein Teelöffel oder ein Dessertlöffel einer solchen Mischung sollte auf die betroffenen Venen aufgetragen, mit einer Baumwollserviette und Zellophan darüber gewickelt und warme Socken angezogen werden. Sie müssen also 2 Stunden sitzen. Dann mit warmem, aber nicht heißem Wasser abspülen. Eine solche Kompresse entlastet die Beine und verbessert das Erscheinungsbild.

Einige Rezepte weisen sogar auf eine Komponente wie podmore hin - einfach gesagt, tote Bienen.

Für eine wirksame Behandlung von Krampfadern sollte man sich nicht nur auf die Verwendung biologisch aktiver Imkereiprodukte beschränken. Ein obligatorischer Schritt ist das Stechen bei lebenden Bienen - dies ist die effektivste Methode der Apitherapie.

Wie Bienengift den Körper beeinflusst

Das Prinzip des Bissverfahrens lautet wie folgt: Die Biene scheidet ein spezielles Gift aus, das eine große Menge nützlicher Aminosäuren, Mineralien und Proteine ​​enthält. Einmal im Körper, wirkt es aktiv auf die Gefäße, die von Krampfadern betroffen sind. Die im Gift enthaltenen Peptide dehnen sie aus und stimulieren den Blutfluss.
Infolgedessen verschwindet der Schmerz allmählich, die Blutgerinnsel lösen sich auf, die Haut im Bereich des Bisses sieht vor der Krankheit aus.

Vorbereitung für die Apitherapie

Einige Patienten wenden die Apitherapie zu Hause ohne die Ernennung eines Spezialisten an. Der Beginn der Behandlung ohne vorherige Überprüfung und Vorbereitung des Körpers kann negative Folgen haben.
Zunächst müssen Sie unbedingt einen Arzt konsultieren, sich über Kontraindikationen informieren und einen Test auf die Verträglichkeit des Patienten gegenüber den Bestandteilen des Bienengiftes durchführen. Normalerweise müssen Sie noch einen allgemeinen Bluttest und separat für die Zucker- und Urinanalyse bestehen. Nachdem gute Ergebnisse erzielt wurden, wird erneut ein Bioassay durchgeführt. Wenn die Indikatoren normal sind, kann die Behandlung begonnen werden. In Zukunft sollten mindestens einmal pro Woche wiederholte Kontrollen durchgeführt werden, um den Zustand des Körpers genau zu überwachen und gegebenenfalls Änderungen an der Therapie vorzunehmen.

Gegenanzeigen zur Bienenbehandlung

Die Apitherapie muss von denen abgebrochen werden, die:

  • Allergie gegen Bienenprodukte festgestellt
  • Schwangerschaft vorhanden.
  • Akute Infektionskrankheiten.
  • Krebstumoren, einschließlich gutartiger.
  • Nieren-, Bauchspeicheldrüsen- und Leberprobleme beim Rückfall.
  • Verschiedene Blutungen, Abszesse.
  • Arterielle Hypertonie mittlerer und hoher Schwere.

Wie ist das Verfahren

Der Prozess selbst kann grob in zwei Stufen unterteilt werden:

  1. Ausbildung. Der Arzt wählt den Ort des Bisses, dh den Eintrittspunkt des Bienengiftes in den Körper. Biologisch aktive Punkte haben Vorrang, da die Wirkung des Giftes in solchen Fällen so intensiv und umfassend wie möglich ist. Geeignet sind auch Bereiche direkt über bestimmten Bereichen von Krampfadern..
  2. Direkt stechen. Der Patient legt sich in einem speziell ausgestatteten Büro auf eine Couch. Der Arzt wendet eine vorgegebene Anzahl von Bienen auf die gewünschten Bereiche an. Der Bienenstich wird nur dann von der Haut entfernt, wenn sich das gesamte Gift in der Wunde befindet. Die betroffenen Stellen werden mit einer Salbe mit umhüllender Wirkung geschmiert (meistens handelt es sich um Bor-Vaseline). Die ungefähre Dauer des Verfahrens beträgt 10-15 Minuten. Der Patient sollte nicht abrupt aufstehen, nach Abschluss aller Eingriffe lag er noch etwa eine halbe Stunde ruhig. Danach kann er nach einer Zustandsüberprüfung mit einem Arzt das Büro verlassen..

Abhängig von den individuellen Indikatoren jeder Person und dem Grad der Entwicklung von Krampfadern kann sich die Dauer der Behandlung mit Apitherapie ändern.

Ein ungefähres Behandlungsschema für Bienen mit Krampfadern

Es gibt keine universelle Apitherapie-Technik, die für absolut jeden Patienten geeignet ist, aber der ungefähre Behandlungsmechanismus ist wie folgt:

  1. Meistens wendet der Arzt bei der ersten Sitzung nur eine Biene an.
  2. Sofort am nächsten Tag stechen zwei Bienen. Und dann wächst ihre Zahl jeden Tag für 15 bis 20 Tage proportional.
  3. Nach dieser Zeit wird die gleiche Anzahl von Bienen mehrere Tage hintereinander angewendet.
  4. Dann müssen Sie jeden Tag 1 Biene abziehen, bis 1 Biene übrig bleibt.
  5. Nach Abschluss des Kurses sollten Sie eine kurze Pause von bis zu 7 Tagen einlegen.
  6. Nach einer Pause wird das oben beschriebene Schema wiederholt, aber die Anzahl der Bienen in jeder Stufe erhöht sich um das Dreifache.

Behandlung von Krampfadern durch Bienen

Krampfadern sind eine Erkrankung des menschlichen Gefäßsystems. Die Krankheit ist durch negative Veränderungen der Aktivität der Venenklappen gekennzeichnet. Bei solchen Verstößen wird die Vene dünner und gedehnt. In den betroffenen Bereichen treten trophische Geschwüre auf. Die Behandlung von Krampfadern durch Bienen ist eine wirksame Methode, um mit einer solchen Diagnose umzugehen..

Was ist Apitherapie?

Apitherapie ist eine spezielle Heilmethode. Die Besonderheit der Technik liegt in der Verwendung lebender Bienen und ihrer Stoffwechselprodukte. In der Behandlung kann verwendet werden:

  • Propolis;
  • Honig;
  • Bienengift;
  • Gelée Royale;
  • Pollen;
  • Wachs;
  • Bienenidiot;
  • Bienenbrot.

Aus den oben genannten Mitteln werden gemacht:

  • Tinkturen;
  • Salben;
  • eine Vielzahl von Pillen;
  • Sahne;
  • Abkochungen.

Die moderne Therapie von Krampfadern mit Bienenstichen ist kein grundlegendes Instrument zur Beseitigung des Problems. Dies ist eine Heimwerkeroption, die hilft, die unangenehmen Symptome der Krankheit zu reduzieren..

Ärzte empfehlen die Anwendung dieser Heilmethode in Kombination mit Medikamenten. Die Anwendung der Apitherapie ermöglicht es Ihnen, positive Prozesse nicht nur im betroffenen Bereich, sondern im gesamten Körper zu starten. Ein Bienenstich hat folgende Wirkungen:

  • aktiviert die lokale Immunität;
  • normalisiert die Blutversorgung des Gewebes;
  • verbessert den Zustand der Kapillaren der Beine;
  • lindert Schwellungen und Verspannungen im Fokus der Entzündung.

Warum Apitherapie nützlich ist

Die Apitherapie basiert auf einer Vielzahl von Schemata und zahlreichen Entwicklungen. Dank dessen wird eine erfolgreiche Therapie der Venenerkrankung mit diesen Insekten durchgeführt. Viele Betroffene sprechen schmeichelhaft über die Vorzüge einer solchen Heilung. Nach einer Überprüfung konzentriert sich jeder Patient auf die Tatsache, dass er es wirklich geschafft hat, unangenehme Beschwerden loszuwerden.

Die Heilkraft dieser Technik liegt im Gift der Bienen. Eine solche Substanz ist eine komplexe chemische Formel mit Dutzenden verschiedener Verbindungen. Apitoxin (Bienengift) hat eine komplexe Struktur und eine Vielzahl von Wirkungen:

  • Apamin ist ein starkes Neurotoxin mit 18 Aminosäuren. Die Verbindung bietet starke entzündungshemmende Wirkungen. Das Element dringt schnell in die tiefen Schichten entzündeter Gewebe ein und beseitigt so die unangenehme Klinik für pathologische Veränderungen.
  • Phospholipase bildet zusammen mit Melitin einen vasodilatatorischen Schutz, verbessert den Gewebetrophismus und stimuliert die Durchblutung.
  • Adolapin lindert die Hypertonizität der Blutgefäße, unterdrückt die Manifestation von Anfällen und verleiht den Beinen Leichtigkeit.
  • Proteaseinhibitoren wirken als stimulierendes Instrument für die lokale Immunität.
  • Acetylcholin entlastet die Wände der Blutgefäße, entzündet Entzündungen und stärkt die Wände der Kapillaren.
  • Enzyme, Vitamine, Mineralien und organische Säuren tragen zur Verbesserung des allgemeinen Zustands der Blutgefäße bei.

Die wichtigste aktive Komponente im Kampf gegen Krampfadern sind jedoch MSD-Peptide. Ihre Verbindungen haben eine Vielzahl von Wirkungen:

  • Schmerzmittel;
  • Tonic;
  • Verdünnung.

Ein wichtiger Faktor, der es Ihnen ermöglicht, eine vollständige Heilung zu erreichen, ist die einzigartige Eigenschaft des Bienengiftes, die Grundursache der Krankheit und nicht die Wirkung zu beeinflussen. Die Therapie für eine solche Diagnose beginnt mit der Verbesserung von Blutgefäßen und Blut. Das Mittel wirkt sich positiv auf das Blutflusssystem aus und verbessert auch die Struktur der Blutflüssigkeit selbst.

Zu den Vorteilen von Bienengift gehört die Tatsache, dass das Produkt natürlich und nicht gefährlich ist. Es enthält keine schädlichen chemischen Zusätze, Farbstoffe und andere künstliche Elemente. Im Gegensatz zu Medikamenten, die häufig Nebenwirkungen hervorrufen, wirkt sich ein Bienenstich äußerst positiv auf den entzündeten Bereich aus..

Vor der Anwendung der Apitherapie ist jedoch die Hilfe eines Spezialisten erforderlich. Nur ein Arzt kann die richtige Heilmethode wählen.

Anwendungshinweise

Das Bienenstichverfahren wird für solche Verstöße empfohlen:

  • Krampfadern;
  • Thrombophlebitis;
  • Auslöschen der Endarteriitis;
  • Atherosklerose.

Der Umfang der Apitherapie ist recht umfangreich. Die Technik wird auch in anderen Bereichen der Medizin eingesetzt:

  • Dermatologie;
  • Neurologie;
  • Operation;
  • Gynäkologie;
  • Urologie;
  • Kardiologie;
  • Rheumatologie.

Die Bienengifttherapie ist bereits bei den ersten Manifestationen der Krankheit wirksam. Durch die rechtzeitige Behandlung von Krampfadern werden Komplikationen und teure Gesundheitsmaßnahmen vermieden.

Ausbildung

Viele Betroffene verwenden die Imkerei zur Behandlung von Krankheiten, ohne einen Arzt zu konsultieren. Es ist unmöglich, Freizeitaktivitäten ohne Überprüfung und vorbereitende Verfahren zu beginnen, da diese Methode eine negative Reaktion hervorrufen kann. Aus diesem Grund verschreibt der Spezialist zunächst die Abgabe von Blut- und Urintests durch den Patienten..

Vor dem Eingriff muss ein erfahrener Arzt konsultiert, die Liste der Kontraindikationen untersucht und ein Allergietest für Bienenprodukte durchgeführt werden. Es erfolgt in zwei Schritten:

  1. Ein Insekt wird auf die Lenden- und Sakralregion gelegt. Wenn die Biene beißt, wird der Stich sofort entfernt. Danach überwacht der Spezialist den Zustand des Patienten..
  2. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Stich am zweiten Tag eine Minute nach dem Bienenstich entfernt. Wenn Rötungen oder Schwellungen auftreten, muss die Bienentherapie abgebrochen werden.

Wellness-Sitzungen müssen nur in einer Fachklinik durchgeführt werden, in der der Arzt die verfügbaren biologischen Probendaten berücksichtigen muss. Bei guter Verträglichkeit solcher Freizeitaktivitäten wählt der Spezialist aktive biologische Punkte am Körper des Patienten für einen Biss. Dies bewirkt eine intensivere Wirkung von Apitoxin auf den Entzündungsfokus..

Eine Selbstbehandlung dieser Krankheit wird ebenfalls durchgeführt. Allerdings verfügen nicht alle Heimwerker über die erforderlichen Informationen und praktische medizinische Erfahrung, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen..

Es versteht sich, dass Bienenstiche eine der Methoden der Reflexzonenmassage sind, die dazu beitragen, das Muskelgewebe zu entspannen und zu straffen.

Um praktische Erfahrungen zu sammeln, sind nicht nur Kenntnisse über die Apitherapie-Technik selbst, sondern auch über die anatomische Struktur des Körpers erforderlich..

Behandlungsschema

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Bienengift in das betroffene Gebiet abzugeben, wodurch es möglich ist, die Verwendung lebender Insekten während der Sitzung aufzugeben. Behandlungsmöglichkeiten:

  • Injektionen von Arzneimitteln, die Apitoxin enthalten;
  • Auftragen der Salbe;
  • subkutane Verabreichung durch "Iontophorese";
  • Verwendung von Medikamenten.

Bei jeder der oben genannten Methoden zur Abgabe der Komponente an die Läsion wird ein positiver Effekt beobachtet:

  • die pathogene Zerstörung hört auf;
  • Blutgefäße dehnen sich aus;
  • Blut verdünnt sich;
  • Schmerz verschwindet;
  • Stoffwechselprozesse werden beschleunigt.

Therapeutisches Schema mit Bienen:

  • Insekten werden auf aktive Punkte am Oberkörper des Patienten in der Nähe der betroffenen Venen und Kapillaren angewendet. Während der ersten Sitzung wird ein Bienenstich verwendet.
  • In diesem Fall bleibt der Stich einige Minuten im Körper, damit das Gift tiefer in das betroffene Gewebe eindringen kann. Wenn das Bienenprodukt in die Haut eindringt, bewegt sich die Substanz schnell in den Bereich des Krampfaderns. Danach wird der Patient viel einfacher. Das Gift hilft, die Kapillaren zu erweitern und den venösen Abfluss von Blutflüssigkeit zu verbessern. Ein ähnlicher Prozess ermöglicht die Entsorgung der gebildeten Knoten, die beim Patienten Schmerzen verursachen..
  • Der Spezialist wählt sorgfältig Plätze für einen Bienenstich aus. Sie befinden sich normalerweise an biologisch aktiven Stellen. Der Arzt ändert diese Bereiche ständig, um die Manifestationen lokaler Reaktionen zu reduzieren.
  • Die Stelle des Bisses wird mit einer umhüllenden Salbe behandelt. Die Sitzung dauert ca. 15 Minuten. Nach dem Eingriff darf sich der Patient nicht stark erheben. Er braucht 30 Minuten Ruhe. Wenn sich das allgemeine Wohlbefinden verbessert, darf der Patient die Arztpraxis verlassen.
Gebrauchte Bienen.

Während der zweiten Sitzung werden zwei Bienenstiche verwendet:

  • Wenn der Patient in Zukunft keine Ödeme, Entzündungen oder Rötungen mehr hat, wird dem Patienten eine Therapie mit einer Zunahme der Bisse in einem inkrementellen Muster verschrieben. Die Behandlung dauert 15 bis 20 Tage, dann wird die Apitherapie mehrere Tage lang mit der gleichen Anzahl von Bienen durchgeführt.
  • Bei Erreichen eines bestimmten Maximalschwellenwerts wird ein absteigendes System mit einer Rate von 1 Biene pro Verfahren angewendet.
  • Nach der Arbeit benötigt der Patient eine Pause von etwa einer Woche. Der Patient darf dann die gleiche Behandlung erneut wiederholen..

Viele Ärzte empfehlen, zwischen den Sitzungen und in ihrem Prozess homöopathische Arzneimittel mit Bienengift zu trinken, um die Wirkung zu verstärken..

Tödliche Dosis

Apitherapie ist ein absolut harmloses Heilverfahren. Aber in einem Bienenhaus ohne spezielle Schutzausrüstung zu sein, kann zum Tod führen. Die Killer-Dosierung für einen Erwachsenen beträgt 100-500 Bisse. Darüber hinaus tritt zu einem Zeitpunkt nach 50 Bissen ein toxischer Schaden auf.

Veranstaltungort

Die Therapie von Krampfadern durch Bisse ist besser, wenn Sie einem zertifizierten Arzt vertrauen.

Dies liegt nicht nur daran, dass der Spezialist über die erforderlichen Kenntnisse zur Durchführung der Verfahren verfügt, sondern auch an anderen Faktoren. Im Falle einer akuten allergischen Reaktion auf Bienengift kann der Arzt schnell eine Wiederbelebung und andere Hilfe leisten.

Es gibt viele spezialisierte Kliniken, die Apitherapiekurse durchführen, in denen Sie dieses Verfahren sicher durchführen können. Vertrauen Sie besser erfahrenen Fachleuten.

Gefühle während des Eingriffs

Wenn das Volumen der Bisse zunimmt, werden normalerweise keine Rötungen, Ödeme und andere unangenehme Manifestationen des Körpers beobachtet. Diese Symptome verschwinden mit der Zeit fast. Obwohl nach dem Eingriff einige Menschen Schwäche, Unwohlsein und Juckreiz in dem Bereich entwickeln, in dem der Stich verläuft.

Die Schwere der Wahrnehmung von Unbehagen während der Freisetzung von Gift durch Insekten ist eine halbe Minute lang zu spüren. Nachdem sich der Patient warm gefühlt hat, leichte Taubheit.

Um die Schwelle unangenehmer Empfindungen zu verringern, wird empfohlen, den Biss vor der Manipulation mit Eis abzukühlen.

Mit der Zeit passt sich der Körper des Patienten einem externen Reiz an und reagiert nicht mehr lebhaft darauf.

Kontraindikationen

Die Apitherapie weist eine Reihe von Funktionen auf, darunter einige Einschränkungen. Es wird nicht empfohlen, es unter folgenden Bedingungen zu verwenden:

  • individuelle Intoleranz;
  • Schwangerschaft;
  • Kindheit;
  • Blutung;
  • Abszess;
  • gutartige Robben;
  • Hypertonie unterschiedlicher Schwere;
  • Infektionskrankheiten in der akuten Phase;
  • Onkologie;
  • Probleme mit Leber, Nieren und Bauchspeicheldrüse in akuter Form;
  • schlechte Blutgerinnung;
  • Tuberkulose;
  • psychische Störungen;
  • akute Anämie.

Apitherapie-Sitzungen sollten nicht durchgeführt werden, wenn der Patient eine erhöhte Körpertemperatur hat, da dies auf eine Entzündungsreaktion hinweist.

Die Kosten

Für viele Patienten spielt bei der Auswahl einer Klinik, in der Sie ein solches Verfahren bestellen können, das Preisproblem eine wichtige Rolle. Die Kosten einer Sitzung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Der Spezialist berücksichtigt folgende Punkte:

  • die Schwere des pathologischen Prozesses;
  • individuelle Reaktion auf Bienengift;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • Alter;
  • kundenspezifischer Zustand.

Unter Berücksichtigung aller Daten wählt der Arzt ein individuelles Bissmuster. Die Kosten für eine Biene für das Verfahren betragen etwa 25 Rubel. 56 Sitzungen ist der minimale Wellness-Kurs, der ungefähr 1.500 Rubel kostet.

Einige Patienten fragen sich, ob der Preis steigt, wenn bestimmte Arten von Bienen verwendet werden. Diese Insekten kommen in verschiedenen Rassen vor:

  • Kaukasisch;
  • Kanadisch;
  • Mitteleuropäisch.

Die "Nationalität" der Bienen hat keinen Einfluss auf die Kosten und die Qualität des Giftes.

Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Bienenstichen

Krampfadern sind eine ziemlich häufige Pathologie im venösen Teil des Kreislaufsystems des menschlichen Körpers. Laut verschiedenen Quellen sind etwa 30% der Weltbevölkerung von dieser Verletzung betroffen..

p, blockquote 1,0,0,0,0 ->

Die Hauptmanifestation progressiver Krampfadern ist die Ausdehnung der venösen Gefäße. Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit manifestiert er sich praktisch in keiner Weise.

p, blockquote 2,0,0,0,0 ->

Sehr oft betrachten Frauen das Auftreten von Krampfadern als kosmetisches Problem und versuchen, es zu maskieren, indem sie Hosenkleidungsoptionen in der Garderobe verwenden..

p, blockquote 3,0,0,0,0 ->

Das Ignorieren der Krankheit im Laufe der Zeit führt zur Entwicklung schwerer Komplikationen im Körper, die nicht nur eine chirurgische Behandlung erfordern, sondern auch das Leben von Menschen bedrohen können.

p, blockquote 4,0,0,0,0 ->

Es sollte beachtet werden, dass eine rechtzeitig eingeleitete angemessene Behandlung das Auftreten von Komplikationen vermeidet und den Zustand des Körpers stabilisiert, wodurch das Auftreten schwerwiegender Folgen für den Menschen verhindert wird.

p, blockquote 5,0,0,0,0 ->

Eine der Behandlungsmethoden ist die Anwendung der Apitherapie. Die Behandlung von Krampfadern durch Bienen ermöglicht es dem Patienten, nicht nur die für die Pathologie charakteristischen Symptome zu beseitigen, sondern auch die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs, um die Prozesse des venösen Kreislaufs zu korrigieren..

p, blockquote 6,0,0,0,0 ->

In diesem Fall können wir sagen, dass Apitherapie und Krampfadern untrennbare Konzepte sind, da es Fälle gibt, in denen die offizielle Medizin chirurgische Eingriffe zur Korrektur des venösen Kreislaufs einsetzt und die Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen es Ihnen ermöglicht, den Zustand des Patienten zu verbessern und die Durchführung der Operation zu verweigern.

p, blockquote 7,0,0,0,0 ->

Die Verwendung der Apitherapie bei Krampfadern umfasst die Verwendung von Bienenstichen, aber auch Bienenprodukten im Behandlungsprozess.

p, blockquote 8,0,0,0,0 ->

Die wichtigsten in der Therapie verwendeten Produkte sind folgende:

p, blockquote 9,0,0,0,0 ->

  • Honig;
  • Pollen;
  • Gelée Royale;
  • Propolis;
  • Bienenidiot;
  • Wachs;
  • Perga;
  • Bienengift.

Alle diese Produkte werden häufig zur Herstellung von Salben, Tinkturen und verschiedenen Tabletten verwendet..

p, blockquote 10,0,1,0,0 ->

Medizinische Präparate werden in Kombination mit Bienenstich verwendet. Bienengift hat in seiner Wirkung auf den menschlichen Körper keine Analoga in der Natur.

p, blockquote 11,0,0,0,0 ->

Die Verwendung dieses natürlichen Komplexes von Verbindungen wirkt sich positiv auf die meisten Körpersysteme aus und erhöht die Effizienz des menschlichen Immunsystems..

p, blockquote 12,0,0,0,0 ->

Eine Apitherapie gegen Krampfadern liefert hervorragende Ergebnisse. Die Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit Hilfe von Bienen hilft, den Zustand des Gefäßsystems der unteren Extremitäten zu normalisieren. Das in den Körper eindringende Bienengift spielt die Rolle eines starken Katalysators und fördert die Aktivierung der meisten physiologischen Prozesse.

Für die Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen wurden spezielle Tabellen entwickelt. Die Verwendung von vorgefertigten Schemata zur Behandlung von Krampfadern ermöglicht es Ihnen, die Genesung des Patienten zu beschleunigen und gleichzeitig das positivste Ergebnis im Verlauf des Behandlungsverlaufs zu erzielen.

p, blockquote 14,0,0,0,0 ->

Worum geht es in diesem Artikel:

Die Vorteile von Bienengift für den Körper

Apitherapeutische Behandlungsmethoden ermöglichen es bei korrekter Anwendung, die Arbeit aller Systeme, die ein normales Leben gewährleisten, signifikant zu verbessern.

p, blockquote 15,0,0,0,0 ->

Bienengift ist ein chemisch komplexer Komplex von Verbindungen. Der Komplex enthält mehr als 50 verschiedene Komponenten, aber die Basis des Komplexes sind Peptide.

p, blockquote 16,0,0,0,0 ->

Verschiedene Formen von Verbindungen, die zu dieser Substanzgruppe gehören, können Schmerzen wirksamer lindern als Opiate, um das Nervensystem zu stärken und die Funktion des Herz- und Gefäßsystems zu stabilisieren.

p, blockquote 17,0,0,0,0 ->

Einer der Vorteile von Bienengift ist seine vollständige Natürlichkeit und 100% natürliche Herkunft aller seiner Bestandteile..

p, blockquote 18,0,0,0,0 ->

Im Gegensatz zu den meisten synthetischen Drogen verursacht Bienengift keine Nebenwirkungen im Körper..

p, blockquote 19,0,0,0,0 ->

Die Verwendung von Bienengift während der Behandlung von Krampfadern ermöglicht es, eine Verbesserung der Gesundheit des Patienten zu erreichen, da die Bestandteile des Giftes die Ursache für die Entwicklung der Pathologie und nicht die Wirkung beeinflussen können. Bei der Behandlung von Krampfadern wirken die Bestandteile des Giftes direkt auf das Herz-Kreislauf-System und das Blutsystem. Die Komponenten wirken sich positiv auf die Funktion der hämatopoetischen Organe aus, was zur Verbesserung der Blutzusammensetzung beiträgt. Darüber hinaus tragen die während eines Bienenstichs in den Körper eingebrachten Peptide zur Stärkung der Gefäßwand bei. Diese Wirkung der Verbindungen ermöglicht die Verwendung einer Apitherapie nicht nur zur Behandlung von Krampfadern, sondern auch für andere schwerwiegende Pathologien in der Arbeit des Gefäßsystems, selbst wenn sie in einem vernachlässigten Zustand nachgewiesen werden..

p, blockquote 20,1,0,0,0 ->

Bei der Anwendung einer Apitherapie-Behandlung, insbesondere zu Hause, ist besondere Vorsicht geboten. Vorsicht ist geboten, um den Körper des Patienten nicht zu schädigen.

Vor der Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern sollte eine Bedingung erfüllt sein: Untersuchung der Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie.

Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie

Bei der Behandlung mit Bienenstichen wird der Stich des Insekts direkt in den gebildeten venösen Knoten in dem Bereich gerichtet, in dem der größte Schmerz zu spüren ist. Wenn das Bienengift in das subkutane Gewebe gelangt, gelangt es in den von Krampfadern betroffenen Bereich. Der Patient fühlt sich unmittelbar nach dem Eindringen des Komplexes der Verbindungen aus dem Stich der Biene erleichtert. Während eines Bienenstichs eingeführte Verbindungen fördern die Kapillarexpansion. Nach einem Bienenstich verbessert sich der Abfluss von venösem Blut, wodurch Sie die Schmerzen beseitigen können, die durch die gebildeten Knoten an den venösen Gefäßen verursacht werden.

p, blockquote 23,0,0,0,0 ->

Der Komplex von Verbindungen, die von einer Biene während eines Stichs eingeführt wurden, zeigte das Vorhandensein einer einzigartigen Komponente - Hirudin. Es ist diese Komponente, die hilft, Blutgerinnsel aufzulösen. Hirudin aktiviert die Prozesse, die die venöse und arterielle Durchblutung fördern. Normalerweise reicht es für einen Patienten mit Krampfadern aus, den Zustand der Durchführung mehrerer Verfahren zur Wiederbepflanzung des betroffenen Bienenbereichs für Stiche zu verbessern.

p, blockquote 24,0,0,0,0 ->

Während der Behandlung mit Bienen erfährt der Patient das Verschwinden venöser Knoten von der Körperoberfläche, und die Haut erhält ein natürliches attraktives Aussehen, während die Intensität der Schmerzempfindungen abnimmt.

p, blockquote 25,0,0,0,0 ->

Wenn das Krampfadernetz entfernt werden muss, ist eine längere Behandlungsdauer erforderlich. Dieser Hautfehler unterliegt jedoch einer Apitherapie..

p, blockquote 26,0,0,0,0 ->

Bei der Erkennung von Krampfadern ist zu beachten, dass diese Krankheit leichter zu korrigieren ist, wenn therapeutische Maßnahmen im Anfangsstadium des Fortschreitens durchgeführt werden.

p, blockquote 27,0,0,0,0 ->

Es gibt eine Reihe von Faktoren, bei denen Apitherapie-Methoden nicht angewendet werden sollten. Bei der Behandlung mit Bienen ist unbedingt das mögliche Vorhandensein von Kontraindikationen zu berücksichtigen.

p, blockquote 28,0,0,0,0 ->

Die wichtigsten Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie bei der Behandlung von Krampfadern sind:

p, blockquote 29,0,0,0,0 ->

  1. Allergisch gegen Insektenstiche.
  2. Die Zeit der Geburt eines Kindes.
  3. Stillzeit.
  4. Vorhandensein von onkologischen Erkrankungen.
  5. Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten.
  6. Erkennung von Tuberkulose bei einem Patienten.

Darüber hinaus sollte eine Apitherapie nicht bei erhöhter Körpertemperatur angewendet werden, da ein solches Symptom auf das Vorhandensein eines Infektionsprozesses im Körper hinweisen kann..

Das Vorhandensein von Typ-1-Diabetes mellitus bei einem Patienten verbietet die Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern vollständig, aber das Vorhandensein von Typ-2-Diabetes mellitus ist keine Kontraindikation für das Apitherapieverfahren.

p, blockquote 31,0,0,0,0 ->

Eine eindeutige Kontraindikation für die Behandlung mit dieser Methode ist das Vorhandensein schwerer Funktionsstörungen in der Arbeit von Nieren und Leber..

p, blockquote 32,0,0,0,0 ->

Bei der Behandlung von Patienten unter 14 Jahren ist besondere Vorsicht geboten. Diese Vorsicht ist geboten, da das körpereigene Immunsystem vor diesem Alter noch nicht vollständig ausgebildet ist..

p, blockquote 33,0,0,0,0 ->

In Ermangelung einer extremen Notwendigkeit sollte man in der Kindheit auf eine Apitherapie verzichten.

Wo behandelt werden soll?

Die Behandlung und Vorbeugung von Krampfadern mit Hilfe von Bienen sollte nur unter Aufsicht eines zertifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Die meisten Patientenbewertungen zur verwendeten Behandlung sind positiv, aber bei der Durchführung der Verfahren sollten Sie nicht auf die Dienste von Nichtfachleuten zurückgreifen. Da dies zu unvorhergesehenen Folgen für den Körper des Patienten führen kann.

p, blockquote 35,0,0,0,0 ->

Ein Beispiel kann beispielsweise das Auftreten einer starken allergischen Reaktion auf die Bestandteile des Bienengiftes bei einem Patienten sein, bei dem es unwahrscheinlich ist, dass ein Nichtfachmann eine qualifizierte Wiederbelebungsversorgung anbieten kann.

p, blockquote 36,0,0,0,0 ->

Jeder kompetente Spezialist beginnt die Behandlung mit einem Bioassay zur Verträglichkeit des Patienten gegenüber den Bestandteilen des Bienengiftes.

p, blockquote 37,0,0,0,0 ->

Der Bioassay wird in zwei Schritten durchgeführt. In der ersten Phase wird ein Insekt in die lumbosakrale Region gebracht. Nach dem Biss wird der Stich sofort entfernt und der Zustand des Körpers des Patienten überwacht. Bei einer normalen Reaktion des menschlichen Körpers auf den Biss wird die zweite Stufe des Bioassays am zweiten Tag durchgeführt. Die zweite Stufe unterscheidet sich von der ersten darin, dass der Stich der Biene nach dem Stich eine Minute nach dem Eindringen in die Haut entfernt wird.

p, blockquote 38,0,0,0,0 ->

Wenn im Bereich der Wiederbepflanzung einer Biene oder der Bildung von Schwellungen Rötungen auftreten, wird nicht empfohlen, Risiken einzugehen, und die Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern sollte aufgegeben werden.

p, blockquote 39,0,0,0,0 ->

Wie Krampfadern mit Bienen behandelt werden, wird im Video in diesem Artikel beschrieben.

p, blockquote 40,0,0,0,0 -> p, blockquote 41,0,0,0,1 ->

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Zäpfchen von Hämorrhoiden Gemo Pro

Kliniken Einige Patienten bevorzugen es, Krankheiten nur mit homöopathischen Mitteln zu behandeln, und eine Entzündung der Hämorrhoiden ist keine Ausnahme. Hemo Pro Zäpfchen aus Hämorrhoiden enthalten nur natürliche Inhaltsstoffe, haben ein angenehmes Aroma von Heilkräutern.

Methyluracil-Zäpfchen in der Gynäkologie

Kliniken Bei der Behandlung gynäkologischer Erkrankungen werden nicht nur orale Medikamente, sondern auch Zäpfchen verwendet. Methyl-Uracil-Zäpfchen sind weit verbreitet.

Wie man Kompressionsstrümpfe für Krampfadern trägt - Regeln für die Auswahl und Pflege des Produkts

Kliniken Kompressionsstrümpfe sind ein wichtiger Schritt in der komplexen Therapie von Krampfadern. Es ist jedoch naiv zu glauben, dass der Effekt unmittelbar nach dem Kauf des Produkts auftritt.