logo

Tachykardie und Sodbrennen

Akute Schmerzen in der Brust verursachen viel Unbehagen, während sie bei der Person große Angst verursachen. Oft ist dieses Symptom der Grund für den Anruf eines Krankenwagens, da es auf einen Herzinfarkt hinweisen kann. In den meisten Fällen werden Brustschmerzen jedoch durch akutes Sodbrennen ausgelöst. Die Schwierigkeit bei der Unterscheidung dieser beiden Zustände liegt in der Ähnlichkeit des Krankheitsbildes und einer Kategorie von Patienten (ältere Menschen, Fettleibige). Um eine genaue Diagnose zu stellen und unangenehme Folgen zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Bei Bedarf wählt der Arzt den optimalen Behandlungsverlauf.

Wie man einen Herzinfarkt von Sodbrennen unterscheidet?

Zwei medizinische Konzepte - Sodbrennen und Sodbrennen - unterscheiden sich in jeder Hinsicht erheblich voneinander: Entstehung, Ätiologie, Folgen usw. Die Ursachen von Sodbrennen:

  • der Beginn des Entzündungsprozesses im Magen;
  • übermäßige Sekretion von Salzsäure im Magen;
  • sauren Inhalt aus dem Magen in die Speiseröhre aufgrund der Schwäche des Schließmuskels werfen.

In allen Fällen wird die Magen-Darm-Schleimhaut durch den sauren Inhalt stark gereizt, was sich in einem starken Brennen in der Brust äußert. Gefühle mit Sodbrennen ähneln eher Beschwerden, aber mit der Entwicklung schwerwiegender Pathologien wie Ulzerationen der Schleimhaut der Speiseröhre kann ein schneidendes Schmerzsyndrom in der Brust auftreten.

Bei einem Myokardinfarkt wird der Herzmuskel geschädigt. Dies geschieht aufgrund eines Muskelkrampfes. Infolgedessen entwickelt sich eine schwere Hypoxie (Sauerstoffmangel), aufgrund derer eine Nekrose (Tod) des Gewebes beginnt. Das Hauptsymptom eines Myokardinfarkts sind Schmerzen, die von unterschiedlicher Intensität sein können. Der Grad der schmerzhaften Manifestationen hängt vom Ausmaß der Läsion ab. Manchmal helfen sogar narkotische Schmerzmittel bei starken Schmerzen nicht. Die Art der schmerzhaften Empfindungen ist retrosternal, drückt-komprimiert mit Rückstoß auf den linken Arm, das Schulterblatt und den Kiefer. Einem Herzinfarkt geht in der Regel eine ischämische Herzerkrankung oder eine andere Pathologie voraus. Der Herzinfarkt selbst ist eine akute Ischämie..

Die erste Hilfe bei Myokardinfarkt ist die Anästhesie mit nitrohaltigen Arzneimitteln und die Verwendung von Antianginalmedikamenten, deren Wirkung auf die Verbesserung des Zustands des Herzmuskels abzielt. Zusätzlich sollte eine symptomatische Therapie durchgeführt werden. Wenn Sodbrennen auftritt, besteht keine Gefahr für das Leben. Mit der Entwicklung eines Sodbrennens kann eine Person sterben.

Herzinfarktschmerzen können mit Validol gelindert werden, das sich unter der Zunge auflöst. Bei Sodbrennen kann ein Glas warmes Wasser helfen, indem zu saurer Mageninhalt mechanisch verdünnt wird. Die Alkalisierung von Wasser oder die Aufnahme von alkalischem Mineralwasser ohne Gas ist zulässig. Es ist jedoch besser, spezielle Medikamente gegen Sodbrennen einzunehmen, beispielsweise "Rennie" oder Antazida. Zahlreiche traditionelle Medikamente können Sie vor Verbrennungen in der Brust bewahren..

Sodbrennen-ähnliche Symptome von Sodbrennen

Es gibt eine Ähnlichkeit zwischen Sodbrennen und Herzinfarkt. Häufige Symptome sind wie folgt:

  • ein scharfes Brennen, das sich hinter dem Brustbein oder zwischen den Rippen befindet;
  • kann Schmerzen im Bereich der Schultern, des Nackens oder der oberen Extremitäten verbreiten;
  • Der Schmerz nimmt mit der Ruhe in horizontaler Position, bei körperlicher Anstrengung oder bei emotionalem Stress und Angstzuständen zu.
  • das Auftreten von kaltem Schweiß (gelegentlich).

Typische Symptome von Sodbrennen, die es vom Myokardinfarkt unterscheiden:

  • schmerzhafte Empfindungen lassen nach dem Essen nach;
  • Beschwerden werden nach Einnahme von Antazida beseitigt;
  • Eine Flut von Hitze und Schwitzen wird aufgezeichnet.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome von Angina oder Herzinfarkt

Angina pectoris, Arrhythmie ist ein Symptomkomplex, der starke Schmerzen im Brustbereich umfasst, ähnlich einem Herzinfarkt, jedoch mit einer kürzeren Dauer. Chronische Angina pectoris, Arrhythmie und Tachykardie sind Vorinfarktzustände. Typische Symptome von Herzrhythmusstörungen und anderen Herzerkrankungen:

  • Gefühl starken Quetschens, Engegefühl in der Mitte der Brust;
  • dumpfer Brustschmerz, der stark fortschreitet;
  • Schwindel, Atemnot;
  • kalter Schweiß;
  • Ausbreitung schmerzhafter Empfindungen in Schultern, Nacken, Kiefer und Armen.

Normalerweise werden schmerzhafte Empfindungen im Herzen durch Nitroglycerin-Medikamente gelindert..

Bei einem Herzinfarkt ist das Schmerzsyndrom progressiv und verstärkt sich. Wenn die Schmerzen bei Tachykardie, Arrhythmien oder Angina pectoris nicht länger als ein paar Minuten nachlassen, sondern nur zunehmen, sollten Sie dringend einen Arzt rufen.

Sodbrennen oder Herzschmerzsymptome

Akute Schmerzen in der Brust verursachen viel Unbehagen, während sie bei der Person große Angst verursachen. Oft ist dieses Symptom der Grund für den Anruf eines Krankenwagens, da es auf einen Herzinfarkt hinweisen kann. In den meisten Fällen werden Brustschmerzen jedoch durch akutes Sodbrennen ausgelöst. Die Schwierigkeit bei der Unterscheidung dieser beiden Zustände liegt in der Ähnlichkeit des Krankheitsbildes und einer Kategorie von Patienten (ältere Menschen, Fettleibige). Um eine genaue Diagnose zu stellen und unangenehme Folgen zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Bei Bedarf wählt der Arzt den optimalen Behandlungsverlauf.

Starkes Brennen kann einen Angriff provozieren oder sein Aussehen anzeigen.

Wie man einen Herzinfarkt von Sodbrennen unterscheidet?

Zwei medizinische Konzepte - Sodbrennen und Sodbrennen - unterscheiden sich in jeder Hinsicht erheblich voneinander: Entstehung, Ätiologie, Folgen usw. Die Ursachen von Sodbrennen:

  • der Beginn des Entzündungsprozesses im Magen;
  • übermäßige Sekretion von Salzsäure im Magen;
  • sauren Inhalt aus dem Magen in die Speiseröhre aufgrund der Schwäche des Schließmuskels werfen.

In allen Fällen wird die Magen-Darm-Schleimhaut durch den sauren Inhalt stark gereizt, was sich in einem starken Brennen in der Brust äußert. Gefühle mit Sodbrennen ähneln eher Beschwerden, aber mit der Entwicklung schwerwiegender Pathologien wie Ulzerationen der Schleimhaut der Speiseröhre kann ein schneidendes Schmerzsyndrom in der Brust auftreten.

Bei einem Myokardinfarkt wird der Herzmuskel geschädigt. Dies geschieht aufgrund eines Muskelkrampfes. Infolgedessen entwickelt sich eine schwere Hypoxie (Sauerstoffmangel), aufgrund derer eine Nekrose (Tod) des Gewebes beginnt. Das Hauptsymptom eines Myokardinfarkts sind Schmerzen, die von unterschiedlicher Intensität sein können. Der Grad der schmerzhaften Manifestationen hängt vom Ausmaß der Läsion ab. Manchmal helfen sogar narkotische Schmerzmittel bei starken Schmerzen nicht. Die Art der schmerzhaften Empfindungen ist retrosternal, drückt und drückt mit Rückstoß auf den linken Arm, das Schulterblatt und den Kiefer. Einem Herzinfarkt geht in der Regel eine ischämische Herzerkrankung oder eine andere Pathologie voraus. Der Herzinfarkt selbst ist eine akute Ischämie..

Die erste Hilfe bei Myokardinfarkt ist die Anästhesie mit nitrohaltigen Arzneimitteln und die Verwendung von Antianginal-Arzneimitteln, deren Wirkung auf die Verbesserung des Zustands des Herzmuskels abzielt. Zusätzlich sollte eine symptomatische Therapie durchgeführt werden. Wenn Sodbrennen auftritt, besteht keine Gefahr für das Leben. Mit der Entwicklung eines Sodbrennens kann eine Person sterben.

Herzinfarktschmerzen können mit Validol gelindert werden, das sich unter der Zunge auflöst. Bei Sodbrennen kann ein Glas warmes Wasser helfen, indem zu saurer Mageninhalt mechanisch verdünnt wird. Die Alkalisierung von Wasser oder die Aufnahme von alkalischem Mineralwasser ohne Gas ist zulässig. Es ist jedoch besser, spezielle Medikamente gegen Sodbrennen einzunehmen, beispielsweise "Rennie" oder Antazida. Zahlreiche traditionelle Medikamente können Sie vor Verbrennungen in der Brust bewahren..

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Sodbrennen-ähnliche Symptome von Sodbrennen

Es gibt eine Ähnlichkeit zwischen Sodbrennen und Herzinfarkt. Häufige Symptome sind wie folgt:

  • ein scharfes Brennen, das sich hinter dem Brustbein oder zwischen den Rippen befindet;
  • kann Schmerzen im Bereich der Schultern, des Nackens oder der oberen Extremitäten verbreiten;
  • Der Schmerz nimmt mit der Ruhe in horizontaler Position, bei körperlicher Anstrengung oder bei emotionalem Stress und Angstzuständen zu.
  • das Auftreten von kaltem Schweiß (gelegentlich).

Typische Symptome von Sodbrennen, die es vom Myokardinfarkt unterscheiden:

  • schmerzhafte Empfindungen lassen nach dem Essen nach;
  • Beschwerden werden nach Einnahme von Antazida beseitigt;
  • Eine Flut von Hitze und Schwitzen wird aufgezeichnet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome von Angina oder Herzinfarkt

Angina pectoris, Arrhythmie ist ein Symptomkomplex, der starke Schmerzen im Brustbereich umfasst, ähnlich einem Herzinfarkt, jedoch mit einer kürzeren Dauer. Chronische Angina pectoris, Arrhythmie und Tachykardie sind Vorinfarktzustände. Typische Symptome von Herzrhythmusstörungen und anderen Herzerkrankungen:

  • Gefühl starken Quetschens, Engegefühl in der Mitte der Brust;
  • dumpfer Brustschmerz, der stark fortschreitet;
  • Schwindel, Kurzatmigkeit;
  • kalter Schweiß;
  • Ausbreitung schmerzhafter Empfindungen in Schultern, Nacken, Kiefer und Armen.

Normalerweise werden schmerzhafte Empfindungen im Herzen mit Nitroglycerin-Medikamenten gelindert.

Bei einem Herzinfarkt ist das Schmerzsyndrom progressiv und verstärkt sich. Wenn die Schmerzen bei Tachykardie, Arrhythmien oder Angina pectoris nicht länger als ein paar Minuten nachlassen, sondern nur zunehmen, sollten Sie dringend einen Arzt rufen.

Ende 2016 ereignete sich in der Region Kurgan ein tragischer Vorfall. Der Mann spürte ein starkes Brennen in seiner Brust und nannte sich Krankenwagen. Die Ärzte schlugen vor, dass er Sodbrennen hatte, gaben die entsprechenden Medikamente und gingen. Nach einer Weile verschlechterte sich der Zustand des Patienten und er starb. Die offizielle Todesursache ist ein Herzinfarkt. Darüber hinaus geht es nicht um die Qualität der medizinischen Leistungen in Russland, sondern darum, wie der Unterschied zwischen Herzinfarkt und Sodbrennen festgestellt werden kann. Vielleicht rettet es das Leben von Ihnen oder Ihren Lieben..

WARUM INFARKTION UND HERZBRENNEN "WALK NEARBY"

Die Wurzel allen Übels liegt in der Tatsache, dass die Speiseröhre und das Herz dasselbe Territorium teilen - beide Organe befinden sich hinter dem Brustbein. Daher verursachen er und der andere Schmerzen und Brennen in der Brust. Kein Wunder, dass Sodbrennen auf Englisch wie "Sodbrennen" klingt - ein brennendes Gefühl im Herzen.

Sodbrennen ist eines der häufigsten Verdauungssymptome. Die Menschen empfinden es als etwas Gewöhnliches und benötigen keine ärztliche Hilfe. Dieser Faktor verschärft eine bereits verwickelte Geschichte. Der Patient geht nicht zum Arzt in der Hoffnung, dass es bald vorbei ist. Wenn das Problem nicht in der Verdauung liegt, vergehen wertvolle Minuten, die für die Rettung des Herzens hätten aufgewendet werden können..

Daher besteht die erste Maßnahme bei starken anhaltenden Brustschmerzen darin, ein Sodbrennen-Medikament zu trinken. Hat nicht innerhalb einer Stunde gearbeitet - muss dringend einen Arzt rufen.

Häufige Anzeichen für Herzinfarkt und Sodbrennen, die irreführend sein können, sind:

  • Intensives Brennen in der Brust oder zwischen den Rippen;
  • Schmerzhafte Empfindungen breiten sich auf Schultern, Nacken und Arme aus (bei Sodbrennen ist dies ebenfalls möglich);
  • Der Schmerz wird schlimmer, wenn sich der Patient hinlegt, sich körperlich betätigt oder unter Stress steht.
  • Kalter Schweiß kommt herein (selten mit Sodbrennen).

WIE MAN BESTIMMT, WAS ORGAN HASST

Sodbrennen ist an die Nahrungsaufnahme gebunden: Es tritt normalerweise 30-40 nach dem Essen auf. Das Herz hat keine solche Beziehung zum Essen. Gleichzeitig weiß niemand, wann ein Herzinfarkt auftreten wird - vor dem Mittagessen, während oder nach dem Mittagessen. Es kann jederzeit und überall passieren. Sie müssen also nach anderen Anzeichen suchen, die einen Herzinfarkt von einem Verdauungssymptom unterscheiden..

Unterschiede zwischen Herzinfarkt und Sodbrennen:

  • Bei Sodbrennen verspürt eine Person ein brennendes Gefühl im Brustbereich. Bei einem Herzinfarkt sind Druck und Schmerzen zu spüren. Die Brust scheint zu ziehen und festzuhalten.
  • Ein Herzinfarkt kann mit plötzlichen Veränderungen des Blutdrucks und Schwindel einhergehen, was für Sodbrennen nicht typisch ist.
  • Sodbrennen kann gelegentlich auf Schultern, Nacken und Arme ausstrahlen, ist jedoch in den meisten Fällen ein Zeichen für einen Herzinfarkt.
  • Bei einem Herzinfarkt strahlt der Schmerz auf den Kiefer aus;
  • Kurzatmigkeit und kalter Schweiß sind typische Symptome eines Herzinfarkts, jedoch kein Sodbrennen.
  • Andere Anzeichen eines Herzinfarkts sind erhöhte Angstzustände, Übelkeit, Erbrechen und Sauerstoffmangel..
  • Ein Herzinfarkt verursacht kein Aufblähen oder Aufstoßen, kann aber bei Sodbrennen auftreten..

Eine andere Möglichkeit, überschüssiges Material abzuschneiden, ist die Einnahme von Aspirin und Nitroglycerin. Es hat geholfen - es bedeutet Herzprobleme. Wenn die Ärzte eintreffen, teilen Sie ihnen unbedingt Ihre Beobachtungen mit, dies wird ihnen sehr helfen..

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie einen Sodbrennen haben. Die Untersuchung eines Gastroenterologen schadet nicht, wenn Ihnen nach dem Essen mehr als einmal pro Woche ein brennendes Gefühl in der Brust auftritt. Dies könnte ein Zeichen für eine gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) und einen undichten Darm sein.

Wie hängen Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie verstehen, wie sich Sodbrennen manifestieren kann und was die Symptome von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind.

Sodbrennen kann von Menschen als brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, Unbehagen, ein Gefühl von "Cola hinter dem Brustbein" usw. beschrieben werden. Eine große Anzahl von Menschen, unterschiedliche Schmerzempfindlichkeit und Schwere der Entzündung - eine ganz andere Fähigkeit von Menschen, in Worten zu vermitteln, worüber sie sich fühlen oder besorgt sind. Sofort wird die Zweideutigkeit der Position des Arztes geboren: Sodbrennen ist ein Symptom für eine Schädigung der Speiseröhre, während Beschwerden hinter dem Brustbein ein mögliches Symptom für eine Herzschädigung sind (z. B. Angina pectoris)..

Es muss daran erinnert werden, dass sich die Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems vor dem Hintergrund körperlicher Aktivität und psychoemotionalen Stress manifestieren kann (obwohl Sodbrennen auch das Ergebnis einer stressigen Exposition sein kann) und nach der Einnahme von Nitro-Medikamenten verschwindet. Bei Sodbrennen (oder einem Gefühl von Unbehagen hinter dem Brustbein als Äquivalent zu Sodbrennen) ist das Auftreten unangenehmer Empfindungen in horizontaler Position (Fernsehen oder Lesen nach dem Essen) charakteristischer, deren Provokation bei Einnahme von sauren oder würzigen Lebensmitteln möglich ist, und vorübergehende Linderung tritt nach der Einnahme von Soda auf.

Viele haben gehört, dass es sogenannte extraösophageale Manifestationen von gastroösophagealen Erkrankungen (GERD) gibt, deren Symptom Sodbrennen ist. Mit anderen Worten, Sodbrennen kann oder kann später auftreten, aber es treten Schäden an Organen in der Nähe der Speiseröhre auf (Mundhöhle, Rachen, Atemwege usw.). Dementsprechend gibt es Herzmanifestationen von GERD. Es ist notwendig, hier anzuhalten und zu überlegen, wie diese Symptome auftreten können..

Das Herz und die Speiseröhre befinden sich nebeneinander, aber ihre Wege kreuzen sich in keiner Weise (dies ist nicht einmal ein "doppelter Feststoff", sondern zwei benachbarte Tunnel im Berg). Daher ist der Effekt nur reflexartig möglich (das Einbringen von saurem Inhalt in die Speiseröhre führt zur Entwicklung einer Entzündungsreaktion in der Wand der Speiseröhre, die über die Nervenbahnen negative Veränderungen im Myokard hervorrufen kann). Gleichzeitig muss klar sein, dass eine Provokation nur bei einem kompromittierten Myokard erfolgreich sein kann (d. H. Eine Person hat bereits eine Herzkrankheit, die bis jetzt hätte versteckt werden können, und Sodbrennen hat nur dazu beigetragen, sie aufzudecken)..

Wenn eine Person vor dem Hintergrund von Sodbrennen Herzschmerzen, Rhythmusstörungen, Blutdruckschwankungen usw. entwickelt, muss daher nicht nur GERD behandelt, sondern auch von einem Kardiologen untersucht werden..

Natürlich trägt ein längerer Verlauf der GERD ohne Behandlung oder häufig eine wiederkehrende Form zur Entwicklung der Herzpathologie bei, aber sie sind nicht die Hauptursachen für ihr Auftreten (wie hoher Cholesterinspiegel, Rauchen, Schwankungen des Zuckergehalts usw.)..

Sodbrennen ist somit ein Zeichen für eine beeinträchtigte Motilität der Speiseröhre und des Magens, die beseitigt werden muss, da es zu einer Verschlechterung oder Beschleunigung der Entwicklung einer kardiovaskulären Pathologie führen kann..

Dieser Prozess ist ziemlich lang - er kann mehrere Monate dauern (trotz der offensichtlichen Einfachheit des Symptoms) und erfordert eine komplexe Therapie mit motorischen Regulatoren (itomed) und sekretionsreduzierenden Medikamenten (Omeprazol, Rabeprazol), Medikamenten, die die Rheologie der Galle verbessern (Ursosan)..

Sodbrennen kann jedoch nicht die Hauptursache für Herzerkrankungen sein. Das Auftreten von Herzbeschwerden mit Sodbrennen erfordert die Konsultation eines Kardiologen, um eine somatische Pathologie auszuschließen.

Die redaktionelle Meinung spiegelt möglicherweise nicht die Ansichten des Autors wider.

Nicht selbst behandeln.

Bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt konsultieren.

Ende 2016 ereignete sich in der Region Kurgan ein tragischer Vorfall. Der Mann spürte ein starkes Brennen in seiner Brust und nannte sich Krankenwagen. Die Ärzte schlugen vor, dass er Sodbrennen hatte, gaben die entsprechenden Medikamente und gingen. Nach einer Weile verschlechterte sich der Zustand des Patienten und er starb. Die offizielle Todesursache ist ein Herzinfarkt. Darüber hinaus geht es nicht um die Qualität der medizinischen Leistungen in Russland, sondern darum, wie der Unterschied zwischen Herzinfarkt und Sodbrennen festgestellt werden kann. Vielleicht rettet es das Leben von Ihnen oder Ihren Lieben..

Warum Herzinfarkt und Sodbrennen "nebeneinander gehen"

Die Wurzel allen Übels liegt in der Tatsache, dass die Speiseröhre und das Herz dasselbe Territorium teilen - beide Organe befinden sich hinter dem Brustbein. Daher verursachen er und der andere Schmerzen und Brennen in der Brust. Kein Wunder, dass Sodbrennen auf Englisch wie "Sodbrennen" klingt - ein brennendes Gefühl im Herzen.

Sodbrennen ist eines der häufigsten Verdauungssymptome. Die Menschen empfinden es als etwas Gewöhnliches und benötigen keine ärztliche Hilfe. Dieser Faktor verschärft eine bereits verwickelte Geschichte. Der Patient geht nicht zum Arzt in der Hoffnung, dass es bald vorbei ist. Wenn das Problem nicht in der Verdauung liegt, vergehen wertvolle Minuten, die für die Rettung des Herzens hätten aufgewendet werden können..

Daher besteht die erste Maßnahme bei starken anhaltenden Brustschmerzen darin, ein Sodbrennen-Medikament zu trinken. Hat eine Stunde lang nicht gearbeitet - muss dringend einen Arzt rufen.

Häufige Anzeichen für Herzinfarkt und Sodbrennen, die irreführend sein können, sind:

  • Intensives Brennen hinter dem Brustbein oder zwischen den Rippen;
  • Schmerzhafte Empfindungen breiten sich auf Schultern, Nacken und Arme aus (bei Sodbrennen ist dies ebenfalls möglich);
  • Der Schmerz wird schlimmer, wenn sich der Patient hinlegt, sich körperlich betätigt oder unter Stress steht.
  • Kalter Schweiß kommt herein (selten mit Sodbrennen).

Wie man feststellt, welches Organ weh tut

Sodbrennen ist an die Nahrungsaufnahme gebunden: Es tritt normalerweise 30-40 nach dem Essen auf. Das Herz hat keine solche Beziehung zum Essen. Gleichzeitig weiß niemand, wann ein Herzinfarkt auftreten wird - vor dem Mittagessen, während oder nach dem Mittagessen. Es kann jederzeit und überall passieren. Sie müssen also nach anderen Anzeichen suchen, die einen Herzinfarkt von einem Verdauungssymptom unterscheiden..

Unterschiede zwischen Herzinfarkt und Sodbrennen:

  • Bei Sodbrennen verspürt eine Person ein brennendes Gefühl im Brustbereich. Bei einem Herzinfarkt sind Druck und Schmerzen zu spüren. Die Brust scheint zu ziehen und zu halten.
  • Ein Herzinfarkt kann mit plötzlichen Veränderungen des Blutdrucks und Schwindel einhergehen, was für Sodbrennen nicht typisch ist.
  • Sodbrennen kann gelegentlich auf Schultern, Nacken und Arme ausstrahlen, ist jedoch in den meisten Fällen ein Zeichen für einen Herzinfarkt.
  • Bei einem Herzinfarkt strahlt der Schmerz auf den Kiefer aus;
  • Kurzatmigkeit und kalter Schweiß sind typische Symptome eines Herzinfarkts, jedoch kein Sodbrennen.
  • Andere Anzeichen eines Herzinfarkts sind erhöhte Angstzustände, Übelkeit, Würgen und Sauerstoffmangel.
  • Ein Herzinfarkt verursacht kein Aufblähen oder Aufstoßen, kann aber bei Sodbrennen auftreten.

Eine andere Möglichkeit, überschüssiges Material abzuschneiden, ist die Einnahme von Aspirin und Nitroglycerin. Es hat geholfen - es bedeutet Herzprobleme. Wenn die Ärzte eintreffen, teilen Sie ihnen unbedingt Ihre Beobachtungen mit, dies wird ihnen sehr helfen..

Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie einen Sodbrennen haben. Die Untersuchung eines Gastroenterologen schadet nicht, wenn Sie mehr als einmal pro Woche ein Brennen in der Brust nach dem Essen verspüren. Dies könnte ein Zeichen für eine gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) und einen undichten Darm sein.

Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wie hängen Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie verstehen, wie sich Sodbrennen manifestieren kann und was die Symptome von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind.

Sodbrennen kann von Menschen als brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, Unbehagen, ein Gefühl von "Cola hinter dem Brustbein" usw. beschrieben werden. Eine große Anzahl von Menschen, unterschiedliche Schmerzempfindlichkeit und Schwere der Entzündung - eine ganz andere Fähigkeit der Menschen, in Worten zu vermitteln, worüber sie sich fühlen oder besorgt sind. Sofort wird die Mehrdeutigkeit der Position des Arztes geboren: Sodbrennen ist ein Symptom für eine Schädigung der Speiseröhre, während Beschwerden hinter dem Brustbein ein mögliches Symptom für eine Herzschädigung sind (z. B. Angina pectoris)..

Es muss daran erinnert werden, dass sich die Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems vor dem Hintergrund körperlicher Aktivität und psychoemotionalen Stress manifestieren kann (obwohl Sodbrennen auch das Ergebnis einer stressigen Exposition sein kann) und nach der Einnahme von Nitro-Medikamenten verschwindet. Bei Sodbrennen (oder einem Gefühl von Unbehagen hinter dem Brustbein als Äquivalent zu Sodbrennen) ist das Auftreten unangenehmer Empfindungen in horizontaler Position (Fernsehen oder Lesen nach dem Essen) charakteristischer, deren Provokation bei Einnahme von sauren oder würzigen Lebensmitteln möglich ist, und vorübergehende Linderung tritt nach der Einnahme von Soda auf.

Viele haben gehört, dass es sogenannte extraösophageale Manifestationen von gastroösophagealen Erkrankungen (GERD) gibt, deren Symptom Sodbrennen ist. Mit anderen Worten, Sodbrennen kann oder kann später auftreten, aber es treten Schäden an Organen in der Nähe der Speiseröhre auf (Mundhöhle, Rachen, Atemwege usw.). Dementsprechend gibt es Herzmanifestationen von GERD. Es ist notwendig, hier anzuhalten und zu überlegen, wie diese Symptome auftreten können..

Das Herz und die Speiseröhre befinden sich nebeneinander, aber ihre Wege kreuzen sich in keiner Weise (dies ist nicht einmal ein "doppelter Feststoff", sondern zwei benachbarte Tunnel im Berg). Daher ist der Effekt nur reflexartig möglich (das Einbringen von saurem Inhalt in die Speiseröhre führt zur Entwicklung einer Entzündungsreaktion in der Wand der Speiseröhre, die über die Nervenbahnen negative Veränderungen im Myokard hervorrufen kann). Gleichzeitig muss klar sein, dass eine Provokation nur bei einem kompromittierten Myokard erfolgreich sein kann (d. H. Eine Person hat bereits eine Herzkrankheit, die bis jetzt hätte versteckt werden können, und Sodbrennen hat nur dazu beigetragen, sie aufzudecken)..

Wenn eine Person vor dem Hintergrund von Sodbrennen Herzschmerzen, Rhythmusstörungen, Blutdruckschwankungen usw. entwickelt, muss daher nicht nur GERD behandelt, sondern auch von einem Kardiologen untersucht werden..

Natürlich trägt ein längerer Verlauf der GERD ohne Behandlung oder häufig eine wiederkehrende Form zur Entwicklung der Herzpathologie bei, aber sie sind nicht die Hauptursachen für ihr Auftreten (wie hoher Cholesterinspiegel, Rauchen, Schwankungen des Zuckergehalts usw.)..

Sodbrennen ist somit ein Zeichen für eine beeinträchtigte Motilität der Speiseröhre und des Magens, die beseitigt werden muss, da es zu einer Verschlechterung oder Beschleunigung der Entwicklung einer kardiovaskulären Pathologie führen kann..

Dieser Prozess ist ziemlich lang - er kann mehrere Monate dauern (trotz der offensichtlichen Einfachheit des Symptoms) und erfordert eine komplexe Therapie mit motorischen Regulatoren (itomed) und sekretionsreduzierenden Medikamenten (Omeprazol, Rabeprazol), Medikamenten, die die Rheologie der Galle verbessern (Ursosan)..

Sodbrennen kann jedoch nicht die Hauptursache für Herzerkrankungen sein. Das Auftreten von Herzbeschwerden mit Sodbrennen erfordert die Konsultation eines Kardiologen, um eine somatische Pathologie auszuschließen.

Die redaktionelle Meinung spiegelt möglicherweise nicht die Ansichten des Autors wider.

Nicht selbst behandeln.

Bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt konsultieren.

Wie man einen Herzinfarkt von Sodbrennen unterscheidet

Viele Menschen haben mindestens einmal in ihrem Leben Sodbrennen erlebt - ein unangenehmes Brennen, das vom Magen in die Brust steigt. Tatsächlich ist Sodbrennen selbst nichts Gefährliches (natürlich, wenn es nicht durch schwere Erkrankungen der Speiseröhre verursacht wird). Manchmal kann es jedoch unter dem Deckmantel eines harmlosen Sodbrennens zu einem Herzproblem kommen, einschließlich eines Herzinfarkts. Wir sagen Ihnen, wie Sie es unterscheiden können, um rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen.

Sodbrennen Symptome

Saurer Reflux führt zu Sodbrennen. Dies ist, wenn überschüssige Säure in Ihrem Magen beginnt, die Speiseröhre hinauf zu wandern. All dies wird von einem brennenden Gefühl und Schmerz begleitet. Es beginnt sich vom Oberbauch bis zur Brust auszubreiten.

Zwei Symptome deuten darauf hin, dass Sie Sodbrennen und keine Herzprobleme haben - Aufstoßen und saurer Geschmack im Mund. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie nur Medikamente trinken, die die saure Umgebung im Magen in alkalisch umwandeln, und alles wird verschwinden.

Herzinfarktsymptome

Diese Krankheit wird immer von Angina pectoris begleitet - Brustschmerzen, die oft mit Sodbrennen verwechselt werden. Es ist in der Tat dem sauren Rückfluss sehr ähnlich. Es kann jedoch immer noch durch die folgenden Merkmale unterschieden werden:

  • schwere Atemnot auch in Ruhe,
  • Übelkeit,
  • plötzlich von unerklärlicher Müdigkeit überholt,
  • vermehrtes Schwitzen,
  • schwerer und plötzlicher Schwindel,
  • Schmerzen auf Arm, Schulter, Nacken oder Kiefer ausbreiten.

Wenn Sie diese Symptome bei sich selbst oder Ihren Lieben bemerken, rufen Sie sofort einen Krankenwagen. Wenn Sie jedoch einfaches Sodbrennen haben, es aber zu oft vorkommt, ist dies auch ein guter Grund, einen Arzt aufzusuchen und Ihr Verdauungssystem überprüfen zu lassen..

Zuvor haben wir darüber gesprochen, welche Veränderungen in Ihrem Aussehen auf Herzprobleme hinweisen..

Brustschmerzen: Reflux-Sodbrennen oder Herzinfarkt?

Inhalt

Das Auftreten eines brennenden Schmerzes hinter dem Brustbein entlang der Speiseröhre kann eine Manifestation des sauren Rückflusses, des Rückflusses von Magensaft mit Salzsäure in die Speiseröhre und die Mundhöhle aufgrund der Schwäche der Schließmuskeln der Speiseröhre sein. Aber viele Patienten verwechseln solche Manifestationen mit Herzschmerzen und ischämischem Anfall. Darüber hinaus sind ähnliche Empfindungen mit der Entwicklung von GERD möglich (dies ist eine gastroösophageale Refluxkrankheit). Menschen, die viel scharfes, scharfes Essen essen, schlechte Gewohnheiten und Fettleibigkeit haben, oft Sodbrennen haben, es ist typisch dafür, dass es Brennen und Schmerzen in der Brust fühlt. Es ist wichtig, zwischen allen Zuständen zu unterscheiden, die schmerzhafte Empfindungen bilden, und diese rechtzeitig zu beseitigen.

Saures Reflux-Sodbrennen

Laut dem American College of Gastroenterology ist Sodbrennen eine häufige Beschwerde unter Amerikanern. Jeden Monat treten bei mehr als 55 Millionen Menschen Symptome auf. In unserem Land ist die Situation ähnlich. Sodbrennen - ein brennendes Gefühl in der Brust oder im Bauch vor oder nach dem Essen. Die Empfindungen können beim Sitzen oder Liegen zunehmen.

Sodbrennen ist keine Krankheit, sondern eine der Manifestationen des sauren Rückflusses (ein Zustand, bei dem Magensaft mit Reizung der Schleimhaut in das Lumen der Speiseröhre geworfen wird). Wenn Episoden von saurem Reflux häufig auftreten, kann vermutet werden, dass der Patient eine gastroösophageale Refluxkrankheit entwickelt hat. Die Unterscheidung zwischen saurem Reflux und bereits erkrankter Krankheit kann schwierig sein, da Sodbrennen mit Anfällen von Brustschmerzen bei beiden Erkrankungen häufig ist..

Es gibt bestimmte Symptome, die dem Patienten helfen, den Unterschied zwischen saurem Reflux mit Sodbrennen und der Bildung von GERD zu erkennen.

Die Ursachen und möglichen Folgen von Sodbrennen

Was Sodbrennen auszeichnet?

Dieses Symptom tritt häufig in der Praxis eines Arztes auf. Der Patient, der mit einem brennenden Gefühl in der Speiseröhre konfrontiert ist, fragt sich, was es ist. Das Brennen tritt nicht nur bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts auf und erfordert eine gründliche Diagnose. Diese Symptome treten selten isoliert auf. Es gibt eine Kombination aus mehreren Beschwerden bei einem Patienten. Übelkeit und Sodbrennen oder Sodbrennen und Durchfall sind häufig. Zum Zeitpunkt des Brennens sind Schmerzen, Blähungen, Schweregefühl im Magen, Aufstoßen und andere Beschwerden besorgt.

Was verhindert Sodbrennen unter normalen Bedingungen?

Die physiologischen Bedingungen für die normale Funktion des Magen-Darm-Trakts sind das Vorhandensein eines alkalischen Mediums in der Speiseröhre und eines sauren Mediums im Magen. Die Grenze zwischen verschiedenen Umgebungen ist der Schließmuskel der Speiseröhre. Dieser Muskel drückt das Lumen der Speiseröhre fest zusammen. Mit seiner normalen Funktion gelangt Magensäure nicht in die Speiseröhre. Der Schließmuskel des Kindes ist unterentwickelt. Dies äußert sich in häufigem Aufstoßen nach dem Essen..

Das Zwerchfell trägt auch zur ordnungsgemäßen Funktion des Magen-Darm-Trakts bei. Durch die Lage des Magens unterhalb der Speiseröhre kann der Inhalt der Speiseröhre in den Magen gelangen. Die entgegengesetzte Bewegung der Nahrung wird durch Kontraktionen der Wände des Magen-Darm-Trakts in Richtung von der Mundhöhle bis zum Ausgang des Körpers verhindert. Alle diese Mechanismen tragen zur Erhaltung einer natürlichen alkalischen Umgebung in der Speiseröhre bei..

Wie der menschliche Körper Sodbrennen verhindert?

Die Ursache für Sodbrennen ist eine Reizung der Speiseröhrenwand mit aggressivem Mageninhalt (Salzsäure, Pepsin usw.). Dazu muss es in die Speiseröhre gehoben werden. Die Freisetzung von Mageninhalt in die Speiseröhre wird als Reflux bezeichnet..

Wenn eine kleine Menge Säure in die Speiseröhre gelangt, wird ihre Wirkung durch natürliche Abwehrmechanismen behindert: Der Alkaligehalt wird neutralisiert, Schleim verhindert den Zugang zur Speiseröhrenwand und die schnelle Regeneration von Oberflächenepithelzellen stellt beschädigte Bereiche wieder her. Saurer Rückfluss kann ein einmaliges Ereignis sein. In diesem Fall ist das Brennen kein Zeichen der Krankheit. Es tritt einmal mit einem Ernährungsfehler auf und geht nach der Normalisierung des Essverhaltens von selbst über..

Ursachen von Sodbrennen

Sodbrennen wird durch viele Faktoren im menschlichen Körper behindert. Bei einer erheblichen Verletzung können Beschwerden über Brennen jeden Tag stören. Die Ursachen von Sodbrennen:

  1. Verminderte Funktion des Schließmuskels der Speiseröhre. Eine unzureichende Kontraktion seiner Muskeln kann die Folge sein von: Dysregulation des Nervensystems vor dem Hintergrund chronischen Stresses oder infolge chirurgischer Eingriffe (nach Entfernung der Gallenblase); Einnahme von Medikamenten: Kortikosteroide, krampflösende Mittel, Antidepressiva usw..
  2. Veränderung der Magenmotilität. Eine Abnahme der motorischen Aktivität vor dem Hintergrund des Auftretens entgegengesetzt gerichteter kontraktiler Wellen führt dazu, dass saurer Inhalt in die Speiseröhre geworfen wird.
  3. Hindernisse für das Fortschreiten des Mageninhalts entlang des Verdauungstrakts können auftreten: aufgrund von Krankheiten (Tumoren, Obstruktion, Adhäsionskrankheit usw.); aufgrund äußerer Kompression des Magens mit engen Gürteln, Korsetts, abnehmender Unterwäsche; aus physiologischen Gründen: Bei Frauen kann bei normaler Schwangerschaft jeden Tag Sodbrennen auftreten; Mit zunehmender Größe drückt der Uterus auf die inneren Organe und verhindert so den freien Durchgang des Verdauungsprozesses.
  4. Erhöhte Magensäure. Während des normalen Betriebs des Schließmuskels verbleibt der Mageninhalt darin und gelangt nicht in die Speiseröhre. Wenn die Klappenfunktion beeinträchtigt ist, kann bei einem Anstieg des Säuregehalts des Magensafts bereits eine minimale Menge zu Sodbrennen führen. Dieser Prozess kann sowohl durch Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Magengeschwür) als auch durch die Aufnahme bestimmter Lebensmittel (fettig, gebraten, alkoholisch, koffeinhaltig) ausgelöst werden..
  5. Veränderungen in der Struktur der Organe mit Störung des normalen Nahrungsdurchgangs. Mit der Bildung eines Leistenbruchs der Speiseröhrenöffnung des Zwerchfells tritt ein Teil des Magens in die Brust aus. Dies führt zur Erleichterung des Werfens aggressiver Inhalte in die Speiseröhre und zum Auftreten von Sodbrennen..
  6. Das Vorhandensein von pathologischen Veränderungen in den extraösophagealen Organen und Systemen (meistens nervös, kardiovaskulär und endokrin).

Nicht krankheitsbedingtes Sodbrennen

Ein brennendes Gefühl tritt bei einer großen Anzahl von physiologischen Zuständen auf. Es kann durch einen Anstieg des intraabdominalen Drucks ausgelöst werden: Gewichte heben, in der Hocke arbeiten, enge Kleidung tragen, Schwangerschaft. In Abwesenheit von Krankheiten kann Sodbrennen durch Kippen und horizontale Position nach dem Essen verursacht werden..

Sodbrennen bei Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts

Bei Erkrankungen des Verdauungstrakts ist Sodbrennen mit der Nahrung verbunden. Gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD) ist die häufigste Ursache für brennende Beschwerden in der Speiseröhre. Sodbrennen bei dieser Krankheit kann nach jeder Mahlzeit beobachtet werden. Es kann an verschiedenen Stellen auftreten: im unteren, mittleren Drittel der Speiseröhre, hinter dem Brustbein. Starkes und schwaches Sodbrennen im Hals durch süße oder fetthaltige Lebensmittel ist ebenfalls ein Symptom für diese häufige Erkrankung..

Die Manifestation von GERD führt zu erheblichen Unannehmlichkeiten für den Patienten, selbst wenn keine Erkrankungen der Speiseröhre vorliegen, da kein eindeutiger Zusammenhang zwischen der Schwere der klinischen Manifestationen und der Tiefe der tatsächlichen Schädigung der Schleimhaut der Speiseröhre besteht. Unter GERD werden seit 2006 alle Fälle verstanden, in denen Mageninhalt in die Speiseröhre gelangt und zu Beschwerden oder Komplikationen führt. Ein charakteristisches Zeichen dieser Krankheit ist die Verringerung oder das Verschwinden von Sodbrennen nach der Einnahme von Antazida und wenn sich die Körperposition in eine vertikale Position ändert.

Sodbrennen bei ischämischer Herzkrankheit

Sodbrennen, das ohne Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme auftrat, erfordert besondere Aufmerksamkeit. Es befindet sich hinter dem Brustbein und strahlt auf den linken Arm, die Schulter und das Schulterblatt aus. Es kann bei Männern auftreten, einschließlich jungen Frauen über 40 Jahren. Es kann nicht nur die Intensität der Beschwerden alarmieren, sondern auch das Fehlen einer positiven Reaktion auf die Einnahme von alkalischen Getränken, Antazida und im Gegenteil eine Verbesserung bei der Einnahme von blutdrucksenkenden Arzneimitteln, Validol. Dies zeigt die Subjektivität der Signalwahrnehmung an und ist in Bezug auf Herzerkrankungen alarmierend..

Veränderungen des Blutdrucks, Schwindel und Schwäche ergänzen das Bild der Gefäßpathologie. In diesem Fall ist ein sofortiger Arztbesuch erforderlich, um diagnostische Studien (EKG, CPK usw.) durchzuführen und das Problem der Krankenhauseinweisung und Behandlung zu lösen. Mangelnde rechtzeitige Unterstützung kann zum Tod des Patienten führen, auch wenn die einzige Beschwerde ein brennendes Gefühl in der Brust war.

Morgen Sodbrennen

Ein brennendes Gefühl tritt möglicherweise nicht als Reaktion auf Essen auf, sondern sogar vor dem Essen. Nachts oder morgens kann es durch Zwölffingerdarmgeschwür, Verschlimmerung der Pankreatitis, Tumorprozesse des Magens und der Speiseröhre verursacht werden. Sodbrennen kann im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft morgens auf nüchternen Magen auftreten, wenn die produzierte Salzsäure keine Zeit für den Verdauungsprozess hat. Die Einnahme von Medikamenten (NSAIDs, Hormone, Theophyllin) kann auch morgens zu einem brennenden Gefühl führen.

Längeres Sodbrennen

Die häufigsten Ursachen für Sodbrennen sind Gastritis (B), Zwölffingerdarmgeschwür und Magengeschwür. Sie fließen über einen langen Zeitraum und mit einer Zunahme der Magensekretion (in der überwiegenden Mehrheit der Fälle) führen sie zu GERD. Chronische Entzündungen in der Speiseröhre ohne angemessene Behandlung (isolierte Verabreichung von Antazida) führen zu einer präkanzerösen oder malignen Gewebetransformation. Ständiges Sodbrennen kann ein Warnfaktor sein, um Krebs auszuschließen. In der gastroenterologischen Praxis wird der Zusammenhang zwischen der Identifizierung von langjährigem, anhaltendem Sodbrennen und dem Auftreten von Speiseröhrenkrebs als offensichtlich angesehen. Solche Beschwerden lenken die Diagnose in Richtung Krebssuche. Wenn Sodbrennen bereits gefoltert wird, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Was tun, wenn Sie Sodbrennen haben??

Aufgrund der Tatsache, dass die Ursachen des Auftretens vielfältig sind und die Folgen von Sodbrennen gewaltig sein können, ist es für die erfolgreiche Behandlung und Vorbeugung von Komplikationen erforderlich, eine rechtzeitige Diagnose zu stellen und eine angemessene Therapie zu beginnen. Die häufigste Ursache für Beschwerden über Brennen in der Speiseröhre ist GERD. Daher folgt in Europa der Algorithmus zur Behandlung von Patienten mit Sodbrennen dem Protokoll zur Behandlung von Patienten mit gastroösophagealer Refluxkrankheit. Es umfasst drei Stufen:

  1. Selbstmedikation. Es kann in seltenen Fällen von Sodbrennen gerechtfertigt sein, die mit der Einnahme von provozierenden Nahrungsmitteln (Kaffee, gebraten, fettig usw.) verbunden sind, wenn es nicht gegen den Allgemeinzustand des Patienten verstößt. In diesem Stadium sind die Möglichkeiten zur Beseitigung von Sodbrennen wie folgt: Aufnahme von alkalischem Mineralwasser, Antazida, Diät. Wenn solche Behandlungsmaßnahmen nicht zu einer Heilung geführt haben, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Eine längere Behandlung mit Antazida wird nicht empfohlen, da sie das Brennen verringert, ohne die Entwicklung von Entzündungen und die Umwandlung von Geweben in Krebsvorstufen zu beeinträchtigen.
  2. Der Besuch eines Allgemeinarztes oder Therapeuten ist bei starkem Sodbrennen erforderlich, auch wenn es zum ersten Mal auftritt. Wenn das Symptom mild ist, muss mit diesem Stadium fortgefahren werden, wenn innerhalb von 2 Wochen keine Heilung eingetreten ist (mit einer seltenen Manifestation). Der Grund für den Arztbesuch sind 2 Sodbrennen innerhalb einer Woche oder länger..
  3. Spezialisierte medizinische Versorgung (Gastroenterologe). Der Übergang zu diesem Stadium erfolgt in Richtung eines Allgemeinarztes oder Therapeuten.

Aufgrund der Tatsache, dass Sodbrennen aus verschiedenen Gründen verursacht wird und es aufgrund seiner Schwere oft unmöglich ist, die Tiefe pathologischer Störungen zu beurteilen, ist es notwendig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und eine angemessene Behandlung durchzuführen.

Herzinfarkt oder Sodbrennen? Unterschiede zwischen den Arten von Brustschmerzen

Jeder von uns macht sich Sorgen um Brustschmerzen, und wenn Sie häufig solche Schmerzen haben, verschieben Sie diese nicht lange. Sie sollten sofort einen Krankenwagen rufen, wenn die Schmerzen ungeklärt, plötzlich oder stark sind.

Herzinfarktschmerzen werden verursacht, wenn eine der das Herz versorgenden Arterien blockiert wird. Bei Angina pectoris treten Brustschmerzen auf, wenn diese Arterien verengt sind..

Sodbrennen ist ein brennendes Gefühl, Schmerz, der am häufigsten im Oberbauch oder in der unteren Brust empfunden wird. Es wird durch Magensäure verursacht, die die Speiseröhre zurückführt..

Sodbrennen und Herzinfarktschmerzen können ähnlich sein. Wenn Sie Zweifel haben, ob es sich bei dem Schmerz um einen Herzinfarkt oder um Sodbrennen handelt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Wenn es sich um einen Herzinfarkt handelt, kann eine rechtzeitige medizinische Behandlung Ihr Leben retten..

Was ist ein Herzinfarkt??

Ein Herzinfarkt ist ein Ereignis, das durch eine Erkrankung der Herzkranzgefäße (Erkrankung der Herzkranzgefäße) verursacht wird. Diese Blutgefäße versorgen das Herz mit Blut und Sauerstoff.

Wenn eine Erkrankung der Herzkranzgefäße zu einer Verringerung des Blutflusses zu einem Teil des Herzmuskels führt, handelt es sich um einen Herzinfarkt. Ein Herzinfarkt kann zu einem Herzstillstand führen, wodurch ein sensorischer Verlust auftritt und der Puls verschwindet.

Herzinfarktsymptome:

Herzinfarkte folgen oft, aber nicht immer dem klassischen Muster:

  1. Druck, Engegefühl, Schweregefühl, starke Brustschmerzen;
  2. Gefühl, als würde eine schwere Last auf die Brust drücken;
  3. Der Schmerz kann kommen und gehen und einige Minuten dauern;

Nicht alle Herzinfarkte haben die gleichen Symptome. Die Symptome können mild oder schwerwiegend sein, und manche Menschen erleben sie überhaupt nicht.

Normalerweise breitet sich der Schmerz auf einen oder beide Arme, den Hals, den Kiefer oder den oberen oder mittleren Rücken aus.

Ein Herzinfarkt tritt häufig mit folgenden Symptomen auf:

  1. Wirft sich in kaltem Schweiß auf;
  2. Sauerstoffmangel;
  3. Sich wie eine kranke Person fühlen;
  4. Erbrechen;
  5. Ermüden;
  6. Schwindel;

Herzinfarkt betrifft in der Regel ältere Menschen sowie Menschen mit Diabetes.

Was ist Sodbrennen??

Sodbrennen ist ein Symptom, keine Krankheit. Sodbrennen ist eine Empfindung, normalerweise von akuten Schmerzen. Sodbrennen hat nichts mit dem Herzen zu tun.

Der Magen produziert Schleim, um seine Schleimhaut vor Säure zu schützen, die bei der Verdauung hilft. Der Speiseröhre fehlt dieser Schutz, so dass Sodbrennen die Schleimhaut schädigt. Für viele Menschen verursacht Sodbrennen jedoch nicht so viel Schaden..

Sodbrennen Symptome

Sodbrennen erzeugt ein brennendes Gefühl in der Speiseröhre. Dieser brennende Schmerz verschwindet normalerweise direkt über dem Magen. Sodbrennen kann auch zu Übelkeit, Blähungen und Aufstoßen führen..

Sodbrennen und Herz

Ein Artikel zum Thema: Sodbrennen und Herz von Fachleuten für Menschen. Wir bieten Ihnen an, sich mit den Kommentaren von Experten mit nützlichen Informationen zum Thema vertraut zu machen.

Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Wie hängen Sodbrennen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie verstehen, wie sich Sodbrennen manifestieren kann und was die Symptome von Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind.

Sodbrennen kann von Menschen als brennendes Gefühl hinter dem Brustbein, Unbehagen, ein Gefühl von "Cola hinter dem Brustbein" usw. beschrieben werden. Eine große Anzahl von Menschen, unterschiedliche Schmerzempfindlichkeit und Schwere der Entzündung - eine ganz andere Fähigkeit der Menschen, in Worten zu vermitteln, worüber sie sich fühlen oder besorgt sind. Sofort wird die Mehrdeutigkeit der Position des Arztes geboren: Sodbrennen ist ein Symptom für eine Schädigung der Speiseröhre, während Beschwerden hinter dem Brustbein ein mögliches Symptom für eine Herzschädigung sind (z. B. Angina pectoris)..

Es muss daran erinnert werden, dass sich die Pathologie des Herz-Kreislauf-Systems vor dem Hintergrund körperlicher Aktivität und psychoemotionalen Stress manifestieren kann (obwohl Sodbrennen auch das Ergebnis einer stressigen Exposition sein kann) und nach der Einnahme von Nitro-Medikamenten verschwindet. Bei Sodbrennen (oder einem Gefühl von Unbehagen hinter dem Brustbein als Äquivalent zu Sodbrennen) ist das Auftreten unangenehmer Empfindungen in horizontaler Position (Fernsehen oder Lesen nach dem Essen) charakteristischer, deren Provokation bei Einnahme von sauren oder würzigen Lebensmitteln möglich ist, und vorübergehende Linderung tritt nach der Einnahme von Soda auf.

Viele haben gehört, dass es sogenannte extraösophageale Manifestationen von gastroösophagealen Erkrankungen (GERD) gibt, deren Symptom Sodbrennen ist. Mit anderen Worten, Sodbrennen kann oder kann später auftreten, aber es treten Schäden an Organen in der Nähe der Speiseröhre auf (Mundhöhle, Rachen, Atemwege usw.). Dementsprechend gibt es Herzmanifestationen von GERD. Es ist notwendig, hier anzuhalten und zu überlegen, wie diese Symptome auftreten können..

Das Herz und die Speiseröhre befinden sich nebeneinander, aber ihre Wege kreuzen sich in keiner Weise (dies ist nicht einmal ein "doppelter Feststoff", sondern zwei benachbarte Tunnel im Berg). Daher ist der Effekt nur reflexartig möglich (das Einbringen von saurem Inhalt in die Speiseröhre führt zur Entwicklung einer Entzündungsreaktion in der Wand der Speiseröhre, die über die Nervenbahnen negative Veränderungen im Myokard hervorrufen kann). Gleichzeitig muss klar sein, dass eine Provokation nur bei einem kompromittierten Myokard erfolgreich sein kann (d. H. Eine Person hat bereits eine Herzkrankheit, die bis jetzt hätte versteckt werden können, und Sodbrennen hat nur dazu beigetragen, sie aufzudecken)..

Wenn eine Person vor dem Hintergrund von Sodbrennen Herzschmerzen, Rhythmusstörungen, Blutdruckschwankungen usw. entwickelt, muss daher nicht nur GERD behandelt, sondern auch von einem Kardiologen untersucht werden..

Natürlich trägt ein längerer Verlauf der GERD ohne Behandlung oder häufig eine wiederkehrende Form zur Entwicklung der Herzpathologie bei, aber sie sind nicht die Hauptursachen für ihr Auftreten (wie hoher Cholesterinspiegel, Rauchen, Schwankungen des Zuckergehalts usw.)..

Sodbrennen ist somit ein Zeichen für eine beeinträchtigte Motilität der Speiseröhre und des Magens, die beseitigt werden muss, da es zu einer Verschlechterung oder Beschleunigung der Entwicklung einer kardiovaskulären Pathologie führen kann..

Dieser Prozess ist ziemlich lang - er kann mehrere Monate dauern (trotz der offensichtlichen Einfachheit des Symptoms) und erfordert eine komplexe Therapie mit motorischen Regulatoren (itomed) und sekretionsreduzierenden Medikamenten (Omeprazol, Rabeprazol), Medikamenten, die die Rheologie der Galle verbessern (Ursosan)..

Sodbrennen kann jedoch nicht die Hauptursache für Herzerkrankungen sein. Das Auftreten von Herzbeschwerden mit Sodbrennen erfordert die Konsultation eines Kardiologen, um eine somatische Pathologie auszuschließen.

Die redaktionelle Meinung spiegelt möglicherweise nicht die Ansichten des Autors wider.

Nicht selbst behandeln.

Bei gesundheitlichen Problemen einen Arzt konsultieren.

Tachykardie und Sodbrennen

Akute Schmerzen in der Brust verursachen viel Unbehagen, während sie bei der Person große Angst verursachen. Oft ist dieses Symptom der Grund für den Anruf eines Krankenwagens, da es auf einen Herzinfarkt hinweisen kann. In den meisten Fällen werden Brustschmerzen jedoch durch akutes Sodbrennen ausgelöst. Die Schwierigkeit bei der Unterscheidung dieser beiden Zustände liegt in der Ähnlichkeit des Krankheitsbildes und einer Kategorie von Patienten (ältere Menschen, Fettleibige). Um eine genaue Diagnose zu stellen und unangenehme Folgen zu vermeiden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Bei Bedarf wählt der Arzt den optimalen Behandlungsverlauf.

ES IST WICHTIG ZU WISSEN! Selbst "vernachlässigtes" Sodbrennen kann zu Hause ohne Operationen und Krankenhäuser geheilt werden. Lesen Sie einfach, was Elena Samokhina sagt, lesen Sie die Empfehlung.

Wie man einen Herzinfarkt von Sodbrennen unterscheidet?

Zwei medizinische Konzepte - Sodbrennen und Sodbrennen - unterscheiden sich in jeder Hinsicht erheblich voneinander: Entstehung, Ätiologie, Folgen usw. Die Ursachen von Sodbrennen:

  • der Beginn des Entzündungsprozesses im Magen;
  • übermäßige Sekretion von Salzsäure im Magen;
  • sauren Inhalt aus dem Magen in die Speiseröhre aufgrund der Schwäche des Schließmuskels werfen.

In allen Fällen wird die Magen-Darm-Schleimhaut durch den sauren Inhalt stark gereizt, was sich in einem starken Brennen in der Brust äußert. Gefühle mit Sodbrennen ähneln eher Beschwerden, aber mit der Entwicklung schwerwiegender Pathologien wie Ulzerationen der Schleimhaut der Speiseröhre kann ein schneidendes Schmerzsyndrom in der Brust auftreten.

Das ist wirklich wichtig! Sodbrennen sollte nicht ausgelöst werden - es droht Speiseröhrenkrebs. Gehen Sie besser auf Nummer sicher und beseitigen Sie Sodbrennen für immer. FIND OUT >>

Bei einem Myokardinfarkt wird der Herzmuskel geschädigt. Dies geschieht aufgrund eines Muskelkrampfes. Infolgedessen entwickelt sich eine schwere Hypoxie (Sauerstoffmangel), aufgrund derer eine Nekrose (Tod) des Gewebes beginnt. Das Hauptsymptom eines Myokardinfarkts sind Schmerzen, die von unterschiedlicher Intensität sein können. Der Grad der schmerzhaften Manifestationen hängt vom Ausmaß der Läsion ab. Manchmal helfen sogar narkotische Schmerzmittel bei starken Schmerzen nicht. Die Art der schmerzhaften Empfindungen ist retrosternal, drückt-komprimiert mit Rückstoß auf den linken Arm, das Schulterblatt und den Kiefer. Einem Herzinfarkt geht in der Regel eine ischämische Herzerkrankung oder eine andere Pathologie voraus. Der Herzinfarkt selbst ist eine akute Ischämie..

Das ist wirklich wichtig! Im Moment können Sie einen billigen Weg lernen, um Sodbrennen und Magen-Darm-Probleme loszuwerden. FIND OUT >>

Die erste Hilfe bei Myokardinfarkt ist die Anästhesie mit nitrohaltigen Arzneimitteln und die Verwendung von Antianginal-Arzneimitteln, deren Wirkung auf die Verbesserung des Zustands des Herzmuskels abzielt. Zusätzlich sollte eine symptomatische Therapie durchgeführt werden. Wenn Sodbrennen auftritt, besteht keine Gefahr für das Leben. Mit der Entwicklung eines Sodbrennens kann eine Person sterben.

Herzinfarktschmerzen können mit Validol gelindert werden, das sich unter der Zunge auflöst. Bei Sodbrennen kann ein Glas warmes Wasser helfen, indem zu saurer Mageninhalt mechanisch verdünnt wird. Die Alkalisierung von Wasser oder die Aufnahme von alkalischem Mineralwasser ohne Gas ist zulässig. Es ist jedoch besser, spezielle Medikamente gegen Sodbrennen einzunehmen, beispielsweise "Rennie" oder Antazida. Zahlreiche traditionelle Medikamente können Sie vor Verbrennungen in der Brust bewahren..

Sodbrennen-ähnliche Symptome von Sodbrennen

Es gibt eine Ähnlichkeit zwischen Sodbrennen und Herzinfarkt. Häufige Symptome sind wie folgt:

Das ist wirklich wichtig! Penny Produkt Nummer 1 für Magen und Speiseröhre. FIND OUT >>

  • ein scharfes Brennen, das sich hinter dem Brustbein oder zwischen den Rippen befindet;
  • kann Schmerzen im Bereich der Schultern, des Nackens oder der oberen Extremitäten verbreiten;
  • Der Schmerz nimmt mit der Ruhe in horizontaler Position, bei körperlicher Anstrengung oder bei emotionalem Stress und Angstzuständen zu.
  • das Auftreten von kaltem Schweiß (gelegentlich).

Typische Symptome von Sodbrennen, die es vom Myokardinfarkt unterscheiden:

  • schmerzhafte Empfindungen lassen nach dem Essen nach;
  • Beschwerden werden nach Einnahme von Antazida beseitigt;
  • Eine Flut von Hitze und Schwitzen wird aufgezeichnet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Symptome von Angina oder Herzinfarkt

Angina pectoris, Arrhythmie ist ein Symptomkomplex, der starke Schmerzen im Brustbereich umfasst, ähnlich einem Herzinfarkt, jedoch mit einer kürzeren Dauer. Chronische Angina pectoris, Arrhythmie und Tachykardie sind Vorinfarktzustände. Typische Symptome von Herzrhythmusstörungen und anderen Herzerkrankungen:

  • Gefühl starken Quetschens, Engegefühl in der Mitte der Brust;
  • dumpfer Brustschmerz, der stark fortschreitet;
  • Schwindel, Kurzatmigkeit;
  • kalter Schweiß;
  • Ausbreitung schmerzhafter Empfindungen in Schultern, Nacken, Kiefer und Armen.

Normalerweise werden schmerzhafte Empfindungen im Herzen durch Nitroglycerin-Medikamente gelindert..

Bei einem Herzinfarkt ist das Schmerzsyndrom progressiv und verstärkt sich. Wenn die Schmerzen bei Tachykardie, Arrhythmien oder Angina pectoris nicht länger als ein paar Minuten nachlassen, sondern nur zunehmen, sollten Sie dringend einen Arzt rufen.

Sie denken immer noch, es ist schwer, Sodbrennen loszuwerden?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen, ist der Sieg im Kampf gegen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts noch nicht auf Ihrer Seite.

Und haben Sie schon über eine Operation nachgedacht? Dies ist verständlich, da der Magen ein sehr wichtiges Organ ist und seine ordnungsgemäße Funktion der Schlüssel zu Gesundheit und Wohlbefinden ist. Häufiges Sodbrennen, Schluckauf, Aufstoßen, GERD. All diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt..

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht die Wirkung, sondern die Ursache zu behandeln? Wir empfehlen Elena Samokhinas Geschichte, wie die oben genannten Probleme geheilt werden können. Artikel lesen >>

Sodbrennen und Herz

Bei den meisten Menschen treten häufig leichte Brustschmerzen auf, die normalerweise nicht störend sind. Dies ist jedoch möglicherweise kein gewöhnliches Sodbrennen, sondern ein Herzinfarkt. Diese beiden Krankheiten haben ähnliche Symptome. Ein unbemerkter Herzinfarkt kann Sie das Leben kosten. Andererseits möchten nur wenige Menschen ohne besonderen Grund einen Krankenwagen rufen oder ins Krankenhaus gehen. Als erstes ist zu prüfen, ob bei der Person ein Risiko für Herzerkrankungen besteht. Wenn eine Person älter als 50 Jahre ist, eine genetische Veranlagung für Herzerkrankungen hat, wenn sie an Bluthochdruck, Diabetes, Fettleibigkeit leidet oder einen sitzenden Lebensstil führt, ist sie gefährdet.

Es gibt auch große Unterschiede bei Sodbrennen und Herzinfarktsymptomen, die Ihnen helfen können, nicht in die Notaufnahme zu gehen. Schmerzort: Wenn der Schmerz in der Mitte der Brust besonders ausgeprägt ist und auf Schultern, Kiefer, Nacken und Rücken ausstrahlt, kann es sich um einen Herzinfarkt handeln. Auf der anderen Seite ist es höchstwahrscheinlich Sodbrennen, wenn es Schmerzen und Brennen im Hals gibt und diese von Bitterkeit im hinteren Teil des Rachens begleitet werden. Schmerzursache: Wenn Schmerzen kurz nach dem Essen auftreten, kommt es häufig zu Sodbrennen, insbesondere wenn Sie nach dem Essen ins Bett gehen. Brustschmerzen während eines Herzinfarkts treten eher bei intensiver körperlicher Aktivität auf. Herzschmerzen treten normalerweise nicht in einem ruhigen Zustand auf, wie dies bei Sodbrennen der Fall ist.

Offensichtliche Symptome: Zu den Symptomen eines Herzinfarkts können Atemnot, Schwitzen, Schwäche, Übelkeit und Schwindel gehören. Sie sind nicht häufig mit Sodbrennen. Wenn Sie schneller schwitzen und atmen, ist dies eher auf einen Herzinfarkt zurückzuführen, nicht auf Sodbrennen. Frauen haben häufiger atypische Symptome eines Herzinfarkts, weshalb sie häufiger Probleme haben. Andere Faktoren: Wenn Sie Antibiotika oder andere Medikamente einnehmen, die Ihren Magen reizen können, ist die Wahrscheinlichkeit von Sodbrennen höher. Für Menschen, die Nitroglycerin einnehmen, kann es schwieriger sein. Manchmal reduziert Nitroglycerin Brustschmerzen und ein Herzinfarkt ähnelt Sodbrennen. Wenn Sie immer noch den Verdacht haben, dass die Ursache für plötzliche Schmerzen ein Herzinfarkt ist, nehmen Sie ein Aspirin und rufen Sie einen Krankenwagen. Versuchen Sie jedoch auf keinen Fall, selbst ins Krankenhaus zu gelangen.

Sodbrennen bei hohem Blutdruck

Gastroösophageale Refluxkrankheit ist ein brennendes Gefühl im Magen, das bis zum Hals steigt. Die Hauptsymptome von Sodbrennen sind Bluthochdruck, ein bitterer Geschmack im Mund und ein brennendes Gefühl in Brust und Rachen. Es wird besonders schmerzhaft in horizontaler Position oder bei starker körperlicher Anstrengung..

ES IST WICHTIG ZU WISSEN! O. Tabakov: "Ich kann nur ein Mittel zur schnellen Normalisierung des Blutdrucks empfehlen.".

Ursachen für Bluthochdruck Sodbrennen

Die Hauptfaktoren, die das Auftreten von Sodbrennen beeinflussen:

  • Unsachgemäße Ernährung (fetthaltige Lebensmittel, große Mengen an mineralischen und alkoholischen Getränken, Gewürzen).
  • Stress (Situationen, die nicht kontrolliert werden können).
  • Unangemessene Kleidung: enger, quetschender, eng anliegender Körper.
  • Wird sofort nach dem Essen geladen.
  • Erkrankungen des Verdauungssystems.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Ist Druck ein Zeichen für einen Leistenbruch??

Hoher Blutdruck ist eine Krankheit. Es tritt bei einigen Patienten in den unerwartetsten Momenten auf (bei Vorhandensein eines Leistenbruchs). Bluthochdrucksymptome:

  • die Schwäche;
  • Schwindel;
  • schlechter Schlaf;
  • schnelle Ermüdbarkeit;
  • Kopfschmerzen im Kopf mit plötzlichen Bewegungen.

Sodbrennen, Bluthochdruck und Bauchschmerzen treten vor dem Hintergrund einer Hiatushernie auf.

Eine Druckänderung (ihr Anstieg) und eine Schwäche ergänzen das Bild der Gefäßpathologie. In diesem Fall müssen Sie auch dringend einen Arzt aufsuchen. Es ist sehr leicht, Pathologie mit anderen Krankheiten zu verwechseln. Gleichzeitig treten Sodbrennen und Druck aufgrund eines Leistenbruchs des Ösophagusdrucks des Zwerchfells auf. Bei dieser Krankheit ist das Gefühl, dass Nahrung nicht durch die Speiseröhre gelangt, störend..

Die Essenz dieser Krankheit besteht darin, den Tonus der Muskeln des Zwerchfells zu verändern. Tatsache ist, dass es im menschlichen Zwerchfell Lücken gibt, durch die die Speiseröhre und die Gefäße verlaufen. Wenn der Ton des Zwerchfells gestört ist, kann der Magen in den Brustbereich aufsteigen. Aus diesem Grund treten Sodbrennen, Bluthochdruck sowie Übelkeit und Bauchschmerzen auf..

Symptome

Anzeichen einer Hernie des Ösophagusdrucks des Zwerchfells sind schwer mit anderen zu verwechseln, wie:

  • Herzklopfen;
  • Schmerzen in Brust und Herz;
  • Aufstoßen mit Luft, die einen sauren oder bitteren Geschmack hat;
  • scharfer Druck oder Kompression im Brustbereich (zuvor war er möglicherweise nicht aufgetreten);
  • häufige Schmerzen und Druck im Herzbereich;
  • Mitternachtshusten und starker Speichelfluss;
  • Sodbrennen nach dem Essen;
  • Hoher Drück.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Diagnose und Behandlung

Es ist schwierig, einen solchen Leistenbruch selbst zu diagnostizieren, da seine Symptome häufig separat auftreten und keinen Verdacht erregen. Und manchmal kann die Krankheit überhaupt asymptomatisch sein. Das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Leistenbruchs kann nur mit Hilfe einer Röntgenaufnahme und nach Anweisung eines Arztes festgestellt werden. Die Untersuchung ist schmerzlos und bei leerem Magen obligatorisch.

Wenn die Diagnose gestellt wird, verschreibt der Arzt eine spezielle Behandlung. Sie können auf den Einsatz von Medikamenten verzichten, Sie müssen nur eine spezielle Diät einhalten:

  • Die Portionen sollten klein sein, Sie müssen 5-6 mal am Tag essen.
  • Vor jeder Mahlzeit müssen Sie einen Teelöffel Pflanzenöl trinken..
  • Das Abendessen sollte nicht schwer sein.

Bei der Ernährung einer Person, die an einem Leistenbruch der Verdauungsöffnung leidet, müssen kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke, Kaffee, salzige und fetthaltige Lebensmittel ausgeschlossen werden. Alle diese Lebensmittel können selbst bei einer gesunden Person Sodbrennen verursachen. Von den Medikamenten werden spezielle Medikamente für die Arbeit des Magens verschrieben, die den Säuregehalt reduzieren und Schmerzen lindern. Vitamine der Gruppe B sind ebenfalls nützlich.

Sodbrennen bei ischämischer Herzkrankheit

Sodbrennen kann auch bei koronaren Herzerkrankungen auftreten. Dies ist eine Krankheit, die Angina pectoris, Myokardinfarkt und atherosklerotische Kardiosklerose kombiniert. Es scheint auf eine unzureichende Menge an Blut zurückzuführen zu sein, die zu den Arterien des Herzens fließt. Das Brennen mit dieser Diagnose beginnt ohne Nahrungsaufnahme. Wie bei einem Herzinfarkt nehmen die Schmerzen bei starker körperlicher Aktivität oder im Liegen zu. Diese Symptome erfordern auch Krankenhausaufenthalt, Diagnose und Behandlung, da sie sonst tödlich sein können..

Unterschiede zu einem Herzinfarkt

Die Symptome von Sodbrennen und Erkrankungen der Herzkranzgefäße sind etwas ähnlich, was bedeutet, dass es sehr leicht ist, Sodbrennen mit einem Herzinfarkt zu verwechseln. Das Hauptsymptom eines Herzinfarkts (akute Ischämie) ist beispielsweise ein scharfer, manchmal pochender Schmerz im Brustbereich. Das Schmerzstadium hängt vom Ausmaß der Läsion ab. Oft strahlt der Schmerz auf den linken Arm aus. Wenn sich der Verdacht bestätigt, versuchen Sie auf keinen Fall, alleine ins Krankenhaus zu gelangen. Es ist besser, sofort einen Krankenwagen zu rufen und eine "Aspirin" -Pille einzunehmen, und vor allem zu versuchen, keine plötzlichen Bewegungen auszuführen. Schwitzen, Schwindel, Schwäche und Übelkeit sind Symptome eines Herzinfarkts. Nichts davon ist bei normalem Sodbrennen vorhanden. Es ist erwähnenswert, dass die Kranken meistens Menschen sind, die bereits gefährdet waren (bereits Herzprobleme haben)..

Brustschmerzen: Herzinfarkt oder Sodbrennen?

Brustschmerzen können auf einen Herzinfarkt oder auf normales Sodbrennen zurückzuführen sein, das nicht lebensbedrohlich ist. Es kann manchmal sehr schwierig sein, den Unterschied zwischen den beiden zu erkennen. Und doch müssen Sie es wissen, zumal die Symptome von Sodbrennen und Herzinfarkt unterschiedlich sind.

Während eines Herzinfarkts spürt eine Person eine Engegefühl in der Brust, als ob etwas brennt und drückt. Dieser Schmerz wird oft durch körperliche Anstrengung oder emotionalen Stress verstärkt. Es kann nach Rücken, Nacken, Kiefer oder Armen gehen. Oft begleitet von starkem Schwitzen, Schwindel, Übelkeit, Atemnot und einem verwirrten Puls.

Darüber hinaus spricht die Tatsache, dass wir in der Risikogruppe sind, für einen Herzinfarkt. Dies schließt Raucher sowie Personen mit Diabetes, Fettleibigkeit, hohem Cholesterinspiegel oder Personen mit vielen Herzerkrankungen in ihrer Familie ein. Schließlich treten Herzinfarkte bei Männern häufig nach 45 Jahren und bei Frauen nach 55 Jahren auf.

Es lohnt sich, einen Faktor wie die Dauer des Schmerzes zu berücksichtigen. Sodbrennen kann Sie stundenlang plagen, und es ist unwahrscheinlich, dass ein Herzinfarkt länger als eine halbe Stunde dauert..

Wenn der Schmerz aus "Verdauungsgründen" verursacht wird, tritt er häufig nach dem Verzehr von fettem oder scharfem Essen auf. Die Person wechselt die Position (z. B. steht auf oder legt sich hin), woraufhin ein scharfer und scharfer Schmerz in ihrer Brust auftritt. Die horizontale Position stärkt es übrigens nur. Magensaft gelangt manchmal in die Speiseröhre und wir bekommen einen bösen sauren Geschmack in unserem Mund.

Häufige Ursachen für Sodbrennen und Behandlungen

Sodbrennen verursacht tiefes Unbehagen, ruiniert die gute Laune und wird oft mit Herzschmerzen verwechselt, so dass es sogar einem Myokardinfarkt ähneln kann.

Sodbrennen ist ein Schmerz im Oberbauch, der manchmal hinter dem Brustbein ausstrahlt und normalerweise nach einer Mahlzeit auftritt, insbesondere nach einer schweren Mahlzeit mit fetthaltigen Lebensmitteln, Fleisch, Süßigkeiten, körperlicher Anstrengung und auch nachts.

Menschen mit Sodbrennen können Probleme beim Schlucken, Blähungen und Übelkeit sowie Schlaflosigkeit, Husten oder andere unangenehme Symptome haben. Dieser Zustand ist bei Erwachsenen häufiger als bei Kindern. Schweres Sodbrennen kann auf ein schwerwiegenderes Problem hinweisen, z. B. ein Symptom für ein Magengeschwür oder eine Gastritis, eine gastroösophageale Refluxkrankheit (GERD)..

Video (zum Abspielen klicken).

Zu den GERD-Symptomen gehören schmerzhaftes schweres Sodbrennen, erhöhter Speichelfluss und chronische Heiserkeit. Unbehandelt kann saurer Magensaft die empfindliche Auskleidung der Speiseröhre allmählich zerstören, was zu Speiseröhrenkrebs führt.

Wie manifestiert sich Sodbrennen?

Sodbrennen kann auf verschiedene Arten ausgedrückt werden:

  • Brennen und Schmerzen im Brustbereich, die mehrere Minuten oder sogar mehrere Stunden dauern können;
  • ein brennendes Gefühl im Hals, ein unangenehmer salziger oder saurer Geschmack im Mund;
  • Das Gefühl, dass Speisereste irgendwo in der Brust oder in der Mitte des Rachens stecken bleiben.

Ein Herzinfarkt wird sehr oft mit einer Ulkusperforation (Perforation) verwechselt. Um Sodbrennen nicht mit einem Herzinfarkt zu verwechseln, sollten Sie sich der Unterschiede bewusst sein: Erhöhtes Schwitzen, Herzklopfen und schweres Atmen deuten darauf hin, dass es sich möglicherweise um Herzprobleme handelt.

Sodbrennen ist eine häufige Empfindung während der Schwangerschaft. Es wurde beobachtet, dass 30% bis 50% der schwangeren Frauen Sodbrennen haben.

Am häufigsten beginnt Sodbrennen am Ende des ersten Schwangerschaftstrimesters oder am Anfang des zweiten. Seine Manifestationen werden häufiger, wenn sich der Fötus entwickelt..

Warum tritt Sodbrennen während der Schwangerschaft auf? Aufgrund der Zunahme der Hormone in Kombination mit dem vom wachsenden Fötus erzeugten Druck und dementsprechend der Zunahme der Größe des Uterus. Sodbrennen verschlimmert sich im dritten Trimester, verschwindet jedoch fast immer nach der Geburt des Kindes.

Mögliche Gründe, warum Sodbrennen auftritt

Eine der Hauptursachen für Sodbrennen ist GERD, eine chronische gastroösophageale Refluxkrankheit. Die innere Auskleidung unseres Magens hat natürlich einen guten Schutz gegen die negativen Auswirkungen von Magensaft, während die Auskleidung der Speiseröhre nicht geschützt ist und durch Kontakt mit Säure leicht gereizt wird..

Warum kann Sodbrennen immer noch auftreten? Sodbrennen kann den Frieden "stören", wenn eine Person an einer erhöhten Magensäure leidet, die häufig bei Gastritis auftritt. Verglichen mit der Störung des Schließmuskels (Klappe), die den Durchgang zwischen Magen und Speiseröhre blockiert, ist die Wirkung der Magensäure jedoch minimal..

Wenn der Schließmuskel normal funktioniert, stört Sodbrennen den Körper auch bei einem erhöhten Säuregehalt des Magensafts nicht, da er nicht in die Speiseröhre gelangen kann. Wenn andererseits die Klappe nicht fest genug schließt, stört Sodbrennen eine Person selbst bei normalem Magensäuregehalt...

Andere Faktoren, die schweres Sodbrennen auslösen, sind:

  • ein Zwölffingerdarm- oder Magengeschwür;
  • Pylorusstenose;
  • Hernie der Speiseröhrenöffnung des Zwerchfells;
  • Fettleibigkeit;
  • erhöhte Säure;
  • Druck auf den Magen durch kräftige Bewegungen;
  • Nebenwirkungen bestimmter Medikamente wie Aspirin und Ibuprofen, Eisen- und Kaliumpräparate, Antihistaminika und Schlaftabletten;
  • Stress;
  • Rauchen;
  • bestimmte Lebensmittel (alkoholische Getränke, Soda, Schokolade, Kaffee, Zwiebeln, Knoblauch, Tomatensaft, Minze, Zitrusfrüchte, Gewürze, gebratene oder fetthaltige Lebensmittel).

Schweres Sodbrennen und wie man es behandelt

Bei anhaltendem und schwerem Sodbrennen sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren. Je nachdem, wie ernst der Zustand des Patienten ist, können zusätzliche diagnostische Studien erforderlich sein (hauptsächlich des oberen Magens - Endoskopie)..

In einigen seltenen Fällen entwickelt sich schweres Sodbrennen vor dem Hintergrund einer schwerwiegenden Funktionsstörung des Schließmuskels der Speiseröhre (dies tritt auch bei einem Zwerchfellbruch auf). Gleichzeitig kann für die wirksamste Behandlung der Krankheit ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein, wonach die normale Funktion von Magen und Speiseröhre wiederhergestellt wird..

Bei regelmäßigem Sodbrennen, Gewichtsverlust, Schwierigkeiten beim Schlucken von Nahrungsmitteln, Fieber über 38 ° C, Schüttelfrost und schwerer Schwäche, anhaltendem Schluckauf, Erbrechen und schwarzem Stuhl ist auch ein dringender medizinischer Rat erforderlich.

Der Arzt kann Medikamente empfehlen - Antazida, deren Zweck darin besteht, Salzsäure zu neutralisieren, die Teil des Magensafts ist. Diese Mittel bringen kurzfristig Verbesserungen, sollten aber nicht lange verwendet werden..

Die Behandlung kann Änderungen des Lebensstils beinhalten:

  • mit dem Rauchen aufhören;
  • Ausschluss von alkoholischen Getränken;
  • falls erforderlich - Gewichtsverlust;
  • häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen;
  • Gehen Sie nicht sofort nach dem Essen ins Bett.

Um Sodbrennen zu vermeiden, ist es ratsam, mehr Vollkornprodukte in die Ernährung aufzunehmen, da diese überschüssige Säure neutralisieren, gut absorbiert werden und ernährungsphysiologische Eigenschaften haben..

Das beliebteste und erschwinglichste Hausmittel gegen schweres Sodbrennen, das fast sofort wirkt, ist Backpulver. Obwohl es Säure schnell neutralisiert, kann diese Behandlung nicht als die beste und sicherste angesehen werden. Wenn Salzsäure und Natriumbicarbonat reagieren, entsteht Kohlendioxid, das wiederum eine erhöhte Sekretion von Magensäure verursacht. Deshalb tritt Sodbrennen innerhalb kurzer Zeit nach der Einnahme von Backpulver häufig wieder auf. Auch Natrium aus Soda gelangt in den Blutkreislauf und blockiert die Entfernung von Wasser aus dem Körper. Daher ist diese Methode für Frauen "in Position" und Menschen mit Bluthochdruck kontraindiziert.

Ein wirksames und harmloses Mittel gegen leichtes Sodbrennen (einschließlich Schwangerschaft) ist leicht alkalisches Mineralwasser. Ein paar kleine Schluck Wasser reduzieren das Sodbrennen..

Warum tritt Sodbrennen nach der Milchaufnahme wieder auf, wenn einige Leute glauben, dass es helfen kann, es zu lindern? Milch ist eine vorübergehende Lösung, da die darin enthaltenen Substanzen (Kalzium, Eiweiß und insbesondere Fett) den Magen dazu anregen, noch mehr Säure zu produzieren.

Der stärkste Effekt ist Kaugummi, der die Produktion von Speichel fördert, der die Magensäure neutralisiert. Darüber hinaus führt Kaugummi dazu, dass eine Person häufiger schluckt, wodurch Säure zurück in den Magen "gedrückt" wird und in die Speiseröhre gelangt..

Es wird angenommen, dass Sodbrennen eine Kleinigkeit ist, ein unangenehmes Phänomen, das jedem passiert und durch das Sie sich überhaupt keine Sorgen machen sollten. Experten raten jedoch, Sodbrennen nicht zu ignorieren, sondern unbedingt medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Warum? Denn unter ihrer Maske können andere Krankheiten auftreten..
Herzkrankheiten.
Leider unterscheiden sich Schmerzen mit Sodbrennen absolut nicht von Schmerzen, die durch Herzerkrankungen verursacht werden. Der spezifische Hauptunterschied besteht darin, dass Herz- "Sodbrennen" während intensiver oder mäßiger Aktivität auftritt. Darüber hinaus sollten Bedenken in Fällen auftreten, in denen Sodbrennen zum ersten Mal Menschen über 50 Jahre oder Menschen mit arterieller Hypertonie, Diabetes mellitus oder einer erblichen Veranlagung für Herzerkrankungen stört..
Cholelithiasis.
Gallensteine ​​können vermutet werden, wenn innerhalb von Minuten nach dem Essen Bauchschmerzen und Sodbrennen auftreten. Darüber hinaus verschwinden diese Symptome nicht nach der Einnahme von Medikamenten, die zur Verringerung des Säuregehalts von Magensaft (Antazida) eingesetzt werden..

Sodbrennen Symptome und Manifestationen

Gerüche, „falsches“ Essen oder Trinken können Sodbrennen auslösen: ein brennendes Gefühl und Hitze im oberen Magen und in der gesamten Speiseröhre. Seltene Anfälle können nur eine unangenehme Folge von übermäßigem Essen sein, aber regelmäßiges Sodbrennen ist ein alarmierendes Symptom, das auf Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts hinweist.

Typische Symptome

Sodbrennen tritt normalerweise 10-15 Minuten nach dem "Starten" des pathologischen Prozesses durch den Reiz auf. Die häufigste Ursache ist Magensaft, der in die Schleimhaut der Speiseröhre gelangt. Bei gesunden Menschen ist dies nicht der Fall: Der Ort des Übergangs der Speiseröhre in den Magen wird durch den Ringmuskel geschützt, wodurch verhindert wird, dass der Saft an die falsche Stelle gelangt.

Sodbrennen ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Brennen im oberen Teil des Magens;
  • Bitterkeit im Mund;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • drückende und verengende Schmerzen in der Speiseröhre;
  • Aufstoßen, gefolgt von einer "Welle" des Brennens;
  • Husten.

Das Brennen kann von unterschiedlicher Intensität sein, mit Veränderungen der Körperposition (z. B. Biegung) verstärken sich die Symptome. In besonders schweren Fällen gehen die Anfälle mit starker Müdigkeit einher, Schmerzen aus der Speiseröhre strahlen auf das Schulterblatt oder den Rücken aus, Übelkeit und Erbrechen treten auf.

Krankheiten, die Sodbrennen hervorrufen

Gelegentliche Anfälle von Sodbrennen sind normalerweise das Ergebnis einer Essstörung. Pathologie wird also provoziert durch:

  • Fast Food;
  • Essen "unterwegs";
  • schlechtes Kauen von Lebensmitteln;
  • fettig;
  • Gewürze;
  • Süßigkeiten;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Alkohol.

Das Auftreten regelmäßiger Anfälle kann jedoch auf schwerwiegende Erkrankungen des Körpers hinweisen..

Sodbrennen mit GERD

GERD (Gastroösophageale Refluxkrankheit) ist eine chronisch wiederkehrende Krankheit. Die Pathologie wird durch häufig wiederkehrenden Reflux verursacht, bei dem der Mageninhalt zurück in die Speiseröhre gelangt. Dies geschieht, wenn der Schutzmuskel nicht funktioniert.

Verschiedene Faktoren provozieren Reflux:

  • verminderter Tonus des unteren Schließmuskels der Speiseröhre;
  • Luft schlucken beim Essen;
  • "Falsche" Produkte;
  • erhöhter intraabdominaler Druck;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Zwerchfellhernie.

Bei GERD wird Sodbrennen von anderen für die Krankheit charakteristischen Symptomen begleitet: Aufstoßen mit saurem Gas, akuten Halsschmerzen und Magenbeschwerden. In seltenen Fällen tritt ein Aufstoßen mit Galle und Partikeln halbverdauter Nahrung auf.

Übermäßiges Essen oder Schlafen in einer unbequemen Position führt zu einem zusätzlichen Symptom - Brustschmerzen. Wenn Schmerzen an Arm, Nacken oder Schulter auftreten, ist es ratsam, das Herz zu überprüfen: Dies sind Anzeichen einer möglichen Angina pectoris.

Die Symptome verstärken sich nach starker körperlicher Aktivität, übermäßigem Konsum von Süßigkeiten, Alkohol oder "schweren" Lebensmitteln sowie während des Schlafes. Nachts verschlechtern sich nicht nur die Hauptmerkmale von GERD, sondern auch Symptome anderer Pathologien:

  • Asthma;
  • Lungenentzündung;
  • chronische Bronchitis;
  • Pharyngitis;
  • Laryngitis;
  • Herzrhythmusstörungen.

Nur eine rechtzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung, die vom behandelnden Arzt ausgewählt wird, kann das Risiko von Komplikationen verringern. Selbstmedikation ist ausgeschlossen: Ungeeignete Medikamente können die Entwicklung der Pathologie beschleunigen.

Dem Patienten wird außerdem empfohlen, eine Diät einzuhalten: Nehmen Sie 5-6 Mal täglich kleine Portionen ein. Nach dem Essen können Sie nicht trainieren oder eine horizontale Position einnehmen. Das Verbot umfasst Produkte, die die Bildung von Magensäure aktivieren. Die Diät sollte frisches Gemüse und Obst, pflanzliche Öle, Getreide und Hühnereier enthalten.

Wie man Sodbrennen von Angina Pectoris unterscheidet?

Sodbrennen wird oft als Angina pectoris getarnt. Der Patient hat ein charakteristisches Brennen im oberen Teil des Magens, aber bei Herzproblemen treten Schmerzen auf, die auf den Kiefer, unter das Schulterblatt oder auf den Arm ausstrahlen. Ähnliche Symptome treten nach schwerer und längerer körperlicher Anstrengung, Stress oder nervöser Belastung auf.

Bei einem Anfall von Angina pectoris werden andere Symptome beobachtet:

  • unerwartetes Schwitzen;
  • Dyspnoe;
  • ein scharfer Luftmangel;
  • plötzliche Schwäche.

Alle Anzeichen verschwinden nach der Verwendung von Nitroglycerin.

Symptome von Sodbrennen im Hals

In einigen Fällen ist Sodbrennen nicht nur im oberen Magen, sondern auch im Hals zu spüren. Pharyngeal Sodbrennen wird von scharfen Schmerzen und Krämpfen begleitet, es gibt ein Gefühl von "Klumpen". Es gibt auch andere Symptome:

  • bitter saures Aufstoßen;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Bitterkeit oder saurer Geschmack im Mund;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Kitzel.

Der Hauptgrund für dieses Phänomen sind Salzsäure und unverdaute Lebensmittel. Ein brennendes Gefühl im Pharynx tritt aufgrund von Problemen mit der Motilität des Zwölffingerdarms oder dem Eindringen von Säure vom Magen in die Schleimhaut der Speiseröhre auf. Die Dauer des Anfalls hängt vom Grad der Pathologie des Verdauungssystems oder der Menge an Magensaft in der Speiseröhre ab.

Pharyngeales Sodbrennen tritt innerhalb von 30-40 Minuten nach dem Essen auf. Stress, Angstzustände, Gewichtheben, Medikamente oder eine allergische Reaktion können ebenfalls einen Angriff hervorrufen.

Sodbrennen mit Gastritis

Sodbrennen ist einer der Hauptanfälle der Antrum-Gastritis. Es tritt bereits im Anfangsstadium der Krankheit auf. Eine Person, die keine Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hat, stößt sehr selten auf Sodbrennen: Eine gesunde Schleimhaut der Speiseröhre reagiert nicht auf seltenen sauren Reflux.

Gastritis, Geschwüre und erhöhter Säuregehalt des Magensaftes - all dies wirkt sich negativ auf die "Stärke" der Schleimhaut aus. Mit der Zeit werden Anfälle akuter, geschwächte geschädigte Gewebe reagieren empfindlicher auf Säure. Bei Sodbrennen aufgrund von Gastritis wird den Patienten häufig empfohlen, Medikamente aus zwei Gruppen einzunehmen: zur Behandlung der Grunderkrankung und zur Linderung des Anfalls.

Verschiedene Arten von Gastritis haben ihre eigenen speziellen Symptome. Sodbrennen mit Gastritis mit hohem Säuregehalt ist also durch dyspeptische Symptome gekennzeichnet:

  • Ein Anfall tritt 1-3 Stunden nach dem Essen auf.
  • aufgrund einer Entzündung der Schleimhaut tut der Magen weh;
  • Aufstoßen hat einen sauren Geschmack.

Eine säurearme Gastritis zeichnet sich aus durch:

  • verminderter Appetit;
  • Übelkeit nach dem Essen;
  • bitteres Aufstoßen von Lebensmitteln;
  • Schweregefühl im Magen.

Die Schmerzen sind überwiegend spastischer Natur, sie treten nur morgens und tagsüber auf. Sodbrennen mit Gastritis kann nach jeder Mahlzeit auftreten, unabhängig davon, was der Patient isst..

Sodbrennen und Magenschmerzen

Sodbrennen, begleitet von Magenschmerzen, ist bei einer Reihe von Krankheiten häufig. Diese beinhalten:

  • Magengeschwür;
  • Hernie der Nahrungsöffnung;
  • chronische Cholezystitis;
  • chronische Gastritis.

Bei Cholezystitis treten nach dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel Schmerzen auf, die sich im Oberbauch befinden. Sodbrennen geht mit einem unangenehmen Geschmack im Mund einher. Die Symptome verstärken sich mit aktiven Bewegungen. Schmerzen, Sodbrennen und ein saurer Geschmack sind ein Zeichen für Gastritis. Das Ziehen von Schmerzen direkt nach dem Essen ist ein Symptom für einen Leistenbruch.

Sodbrennen Symptome bei Kindern und schwangeren Frauen

Bei Säuglingen ist Sodbrennen äußerst selten und ein Zeichen für eine schwere Erkrankung des Magen-Darm-Trakts. Gleichzeitig kann das Kind seine Beschwerde nicht erklären, und nur ein Kinderarzt kann die Ursache der Pathologie identifizieren.

Oft sind Kinder nach der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln mit Sodbrennen konfrontiert - der Körper versucht, sich an ungewöhnliche Lebensmittel anzupassen, es kommt zu einer unkontrollierten Freisetzung von Magensaft. Mit der Zeit verschwindet dieses "harmlose" Sodbrennen von selbst, auch ohne die Intervention eines Spezialisten.

Sorgfältige Elternschaft kann bei der Diagnose helfen. Sie müssen auf das Verhalten des Kindes achten. Typisch für Sodbrennen:

  • Weinen und Stimmungsschwankungen innerhalb von 30-60 Minuten nach dem Essen;
  • Weigerung zu essen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Aufstoßen.

Während der Schwangerschaft leiden häufig auch Frauen, die noch nie Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt hatten, unter Sodbrennen. Die Symptomatik ist sehr spezifisch. Die Ursache der Pathologie können Dinge sein, die nichts mit Ernährung zu tun haben - zum Beispiel Kleidung, die nicht für schwangere Frauen geeignet ist.

In den meisten Fällen kann Sodbrennen während der Schwangerschaft leicht mit einer großen Menge stillem Mineralwasser oder klarem Wasser mit Soda "entfernt" werden. Für Ihre eigene Sicherheit ist es jedoch ratsam, Ihren Arzt über die alarmierenden Symptome zu informieren.

Herzinfarkt und Sodbrennen - Unterschiede in Symptomen, Behandlung und Prävention

Brustschmerzen sind ein Symptom, das bei jedem Menschen Angst oder sogar Panik auslösen kann. Immer wenn wir uns unwohl fühlen oder Schmerzen in der Brust haben, haben wir ganz natürlich Angst um den Zustand unseres Herzens. Jeder, der plötzlich Brustschmerzen hatte oder lange, anhaltende dumpfe Schmerzen in der Brust hat, sollte sofort einen Arzt aufsuchen. Selbst die geringste Wahrscheinlichkeit, dass ein Myokardinfarkt die Ursache ist, kann nicht ignoriert werden..

Glücklicherweise sind die Ursachen dieses Schmerzes meistens unterschiedlich. Sodbrennen ist eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen in der oberen Brust. Der moderne Lebensrhythmus erlaubt es nicht, für jede Wunde in die Klinik zu laufen, und daher ist es notwendig, eine klare Vorstellung von den Symptomen zu haben, die es ermöglichen, diese beiden schmerzhaften Zustände des Körpers eindeutig zu unterscheiden.

Herzinfarkt und Sodbrennen - Unterschiede in den Symptomen

Symptome, die bei Herzinfarkt und Sodbrennen häufig sind

Lassen Sie uns zunächst die Symptome auflisten, die bei beiden Erkrankungen auftreten können. Diese beinhalten:

  • Brennender Schmerz im Interkostalraum oder in der Brust;
  • Gleichzeitig oder nach dem vorherigen Symptom das Auftreten von Schmerzen in den oberen Gliedmaßen und Halswirbeln;
  • In beiden Fällen sind kalte Schweißausbrüche möglich, obwohl dies bei Sodbrennen weniger wahrscheinlich ist.
  • Schmerzen sowohl durch Sodbrennen als auch durch die Folgen eines Herzinfarkts werden durch Stress, körperliche Anstrengung und Lügenposition verstärkt.

Betrachten wir nun die Symptome, die diese beiden Krankheiten voneinander unterscheiden..

Symptome, die nur bei Sodbrennen auftreten

  • Ein brennendes Gefühl im Hals, saures Aufstoßen, ein Gefühl der Bitterkeit im Mund und eine starke Plaque im Mund am Morgen sind die Folgen der destabilisierten sauren Umgebung des Magens, die eindeutig auf Sodbrennen hinweisen.
  • Wenn das Essen oder Trinken eines Glases warmes Wasser Ihre Empfindungen für kurze Zeit lindert, bedeutet dies, dass ihr Eintritt in den Magen zu einer kurzfristigen Normalisierung des Säuregehalts geführt hat.
  • Ein leichtes Fieber, Fieber und heißer Schweiß unterscheiden Sodbrennen von Herzinfarkt. Wie bereits erwähnt, kann Sodbrennen gelegentlich zu kaltem Schweiß führen, der sich auch in einem Herzinfarkt äußert.
  • Eine vollständige oder signifikante Beseitigung von Beschwerden und Schmerzen nach Einnahme eines Antazids zeigt deutlich, dass ihre Ursache Sodbrennen war;
  • Übermäßige Speichelproduktion und ein Kloß im Hals sind Folgen säurebedingter Magenbeschwerden, einschließlich Sodbrennen.

Symptome, die nur bei einem Herzinfarkt auftreten

  • Schwindel, Kurzatmigkeit und allgemeine Schwäche als zusätzliche Symptome zu Brustschmerzen ermöglichen es, einen Herzinfarkt (oder einen schweren Anfall von Angina pectoris) sofort zu erkennen.
  • Wenn Schmerzen mit einem starken Quetschen in der Brustmitte und einem Luftmangel verbunden sind, deutet dies auch auf eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts hin.
  • Fühlen Sie sich sehr schnell oder sogar unregelmäßig Herzschlag.
  • Ein anhaltender Husten ohne Ausfluss oder mit wenig weißem oder blutigem Ausfluss weist auf die Unfähigkeit des Herzens hin, Blut durch die Lunge zu pumpen, was zu mikroskopisch kleinen Blutstropfen führt, die sich in ihnen ablagern.
  • Schwellung der Gliedmaßen. Dieses Symptom äußert sich aus zwei Gründen in einem Herzinfarkt: aufgrund der Rückhaltung von venösem Blut in den am weitesten vom Herzen entfernten Körperteilen und aufgrund eines Nierenversagens, das sich auch aufgrund einer Störung der normalen Funktion des Kreislaufsystems manifestieren kann.

Herzinfarkt und Sodbrennen - Behandlungsunterschiede

Der Tod von Herzgewebe erfordert das sofortige Eingreifen von Spezialisten, und der Versuch, das Problem mit Selbstmedikation zu lösen, ist tödlich. Anstatt Methoden der vollwertigen Behandlung zu beschreiben, werden wir einen Algorithmus für Erste-Hilfe-Maßnahmen für Menschen bereitstellen, die kürzlich einen Herzinfarkt hatten:

  • Rufen Sie einen Krankenwagen. Klären Sie gleichzeitig, welche Maßnahmen Sie ergreifen sollten, und befolgen Sie diese zuerst.
  • Geben Sie dem Patienten eine bequeme Sitz- oder Liegeposition mit gebeugten Knien, so dass der Kopf über den Rest des Körpers angehoben wird. Dies wird die Arbeit des Herzens erleichtern;
  • Legen Sie eine Nitroglycerin-Tablette unter die Zunge und lassen Sie eine Aspirin-Tablette kauen und schlucken. Die erste lindert die Herz- und Gefäßmuskulatur von übermäßigen Spannungen und Krämpfen, und die zweite führt zu einer Blutverdünnung.
  • Versorgen Sie den Raum mit frischer Luft, indem Sie ein Fenster öffnen oder die Klimaanlage einschalten.

Sodbrennen hingegen ist für die meisten seiner milden Symptome zu Hause behandelbar. Grundlegende Methoden zur Wiederherstellung der normalen Magensäure:

  • Der günstigste, schnellste und einfachste Weg ist, ein oder zwei Gläser warmes Wasser zu trinken. Dies bringt den pH-Wert näher an den Normalwert und lindert die Schmerzen oder beseitigt sie vollständig.
  • Fortsetzung der Idee des vorherigen Punktes - Einnahme von alkalischem Mineralwasser. Es wird die saure Umgebung des Magens erheblich beeinflussen und führt fast immer zur Beendigung der Schmerzen;
  • Eines der häufigsten Mittel ist frischer Kartoffelsaft - der hohe Stärkegehalt schützt die Schleimhäute. Bitte beachten Sie, dass Stärke in seltenen Fällen selbst eine aggressive Reaktion der sauren Umgebung des Magens hervorrufen kann.
  • Wenn Versuche, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Magens mit Hilfe von Flüssigkeit auszugleichen, nicht erfolgreich waren, können Sie versuchen, den Anfall von Sodbrennen mit der Nahrung zu löschen. Haferbrei, grüne Salate und Nussmischungen sind dafür gut geeignet;
  • Natürlich gibt es eine ganze Klasse von Medikamenten zur Bekämpfung von Sodbrennen. Diese Medikamente werden Antazida genannt. Dazu gehören Medikamente wie Almagel, Rennie, Gastal und dergleichen sowie Backpulver.

Herzinfarkt und Sodbrennen - Unterschiede in der Prävention

Wenn Sie Grund haben, einen Fang von Ihrem Herzen zu erwarten, sollten Sie sich darauf konzentrieren, den Plan der Arztbesuche strikt einzuhalten. Darüber hinaus ist es sehr wichtig, mit dem Rauchen und dem Essen aufzuhören, das die Ansammlung von Cholesterin im Blut hervorruft, und sich vor Stresssituationen zu schützen. Weitere Informationen zur Vorbeugung von Herzerkrankungen finden Sie in unserem Artikel über 6 Maßnahmen zum Schutz Ihres Herzens..

Wenn Ihr Hauptanliegen eine instabile Magensäure und nachfolgendes Sodbrennen ist, müssen Sie sich auf eine angemessene Ernährung konzentrieren. Im Allgemeinen besteht es darin, saure, frittierte und fetthaltige Lebensmittel zu begrenzen sowie kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee zu vermeiden. Überprüfen Sie unter anderem, ob Ihre tägliche Kleidung Ihren Magen drückt - dies beeinträchtigt die Funktion der Verdauungsorgane. Das Fehlen geeigneter Kaugewohnheiten kann auch zu einer Magenüberlastung führen..

Video gelöscht.
Video (zum Abspielen klicken).

Der allgemeine Rat zur Prävention in beiden Fällen ist die Einhaltung eines gesunden Lebensstils. Dies bedeutet eine gesunde Ernährung (es ist nicht überflüssig, einen Ernährungsberater zu konsultieren) und angemessene Schlafmuster, Kontrolle über Stresssituationen in Ihrem Leben, Aufhören mit schlechten Gewohnheiten, Bewegung und regelmäßige Arztbesuche.

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Kinesio Taping - was ist das??

Kliniken Was ist Kinesio Taping? Aus medizinischer Sicht ist dies ein therapeutischer Prozess oder eine Behandlungsmethode, bei der ein spezielles elastisches Pflaster (Kinesiotape) auf die verletzten Körperteile aufgebracht wird.

Hämorrhoiden gefoltert

Kliniken dringend an den Proktologen.Bei solchen Symptomen helfen keine Zäpfchen, ganz zu schweigen von Natalsis !! Solche Hämorrhoiden werden nur mit Hilfe einer Operation entfernt, aber in Ihrer Position können sie bei etwas anderem helfen, zum Beispiel das Schmerzsyndrom entfernen oder Ringe anlegen, und nach der Geburt können sie eine Operation anbieten Wie groß ist das Risiko, dass Hämorrhoiden nach der Geburt zunehmen?

Was tun, wenn bei Hämorrhoiden schmerzhafte Empfindungen auftreten??

Kliniken Wenn wir uns der Statistik zuwenden, stellt sich heraus, dass jeder fünfte Mensch auf dem Planeten an Hämorrhoiden leidet. Jemand hat es geschafft, rechtzeitig einen Arzt aufzusuchen und nur herauszufinden, was die erste Phase ist, die keine wirklichen Probleme verursacht.