logo

Diät gegen chronische Verstopfung bei Kindern im Alter von 1-3 Jahren: Behandlungsmenü und Ernährungsmerkmale

Das Problem der Verstopfung ist in jedem Alter relevant - sowohl Kinder als auch Erwachsene leiden unter diesem Problem. Warum es so aussieht und wie man mit dieser Geißel umgeht, die Säuglinge überwältigt hat, die noch keine Ergänzungsnahrungsmittel probiert haben, haben wir Ihnen bereits in früheren Artikeln gesagt.

Verstopfung ist nicht ausschließlich ein Problem für Erwachsene - sie kann auch bei kleinen Kindern auftreten

Sobald Ballaststoffe im Körper von Säuglingen auftreten und dies während der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln geschieht, verschwinden in der Regel alle Probleme mit dem Stuhl von selbst. Ballaststoffe werden im Darm nicht verdaut, was sich günstig auf die Freisetzung von Kot auswirkt. Der positive Effekt wird zu Beginn eines aktiven Lebens bei einem Baby deutlicher..

Warum Kinder am häufigsten Verstopfung haben:

  • unzureichender Wasserverbrauch;
  • eine kleine Menge an Ballaststoffen in der Nahrung;
  • geringe körperliche Aktivität.

Trinkregime

Wenn der Körper dehydriert ist, kann sich dies als Verstopfung manifestieren. Es ist äußerst wichtig, ein angemessenes Trinkregime bereitzustellen - bringen Sie Ihrem Baby von klein auf bei, klares Wasser zu trinken. Trinkmöglichkeiten für Mineralwasser sind am besten zum Verzehr geeignet. In Bezug auf das Volumen benötigen Kinder über 3 Jahre mindestens 2 Gläser Wasser pro Tag.

Das Trinkregime ist für ein Kind jeden Alters sehr wichtig.

Berücksichtigen Sie die folgenden wichtigen Nährwertangaben:

  • Das Verbot umfasst Soda, Getränke mit hohem Zuckergehalt, Kaffee und starken Tee, da diese harntreibend sind und Dehydration und Verstopfung hervorrufen.
  • Das Trinken von kaltem Wasser wirkt sich günstig auf die Darmperistaltik aus. Warm hingegen entspannt die Darmmuskulatur und zieht schnell ein. Bei Stuhlretention wird empfohlen, kaltes Wasser auf leeren Magen zu trinken. Für Kinder unter 3 Jahren beträgt das erforderliche Volumen ½ Glas über diesem Alter - ein Glas. Es ist besser, die ersten Tests mit Wasser bei Raumtemperatur zu beginnen. Wenn das Wasser keine Wirkung zeigt, kann es je nach Gesundheitszustand allmählich kühler werden. Das Wasser sollte kalt sein, aber kein kochendes Eis. Die Wände werden durch kaltes Wasser gereizt und beginnen sich aktiv zusammenzuziehen.
  • Zu den Getränken, die abführend wirken, gehören: Rüben- und Pflaumensäfte, Kamillensud, fermentierte Milchgetränke, Trockenfruchtsud oder Kompott, Fenchel- und Dilltees. Alle Tests müssen schrittweise durchgeführt werden, wobei die Dosis Tag für Tag erhöht wird, da sonst die Verdauung noch stärker gestört werden kann.
Rote-Bete-Saft ist ein ausgezeichnetes Abführmittel

Diät

Ballaststoffe bieten dem verstopften Kind außergewöhnliche Vorteile. Diese Substanz kommt in Gemüse und Obst vor. Wir listen die Arten von Gemüse und Obst auf, die dem Körper des Kindes greifbare Vorteile bringen. Die Tabelle zeigt die Menge an Naturprodukten in Gramm, die ein Kind pro Tag benötigt:

Produkt1-3 Jahre3-7 Jahre altÜber 7 Jahre alt
Gesamtmenge an Gemüse350450550
Kartoffeln150200250
Frisches Gemüse100250300
Obst150200300
Getrocknete Früchtefünfzehnfünfzehnfünfzehn
Säfte200200300

Darüber hinaus können Sie Ihre Ernährung mit abführenden Produkten abwechseln. Lassen Sie uns sie auflisten: Rüben, Rosinen, Pflaumen, Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Nüsse, Datteln, Feigen, Hülsenfrüchte (siehe auch: Kann ein Kind während der Fütterung Rüben bekommen?). Eltern sollten sie in die Ernährung eines Kindes mit einer Tendenz zur Verstopfung einbeziehen. Sie müssen sie nach und nach in die Ernährung einführen. Vielleicht hilft eine Art von Produkt dem Baby gut, und vielleicht bewirkt eine Kombination mehrerer Arten die Wirkung. Die Stuhlrationierung wird von den Eltern nach dem Beginn des Trinkens der optimalen Menge Wasser sowie aufgrund einer Vielzahl von Gemüse und Früchten festgestellt..

Trockenfrüchte wirken sich günstig auf die Peristaltik aus und helfen, Verstopfung zu überwinden

Für den Verzehr ist es ratsam, Brot aus grobem Mehl zu wählen und morgens Haferbrei aus Müsli mit Muscheln zu kochen. Zur Abwechslung können Sie zwischen Buchweizen, Hafer, Weizen oder Gerste wählen.

Heute können Sie Quark, Joghurt und Instantgetreide mit präbiotischen Zusatzstoffen in den Verkaufsregalen sehen. Sie enthalten Präbiotika, bei denen es sich tatsächlich um Ballaststoffe handelt, die nicht im Darm verdaut werden. Das Vorhandensein von Präbiotika macht diese Lebensmittel nicht übermäßig vorteilhaft. Die meisten von ihnen sind nicht für Babynahrung geeignet (wir empfehlen zu lesen: köstliche Rezepte für Kinder ab 2 Jahren). Um Fehler zu vermeiden, analysieren Sie die Zusammensetzung sorgfältig und achten Sie auch auf die Alterskategorie, für die dieses Produkt bestimmt ist..

Lebensmittel, die zur Stärkung des Stuhls beitragen, haben keinen Platz in der Ernährung: Backwaren und Mehlprodukte aus Premiummehl, starkem Tee, Reis, Blaubeeren, tierischen Fetten, Birnen. Diese Lebensmittel sollten begrenzt oder vollständig aus der Ernährung gestrichen werden..

Wenn das Kind anfällig für Verstopfung ist, ist es besser, Reisbrei von der Ernährung auszuschließen (siehe auch: Rezepte für Reisbrei in Milch für ein Kind)

Verstopfungsrezepte

Trockenfruchtmischung

Für die medizinische Mischung benötigen Sie getrocknete Früchte: Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Feigen, Datteln sollten gründlich unter fließendem Wasser gespült, dann mit kochendem Wasser verbrüht, die Samen entfernt und mit einem Mixer oder Fleischwolf gemahlen werden (siehe auch: Kann eine stillende Mutter während des Stillens Feigen essen?)... Sie müssen die Mischung eine halbe Stunde vor dem Frühstück auf nüchternen Magen füttern. Die Dosierung beträgt 1-2 Teelöffel, die Mischung wird mit einem Glas Wasser mit Zitronensaft abgewaschen. Babys unter drei Jahren - jeweils ein halbes Glas Wasser.

Dieses Rezept ist für Kinder über einem Jahr geeignet, es ist jedoch ratsam, jedes getrocknete Obst vor der Einnahme zu probieren. Nachdem Sie sichergestellt haben, dass jedes Produkt vom Körper gut angenommen wird, geben Sie eine Mischung.

Sauermilch + Pflaumen für die Nacht

Sie können ein Heilmittel aus Pflaumen herstellen. Nehmen Sie dazu 10-20 Stücke dieser getrockneten Früchte, spülen Sie sie aus und gießen Sie 8-10 Minuten lang kochendes Wasser ein. Für ein Baby mit Verstopfung sollten Sie Pflaumen in Kartoffelpüree mahlen. Für eine maximale Wirkung wird empfohlen, die getrockneten Früchte mit jedem fermentierten Milchgetränk zu trinken: fermentierte Backmilch, Biolact, Kefir oder Joghurt.

Weizenkleie

Weizenkleie ist die Schale von Weizenkorn, enthält einen Teil des Endosperms und des Embryos. Bei der Herstellung von Premiummehl entfernen die Hersteller die Kleie als Abfall. Tatsächlich ist dieses Weizenelement sehr nützlich, da es fast die Hälfte der Ballaststoffe enthält. Darüber hinaus enthält Kleie viele Spurenelemente und Vitamine. Kleie kann sowohl in der Apotheke als auch im Lebensmittelgeschäft gekauft werden..

Dieses Produkt wird als Abführmittel für Kinder über einem Jahr empfohlen. Die anfängliche Menge pro Tag beträgt 1 Teelöffel, dann wird diese Dosis allmählich erhöht. Die Dosierung wird erhöht, bis sich eine positive Wirkung in Form eines gut angepassten Stuhls ergibt. Es ist wichtig zu beachten, dass die maximale Menge pro Tag für Kinder 2 Esslöffel beträgt..

Der Phytatgehalt in Kleie erfordert beim Verzehr einige Vorsicht. Phytate binden Mineralien wie Eisen, Zink und Kalzium und verhindern, dass der Körper sie aufnimmt. Daher sollte Kleie in kleinen Mengen verwendet werden.

Die für einen Tag gemessene Kleiemenge sollte mit einem kleinen Volumen kochendem Wasser gegossen werden. Eine halbe Stunde unter dem Deckel ziehen lassen. Nach dieser Zeit sollte überschüssiges Wasser abgelassen und die gebraute Kleie als Gewürz für Lebensmittel verwendet werden. Sie werden zu Brei, Kefir, Hüttenkäse oder einem anderen Gericht hinzugefügt. Es ist erlaubt, die gesamte Tagesdosis gleichzeitig zu konsumieren oder in mehrere Dosen zu "streuen".

Bei der Verwendung von Kleie muss die Dosierung genau eingehalten werden

Diät Nummer 3

Die Diät gegen Verstopfung bei Kindern, die auch für Erwachsene verschrieben wird, heißt "Nummer 3". Es sollte außerhalb des Stadiums der Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen und bei Verstopfung angewendet werden. Die Diät wird Erwachsene und Kinder retten, die unter Verstopfung und erhöhter Gasproduktion leiden.

Bereichern Sie Ihre tägliche Ernährung, indem Sie 100 Gramm Fette und Proteine ​​in das Menü aufnehmen und etwas mehr als 400 Gramm Kohlenhydrate. Die Salzaufnahme sollte minimiert werden (15 g pro Tag) und der Wasserverbrauch sollte erhöht werden (1,5 Liter pro Tag). Ein Kaloriengehalt von 3000 kcal setzt 4-6 mal täglich fraktionierte Mahlzeiten voraus.

Erlaubt zu essen

Die Diät gegen Verstopfung bei Kindern Nr. 3 sollte die folgenden Lebensmittel enthalten:

  • Wählen Sie Brot aus grobem Mehl, in dem die heilenden Teile des Getreides erhalten geblieben sind.
  • Wählen Sie bei der Zubereitung von Kuchen Rezepte für ungesüßten einfachen Teig, und Sie können Kuchen mit Fleisch oder Äpfeln füllen.
  • Brühen für nicht starke Suppen kochen, dies gilt auch für Fleisch- und Fischgerichte. Möglichkeit, Rote Beete oder Obstsuppen zu kochen.
  • Frische Beeren und Früchte dürfen in jeder Menge gegessen werden, es ist möglich, getrocknete Optionen in die Ernährung aufzunehmen. Folgende Süßigkeiten sind erlaubt: Trockenfrüchte (Pflaumen, getrocknete Aprikosen, Rosinen, Aprikosen), Marmelade, Zucker, Marmelade. Verwenden Sie Lorbeerblätter, Dill, Nelken und Sellerie als Gewürze. Möglicherweise Weiß- oder Fruchtsauce.
Es ist einem Kind nicht verboten, Beeren in beliebigen Mengen zu essen
  • Buchweizen und Hirse auf dem Wasser. Es ist erlaubt, etwas Milch hinzuzufügen.
  • Frisches Gemüse, Blattgemüse, grüne Erbsen sowie gekochter Blumenkohl, grüne Bohnen.
  • Als Getränk in dieser Diät werden Säfte aus Gemüse und Obst (Pflaumen, Karotten, Aprikosen, Tomaten), Chicorée und ein Sud aus Weizenkleie empfohlen.
  • Es ist besser, magere Fleisch- und Fischsorten zu wählen. Alle Gerichte sollten vorzugsweise gedämpft, gekocht oder im Ofen gebacken werden. Verwöhnen Sie Ihre Kinder von Zeit zu Zeit mit hochwertiger Arztwurst oder fettarmem Schinken.
  • Fermentierte Milchprodukte: frischer Hüttenkäse, Kefir, Naturjoghurt, acidophile Milch, fermentierte Backmilch. Hüttenkäse wird auch zur Zubereitung von Desserts verwendet. Darüber hinaus ist die Verwendung von mildem Käse sowie Milch und nicht saurer Sauerrahm beim Kochen zulässig..
  • Bei der Zubereitung von Gerichten ist die Verwendung von Butter zulässig. Sonnenblumen- und Olivenöl können nur verwendet werden, wenn das Kind gut vertragen wird.
  • Eier sollten als gedämpftes Proteinomelett oder weichgekocht verzehrt werden.
  • Rohes Gemüse in Form von Salaten, Vinaigrette mit Sonnenblumen- oder Olivenöl, Hering, Gemüsekaviar.
Eier werden am besten als gedämpftes Omelett verzehrt

Es ist verboten zu essen

Es wird nicht empfohlen, die folgenden Lebensmittel während der Diät zu sich zu nehmen:

  • alles fett und würzig (alle Gerichte, Saucen, Gewürze);
  • geräuchertes Fleisch;
  • Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Pilze, Rüben, Radieschen, Radieschen, starker Tee und Kaffee;
  • Marmelade, Süßigkeiten, Honig;
  • Brot aus Premiummehl, Süßwaren, Gelee, gemahlenem Brei, Schweinefett, Rind- oder Lammfett.

Diät Nummer 3 in Beispielen

  • Frühstück: Rührei im Ofen, Haferflocken, Mate-Tee;
  • zweites Frühstück: frisches Obst;
  • Mittagessen: Fischsuppe, gedämpftes Hähnchen mit Kartoffelpüree und Zucchinikaviar, Fruchtaufguss aus frischen oder gefrorenen Beeren;
  • Abendessen: Hüttenkäse 0% Fett mit frischen Himbeeren, Hagebuttenbrühe;
  • Es wäre angebracht, ein solches Menü vor dem Schlafengehen mit einem Glas Kefir zu ergänzen.
Ein Glas Fruchtsaft passt perfekt zum Mittagessen eines Kindes

Gymnastik gegen Verstopfung

Babys, die sich viel bewegen, laufen oder Sport treiben, leiden viel seltener an chronischer Verstopfung. Sportliche Aktivitäten werden als prophylaktisches Mittel eingesetzt: Schwimmen, Bücken, Hocken, Joggen, Gymnastik und Bauchübungen.

Um das Kind von Verstopfung, einschließlich chronischer Verstopfung, zu entlasten, wird empfohlen, einfache Maßnahmen durchzuführen, die die Aufnahme großer Mengen Wasser und die Einhaltung der Diät ergänzen:

  • Früh aufstehen, um alle morgendlichen Manipulationen, einschließlich des Toilettengangs, gemächlich durchzuführen;
  • kaltes Wasser auf nüchternen Magen trinken, möglicherweise zusammen mit einer Mischung aus getrockneten Früchten;
  • einige der unten beschriebenen Übungen machen.

Bitten Sie das Kind im Stehen, so tief wie möglich einzuatmen, dann auch so viel wie möglich auszuatmen, dann den Magen einzuziehen und ihn scharf herauszudrücken. Diese Übung sollte mehrmals wiederholt werden. Wahrscheinlich möchte das Baby nach korrekter Durchführung der Übung sofort auf die Toilette gehen. Vergessen Sie nicht die Vorteile der Bauchmassage.

Während der Behandlung von Verstopfung ist es besser, das Kind früh zu erziehen, um Zeit zu haben, alles zu tun.

Vergessen Sie nicht andere mögliche Ursachen für Verstopfung:

  • das Vorhandensein von Stresssituationen - bieten Sie dem Kind ein günstiges Umfeld;
  • Risse im Rektum - zum Arzt gehen;
  • freiwillige Verstopfung - sprechen Sie mit dem Kind, versuchen Sie morgens, einen Stuhlgang zu entwickeln.

Verwenden Sie keine Zäpfchen und andere Abführmittel und machen Sie keine eigenen Einläufe, um bei einem Kind, das zu Verstopfung neigt, einen Stuhl aufzubauen (wir empfehlen Ihnen zu lesen: Welche Kerzen sollten Sie für ein Kind gegen Verstopfung einsetzen?). Wenn das Problem der Verstopfung lange anhält (mehr als einen Monat), konsultieren Sie einen Arzt zur Konsultation.

Diät gegen Verstopfung bei Kindern: Wie man eine ausgewogene Ernährung organisiert

Das Kind hat häufige Verstopfung. Was sollte sein Menü sein? Was kann und kann nicht in die Ernährung von Kindern mit Verstopfung eingeführt werden? Es gibt verschiedene Regeln, die helfen, dieses Problem zu beseitigen..

Die Ernährung von Kindern sollte mit großer Sorgfalt und Aufmerksamkeit behandelt werden. Schließlich führt ein Ungleichgewicht in der Ernährung zu Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt. Und dies verursacht so unangenehme Phänomene wie Verstopfung, Schmerzen im Magen und Darm, Gasbildung. Eine Verstopfungsdiät kann ihre allgemeine Gesundheit korrigieren und verbessern.

Diätregeln

Bevor Sie eine Diät für ein Baby zusammenstellen, müssen Sie die Ursache des Problems herausfinden. Psychologische Erfahrungen, mangelnde Wasseraufnahme, ungesunde Ernährung, verminderte körperliche Aktivität - all dies führt zu einer Störung des Magen-Darm-Trakts.

Um die Verdauung des Kindes zu verbessern, reicht es aus, seine Ernährung mit einer speziellen Diät zu korrigieren. Die wichtigsten Regeln, die dem allgemeinen Speiseplan für das Kind hinzugefügt werden müssen:

  1. Überfordern Sie Ihr Baby nicht mit großzügigen Portionen. Hier gilt die Regel: Es gibt ein wenig, aber oft. Das Kind sollte drei Hauptmahlzeiten und mindestens zwei kleine und leichte Snacks haben.
  2. Ein Sohn oder eine Tochter sollte nicht sehr spät zu Abend essen: Vereinbaren Sie die letzte Mahlzeit frühestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind jeden Morgen mit einem Glas Wasser auf nüchternen Magen beginnt. Dies startet Stoffwechselprozesse und hilft dem Körper aufzuwachen. Behalten Sie Ihr Trinkregime den ganzen Tag bei. Denken Sie daran: Das Kind sollte täglich etwa 1,5 - 2 Liter Wasser trinken.!
  4. Überwachung und Aufrechterhaltung der körperlichen Aktivität. Trainieren Sie täglich mit Ihrem Kind, einschließlich der Arbeit der Bauchmuskeln. Massieren Sie auch Ihren Bauch.
  5. Das Vorhandensein von Kleie in Lebensmitteln ist ebenfalls sehr vorteilhaft, muss jedoch sorgfältig und schrittweise eingeführt werden. Beginnen Sie mit ¼ Teelöffel täglich. Geben Sie Kindern unter einem Jahr nicht die Kleie selbst, sondern eine Abkochung, um die empfindlichen Darmwände nicht mit groben Ballaststoffen zu beschädigen.
  6. Die Diät muss Getreide enthalten. Um nützliche Substanzen so weit wie möglich zu erhalten, kochen Sie sie nicht bis zum Ende. Schalten Sie das Getreide einige Minuten vor der Fertigstellung aus und lassen Sie es von selbst "erreichen".

Wie man ein Kind mit Verstopfung füttert

Der Hauptbestandteil der Ernährung sind Ballaststoffe, die die Darmmotilität verbessern und den Stuhlgang erleichtern. Es ist in allen Gemüsen, Früchten, vielen Getreidearten und Kleie enthalten. Daher müssen sie in den allgemeinen Ernährungsplan aufgenommen werden. Lebensmittel, die die höchste Menge an Ballaststoffen enthalten, müssen auf dem Esstisch des Babys vorhanden sein. Führen Sie die folgenden Lebensmittel in das Tagesmenü des Kindes ein:

  • Kohl (sowohl gewöhnlicher Weißkohl als auch Blumenkohl oder Brokkoli);
  • Beeren: Trauben, Pflaumen, Aprikosen, Melonen, Pfirsiche;
  • Früchte: Äpfel, Bananen, Orangen;
  • Gemüse (insbesondere Rüben, Karotten, Kürbisse und Kürbis);
  • Roggenbrot;
  • getrocknete Früchte: Pflaumen, Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln;
  • Vollkorngetreide: Gerste, Haferflocken, Buchweizen, Perlgerste;
  • Kleie;
  • fermentierte Milchprodukte: Kefir (nur frisch, sonst haben Sie den gegenteiligen Effekt!), Joghurt, fermentierte Backmilch;
  • Honig.

Ungefähre Tabelle der Naturprodukte in Gramm:

Produkt1-3 Jahre3-7 Jahre altüber 7 Jahre alt
Gesamtmenge an Gemüse250-450400-500500-600
Kartoffeln120-150200-250200-250
Frisches Gemüse50-70100-150200-250
Frische Früchte100-150150-250200-400
Getrocknete Früchte10-1515-2015-20
Säfte200200200-400

Sie können auch pflanzliche Öle und Fischöl in Ihre Ernährung aufnehmen. Viele Ärzte raten, den Morgen eines Kindes nicht nur mit einem Glas Wasser, sondern auch mit einem Glas Gemüsesaft zu beginnen (Sie können Rote Beete, Karotte, Apfel machen)..

Jedes dieser Lebensmittel wirkt sich positiv auf die Darmentleerung aus. Sie erweichen den Kot und erleichtern den schnelleren Durchgang. Auch der Magen-Darm-Trakt wird von Toxinen befreit, die Darmflora wird wiederhergestellt.

Verbotene Produkte

Damit die Ernährung effektiv ist, schließen Sie folgende Produkte von der Ernährung des Babys aus (oder reduzieren Sie zumindest den Verzehr so ​​weit wie möglich):

  • Nudeln (es sei denn, es wird mit Vollkornmehl hergestellt)
  • starker Tee und Kaffee;
  • alle Backwaren aus Weißmehl;
  • Milch;
  • Reis, Grieß;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke;
  • fetter Fisch und Fleisch, Brühen von ihnen.

Es lohnt sich auch, auf gebratene, geräucherte, eingelegte, zu scharfe Gerichte zu verzichten. Begrenzen Sie die Aufnahme von Süßigkeiten durch Ihr Kind: Marmeladen, Süßigkeiten, Lutscher.

Optimale Aufrechterhaltung des Wasserhaushalts

Dehydration macht es oft schwierig, auf die Toilette zu gehen. Es wird immer schwieriger, Fäkalien in Richtung Ausgang zu bewegen.

Wenn das Kind genug Wasser trinkt, werden alle Körperzellen mit Flüssigkeit gefüttert. Die natürliche Schmierung des Rektums bleibt erhalten und der Stuhlgang wird erleichtert.

Kühles Wasser (nicht eiskalt!) Reizt die Darmwände und fördert einen besseren Kotdurchgang. Neben Wasser kann das Kind Kräutertees, Trockenfruchtkompotte und Säfte trinken. Obligatorischer täglicher Gebrauch von Suppen, fettarmen Brühen.

Kindermenü

Je nach Alter kann die Ernährung des Kindes angepasst werden. Für Kinder ab 2 Jahren ist die Speisekarte sanfter, mit einer Fülle von gehacktem frischem Gemüse und Obst. Ein älteres Kind darf bereits selten gebratenes oder geräuchertes Fleisch betreten.

Ungefähre Speisekarte für ein Kind unter 3 Jahren:

Frühstück: Haferflocken in Wasser, schwacher Tee mit einem kleinen Löffel Honig (wenn keine Allergie vorliegt). Sie können entweder Kekse (wie Mary oder Haferflocken) oder die gestrige Scheibe Brot mager machen.

Zweites Frühstück: Obst oder Joghurt mit einer Scheibe Roggenbrot.
Mittagessen: Suppe oder Borschtsch mit magerem Fleisch; Kartoffelpüree oder Buchweizen mit gedämpftem Schnitzel und Gemüsesalat.

Nachmittagssnack: schwacher Tee, Saft oder Kefir mit einer kleinen Menge Kekse.

Abendessen: Gebackener Fisch mit Gemüse, Brei (Buchweizen, Perlgerste). Kann Kompott, Saft.

Zwei Stunden vor dem Schlafengehen - ein Glas Kefir.

Die empfohlene Diät für ein Kind mit Verstopfung (Alter 3 bis 7) kann wie folgt sein:

Frühstück: Haferflocken mit Früchten oder Beeren; gekochte Eier mit Gemüsesalat;

Zweites Frühstück: Obst; eine Scheibe Vollkornbrot.

Mittagessen: Suppe oder Borschtsch; gedünstetes Gemüse mit magerem Fleisch; Trockenfruchtkompott.

Abendessen: Gemüseeintopf, Quark oder Quarkauflauf, gebackener Fisch.

Trinken Sie vor dem Schlafengehen ein Glas Kefir.

Diät Nummer 3 für Verstopfung bei Kindern

Diät Nr. 3 ist ein vielseitiger und ausgewogener Ernährungsplan, der sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet ist. Diese Diät kann Ihr Kind von Verstopfung, Blähungen und Gas befreien. Sie sollten alle 2-3 Stunden fraktioniert essen. Es sollten 4-6 Mahlzeiten pro Tag sein.

Produkte, die im Diätmenü enthalten sein müssen:

  1. Roggenbrot und Vollkornbackwaren.
  2. Früchte und Beeren - alle. Trockenfrüchte sind erlaubt: Pflaumen, Rosinen, Feigen, getrocknete Aprikosen.
  3. Gemüse (roh, gedämpft, gebacken), frische Kräuter.
  4. Fermentierte Milchprodukte: Hüttenkäse, Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt. Es ist erlaubt, Desserts aus Hüttenkäse zu machen.
  5. Fettarmes Fleisch und Fisch, gedämpft oder im Ofen. Geben Sie einmal pro Woche Fleisch, fischen Sie öfter.
  6. Getreide in Wasser kochen (Buchweizen, Hirse, Perlgerstenbrei).

Mit Diät Nummer 3 ist es verboten zu essen:

  • Gebratene, geräucherte, zu salzige und würzige Speisen.
  • Backen und Brot aus Premiummehl.
  • Süßigkeiten, Marmelade, Honig.
  • Schweine-, Lamm- oder Rindfleischfett.

Diät Nr. 3 hilft, den Darm sanft zu reinigen und Verstopfung zu lindern.

Verstopfungsrezepte für Kinder

Wenn Ihr Kind Diät hält und die Verstopfung anhält, probieren Sie Abführmittelrezepte..

  1. Machen Sie einen Salat aus Rüben, Karotten und Kürbis, gewürzt mit Pflanzenöl für den Abend. Die grobe Faser dieses Gemüses hilft dem Kot, sich im Darm zum Ausgang zu bewegen..
  2. Geben Sie Ihrem Kind 1 bis 2 TL. Aloe-Saft vor jeder Mahlzeit. Kursdauer - 2 Monate.
  3. Bereiten Sie eine süße und gesunde Mischung aus getrockneten Früchten zu: Pflaumen, Feigen, getrocknete Aprikosen, Walnüsse. Alle Zutaten in einem Fleischwolf mischen und mahlen und in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren. 1 Teelöffel 30 Minuten geben. Vor dem Essen. Diese Mischung hilft auch, das Hämoglobin zu erhöhen..

Die Diät sollte nicht kurzfristig sein. Nur die ständige Unterstützung der richtigen Ernährung hilft dabei, die Kotstagnation im Darm zu beseitigen. Diversifizieren Sie die Ernährung Ihres Babys mit köstlichen, gesunden Mahlzeiten, und es wird nicht länger nährstoffarm und Junk Food essen wollen.

Diät gegen Verstopfung bei Kindern

Alle iLive-Inhalte werden von medizinischen Experten überprüft, um sicherzustellen, dass sie so genau und sachlich wie möglich sind.

Wir haben strenge Richtlinien für die Auswahl von Informationsquellen und verlinken nur auf seriöse Websites, akademische Forschungseinrichtungen und, soweit möglich, nachgewiesene medizinische Forschung. Bitte beachten Sie, dass die Zahlen in Klammern ([1], [2] usw.) interaktive Links zu solchen Studien sind.

Wenn Sie der Meinung sind, dass einer unserer Inhalte ungenau, veraltet oder auf andere Weise fragwürdig ist, wählen Sie ihn aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Probleme mit dem Bauch (Magen-Darm-Trakt) bei Kindern sind so häufig wie Erkältungen. Die Funktionalität des Verdauungssystems ist noch nicht vollständig ausgebildet und führt bei einem kleinen Mann häufig zu Verstopfung oder Durchfall. Viele der Probleme können durch Anpassung der Ernährung gelöst werden. Eine Diät gegen Verstopfung bei Kindern ist eine der Möglichkeiten, das Baby und damit die Eltern wieder in einen guten Zustand und eine ausgezeichnete Stimmung zu bringen.

Was ist die Diät für Verstopfung bei Kindern?

In diesem Artikel werden wir versuchen, die Fragen aufzudecken, die Erwachsene mit Verstopfung im Kindesalter am häufigsten stellen. Wie organisiert man die Ernährung des Babys, wie ist die Ernährung bei Verstopfung bei Kindern? Bevor Sie sich für eine Diät entscheiden, sollten Sie wissen, welche Gründe zur Festigung des Stuhls beim Kind führen können..

  • Es kann eine erbliche Pathologie sein, eine korrekte Ernährung, die problematisch ist.
  • Wechselnde Klimazonen (Urlaubsreise): Wechselndes Klima, Wasser und Essen.
  • Ein gewisser Zusammenfluss von Faktoren, die zu einer Dehydration des Körpers des Kindes führten: Erbrechen, geringe Flüssigkeitsaufnahme, große Mengen an Aufstoßen.
  • Geringe körperliche Aktivität des Kindes.
  • Schädigung der Anusschleimhaut. Aufgrund der schmerzhaften Symptome hat das Baby Angst vor dem Stuhlgang.
  • Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln für Babys.
  • Wenn Eltern versuchen, Kindern sehr schnell beizubringen, zum Töpfchen zu gehen.
  • Unausgewogene Ernährung. Dies ist häufig das Hauptproblem und die Ursache für Verstopfung bei Kindern..

Permanente Süßigkeiten, Pommes, Cracker, Kekse. All diese Trockenfutter führt nicht nur zu Verstopfung, sondern auch zu weiteren Komplikationen, die zu schwereren Pathologien des Magen-Darm-Trakts führen können. Sogar Schokolade selbst, die Teil vieler Süßigkeiten ist, gehört zu den Bindungsprodukten. In einer solchen Situation kann nur die Einhaltung einer vollständigen und ausgewogenen Ernährung die Situation zum Besseren wenden..

Wie ernährt sich Verstopfung bei Kindern? Schließlich wird nicht empfohlen, Abführmittel für Babys zu verwenden..

Die Regeln einer Kinderdiät gegen Verstopfung ähneln einer Diät für Erwachsene, haben jedoch ihre eigenen Besonderheiten. Bevor Sie ein Baby auf Diät bringen, sollten Sie sich einer Untersuchung unterziehen, um sicherzustellen, dass das Kind keine schwerwiegenderen pathologischen Veränderungen aufweist. Wenden Sie sich dazu an Ihren örtlichen Kinderarzt. Nachdem er die Ergebnisse der Studie analysiert hat, kann er die Ursache für Verstopfung beim Kind angeben. Wenn dies die Folgen einer falschen Ernährung sind, sollte mit der Korrektur der Ernährung des Kindes begonnen werden. Andernfalls muss das Baby möglicherweise ernsthafter behandelt werden. Aber auch in dieser Situation sollte die richtige Ernährung nicht von der Tagesordnung gestrichen werden..

Was ist also eine Diät? Es ist ein Ausschluss von der Diät oder eine Verringerung der quantitativen Komponente von Lebensmitteln, die die Darmmotilität verlangsamt und einhüllende Eigenschaften aufweist. Zum Beispiel können solche Gerichte als solche eingestuft werden: Reisbrei, schwere, reichhaltige Brühen, Schokolade, ihr Grießbrei, Gelee.

In der Ernährung des Babys sollte viel Obst und Gemüse enthalten sein. Sie sind reich an Vitaminen und Mikroelementen, die für einen wachsenden Körper unerlässlich sind. Fermentierte Milchprodukte sind nützlich für den Magen und die Peristaltik des Babys.

Diätrezepte für Verstopfung bei Kindern

Eine Diät mit einer Einschränkung für einige Produkte sollte nicht mit einer Person mit Leiden und Unbehagen in Verbindung gebracht werden, was mit der Notwendigkeit verbunden ist, geschmacklose, ungeliebte Gerichte zu essen. Es ist besonders schwierig, ein so kleines Kind zu füttern. Es ist sehr schwierig, ihm zu erklären, dass es verboten ist, Schokolade zu essen, weil es danach schwierig ist, "in großen" auf die Toilette zu gehen. Aber Zucchini und Buchweizen sind das, was Sie brauchen. Aber Sie können köstlich essen und sich daran erfreuen, während alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige wunderbare Rezepte für eine Diät gegen Verstopfung bei Kindern anbieten, die sicher kleine Scherze ansprechen werden..

  1. Obstteller. Tauchen Sie getrocknete Früchte wie getrocknete Aprikosen und Pflaumen für eine Weile in kochendes Wasser und nehmen Sie jeweils einen Teil davon. Wenn das Kind keine Pflaumen mag, können Sie es in Ruhe lassen oder versuchen, das Baby mit dem Leckerbissen zu behandeln. Das Ergebnis kann die Eltern überraschen. Als Teil dieses Pürees essen Kinder ruhig Pflaumen. Nimm drei Apfelscheiben. Mahlen Sie alle Zutaten mit einem Mixer, einer Reibe oder, falls nicht beides, mit einem Messer fein hacken. Geben Sie dem Baby eine altersgerechte Menge oder 10-20 Gramm mehr.
  2. Süße Pasta. Wir nehmen in der gleichen Menge (je zehn Stück) getrocknete Aprikosen, Pflaumen, den Nukleolus der Volov-Nüsse (Walnüsse) und Feigen auf. Alle Zutaten durch einen Fleischwolf geben. Fügen Sie der resultierenden Mischung einen Esslöffel frischen Aloe-Blattsaft und die gleiche Menge natürlichen Honigs hinzu. Alles gut mischen. Geben Sie Ihrem Kind mehrmals am Tag (40 Minuten vor den Mahlzeiten) einen Teelöffel. Sie können eine solche Paste für die zukünftige Verwendung kochen, indem Sie sie im Kühlschrank aufbewahren. Aus dieser Komposition können Süßigkeiten hergestellt werden. Es ist besser, sie zusammen mit dem Baby zu kochen. Danach essen sie "ihre" Süßigkeiten mit großer Begeisterung..
  3. Die gleichen Süßigkeiten können mit zehn getrockneten Aprikosen, Pflaumen und Sanddornbeeren (Lametta) zubereitet werden. Mahlen Sie alle Zutaten in einem Fleischwolf. Fügen Sie der Mischung einen Teelöffel Honig hinzu. Alles gut mischen und aus der resultierenden Paste Süßigkeiten formen. Dem Kind geben, wenn er nach einer Süßigkeit fragt.
  4. Ein Gemüsesalat, den Sie jeden Tag und in unbegrenzten Mengen essen können. Frische Rüben, Karotten, Kürbis werden zu gleichen Teilen genommen und auf einer Reibe zerkleinert. Sie können jede Zelle auswählen, aber der kleine Abschnitt ist besser für das Baby geeignet. Den Salat mit etwas Pflanzenöl (Oliven, Sonnenblumen usw.) würzen. Anstelle von Öl können Sie den Salat nach Belieben mit Apfelessig und Salz bestreuen.
  5. Ein ziemlich schneller Effekt wird erzielt, wenn Weizenkleie in das Menü des Babys aufgenommen wird. Ihre Verwendung ermöglicht es Ihnen, den Darm bereits am ersten Tag nach dem Eintritt in die Nahrung zu entleeren. Gießen Sie zuerst zwei Esslöffel des Produkts mit einem halben Glas kochendem Wasser und lassen Sie es etwa 20 Minuten lang stehen. In kochendem Wasser vorgedämpfte Kleie (in einer Menge von einem oder zwei Esslöffeln) kann zu Hauptgerichten (Haferbrei, Kefir, Suppen) hinzugefügt werden..
  6. Weizenkleie kann zu einem bereits gekochten Teig und dann zu gebackenen Pfannkuchen hinzugefügt oder am Ende des Kochens zu einem Kochbrei hinzugefügt werden. Heute kann dieses Produkt problemlos in jeder Apotheke gekauft oder in den Regalen eines modernen Supermarkts in der Rubrik - Diätkost - gefunden werden. Es ist ratsam, dieses Produkt ohne Zusatzstoffe zu kaufen.

Um einem kleinen Magen zu helfen, mit dem Essen fertig zu werden und das Problem zu lösen, können Sie die folgenden Abkochungen und Tinkturen anbieten:

  1. Bei Verstopfung, begleitet von schmerzhaften Bauchkrämpfen, sollte dem Baby dieser Tee angeboten werden. Eine Sammlung von sechs Teilen Kamillenblüten, zwei Anteilen Pfefferminze und einem Anteil Baldrianwurzel und Fenchelfrüchten wird im Voraus vorbereitet. Mahlen Sie alle Komponenten und mischen Sie sie gründlich. Gießen Sie zwei Esslöffel der Mischung mit einem halben Liter kochendem Wasser und kochen Sie sie 2 - 3 Minuten lang über einer kleinen Flamme. Eine halbe Stunde beiseite stellen - eine Stunde zum Brauen. Die Brühe abseihen und dem Kind dreimal am Tag die Hälfte oder 2/3 Tasse (je nach Alter) geben.
  2. Wenn das Baby einen "trägen Darm" hat (die sogenannte anatomische Verstopfung), können Sie dem Kind für einige Zeit die folgende Zusammensetzung geben: Mischen Sie gut zwei Portionen Marshmallow-Wurzeln, zwei Portionen Leinsamen, einen Teil Süßholzwurzel, einen Teil Sanddornrinde und die gleiche Menge Fenchelfrucht. Gießen Sie zwei Esslöffel der Mischung mit einem Glas kaltem, sauberem Wasser. Eine halbe Stunde stehen lassen. Dann eine kleine Flamme aufsetzen und eine Viertelstunde kochen lassen. Auf die Seite legen und abkühlen lassen, dann abseihen. Geben Sie dem Baby die resultierende Brühe zweimal täglich nach der Hauptmahlzeit ein halbes Glas.
  3. Wenn das Kind an chronischer Verstopfung leidet, sind in diesem Fall ein bis zwei Teelöffel Agavensaft (Aloe) geeignet, die zwei- bis dreimal täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn sich das Baby rundweg weigert, die "Medizin" zu trinken, versuchen Sie, dem Saft etwas Honig hinzuzufügen. Die Dauer einer solchen Therapie beträgt mindestens ein bis zwei Monate.
  4. Es ist möglich, den Darm eines Kindes mit akuter Verstopfung zu lockern, indem man es mit dieser Zusammensetzung "behandelt". Nehmen Sie ein Eigelb, fügen Sie einen Esslöffel Rizinusöl und die gleiche Menge Honig hinzu. Nach dem Mischen gut 150 ml gekochtes Wasser mit einer Temperatur von ca. 37 - 39 ° C verdünnen. Nehmen Sie die resultierende Zusammensetzung einen Esslöffel im Abstand von zwei Stunden. Der Empfang stoppt nach Erhalt einer abführenden Wirkung.
  5. Sehr oft geht Verstopfung mit Dysbiose einher. Dieses Problem kann gelöst werden, indem zusätzlich zu den Nahrungsmitteln Mineralwasser in die Nahrung aufgenommen wird. Es ist besser, es auf nüchternen Magen zu trinken. In einer solchen Situation sind biologische Produkte, die zur Wiederherstellung des Gleichgewichts der Mikroflora im Darm beitragen, nicht überflüssig..

Vergessen Sie nicht, dass alle Menü- und Diätrezepte für Verstopfung bei Kindern dem Alter des Kindes und den Eigenschaften seines Körpers entsprechen müssen. Bei der Erstellung des Menüs muss der erforderliche Kaloriengehalt der Gerichte beibehalten werden. Das Menü sollte reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien sein. Die Ernährung sollte mit der erforderlichen Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten ausgewogen sein.

Diät-Menü für Verstopfung bei Kindern

Es lohnt sich, ein Beispiel für ein Diätmenü gegen Verstopfung bei Kindern in Betracht zu ziehen. In seinem Image und seiner Ähnlichkeit wird es einfacher sein, Ihre Auswahl an Gerichten zusammenzustellen, die nicht nur ausgewogen sein sollten, sondern aus den "richtigen" Produkten bestehen, sondern sich auch in ihrer Vielfalt unterscheiden. Nur in diesem Fall haben die Eltern kein Problem damit, ihr Baby zu füttern..

Für einen Tag können Sie eine solche Liste von Gerichten in der Diät anbieten.

  1. Haferflocken.
  2. Nicht sehr starker Tee.
  3. Leicht trockenes Brot.
  4. Ein paar Löffel Marmelade oder Honig.

Zweites Morgenmahl:

  1. Kleiebrot.
  2. Joghurt, besser als hausgemacht.
  1. Fastenzeit borsch.
  2. Gekochter Rote-Bete-Salat mit Pflaumen und Walnüssen.
  3. Roggenbrot (nicht weich).
  4. Kartoffelpüree.
  5. Gedämpftes Rinderhackschnitzel.
  1. Bagel.
  2. Saft mit Fruchtfleisch. Jeder wird es tun: sowohl Obst als auch Gemüse.
  1. Fischfilet mit gedünstetem Gemüse gebacken.
  2. Trockenfruchtkompott.
  3. Frischer Karottensalat.
  4. Kleiebrot.

Unmittelbar vor dem Schlafengehen ist es ratsam, dem Baby ein Glas Kefir, Joghurt oder Joghurt zu geben.

In der Rolle der Snacks zwischen den Hauptmahlzeiten können Sie frische Beeren und Früchte sowie getrocknete Früchte verwenden.

Wenn das Kind bereits seine eigenen Essgewohnheiten entwickelt hat. Es wird ziemlich problematisch sein, es sofort auf die richtige Ernährung umzustellen. Das Kind kann sogar zu einem Hungeraufstand greifen. Um eine solche Situation zu verhindern, sollten die "falschen" Lebensmittel nach und nach aus der Ernährung eines kleinen Kindes entfernt werden, ohne sich besonders darauf zu konzentrieren..

Wenn ein Kind an spastischer Verstopfung leidet, die von schmerzhaften Krämpfen begleitet wird, sollte der Übergang zu einer Diät in zwei Schritten erfolgen. Entfernen Sie in erster Linie Lebensmittel aus der Ernährung, die die Darmschleimhaut reizen. In dieser Situation sollte der Schwerpunkt auf Gemüse- und Fruchtsäften sowie geschältem frischem Obst liegen. In einer solchen Situation funktioniert Kartoffelsaft hervorragend. Es lockert den Stuhl gut und lindert Darmkrämpfe. Eine viertel Tasse auf nüchternen Magen ist großartig. Es sei daran erinnert, dass Kartoffelsaft ziemlich unangenehm schmeckt. Sie sollten das Kind nicht zwingen, es zu trinken - dies kann beim Baby zu Erbrechen führen. Versuchen Sie ihn zu überreden, das Medikament zu trinken, aber es ist "immer geschmacklos". Nachdem die Schmerzsymptome verschwunden sind und der Stuhlgang relativ regelmäßig geworden ist, können Sie die oben beschriebene Diät anschließen.

Was können Sie gegen Verstopfung bei Kindern essen??

Was können Sie Ihrem Kind zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geben? Was können Sie gegen Verstopfung bei Kindern essen? Es ist sehr gut, wenn das Baby seinen Morgen mit frisch gepresstem Saft begrüßt. Nach dem Trinken von Apfel-, Pflaumen- oder Aprikosensaft auf nüchternen Magen fühlt sich Ihr Kind den ganzen Tag über viel besser. Wenn das Kind bereits im schulpflichtigen Alter ist, wird ihm gezeigt, dass es unmittelbar nach dem Schlafen Mineralwasser nimmt.

Ernährungswissenschaftler teilen Lebensmittel mit abführenden Eigenschaften in drei Kategorien ein.

  1. Lebensmittel, die die Darmperistaltik aktivieren:
    • Getrocknete Aprikosen und Feigen.
    • Getrocknete Banane.
    • Äpfel (vorzugsweise gebacken) und Pflaumen.
    • Seetang.
    • Brokkoli und Blumenkohl.
    • Salz und salzige Lebensmittel.
    • Kohl und Tomaten.
    • Kleie.
    • Grobfaser:
      • Gemüse.
      • Roggenbrot.
      • Obst mit Haut.
      • Buchweizen und Geschirr daraus.
      • Brauner Reis und zerkleinerter Weizenbrei.
    • Kalte Getränke.
    • Fermentierte Milchprodukte: Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt. Ein fermentiertes Milchprodukt ist nützlich, das aktive Biomikroben enthält: Bifidok, Activia, Narine, Biokefir. Immunele.
    • Nicht mehlsüße Lebensmittel.
    • Johannisbeere.
    • Honig und Melasse.
  2. Umhüllungseigenschaften:
    • Pflanzenöle.
    • Fisch fett.
  3. Lebensmittel, die das Darmschleimgewebe reizen:
    • Aloe-Saft.
    • Sanddornbeeren.
    • Rhabarbergerichte.

Wenn bei dem Baby eine träge Peristaltik diagnostiziert wird, sollte sein Menü hauptsächlich aus Produkten der ersten und dritten Gruppe bestehen. Wenn ein enger Stuhl mit krampfhaften Schmerzsymptomen beobachtet wird, sollten Produkte der ersten und zweiten Gruppe in der Ernährung des Babys Vorrang haben.

Sie können mit der Behandlung von engen Stühlen beginnen, indem Sie mehr verschiedene Früchte und Beeren in die Ernährung des Kindes aufnehmen. Es ist ratsam, wenn der Morgen mit einer Tasse Saft oder Kefir beginnt und der Kleine vor dem Schlafengehen mit in Wasser geschwollenen Pflaumen zufrieden sein kann.

Wenn ein Kind jeden Tag Buchweizen- oder Haferbrei zum Frühstück erhält, ist es besorgt über den normalen Stuhlgang, sollte es nicht.

Vergessen Sie nicht die Flüssigkeit - eine Person sollte viel sauberes Wasser trinken. Es ist notwendig, in den Körper und ausreichende Mengen verschiedener Flüssigkeiten einzudringen.

Ist es möglich, dass ein kleines tägliches Flüssigkeitsvolumen in den Körper gelangt und es einfach nichts gibt, mit dem feste Nahrung erweicht werden kann? Wenn ein Kind häufig Verstopfung hat, muss es morgens auf nüchternen Magen ein wenig sauberes Wasser bekommen. Es ist sehr nützlich, wenn dem Wasser etwas Honig zugesetzt wird (wenn das Kleinkind nicht allergisch gegen Bienenprodukte ist). Es ist sehr gut, wenn eine solche Diät dem zukünftigen Erwachsenen ein Leben lang erhalten bleibt..

Frisch gepresster Karottensaft ist die "Erste Hilfe" für das Baby!

Um die Defäkation vor der hohen Dichte der austretenden Massen zu schützen, sollte das Kotvolumen erhöht werden. Dies ermöglicht Ballastsubstanzen, die im Verdauungstrakt etwas anschwellen und den Kot etwas lockerer machen..

Wenn ein sehr kleines Kind, das mit der Flasche gefüttert wird, an Verstopfung leidet, muss es definitiv eine Mischung mit fermentierten Milcheigenschaften in die Ernährung aufnehmen. Sie sollten etwa die Hälfte der gesamten täglichen Ernährung des Babys ausmachen. Diese Mischungen umfassen: Agusha 1, NAN-fermentierte Milch, Lactofidus, Biolact, die ab sieben Monaten verabreicht werden können.

Für Eltern, deren Kinder häufig unter festem Stuhlgang und Aufstoßen leiden, ist es besser, auf Mischungen zu achten, die Johannisbrotkernmehl enthalten. Die Regale moderner Apotheken und Fachgeschäfte bieten eine große Auswahl solcher Produkte. Dazu gehören Nutrilon Antireflux und Frisov. Geeignet sind auch Mischungen auf Lactulosebasis, und Semper bifidus ist ein Lebensmittel für das Baby..

Wenn das Baby Muttermilch hat und an Verstopfung leidet, sollte eine junge Mutter ihre Ernährung anpassen, indem sie mehr frisch fermentierte Milchprodukte sowie Obst und Gemüse einführt.

Wenn das Baby mit einer Tendenz zu festem Stuhl das Alter erreicht, in dem das erste Ergänzungsfutter eingeführt wird, wird empfohlen, es mit Gemüsepüree zu beginnen. Besser, wenn es sich um ein Gemüse der Saison handelt: Karotten, Kürbis, Rüben, Kürbis, Kohl. Wenn das Baby Fruchtpüree erhält, können Sie ein wenig eingeweichte getrocknete Aprikosen oder Pflaumen hinzufügen. Auf Pflaumenbasis gekochter Stuhl und Kompott entspannen sich gut.

Was nicht gegen Verstopfung bei Kindern zu essen?

Damit die Ernährung wirklich effektiv ist, müssen entweder einige Produkte vollständig von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen oder deren Menge minimiert werden. Was kann man also bei Kindern nicht mit Verstopfung essen? Welche Lebensmittel können eine schlechte Funktion des Verdauungstrakts hervorrufen und problematische Stuhlgänge verursachen.

Es ist notwendig, die Menge an Nahrungsmitteln in der Ernährung des Kindes zu reduzieren, die eine erhöhte Gasbildung verursachen, sowie solche, die dazu neigen, Kot zu "fixieren". Diese Kategorie umfasst:

  • Weißkohl, sowohl Sauerkraut als auch frisch.
  • Frische Äpfel und Birnen.
  • Beseitigen Sie Kakao, starken Kaffee und schwarzen Tee für ein Kind, das an häufiger Verstopfung leidet.
  • Auberginen und Gurken.
  • Früchte und Beeren wie Blaubeeren, Hartriegel, Trauben, Preiselbeeren.
  • Frisches, frisch gebackenes Brot und andere Mehlprodukte, insbesondere solche aus Teig, der mit weißem Weizenmehl gemischt ist, wirken sich sehr negativ auf die Funktion des Verdauungssystems aus. Zum Beispiel Hefekuchen, Brötchen, Brot, Knödel, Donuts, Knödel.
  • Das Menü des Babys sollte eine Mindestmenge an Hülsenfrüchten enthalten: Linsen, Bohnen, Sojabohnen, Bohnen, Erbsen.
  • Vollmilch wird nicht empfohlen. In einer solchen Situation ist es für Kinder besser, Säfte, Kompotte, fermentierte Milchprodukte und in extremen Fällen etwas pasteurisierte fettarme Milch anzubieten.
  • Sie sollten kein Problem Baby Perlgerste Brei, Grieß, weißer geschälter Reis geben.
  • Unerwünscht für das Baby und die Nudeln.
  • Begrenzen Sie die Fettaufnahme.
  • Entfernen Sie fetten Fisch und Fleisch.
  • Beseitigen Sie "schweres" Wasservogelfleisch von Gänsen und Enten.
  • Begrenzen Sie den Verbrauch von Hartkäse und Hüttenkäse.
  • Fast-Food-Artikel ausschließen.
  • Entfernen Sie gebratene, eingelegte und geräucherte Lebensmittel aus dem Menü.
  • Beseitigen Sie "Trockenfutter".

Wenn die Ernährung des Babys richtig eingestellt ist, verschwindet das Problem mit dem Stuhlgang in den meisten Fällen von selbst. Es ist ratsam, dem Kind für den Rest seines Lebens die richtige Ernährung beizubringen..

Bewertungen der Diät für Verstopfung bei Kindern

Leider hat der moderne Lebensrhythmus seine Spuren in der Ernährung hinterlassen. Daran waren auch Kinder beteiligt. Eine falsche Ernährung führt dazu, dass das Baby Probleme mit dem normalen Stuhlgang hat. Wahrscheinlich hat jeder Elternteil eine solche Situation erlebt. Wenn Sie von diesem Problem betroffen sind, geraten Sie nicht in Panik, Sie sind nicht allein. Das Problem ist lösbar und es ist nicht viel erforderlich, um es zu überwinden, nur die Organisation der Mutter, ein wenig Geduld und eine ausgewogene Ernährung für das Baby. Um sicherzustellen, dass alles machbar ist und Sie auf dem richtigen Weg sind, empfehlen wir Ihnen, Bewertungen über die Diät gegen Verstopfung bei Kindern zu lesen, den Eltern, die mit dieser Situation perfekt fertig wurden.

Wenn ein Baby gesundheitliche Probleme hat, wird es launisch - dies fügt keine Stimmung und keine Eltern hinzu. Junge Eltern kommunizieren in allen Arten von Chats und bringen ihre Probleme mit der Erziehung und den Krankheiten ihres Babys in eine allgemeine Diskussion ein oder teilen umgekehrt, wenn sie sich in einer bestimmten Situation befinden oder mit einem Problem konfrontiert sind, ihre Erfahrungen mit der Lösung des Problems.

Daher finden Sie im Internet mehrere Bewertungen zur Ernährung bei Verstopfung bei Kindern. Eltern, manchmal zurückhaltend und manchmal enthusiastisch, sprechen darüber, was es sie gekostet hat, den Rat eines Kinderarztes oder eines Kinderernährungswissenschaftlers zu befolgen, ihre Einstellung zum Essen zu ändern, die Ernährung ihrer Kinder gesünder zu machen, wie sie die Probleme mit dem Stuhl bei einem Kind vergessen haben, das sie ein wenig verfolgt hat ob nicht von der Geburt des Babys.

Nachdem Eltern einem Kind von Kindheit an die Gewohnheit einer rationalen Ernährung mit "den richtigen Nahrungsmitteln" vermittelt haben, erkennen sie manchmal nicht einmal, dass sie ihr Baby dadurch vor vielen Problemen und pathologischen Krankheiten schützen, die sich später entwickeln können.

Diätkost ist eine der grundlegenden Richtungen bei der Behandlung vieler verschiedener Krankheiten. Es ist auch effektiv, wenn Kinder Probleme mit dem Stuhl haben. In den meisten Fällen liefert eine therapeutische Diät gegen Verstopfung bei Kindern fast unmittelbar nach ihrer Einführung hervorragende Ergebnisse. Wenn ein Kind ab dem Säuglingsalter zu engen Stuhlgängen neigt, muss es für den Rest seines Lebens diätetische Einschränkungen beachten. Aber in einer solchen Situation gibt es auch "Pluspunkte" - das Ausbalancieren von Lebensmitteln ist eine gesunde Ernährung. Unter Einhaltung der wichtigsten Regeln kann das Baby anschließend mehrere Gesundheitsprobleme vermeiden, die zu Provokationen führen können: Trockenfutter, Verzehr von fettigen, frittierten und würzigen Lebensmitteln, Verzehr von Fastfood. Denken Sie daran: "Sie müssen Ihre Gesundheit von klein auf schützen!"

Pass auf dich und deine Kinder auf! Vermitteln Sie ihnen eine Esskultur! Und sie werden Ihnen mit ihrem klangvollen Lachen und der aufrichtigen Kinderliebe danken..

Diät gegen Verstopfung bei einem Kind von 1 bis 7 Jahren

Was können Sie gegen Verstopfung bei Kindern essen??

Was können Sie Ihrem Kind zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geben? Was können Sie gegen Verstopfung bei Kindern essen? Es ist sehr gut, wenn das Baby seinen Morgen mit frisch gepresstem Saft begrüßt. Nach dem Trinken von Apfel-, Pflaumen- oder Aprikosensaft auf nüchternen Magen fühlt sich Ihr Kind den ganzen Tag über viel besser. Wenn das Kind bereits im schulpflichtigen Alter ist, wird ihm gezeigt, dass es unmittelbar nach dem Schlafen Mineralwasser nimmt.

Ernährungswissenschaftler teilen Lebensmittel mit abführenden Eigenschaften in drei Kategorien ein.

  1. Lebensmittel, die die Darmperistaltik aktivieren:
    • Getrocknete Aprikosen und Feigen.
    • Getrocknete Banane.
    • Äpfel (vorzugsweise gebacken) und Pflaumen.
    • Seetang.
    • Brokkoli und Blumenkohl.
    • Salz und salzige Lebensmittel.
    • Kohl und Tomaten.
    • Kleie.
    • Grobfaser:
      • Gemüse.
      • Roggenbrot.
      • Obst mit Haut.
      • Buchweizen und Geschirr daraus.
      • Brauner Reis und zerkleinerter Weizenbrei.
    • Kalte Getränke.
    • Fermentierte Milchprodukte: Kefir, fermentierte Backmilch, Joghurt. Ein fermentiertes Milchprodukt ist nützlich, das aktive Biomikroben enthält: Bifidok, Activia, Narine, Biokefir. Immunele.
    • Nicht mehlsüße Lebensmittel.
    • Johannisbeere.
    • Honig und Melasse.
  2. Umhüllungseigenschaften:
    • Pflanzenöle.
    • Fisch fett.
  3. Lebensmittel, die das Darmschleimgewebe reizen:
    • Aloe-Saft.
    • Sanddornbeeren.
    • Rhabarbergerichte.

Wenn bei dem Baby eine träge Peristaltik diagnostiziert wird, sollte sein Menü hauptsächlich aus Produkten der ersten und dritten Gruppe bestehen. Wenn ein enger Stuhl mit krampfhaften Schmerzsymptomen beobachtet wird, sollten Produkte der ersten und zweiten Gruppe in der Ernährung des Babys Vorrang haben.

Sie können mit der Behandlung von engen Stühlen beginnen, indem Sie mehr verschiedene Früchte und Beeren in die Ernährung des Kindes aufnehmen. Es ist ratsam, wenn der Morgen mit einer Tasse Saft oder Kefir beginnt und der Kleine vor dem Schlafengehen mit in Wasser geschwollenen Pflaumen zufrieden sein kann.

Wenn ein Kind jeden Tag Buchweizen- oder Haferbrei zum Frühstück erhält, ist es besorgt über den normalen Stuhlgang, sollte es nicht.

Vergessen Sie nicht die Flüssigkeit - eine Person sollte viel sauberes Wasser trinken. Es ist notwendig, in den Körper und ausreichende Mengen verschiedener Flüssigkeiten einzudringen.

Ist es möglich, dass ein kleines tägliches Flüssigkeitsvolumen in den Körper gelangt und es einfach nichts gibt, mit dem feste Nahrung erweicht werden kann? Wenn ein Kind häufig Verstopfung hat, muss es morgens auf nüchternen Magen ein wenig sauberes Wasser bekommen. Es ist sehr nützlich, wenn dem Wasser etwas Honig zugesetzt wird (wenn das Kleinkind nicht allergisch gegen Bienenprodukte ist). Es ist sehr gut, wenn eine solche Diät dem zukünftigen Erwachsenen ein Leben lang erhalten bleibt..

Frisch gepresster Karottensaft ist die "Erste Hilfe" für das Baby!

Um die Defäkation vor der hohen Dichte der austretenden Massen zu schützen, sollte das Kotvolumen erhöht werden. Dies ermöglicht Ballastsubstanzen, die im Verdauungstrakt etwas anschwellen und den Kot etwas lockerer machen..

Wenn ein sehr kleines Kind, das mit der Flasche gefüttert wird, an Verstopfung leidet, muss es definitiv eine Mischung mit fermentierten Milcheigenschaften in die Ernährung aufnehmen. Sie sollten etwa die Hälfte der gesamten täglichen Ernährung des Babys ausmachen. Diese Mischungen umfassen: Agusha 1, NAN-fermentierte Milch, Lactofidus, Biolact, die ab sieben Monaten verabreicht werden können.

Für Eltern, deren Kinder häufig unter festem Stuhlgang und Aufstoßen leiden, ist es besser, auf Mischungen zu achten, die Johannisbrotkernmehl enthalten. Die Regale moderner Apotheken und Fachgeschäfte bieten eine große Auswahl solcher Produkte.

Dazu gehören Nutrilon Antireflux und Frisov. Geeignet sind auch Mischungen auf Lactulosebasis, und Semper bifidus ist ein Lebensmittel für das Baby..

Wenn das Baby Muttermilch hat und an Verstopfung leidet, sollte eine junge Mutter ihre Ernährung anpassen, indem sie mehr frisch fermentierte Milchprodukte sowie Obst und Gemüse einführt.

Wenn das Baby mit einer Tendenz zu festem Stuhl das Alter erreicht, in dem das erste Ergänzungsfutter eingeführt wird, wird empfohlen, es mit Gemüsepüree zu beginnen. Besser, wenn es sich um ein Gemüse der Saison handelt: Karotten, Kürbis, Rüben, Kürbis, Kohl. Wenn das Baby Fruchtpüree erhält, können Sie ein wenig eingeweichte getrocknete Aprikosen oder Pflaumen hinzufügen. Auf Pflaumenbasis gekochter Stuhl und Kompott entspannen sich gut.

Was sollte das Trinkregime des Kindes gegen Verstopfung sein??

  • Wir alle wissen, dass Wasser ein sehr wichtiges Produkt für unseren Körper ist. Es hilft ihm, richtig zu funktionieren, nimmt an Stoffwechselprozessen teil und entfernt Toxine und Toxine. Und wenn das Flüssigkeitshaushalt im Körper gestört ist, besteht die Möglichkeit, dass die kleine Person gesundheitliche Probleme hat.
  • Zuallererst wirkt sich der Mangel an Feuchtigkeit auf den Stuhl aus. Es wird trockener, schwieriger, durch den Darm zu gelangen, und das Kind wird verstopft. Ein korrektes Trinkschema kann dieses Problem vermeiden.
  • Wenn Sie begonnen haben, Ihrem Kind Ergänzungsnahrungsmittel einzuführen, vergessen Sie nicht, Ihrem Baby zusätzlich zur Muttermilch sauberes Wasser zu geben. Für jede Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln reichen 30 ml Wasser aus. Wenn das Kind ein Jahr alt wird, kann die tägliche Wasserdosis auf 300 ml pro Tag erhöht werden
  • Wenn das Baby kein Wasser trinken möchte, kann ein Teil davon durch gesunde Säfte und Kompotte ersetzt werden. Kinder nach fünf Jahren können die Tagesdosis um weitere 200 ml erhöhen. Für Schulkinder, die an Verstopfung leiden, empfehlen Ernährungswissenschaftler, jeden Morgen 150 ml Wasser auf nüchternen Magen zu trinken.

Was sind die Hauptursachen für Organschäden, die Diät Nummer 3 erfordern?

  1. Mit der Geburt erhaltene Darmerkrankungen.
  2. Eine inaktive Art des Alltags (oft - Arbeiten im Sitzen, "ungeklärter" Arbeitsplan, nur unzureichende körperliche Aktivität - erhöht das Krankheitsrisiko um ein Vielfaches).
  3. Ernährung ohne ein bestimmtes Gleichgewicht, einschließlich der falschen Herangehensweise an die Ernährung (mit erhöhtem Körpergewicht bei Menschen, die Nachtsnacks mögen (nur wenn die Darmfunktion verlangsamt ist)).
  4. Bei Frauen beim Tragen von Kindern (unangemessene Ernährung während der Schwangerschaft mit nachfolgenden Stoffwechselstörungen sowie die Auswirkung eines allmählich zunehmenden Fötus auf das Lumen des Darmschlauchs, was zum Auftreten von Störungen der Stuhlleistung beiträgt).
  5. Die falsche Herangehensweise an eine Diät zum Zwecke des Abnehmens (eine falsch gewählte Diät führt zu einem Ungleichgewicht im Zustand des Darms).

Darüber hinaus kann eine Schädigung des Darmschlauchs oft nur eine Ergänzung zu schwerwiegenderen Grunderkrankungen sein. Es ist erwähnenswert, dass zusätzlich zur Verstopfung Tabelle 3 für Risse in der Passage gezeigt ist, die Kot, Darmausdehnung und andere chronische Läsionen des Darmschlauchs ausscheiden.

Wie man schmerzlos in eine Diät eintritt?

Es ist schwierig, Kinder an einen Diät-Tisch zu bringen, da sie sich weigern, geschmackloses Gemüse zu essen, und ihr übliches Essen verlangen. Oft kommt es zu Wutanfällen und Hungerstreiks. Daher müssen Mütter das Menü korrekt strukturieren und schrittweise diätetische Mahlzeiten einführen, damit das Baby die Innovationen nicht bemerkt.

Weizenkleie hilft bei der diskreten Einführung von Ballaststoffen. Die Kleie sollte 20 Minuten in kochendem Wasser gedämpft werden, dann 1 oder 2 Esslöffel zu den zubereiteten Speisen geben.

Viele Mütter bemerken auch gedämpftes Trockenfruchtpüree. Diese Lebensmittel enthalten Ballaststoffe sowie Kalium. Diese Elemente fördern einen schnellen Stuhlgang. Diese Mischungen können Getreide, Kefir und Joghurt zugesetzt werden.

Sobald Sie es geschafft haben, Verstopfung loszuwerden, müssen Sie auch schrittweise zum üblichen Tisch wechseln..

Diät für Babys von 1 bis 2 Jahren

Die diätetische Ernährung von Kindern beinhaltet die Verwendung von gedämpften, gekochten oder gedünsteten Lebensmitteln. Es ist verboten, gebratene, geräucherte und eingelegte Lebensmittel zu essen. Neben Obst sollte die Ernährung frische Säfte, Kleie, Joghurt, Honig und Marmelade enthalten.

Ein indikatives Menü sieht folgendermaßen aus:

  1. Frühstück Nr. 1 - Haferflocken, schwacher Tee mit Honig und Marmelade und Weizenbrot.
  2. Frühstück Nr. 2 - Kleiebrot und Joghurt.
  3. Mittagessen - Gemüsesalat, Kartoffelpüree und gedämpftes Fleischkotelett sowie Kompott.
  4. Nachmittagssnack - Gemüsesaft und Kekse.
  5. Abendessen - frischer Gemüsesalat, Fisch, Saft.
  6. Vor dem Schlafengehen wird empfohlen, ein Glas Kefir zu verwenden.

Diät für Kinder von 2 bis 7 Jahren

Eine ungefähre Diät ist wie folgt:

  1. Frühstück Nummer 1 - Omelett im Ofen, Haferflocken, schwacher Tee.
  2. Frühstück Nr. 2 - frisches Obst.
  3. Mittagessen - Fischsuppe, Kartoffelpüree mit gedämpftem Hühnchen, Fruchtgetränk aus frischen Beeren.
  4. Abendessen - fettarmer Hüttenkäse mit Beeren und Hagebuttenkochung.
  5. Vor dem Schlafengehen dürfen Sie ein Glas Kefir trinken.

Diät für Schulkinder

Menü für Schulkinder:

  1. Frühstück Nummer 1 - Haferflocken, Hüttenkäse mit Beeren und Hagebuttenbrühe.
  2. Frühstück Nummer 2 - Gemüsesalat und ein Glas Kefir.
  3. Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochte Hühnerbrust mit Gemüse und Kompott.
  4. Nachmittagssnack - Brot mit Marmelade und Fruchtgetränk.
  5. Abendessen - gedämpfter Kohl rollt hausgemachten Kuchen mit Beeren ein Glas schwachen Tee.
  6. Vor dem Schlafengehen - ein Glas Joghurt.

Das rechte Menü hilft dabei, die Darmfunktionalität wiederherzustellen und Verstopfung zu beseitigen. Damit Ihr Baby besser isst, können Sie nach exklusiven Rezepten zum Kochen suchen. Der regelmäßige Verzehr zugelassener Lebensmittel ist eine gute Vorbeugung gegen Verstopfung..

Bei einem 2-jährigen Kind sind die physiologischen Prozesse noch nicht vollständig ausgebildet, und jedes Baby hat möglicherweise seinen eigenen Rhythmus. In diesem Alter wird der Stuhlgang von 3-mal täglich bis 3-mal pro Woche als normal angesehen. Der Verdacht auf Verstopfung bei Kindern ist gerechtfertigt, wenn länger als ein Tag kein Stuhlgang stattfindet und andere begleitende Symptome wie:

  • Lethargie;
  • die Schwäche;
  • verminderter Appetit;
  • Schmerzen und Blähungen im Bauchraum;
  • dichte Kotkonsistenz.

Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich, wenn Verstopfung von Fieber, Erbrechen, Anzeichen einer Vergiftung und Blutstreifen im Stuhl begleitet wird.

Die Mutter muss das Baby genau überwachen und die für Verstopfung typischen Symptome rechtzeitig erkennen. Der Zustand ist gefährlich aufgrund von Dehydration, Intoxikation und bei ständigen Problemen mit dem Stuhlgang sind schwerwiegendere Folgen möglich:

  • Stoffwechselerkrankung;
  • Durchblutungsstörungen;
  • Risse und Hämorrhoiden;
  • verminderte Immunität;
  • Entwicklung einer Darmobstruktion.

Wenn Verstopfung das Ergebnis einer falschen Ernährung ist, führt eine Anpassung des Regimes und der Ernährung mit Sicherheit zu Ergebnissen. Bevor Sie eine Diät verschreiben, müssen Sie sich einer Untersuchung unterziehen, um die Möglichkeit von Darmpathologien auszuschließen.

Welche Flüssigkeit zu geben?

Normalerweise sollte die Menge an Flüssigkeit, die in den Körper gelangt, einschließlich der Nahrung, ungefähr wie folgt sein:

  • 1 Jahr - 1,1-1,3 Liter;
  • 2 Jahre - 1,4-1,5 Liter;
  • 3 Jahre - 1,5-1,6 Liter;
  • 4 und 5 Jahre alt - 1,6-1,7 Liter;
  • 6 und 7 Jahre alt - 1,6-1,8 Liter.

Was berücksichtigt die Ernährung bei Verstopfung bei Kindern im Alter von 5 Jahren??

Es wird nicht empfohlen, Babys Kaffee, starken schwarzen Tee und kohlensäurehaltige zuckerhaltige Getränke zu geben. Es ist notwendig, die Menge an Kuhmilch zu begrenzen, insbesondere frische, verpackte und frisch gepresste Säfte. Die ersteren enthalten viele Kohlenhydrate, die letzteren sind ziemlich konzentriert und können allergische Reaktionen hervorrufen. Solche Säfte müssen im Verhältnis 1: 3 mit Wasser verdünnt werden. Dies deutet auch auf eine Diät gegen Verstopfung bei Kindern unter einem Jahr hin..

Es ist nützlich, Ihrem Kind vor dem Frühstück ein Glas sauberes kühles Wasser zu geben. Warm funktioniert nicht, da es die Peristaltik schwächt. Je niedriger die Temperatur, desto besser ist die Stimulation des Magen-Darm-Trakts. Zuerst sollten Sie Wasser bei Raumtemperatur geben, dann den Grad allmählich senken, um es sehr kühl zu machen, aber keine Beschwerden verursachen.

Säuglingsalter

Da sich das Baby von Muttermilch ernährt, sollte die Mutter die Diät einhalten. Alle oben genannten Produkte sind ausgeschlossen. Im Übrigen bleibt die Ernährung normal, da es keinen Sinn macht, Kleie oder Obst für eine stillende Mutter zu essen - sie wirken sich nur auf ihren Körper aus. Aber Sie können ein wenig getrocknete Früchte essen, Kefir trinken - nützliche Substanzen aus ihnen gelangen auch in die Milch.

Sie können dem Püree etwas Pflanzenöl hinzufügen. Anstelle von Wasser wird empfohlen, dem Baby Wasser mit Pflaumen zu geben. Nach der Einführung von Gemüse, Fruchtpüree oder Saft zu den Ergänzungsnahrungsmitteln sind Äpfel am besten geeignet. Allmählich stehen Müsli, Buchweizen und Haferflocken auf der Speisekarte, die besonders gut für die Verdauung geeignet sind.

Ab 6 Monaten Fleisch, Fisch in Form eines Soufflés oder Pürees hinzufügen. Fermentierte Milchprodukte (Kinderkefir, natürlicher Quark) werden empfohlen. Alle Ergänzungsnahrungsmittel werden schrittweise mit der obligatorischen Kontrolle der Reaktion auf sie eingeführt. Jedes Kind ist anders, und was bei einem für Verstopfung gut ist, führt bei einem anderen zu Verstopfung..

Menü für 1-3 Jahre

Bei Verstopfung in diesem Alter sind gebratene, eingelegte und geräucherte Lebensmittel ausgeschlossen. Fette sind in begrenzten Mengen erlaubt, einschließlich fettem Fisch, Fleisch.

Die tägliche Liste der Gerichte umfasst frisches Obst und Gemüse (in Form von Salaten), Müsli, Suppen, Joghurt, Joghurt ohne synthetische Zusätze. Sie können Brei zu Brei oder Salat hinzufügen oder Ihrem Kind Kleiebrot geben.

Menü im Alter von 3 - 7 Jahren

Die Ernährung in diesem Alter ändert sich nicht - Sie benötigen immer noch eine große Menge frisches Obst und Gemüse, gekocht oder gedünstet. Sie geben Brei (außer Reis und Grieß), die empfohlene Menge an magerem Fleisch und Fisch, fermentierte Milchprodukte. Trauben sind nützlich, um den Stuhl zu lockern, getrocknete Aprikosen mit Pflaumen, Kleie.

Die Ernährung von Kindern in diesem Alter unterscheidet sich nicht mehr von der eines Erwachsenen, aber fetthaltige, gebratene, geräucherte Gerichte sind weiterhin ausgeschlossen. Die Verwendung von zuckerhaltigem Soda, Desserts und Snacks mit künstlichen Zusatzstoffen und hohem Fettgehalt ist verboten.

Die „schwarze Liste“ umfasst Fast Food, Fabriksüßigkeiten, Cracker und Pommes. Aber was zu tun ist, wenn ein Kind nach ihnen fragt, ist nicht allen Eltern klar. Es macht keinen Sinn, sie Ihrem erwachsenen Kind in diesem Alter zu verbieten. Das Kind wird einen Weg finden, die verbotenen Früchte zu probieren. Es ist besser, Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter zu erklären, was der Schaden dieser Produkte ist, aber wenn Sie es wirklich wollen, können Sie einmal von den Regeln abweichen. Die Hauptsache ist, dass es keine Gewohnheit wird..

Jugendliche, die unter Stuhlproblemen leiden, müssen Lebensmittel essen, die die Peristaltik des Verdauungstrakts stimulieren. Die Aufnahme von getrockneten Aprikosen und Pflaumen, Kürbis, Karotten, Kohl und Rüben in das Menü hilft, den Verdauungstrakt wiederherzustellen.

Getrocknete Früchte können anstelle von Süßigkeiten gegessen werden, und aus Gemüse können Salate, Eintöpfe und Suppen hergestellt werden. Frisches Obst und Beeren (Äpfel, Trauben, Pflaumen, Aprikosen usw.) "wecken" auch die Verdauung.

Kefir, Hüttenkäse, fermentierte Backmilch, Joghurt und Naturjoghurt sind erforderlich. Die Art der Verarbeitung von Lebensmitteln ist Kochen, Schmoren oder Backen. Fast Food ist verboten, ebenso wie eine Vielzahl von Croutons, Pommes, fertigen Snacks und süßem Soda.

Merkmale der Verstopfung je nach Alter

Verstopfung ist ein pathologischer Zustand, der durch einen langsamen Kotdurchgang durch den Darm gekennzeichnet ist. Leider widmen die meisten Eltern diesem Problem nicht genügend Aufmerksamkeit, obwohl ein solcher Prozess in der Kindheit in einer älteren Zeit viele Probleme verursachen kann..

Gleichzeitig gilt die Defäkation als die Norm, die einmal pro Woche auftritt. In der Kindheit wird Verstopfung nicht durch die Menge des Stuhls bestimmt, sondern durch seine Qualität. Im Alter von 6-7 Monaten ist Verstopfung ein harter Stuhl.

Nach einem Jahr ist der Stuhlgang normalerweise normalisiert. Der Kot wird 1-2 Mal am Tag aus dem Körper des Kindes entfernt - alles hängt von den individuellen Eigenschaften des Kindes und seinem Appetit ab.

Darüber hinaus umfasst Verstopfung nicht nur das Fehlen von Stuhlgang, sondern auch das Auftreten von Schmerzen und Beschwerden während des Prozesses..

Der Zeitpunkt der Ernennung der Diät Nummer 3 und ihr Zweck

Verstopfung kann sich in verschiedenen Darmpathologien manifestieren, die sowohl Perioden eines akuten Zustands als auch eine Zeit der Remission aufweisen (Verringerung einer Exazerbation). Wenn eine Person chronische Verzögerungen bei der Stuhlausscheidung hat, wenn zusätzliche Pathologien vorliegen oder wenn Verstopfung durch eine irrationale Diät verursacht wird, wird der Arzt eine dritte Diät verschreiben (Tabelle unter der dritten Nummer). Diese Diät wird nur in Abwesenheit von Prozessen der Verschlimmerung von Krankheiten der Organe verschrieben, die Nahrung verdauen. Kindern kann auch ein dritter Tisch zugewiesen werden.

Die Hauptziele von Tabelle 3:

  • Beeinflussen Sie die Wiederherstellung der Aktivität des Darmschlauchs (Bedeutung - funktionell);
  • Normalisieren Sie den Austausch essentieller Elemente im Körper und seinen Organen.
  • Verbesserung der peristaltischen Funktion;
  • Förderung der Sekretionsfunktion der Darmdrüsen;
  • Stellen Sie sicher, dass der Darmschlauch rechtzeitig entleert wird.
  • Beseitigen Sie faule Prozesse im Lumen;
  • Beseitigen Sie schädliche Verbindungen aus dem Körper;
  • Flüssigkeitsaustausch normalisieren.

Als Zwischenschluss ist es wichtig zu sagen, dass Diät Nummer 3 gegen Verstopfung ein wichtiges und vollständiges Instrument ist, um einer kranken Person zu helfen. Bei der Auswahl der Komponenten sollten Produkte mit abführender Wirkung die Hauptrolle spielen.

Sie verbessern die Peristaltik und beschleunigen die Ausscheidung von Kot aus dem Darmschlauch. Dies schließt Lebensmittel, die den Verfall fördern (gebraten oder mit einer hohen Konzentration an ätherischen Ölen), vollständig aus..

Diät Nummer 3

Diese Diät für Kinder mit Verstopfung beinhaltet die Erhöhung des Trinkregimes, die Einführung von mehr frischem Gemüse und Früchten, die reich an Ballaststoffen sind, in die tägliche Ernährung und die Beseitigung von Lebensmitteln, die im Darm Gas verursachen.

Dürfen

Liste der für Diäten empfohlenen Lebensmittel und Gerichte:

  • Butter und Sonnenblumenöl;
  • hausgemachte Milchprodukte - Sauermilch, Molke, Joghurt;
  • Kleiebrot;
  • Gemüsesuppen;
  • gekochter Brei;
  • gedämpftes Omelett;
  • Gemüsesalate;
  • mageres Huhn und Fisch;
  • natürliche Säfte mit Fruchtfleisch;
  • frische Früchte;
  • ungesüßte und fettarme Desserts.

Was ist verboten

Bei einer Diät sind folgende Lebensmittel und Gerichte strengstens verboten:

  • Magerkäse;
  • gekochter Reis, Fadennudeln;
  • Grieß;
  • fettes Fleisch;
  • fettiges Geflügelfleisch (Ente, Gans);
  • geräucherte Würste;
  • Hartkäse;
  • Essiggurken und eingelegtes Gemüse;
  • Zwiebel und Knoblauch;
  • Spiegeleier;
  • frisches Weizen- oder Roggenbrot;
  • Pilze;
  • halbfertige Fleischprodukte;
  • aus Früchten - Birnen;
  • Gelee.

Es ist notwendig, Hüttenkäse und Käse abzulehnen, da Kinder unter 3 Jahren eine Verschlechterung des Stuhlgangs haben.

Damit die Diät effektiv ist und sich die kleine Person nicht benachteiligt fühlt, ist es notwendig, dass die ganze Familie diese Diät einhält..

Säuglingsalter

Um einem gestillten Baby bei der Bewältigung von Verstopfung zu helfen, muss eine Mutter nur ihre Ernährung überdenken, um Verstopfung vorzubeugen. Alle schweren und schädlichen Produkte müssen entfernt werden. Leichte Nahrung sollte in der Ernährung der Mutter vorherrschen. Wenn das Baby künstlich gefüttert wird, reicht es aus, den Verbrauch an warmem Trinkwasser einfach zu erhöhen.

Damit es in Zukunft keine solchen Krankheiten mehr gibt, sollte ein Arzt eine Diät für Mutter und Kind verschreiben.

Was können Kinder von 1 bis 3 Jahren essen?

Kinder konsumieren jedes Jahr Gemüse- und Obstpürees in ihrer Ernährung. Wenn Sie eine Diät gegen Verstopfung befolgen, werden die meisten zugelassenen Produkte wärmebehandelt - gekocht, gedünstet, gebacken. Für Kinder unter 3 Jahren wird die Diät von Mutter gemacht.

Diät für ein Kind von 3 bis 7 Jahren

Während dieser Zeit nimmt das Baby bereits Erwachsenenfutter ein. Das Kind hat bereits Geschmackspräferenzen entwickelt, und einige Diätprodukte können ekelhaft sein.

Ungefähre Speisekarte für Kinder ab 3 Jahren:

  • Frühstück: gekochter Weizenbrei, warme Kamillenbrühe mit Brot und natürlicher Beerenmarmelade.
  • Snack: eine Portion Naturjoghurt und ein ungesäuertes Brötchen.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, gedämpftes Hühnchenkotelett mit Gemüsepüree. Gemüsesalat, Trockenfruchtkompott.
  • Nachmittagssnack: Fruchtfleischsaft und ungesüßte Babykekse.
  • Abendessen: ein Stück gedünsteter magerer Fisch, Weizenbrei, Rübensalat.
  • 2 Stunden vor dem Schlafengehen können Sie etwas fettarmen Kefir trinken.

Diät für Jugendliche ab 7 Jahren

Ernährungsumstellungen und psychischer Stress in der Schule sind zwei häufige Ursachen für Verstopfung bei einem Schüler. Im Schulunterricht können Sie sich nicht immer an die richtige Ernährung halten. Um Ihren Teenager vor den Auswirkungen einer unregelmäßigen Nahrungsaufnahme zu schützen, müssen Sie ihm Behälter mit Lebensmitteln geben. In den Pausen kann der Schüler dann zu einer bestimmten Zeit frei einen Snack zu sich nehmen..

Hier ist eine Liste von Beispielmahlzeiten, die in der Schule nicht erhitzt und für ein Kind mit Verstopfung empfohlen werden können:

  • Gemüsepfannkuchen;
  • Selbstgemachter Joghurt;
  • Obstsalat;
  • Gemüsesalat mit Sonnenblumenöl.

Die richtige Ernährung und gesunde Ernährung geben dem Schüler einen Aktivitätsschub, helfen, sich auf die akademischen Leistungen zu konzentrieren und das erlernte Material zu assimilieren.

Wie man ein Kind füttert - Prinzipien der Produktauswahl

Die Hauptbedingung für die Beseitigung von Verstopfung ist die Organisation eines angemessenen Ernährungs- und Trinkregimes. Je mehr Flüssigkeit Sie verbrauchen, desto schneller normalisiert sich der Darm wieder. Für das Menü eines zweijährigen Babys werden Gelee, Kompotte, Tees und spezielles Kinderwasser empfohlen. Die richtige Menge an Produkten muss nicht nur beachtet werden, sondern auch deren ausreichende Menge

Dies ist besonders wichtig für Kinder mit Appetitlosigkeit und für Babys mit kleinen Zehen - sie benötigen eine leichte Erhöhung der Portionen

Produkte, die Verstopfung hervorrufen, werden ausgeschlossen und durch nützliche ersetzt:

Es ist besser, Brot in Form von Crackern oder leicht abgestanden zu verwenden. Hefefreie Brotsorten, Lavash, Vollkornbrot und Roggenbrot werden bevorzugt.

  • Für Getreide werden nur Vollkornprodukte verwendet. Getreidegerichte verbessern die Peristaltik nicht.
  • Kefir wird Kindern ausschließlich an einem Tag verabreicht, zwei Tage haben den gegenteiligen Effekt.
  • neutrale Produkte umfassen Fleisch, Fisch, Hüttenkäse, abgestandenes Brot; Fisch und Fleisch werden in Maßen empfohlen - sie wählen Ernährungsarten: Huhn, Truthahn, Kalbfleisch, Kaninchen, Seehecht, Pollock.
  • Pflaumen, die für ihre abführende Wirkung bekannt sind, müssen in der Ernährung frisch, Kompott, Desserts enthalten sein;
  • Kleie von Getreide wird notwendigerweise als Zusatz zu der Diät verwendet - sie werden täglich ein Teelöffel davon zu Fertiggerichten gemischt.

Fermentierte Milch und Milchprodukte

Milch, insbesondere Vollkuh- und Ziegenmilch, ist eine der Ursachen für Verstopfung bei Babys. Wenn Sie es für eine Weile vollständig aus der Ernährung streichen, können Sie verstehen, ob es die Ursache für Verstopfung ist. Während der Diät wird Vollmilch vollständig eliminiert, die Verwendung von fettarmer und pasteurisierter Milch wird minimiert.

Fermentierte Milchprodukte werden in jeder Menge gezeigt, aber Sie müssen ihre Frische streng überwachen und es ist wünschenswert, dass sie hausgemacht sind. Probiotika und Milchsäurebakterien können eine gute Ergänzung des Menüs sein..

Für die Ernährung werden ballaststoffreiche Getreideprodukte empfohlen: Haferflocken, Buchweizen, Weizen, Hirse, Mais, Gerste, Perlgerste. Reis und Grieß sind kontraindiziert. Nudeln, Mehlgerichte, Nudeln und Nudeln werden nicht empfohlen

Gemüse und Früchte

Sie werden frisch, gedünstet, gekocht, gebacken sowie in Kompott und Gelee verwendet. Gekochte Rüben und Karotten erzielen die beste Wirkung. Zucchini, Blumenkohl, Kürbis und Brokkoli werden ebenfalls empfohlen. Kartoffelgerichte sind vom Diätmenü ausgeschlossen und werden durch anderes Getreide und Gemüse ersetzt.

Sind von der Diät ausgeschlossen, haben einen fixierenden Effekt und verursachen eine erhöhte Gasproduktion

  • frisch gebackene Mehlprodukte;
  • Kohl, frisch und Sauerkraut;
  • frische Äpfel, Birnen, Trauben, Hartriegel, Blaubeeren;
  • alle Hülsenfrüchte: Erbsen, Bohnen, Kichererbsen, Bohnen, Linsen;
  • fetter Fisch oder Fleisch;
  • Hartkäse.

Wenn das richtige Tagesschema eingehalten wird, wird der rechtzeitige Stuhlgang schneller reguliert und normalisiert:

  • Mahlzeiten sollten in regelmäßigen Abständen arrangiert werden;
  • die Gewohnheit entwickeln, zu einer bestimmten Zeit, vorzugsweise morgens, auf die Toilette zu gehen;
  • Beginnen Sie den Tag, indem Sie morgens auf leeren Magen spezielles Babywasser einnehmen.

Und das Dessert?

Bei Verstopfung sind die meisten süßen Früchte, Schokolade, Birnen, Granatäpfel, Blaubeeren, Quitten und Mehlprodukte ausgeschlossen. Empfohlene Desserts:

  • Kompotte, Gelees, Sirupe, hausgemachte Konfitüren;
  • fügen Sie Honig zum Brei hinzu, nicht Zucker;
  • mit Honig gebackene Äpfel;
  • Marmeladen;
  • eingeweichte, gekochte oder gemahlene Pflaumen, Feigen, getrocknete Aprikosen-Rosinen.

Diät gegen chronische Verstopfung bei Kindern im Alter von 1-3 Jahren: Behandlungsmenü und Ernährungsmerkmale

Das Problem der Verstopfung ist in jedem Alter relevant - sowohl Kinder als auch Erwachsene leiden unter diesem Problem. Warum es so aussieht und wie man mit dieser Geißel umgeht, die Säuglinge überwältigt hat, die noch keine Ergänzungsnahrungsmittel probiert haben, haben wir Ihnen bereits in früheren Artikeln gesagt.

Verstopfung ist nicht ausschließlich ein Problem für Erwachsene - sie kann auch bei kleinen Kindern auftreten

Sobald Ballaststoffe im Körper von Säuglingen auftreten und dies während der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln geschieht, verschwinden in der Regel alle Probleme mit dem Stuhl von selbst. Ballaststoffe werden im Darm nicht verdaut, was sich günstig auf die Freisetzung von Kot auswirkt. Der positive Effekt wird zu Beginn eines aktiven Lebens bei einem Baby deutlicher..

Warum Kinder am häufigsten Verstopfung haben:

  • unzureichender Wasserverbrauch;
  • eine kleine Menge an Ballaststoffen in der Nahrung;
  • geringe körperliche Aktivität.

Trinkregime

Wenn der Körper dehydriert ist, kann sich dies als Verstopfung manifestieren.

Es ist äußerst wichtig, ein angemessenes Trinkregime bereitzustellen - bringen Sie Ihrem Baby von klein auf bei, klares Wasser zu trinken. Am besten geeignet zum Trinken von Mineralwasser zum Trinken

In Bezug auf das Volumen benötigen Kinder über 3 Jahre mindestens 2 Gläser Wasser pro Tag.

Das Trinkregime ist für ein Kind jeden Alters sehr wichtig.

Berücksichtigen Sie die folgenden wichtigen Nährwertangaben:

  • Das Verbot umfasst Soda, Getränke mit hohem Zuckergehalt, Kaffee und starken Tee, da diese harntreibend sind und Dehydration und Verstopfung hervorrufen.
  • Das Trinken von kaltem Wasser wirkt sich günstig auf die Darmperistaltik aus. Warm hingegen entspannt die Darmmuskulatur und zieht schnell ein. Bei Stuhlretention wird empfohlen, kaltes Wasser auf leeren Magen zu trinken. Für Kinder unter 3 Jahren beträgt das erforderliche Volumen ½ Glas über diesem Alter - ein Glas. Es ist besser, die ersten Tests mit Wasser bei Raumtemperatur zu beginnen. Wenn das Wasser keine Wirkung zeigt, kann es je nach Gesundheitszustand allmählich kühler werden. Das Wasser sollte kalt sein, aber kein kochendes Eis. Die Wände werden durch kaltes Wasser gereizt und beginnen sich aktiv zusammenzuziehen.
  • Zu den Getränken, die abführend wirken, gehören: Rüben- und Pflaumensäfte, Kamillensud, fermentierte Milchgetränke, Trockenfruchtsud oder Kompott, Fenchel- und Dilltees. Alle Tests müssen schrittweise durchgeführt werden, wobei die Dosis Tag für Tag erhöht wird, da sonst die Verdauung noch stärker gestört werden kann.

Rote-Bete-Saft ist ein ausgezeichnetes Abführmittel

Diät

Ballaststoffe bieten dem verstopften Kind außergewöhnliche Vorteile. Diese Substanz kommt in Gemüse und Obst vor. Wir listen die Arten von Gemüse und Obst auf, die dem Körper des Kindes greifbare Vorteile bringen. Die Tabelle zeigt die Menge an Naturprodukten in Gramm, die ein Kind pro Tag benötigt:

Wie man ein Kind mit Verstopfung füttert

Der Hauptbestandteil der Ernährung sind Ballaststoffe, die die Darmmotilität verbessern und den Stuhlgang erleichtern. Es ist in allen Gemüsen, Früchten, vielen Getreidearten und Kleie enthalten. Daher müssen sie in den allgemeinen Ernährungsplan aufgenommen werden. Lebensmittel, die die höchste Menge an Ballaststoffen enthalten, müssen auf dem Esstisch des Babys vorhanden sein. Führen Sie die folgenden Lebensmittel in das Tagesmenü des Kindes ein:

  • Kohl (sowohl gewöhnlicher Weißkohl als auch Blumenkohl oder Brokkoli);
  • Beeren: Trauben, Pflaumen, Aprikosen, Melonen, Pfirsiche;
  • Früchte: Äpfel, Bananen, Orangen;
  • Gemüse (insbesondere Rüben, Karotten, Kürbisse und Kürbis);
  • Roggenbrot;
  • getrocknete Früchte: Pflaumen, Feigen, getrocknete Aprikosen, Datteln;
  • Vollkorngetreide: Gerste, Haferflocken, Buchweizen, Perlgerste;
  • Kleie;
  • fermentierte Milchprodukte: Kefir (nur frisch, sonst haben Sie den gegenteiligen Effekt!), Joghurt, fermentierte Backmilch;
  • Honig.

Ungefähre Tabelle der Naturprodukte in Gramm:

Produkt1-3 Jahre3-7 Jahre altüber 7 Jahre alt
Gesamtmenge an Gemüse250-450400-500500-600
Kartoffeln120-150200-250200-250
Frisches Gemüse50-70100-150200-250
Frische Früchte100-150150-250200-400
Getrocknete Früchte10-1515-2015-20
Säfte200200200-400

Sie können auch pflanzliche Öle und Fischöl in Ihre Ernährung aufnehmen. Viele Ärzte raten, den Morgen eines Kindes nicht nur mit einem Glas Wasser, sondern auch mit einem Glas Gemüsesaft zu beginnen (Sie können Rote Beete, Karotte, Apfel machen)..

Jedes dieser Lebensmittel wirkt sich positiv auf die Darmentleerung aus. Sie erweichen den Kot und erleichtern den schnelleren Durchgang. Auch der Magen-Darm-Trakt wird von Toxinen befreit, die Darmflora wird wiederhergestellt.

Wochenmenü für ein verstopftes Kind

Unabhängig von der Ursache der Verstopfung, ob es sich um eine Erkrankung der inneren Organe oder nur um eine Verletzung der Ernährung handelt, verschreibt der Arzt eine Diät. Mama steht vor einer schwierigen Aufgabe: ein Menü so zusammenzustellen, dass es nur erlaubte Produkte enthält und die Gerichte lecker und nahrhaft sind..

Glücklicherweise müssen Sie und ich, liebe Eltern, uns nicht den Kopf zerbrechen. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts entwickelte der Therapeut Manuil Pevzner eine Diät namens "Tabelle Nr. 3", insbesondere für Patienten mit Verstopfung und Magen-Darm-Erkrankungen.

Die angebotenen Gerichte sind auch für Kinder ideal. Wenn Sie möchten, können Sie die Ernährung jederzeit an den Geschmack Ihres Babys anpassen und diese mit der Liste der zulässigen Produkte vereinbaren.

Wir bieten Ihnen ein Beispielmenü für eine Woche an, das Sie als Grundlage für die Korrektur der Ernährung eines Kindes verwenden können..

1. Tag

Frühstück: Buchweizen, in Wasser gekocht, Vinaigrette, schwacher Tee.

Zweites Frühstück: Apfel.

Mittagessen: Suppe mit Gemüse oder fettarmer Fleischbrühe, gedünsteten Karotten, einer Scheibe trockenem Brot.

Nachmittagssnack: getrocknete Früchte (getrocknete Aprikosen, Pflaumen).

Abendessen: gedünsteter Fisch, Auflauf mit Äpfeln und Kürbis, Gemüse- oder Fruchtsaft mit Wasser verdünnt.

2. Tag

Frühstück: Hüttenkäsepudding, Rote-Bete-Kaviar, Milchtee.

Zweites Frühstück: Bratäpfel.

Mittagessen: Suppe in Gemüsebrühe mit Perlgerste, Kohlroulade, Gelee in Milch.

Nachmittagssnack: geriebene Karotten (optional mit saurer Sahne).

Abendessen: Kürbissoufflé, gedünstetes Gemüse mit Fleisch.

3. Tag

Frühstück: Rührei, Gemüsesalat, Milchtee.

Zweites Frühstück: Salat aus frischem Gemüse (Tomaten mit Gurken).

Mittagessen: Borschtsch in Gemüsebrühe, mit Kohl gedünstetes Fleisch, Trockenfruchtkompott.

Nachmittagssnack: getrocknete Früchte (Pflaumen, getrocknete Aprikosen).

Abendessen: gedünsteter Fisch, Buchweizenbrei, Tee.

4. Tag

Frühstück: In Wasser gekochte Hirse mit Äpfeln, Tomatensalat, Tee

Zweites Frühstück: Trauben.

Mittagessen: Gemüsesuppe mit Blumenkohl, Eintopf, Karotten, Apfelmousse.

Abendessen: gekochter Fisch, Karottenpfannkuchen, Trockenfruchtkompott.

5. Tag

Frühstück: Zucchinikaviar, gekochter Fisch, Pellkartoffeln, Tee.

Zweites Frühstück: Bratäpfel.

Mittagessen: Suppe mit gekochtem Hähnchen und Nudeln, Eintopf mit Gemüse und Fleisch, Kompott.

Nachmittagssnack: Rote-Bete-Kaviar.

Abendessen: magere Fleischkoteletts, gedünstete Karotten, Tee.

6. Tag

Frühstück: Haferflocken in Wasser, gekochtes Fleisch, Tee.

Zweites Frühstück: geriebene Karotten mit saurer Sahne.

Mittagessen: Eintopf mit Fleisch, Rote-Bete-Suppe in Gemüsebrühe, Kompott.

Abendessen: gekochter Fisch, Karottenpfannkuchen, Tee.

7. Tag

Frühstück: Salzkartoffeln in Uniformen, Hering, Karotten-Hüttenkäse-Soufflé, Tee.

Zweites Frühstück: frischer Kohlsalat.

Mittagessen: magere Kohlsuppe, gedünstetes Rindfleisch mit Gemüse, Kompott.

Abendessen: gedünsteter Kohl, Fleischkoteletts, gekochte Karotten, Tee.

Bieten Sie Ihrem Baby jeden Tag vor dem Schlafengehen ein Glas frischen Kefir an. Es verbessert die Verdauung und normalisiert den Stuhl.

Beispielmenü für eine Woche

Es lohnt sich, näher auf die tägliche Ernährung des Babys einzugehen. Wie man ein Kind jeden Tag füttert - unten finden Sie Beispiele für Rationen für eine Woche. Sie können eine beliebige Option auswählen.

1 Tag

  • ein Brotsandwich mit Kleie und Hüttenkäse, schwacher Tee;
  • Joghurt;
  • Gemüseeintopf, Hühnerfleischbällchen, Trockenfruchtkompott;
  • Haferkekse, Saft oder Kompott;
  • Buchweizenbrei, Kefir.

2 Tage

  • Haferflocken ohne Milch mit Pflaumen und getrockneten Aprikosen, Saft;
  • fermentierte gebackene Milch;
  • frischer Gemüsesalat, Suppe mit Fleischbällchen, Croutons, Tee;
  • Obst;
  • Vinaigrette, Tee.

Tag 3

  • Apfelpfannkuchen, Kompott;
  • Kleiebrot, Quarkmasse, Tee;
  • Gemüsesuppe, gedämpfte Fischkoteletts, Tee;
  • fermentierte gebackene Milch und ein paar Pflaumen;
  • Omelett, Saft mit Fruchtfleisch.

Tag 4

  • Brotsandwich mit Kleie und jungem Käse, schwacher Tee;
  • Joghurt;
  • magere Kohlsuppe, Gemüsesalat, gekochter Fisch, Kompott;
  • Haferkekse, fermentierte gebackene Milch;
  • Hirsebrei, Saft.

Tag 5

  • Hüttenkäse mit Früchten oder getrockneten Früchten, Kompott;
  • getrocknete Früchte;
  • Rote Beete, Buchweizenbrei mit gedämpften Hühnerschnitzeln, Kleiebrot, Tee;
  • Joghurt, etwas getrocknete Aprikosen;
  • gekochter Gemüsesalat, Saft.

6 Tage

  • Haferflocken mit Rosinen und Äpfeln, Tee;
  • Vollkornbrot mit jungem Käse, Joghurt trinkend;
  • Gemüseeintopf, gekochtes Fleisch, Kleiebrot, Kompott;
  • Obst;
  • fettarmer Hüttenkäse, Saft.

Tag 7

  • Bratäpfel, Quark, Obst und Hagebuttenkompott;
  • Joghurt;
  • Borschtsch, gebackenes Fleisch, Buchweizenbrei, Tee;
  • Gemüsesalat, Trockenfruchtsud;
  • Gemüseeintopf, Tee.

Dies ist ein indikatives Menü für die ganze Woche, das Frühstück, Mittagessen, Nachmittagstee und Abendessen umfasst. Es ist nicht notwendig, sich strikt daran zu halten - jedes Gericht kann durch ein anderes ersetzt werden.

Das Wichtigste, an das Sie sich erinnern sollten, ist die Zubereitungsmethode (Kochen, Schmoren, Backen), das Verhältnis von Gemüse, Fleisch und Getreide in der Ernährung. Es gibt viele Rezepte für spezielle Mahlzeiten, es ist leicht, geeignete für Ihr Kind zu finden. Und Sie sollten immer getrocknete Früchte geben - sie helfen gut bei Verstopfung und ersetzen Süßigkeiten perfekt.

Lesen Sie Mehr Über Tiefe Venenthrombose

Flavonoide sind Jugend, Gesundheit und Langlebigkeit eines Menschen.

Komplikationen Das Vitamin, über das jetzt diskutiert wird, wurde 1936 vor relativ kurzer Zeit vom amerikanischen Wissenschaftler Saint-Gyorgyi entdeckt.

Was ist perianale Dermatitis: Symptome und Behandlung

Komplikationen Eine Reizung des Anus ist unangenehm, aber viele Menschen konsultieren keinen Arzt zu diesem sensiblen Thema. Und vergebens, denn Juckreiz am Anus kann die Ursache vieler schwerer Krankheiten sein, die sofort behandelt werden müssen.

Varikozele: Arten von Operationen, Genesung und Prävention von Rückfällen

Komplikationen Varikozele ist eine ausschließlich männliche Krankheit, die die Durchblutung der Hoden und des Samenstrangs stört. In diesem Organ haben die Gefäße ein charakteristisches Merkmal, sie bilden einen Plexus plexus, wo Blut aus dem Hoden in den Vas deferens gelangt.